RE: Die besten MF-Objektive

#1 von Juergen.M ( gelöscht ) , 10.05.2005 09:32

Hi,

heute mal was ganz anderes: was waren / sind Eurer Erfahrung nach die besten (postet auch ruhig negative Erfahrungen) Objektive der MF-Reihe (MC- und MD-Serie).

Ich will mal gleich dazu meinen "Senf" hinzugeben bzw. anfangen:
das 21er Weitwinkel mit Floating Elements hatte ich zu MF-Zeiten - einfach GENIAL in Abbildungsleistung und Lichtstärke. Leider habe ich im Netz nur noch ein Bild gefunden, aber keine "Leistungsdaten".

Danke und LG
Jürgen

P.S. Wo gibt's ne gute Übersicht der gefertigten MF-Objektive?


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f40t7572p88301n1.jpg 

Juergen.M

RE: Die besten MF-Objektive

#2 von Mark , 10.05.2005 09:36

na da schreib ich doch auch was dazu, mein Liebling ist das MD f2.8/24 VFC. Das liebste Schätzchen in meiner Tasche neben MD f1.7/50 und MD f2.0/85.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Die besten MF-Objektive

#3 von XJVolker , 10.05.2005 11:17

MD 2,8 24
MD 1,4 oder 1,7 50mm nach Laune
MD 2,0 85
MD 4,0 100 Makro
und mich überrascht immerwieder das MD 3,5-4,5 35-105, das AF war dagegen eine reine Enttäuschung
MC 3,5 50 Makro, ist so wunderbar massiv

eigentlich ja fast alle MD-Objektive!
lg
Volker



XJVolker  
XJVolker
Beiträge: 126
Registriert am: 23.07.2003


RE: Die besten MF-Objektive

#4 von archisch , 10.05.2005 11:23

Also ich habe:

MD 2,8/24 - sehr gut für Architektur, fast keine Verzeichnung
MC 2,8/28 - nehme ich relativ selten
MC 2,8/35 - für Landschaftsaufnahmen, eigentlich auch gut
MC 1,7/50 - nehme ich hauptsächlich in Retrostellung für Makroaufnahmen
MD 1,4/50 - schönes Objektiv, nehm ich aber auch selten, nur bei schlechtem Licht
MC 2,5/100 - mein Lieblingsobjetiv
MC 2,8/135 - für Haustiere etc. - gut
MC 4,0/200 - für Tiere, tlw. Landschaft, Sport, eigentlich immer schöne Aufnahmen
Spiegel 8,0/500 - sehr selten benutzt, weil ich immer Schwierigkeiten mit der Scharfeinstellung und mit Verwackeln hatte.

Falls es interessiert, kann ich die mal fotografieren und zumailen.

Viele Grüsse
Gerd



 
archisch
Beiträge: 349
Registriert am: 29.11.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#5 von Dennis , 10.05.2005 12:25

Zitat von Juergen.M
Wo gibt's ne gute Übersicht der gefertigten MF-Objektive?


Hier

Ist zwar noch eine Baustelle, und ein paar kleine Korrekturen muß ich auch noch machen, und die Zooms, die Spiegel-Teles und die Balgenköpfe müssen auch noch dazu... gut Ding braucht Weile.



Dennis  
Dennis
Beiträge: 5.313
Registriert am: 17.11.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#6 von 01af , 10.05.2005 12:31

Unter den Rokkor-Objektiven für das Minolta-SR-System gibt es eigentlich kaum irgendwelche faulen Eier -- da sind im wesentlichen alle sehr gut. Nichtsdestotrotz sind sie natürlich nicht alle exakt gleich, und somit gibt es zwangsläufig einige, die noch besser sind als die anderen.

Das von Jürgen bereits genannte MC W.Rokkor-NL 1:2,8/21 mm gehört ohne Zweifel dazu. Es hat 12 Linsen in 9 Gruppen, davon ist eine Gruppe sogar dreilinsig (was sehr aufwendig in der Fertigung ist). Außerdem war es das erste Minolta-Objektiv mit Floating Focusing, welches die typische Maßstabsabhängigkeit derartiger Retrofokuskonstruktionen ad acta legte. Das heißt, es entfaltet über den gesamten Einstellbereich eine gleichmäßig hohe Leistung mit geringer Bildfeldwölbung. Das spätere MD W.Rokkor 1:2,8/20 mm ist auch gut. Es erreicht aber zugunsten einer erheblich kompakteren Konstruktion nicht mehr ganz das exorbitante Leistungsniveau des alten 21ers, welches sich ohne Mühe mit dem Leitz Elmarit-R 1:2,8/19 mm messen kann.

