RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#61 von japro , 19.01.2006 10:26

Das schmerzt, da habe ich als armer Student so viel Geld investiert und dann hat das System eine äusserst fragliche Zukunft /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" /> und meine ganzen Gebrauchtobjektive habe ich natürlich schon gekauft, wo die Preise doch jetzt wohl in den Keller stürzen werden. /angry.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="angry.gif" /> Trotzdem kauf ich mir Heute die Dynax 9, weil gerade die vielleicht am ehesten sicherstellt, dass meine Objektive noch längere Zeit benutzen kann. Hoffentlich bleibt der Service dafür auch noch lange gewährleistet...
Wer weiss, vielleicht kann man jetzt sogar noch das ein oder andere Traumobjektiv zu einem Schleuderpreis ergattern.
*spekulation an*
Wer weiss, ob das nicht schon etwas länger geplant war und die Zusammenarbeit mit Sony sozusagen nur eine Vorbereitung darauf darstellt? Das wird ja kaum so eine spontane Sache gewesen sein mal eben das Kamerageschäft aufzugeben. Und dann bin ich eigentlich guter Dinge was Sony DSLRs angeht. Es wäre ja absurd eine Spart zu übernehmen nur um sie gleich aufzugeben, davon hätte Sony wirklich nichts.
*spekulation aus*



 
japro
Beiträge: 1.356
Registriert am: 12.10.2005


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#62 von ingobohn , 19.01.2006 10:35

Zitat von japro
Wer weiss, ob das nicht schon etwas länger geplant war und die Zusammenarbeit mit Sony sozusagen nur eine Vorbereitung darauf darstellt?


Davon kannst Du zu 110% ausgehen!

So wie auch Zeiss nicht "einfach so" ZF-Objektive für Nikon fertigt. Nikon hat mit denen sicher Vorgespräche geführt, weil sie schon länger planten, den analogen Sektor aufzugeben.



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#63 von Marcus , 19.01.2006 10:47

Es ist schade zu hören, daß Minolta nun doch vom Markt verschwindet, aber es war schon seit der KoMi-zeit nicht mehr das Gleiche wie früher!

Wenigstens habe ich es geschafft meine Dynaxausrüstung zu "normalen" Preisen zu verkaufen, jetzt wird der Wertverlust wohl noch viel höher... /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />
Jetzt brauche ich mich wegen des Wechsels vor 2 1/2 Jahren wirklich nicht mehr zu ägern.

Viel Glück an alle treuen Minoltaner hier, auf das ein würdiger Nachfolger komme, egal was vorne für eine Marke draufsteht! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" /> clover

Ich hoffe nur, daß das Forum hier bestehen bleibt!? /unsure.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="unsure.gif" />



Marcus  
Marcus
Beiträge: 1.296
Registriert am: 28.10.2002


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#64 von japro , 19.01.2006 10:47

Hmm, eigentlich mache ich mir jetzt über die Frage der Gehäuse weniger sorgen. Aber wie sieht es mit Objektiven aus? Wirklich besch**** wäre es, wenn es auf einmal nur neue Billigsuperzooms gibt. Aber richtig geil wäre eine Kombination. Also ein Zeiss SSM oder so /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



 
japro
Beiträge: 1.356
Registriert am: 12.10.2005


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#65 von mts , 19.01.2006 10:50

Dass Konica-Minolta sich mehr und mehr aus dem Privatkundengeschäft zurückziehen wird, ist ja schon länger bekannt. Das heißt ja nicht, dass das Dynax-System stirbt, sondern einen neuen Namen bekommt:

Zitat von konicaminolta.com/releases/2006/0119_03_01.html
In this relation, we have decided to withdraw from camera business except for digital SLR cameras and interchangeable lenses produced for Sony.


Neue Dynax-Kleinbildkameras wird es nicht mehr geben, aber das war ja wohl ohnehin klar. Dynax-DSLR werden zukünftig von Sony vertrieben und tragen den Markennamen Sony, das muss ja nicht von Nachteil sein. Wenn Sony die Möglichkeiten hat, die Produkte auf den Markt zu bringen, die Minolta und Konica-Minolta in der Entwicklung hatten, aber aufschieben mussten, soll uns das doch recht sein. Abwarten.



mts  
mts
Beiträge: 3.087
Registriert am: 05.02.2003


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#66 von Sonnenkind ( gelöscht ) , 19.01.2006 10:51

Ich bin der Meinung, Sony wäre gut beraten, Bajonett und Markenname bestehen zu lassen, denn

1.) Sind nicht die Neueinsteiger die "guten" Kunden, sondern die wirklichen Freaks und wenn die alle Objektive neu brauchen, wechseln sie zu Canon
2.) Ich denke der Name "Minolta" (nicht "KonicaMinolta" ist in der Branche einiges wert, in den aufstrebenden osteuropäischen Volkswirtschaften ist der Name im Kamerabau bereits etabliert und in D kennt ihn auch jedes Kind.

Ach, und noch einen für Ingo /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />
ZITAT"Fange nie ein fallendes Messer" (Kostolany)[/quote]

Diese Börsenweisheit bezieht sich nur auf den Aktienkurs und die Entscheidung, das Kamerageschäft abzugeben, wurde von der Börse ja honoriert. 3% sind gewaltig!
Also nix mit fallendem Messer, zumindest nicht aus Aktionärssicht!



Sonnenkind

RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#67 von Bernd , 19.01.2006 10:53

@fwiesenberg

ZITATUm das Forum mache ich mir auch etwas Sorgen.
Nicht etwa, daß uns der Gesprächsstoff ausgehen würde... 
Wird es nicht auch von KoMi bisher gesponsort? [/quote]

Ein klares Nein!

Frank hat von Anfang an viel Wert darauf gelegt, ein unabhängiges Forum zu führen. Und das ist bis heute so geblieben.

Einzig zu unserem aktuellen Foto-Wettbewerb hat u.a. KonicaMinolta netter Weise ein paar Gewinne beigesteuert (ist allerdings keine Dynax 7D dabei /blum.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blum.gif" /> )



 
Bernd
Beiträge: 1.593
Registriert am: 10.07.2002


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#68 von gromit , 19.01.2006 10:53

Zitat von schmidi
Das erste was Sony macht sind DSLR rausbringen mit den Sony Speicherchip, dann müssen alle neue Speicher kaufen und Sony verdient wieder Geld. Die haben ja selber keines mehr.


Sony ist doch nicht blöd. Die wissen genau, daß man in der oberen Preisklasse mit dem MemoryStick nix werden kann, deshalb haben die großen Modelle wie V3 und R1 (auch schon die 828) alle CF-Karten. Ist also unnötige Panikmache.

Daß Sony vernünftige Kameras bauen kann haben damals die DSC-D700 und 770 gezeigt, aber die waren zu früh und auch zu teuer, zudem Sony als Fotomarke einfach nicht etabliert.

Mein Tag ist trotzdem versaut. Hatte ja schon mit einer D200 geliebäugelt, nur werde ich jetzt die 7D nicht mehr zu einem gescheiten Preis verkauft bekommen ...



gromit  
gromit
Beiträge: 489
Registriert am: 10.06.2005


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#69 von Snooper ( gelöscht ) , 19.01.2006 10:55

Mein alter Herr (seit '71 Minoltaner) hat schon herumgemosert, als es
"KonicaMinolta" hieß... wat nu wenn "Sony" draufsteht? /ninja.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ninja.gif" />

Ich denke allerdings positiv- Sony wird sicherlich stark in die DSLR
Sparte vordringen. Im Marketing sind sie unbestritten- siehe z.B. Playstation,
PS2 oder PSP.
"Die" haben Sega vernichtet und Nintendo ein gewaltiges Stück vom Kuchen
abgezwackt.

Ach... wie auch immer... /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />

MfG,
Dan
PS: ... Japaner... http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,...,396005,00.html



Snooper

RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#70 von Bingenpop , 19.01.2006 10:59

ZITAT: "auf jeden Fall soll Sony das Geschäft mit digitalen Spiegelreflexkameras von Konica Minolta weiterführen. Sony will nach den Angaben von Konica Minolta weitere digitale SLRs entwicklen, mit denen Nutzer des Maxxum/Dynax-Objektivsystems die Objektive weiter einsetzen können sollen."

Also ist doch alles bestens!

Es haben sich doch alle mit dem Namen "KonicaMinolta" abgefunden und so werden sich auch alle mit "SonyMinolta" oder nur "Sony" abfinden.

ES GEHT DOCH UM FOTOGRAFIE!