Auch das neunlinsige MC W.Rokkor-SI oder MD W.Rokkor 1:2,8/24 mm, welches es bei stets identischer Optik in mehreren Fassungsvarianten gibt (darunter auch das MC VFC und das MD VFC), genießt einen Ruf wie Donnerhall. Zusammen mit dem MC Fish-eye Rokkor-OK 1:2,8/16 mm war es diese Konstruktion, die Leitz Anfang der '70er Jahre davon überzeugte, daß Minolta der richtige Partner für eine Kooperation mit ihnen sei. Bis heute gibt es nur ganz wenige 24-mm-Komstruktionen, die den Neunlinser von Minolta noch (geringfügig) übertreffen. Das elflinsige 16-mm-Vollformatfischauge hingegen ist bis heute unübertroffen. Das heutige AF Fish-eye 1:2,8/16 mm enthält immer noch denselben Linsensatz wie einst sein MC-Urahn von 1970.

Unter den Standardobjektiven ist das allerbeste nach meinem Dafürhalten das MC Rokkor-PG 1:1,4/50 mm, ganz dicht gefolgt vom MC Rokkor-PG 1:1,2/58 mm, dem frühen MD Rokkor 1:1,4/50 mm (mit 55 mm Filtergewinde) ... und nicht zuletzt dem unscheinbaren MC Rokkor-PF 1:2/50 mm, von dem das Gerücht nicht auszurotten ist, es sei identisch mit dem ursprünglichen Leitz Summicron-R 1:2/50 mm von 1964 (keine Ahnung, ob das stimmt -- vermutlich nicht ... aber möglich wär's). Das MC Rokkor-PF 1:1,4/58 mm ist auch sehr ordentlich, zeigt aber leichte Schwächen bei voller Öffnung -- sechs Linsen reichen für Blende 1,4 eben doch nicht wirklich aus. Es ist trotzdem sehr beliebt bei Bokeh-Connaisseuren und allen, die in der Bildwiedergabe-Charakteristik den Charme der '60er und '70er Jahre suchen.

Weitere Objektive mit einem sagenhaft hohen Leistungsniveau sind das MD Rokkor 1:2/85 mm (deutlich besser als das beliebte, aber nicht soo tolle MC Rokkor-PF 1:1,7/85 mm), das MD Macro Rokkor 1:4/100 mm und das späte MC bzw. frühe MD Tele Rokkor 1:2,8/135 mm -- das mit den vier freistehenden Linsen. Und natürlich das MC oder MD Apo Tele Rokkor 1:5,6/400 mm.

Zu den Objektiven, die nicht ganz so exzellent sind (aber natürlich dennoch nicht schlecht), gehören die schon erwähnten MD 20 und MC/MD 1,7/85, außerdem das MC/MD Macro 3,5/100 sowie die beiden Versionen des MC/MD 4,5/300.

Eine gute (englischsprachige) Website:
MinMan -- Manual Minolta

-- Olaf



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Die besten MF-Objektive

#7 von tschicken , 10.05.2005 13:07

Da möcht' ich doch auch mal meinen Senf dazu geben (ohne für mich allzu grosse Kompetenz in Sachen Minolta MF-Lineup in Anspruch zu nehmen - dazu hab ich einfach zu wenig Linsen)

Meine Lieblings-Linsen stellen zugleich auch das Set dar, mit dem ich meistens unterwegs bin. Als da wären:

Das bereits angespochene MD W. Rokkor 24/2.8. Daran gibt's einfach nix auszusetzen (okay, die rotierende Frontlinse, aber ich verwende eigentlich nie Polfilter) - Schärfe, Kontrast, keine stürzenden Linien, ziemlich kompakt - Herz, was begehrst? /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />

Das MC Rokkor 50/1.7. Später vertreter der MC Ära, also nicht ganz so schwer, trotzdem solide zumindest abgeblendet rattenscharf und für lau zu haben. Klar, da 58/1.2 ist ein Sahneteil, aber bei der Grösse für mich einfach zu wenig universell, das 50/1.2 will erstmal gefunden werden (und zwar erschwinglich). 1.4er hatte ich bis jetzt nur das 58mm und war nicht so begeistert (fragt mich nicht mehr warum, war' wohl Bauchgefühl /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />,fühlte mich damals wohl mehr zum 1.2er hingezogen...). Olafs Begeisterung für ie f2-Version kann ich irgendwie nicht teilen - das 1.7er ist auch nicht viel grösser, auch nich weniger scharf (zumindest nicht auf meinen Bildern) und diese doofen 5 Blendenlamellen - Bokeh-Theorie hin oder her, DAS sieht man, und mich stört's.

Last but not least dasoft verramschte MC Tele-Rokkor 135/3.5. ebenfalls chön chaf, vergleichsweise kompakt, die eingebaute Geli bietet zumindest mechanischen Schutz, und 135 ist halt einfach 'ne tolle Brennweite /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> . Gut, das 2.8er soll auch nicht wesentlich schlechter sein, geht aber auch für etwas mehr über den Ladentisch (beim 3.5er ist mit etwas