Klar man möchte, dass das wofür man sich entschieden hat auch das BESTE ist aber es kommt manchmal anders

Und die Kameras die wir zu Hause haben werden nicht plötzlich alle den "Geist" aufgeben (die können ja nicht lesen)

Also freut euch auf neue, schöne Kameras UND vergesst das FOTOGRAFIEREN nicht



Bingenpop  
Bingenpop
Beiträge: 19
Registriert am: 29.11.2004


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#71 von gromit , 19.01.2006 11:03

Zitat von Jazzi
Glaubt denn einer die Entwickler der Dynax 5D/Dynax 7D und was auch immer geplant war sitzen jetzt auf der Straße und Sony entwickelt selber? /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />


Ich denke mal nicht, denn das ist ja das was Sony eben nicht kann. Die können gute CCDs bauen, nur selbst nicht ordentlich nutzen, wie man sehr schön am Beispiel der Sony V3 im Vergleich mit der Canon G6 sehen kann. Beide nutzen den gleichen Sony-Sensor, aber die Canon hat die bessere Bildqualität.



gromit  
gromit
Beiträge: 489
Registriert am: 10.06.2005


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#72 von MikeB ( gelöscht ) , 19.01.2006 11:05

Zitat von das Auge
Ingo /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />

ja Du hast recht, man wird sich in den naechsten Zeit vor Angeboten kaum retten koennen. Die Hysterie wird wohl erst in 2, 3 Monaten anfangen, was uns nur zu Gute kommen wird.
Ich bleibe Minolta treu /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />


Ich bleibe auch Minolta treu.

Habe so viel Equpment, eigendlich interessiert mich das alles gar nicht.

Ich möchte die nächsten Jahre eh keine Digitale. (Filme werde ich bald auch genug haben /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> )

Werde jetzt mal in Ruhe abwarten, es kann ja sein dass sich jetzt die nächsten Monate interesannte Gelegenheiten für das eine oder andere Objektiv auftun.

Warten wir mal ab, das frist alles kein Brot, und es wird nie so heiß gegessen wie gekocht wird.

Wenn es in paar Jahren dann eine Sony mit Minolta Bajonett wird, die ich mir zulege, was solls?! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



MikeB

RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#73 von Jazzi , 19.01.2006 11:08

Zitat von japro
Hmm, eigentlich mache ich mir jetzt über die Frage der Gehäuse weniger sorgen. Aber wie sieht es mit Objektiven aus?


Zitat von Sony Global
On the basis of its ongoing "selection and concentration", Konica Minolta Group will concentrate on its core "business technologies" field and its strategic "optics and display devices" field and withdraw from camera business*** as of March 31, 2006. 

***  Excludes production of digital SLR cameras and interchangeable lenses for Sony



Soll heißen ab dem 31.3.2006 zieht sich Komi aus der Kamerasparte zurück - abgesehen von der Produktion von digital Spiegelreflexkameras und Objektiven für Sony.
Also Hersteller von Kamera und Linsen ist und bleibt Komi, oder übersetze ich das falsch? /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />



Jazzi  
Jazzi
Beiträge: 429
Registriert am: 16.05.2005


RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#74 von valmont ( gelöscht ) , 19.01.2006 11:12

Zitat von Jazzi

Zitat von Sony Global
On the basis of its ongoing "selection and concentration", Konica Minolta Group will concentrate on its core "business technologies" field and its strategic "optics and display devices" field and withdraw from camera business*** as of March 31, 2006. 

***  Excludes production of digital SLR cameras and interchangeable lenses for Sony



Soll heißen ab dem 31.3.2006 zieht sich Komi aus der Kamerasparte zurück - abgesehen von der Produktion von digital Spiegelreflexkameras und Objektiven für Sony.
Also Hersteller von Kamera und Linsen ist und bleibt Komi, oder übersetze ich das falsch? /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />



Stimmt, meiner Meinung nach heißt es das auch.
Na dann würde sich ja wirklich "nur" der Name ändern.



valmont

RE: Minolta gibt sein Kamera- und Foto-Geschäft auf

#75 von gromit , 19.01.2006 11:12

Zitat von Bingenpop
Es haben sich doch alle mit dem Namen "KonicaMinolta" abgefunden und so werden sich auch alle mit "SonyMinolta" oder nur "Sony" abfinden.

ES GEHT DOCH UM FOTOGRAFIE!


In der aktuellen Ausgabe des Fotomagazin ist eine Montage zu sehen, die jetzt von der Realität eingeholt wird (Seite 62).

Mir war das eingentlich auch schon immer egal welche Marke da drauf stand (solange es nicht Canon ist), wenn die Kamera das hatte was ich mir wünschte.

Die Frage die jetzt bleibt: Was passiert mit der Objektivsparte? Oder kommen wir auch diesem Weg jetzt dann doch zu Zeiss-Optiken? Sony ist ja kein Optikhersteller, Minolta schon. Kommt da wieder Cosina ins Spiel? Wir werden sehen.

Die Preise für gebrauchte Minolta-Optiken werden sicher jetzt wieder in den Keller rutschen ...



gromit  
gromit
Beiträge: 489
Registriert am: 10.06.2005


   

Sony World Photography Awards in Berlin 2017
Unterforum Bildbearbeitung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen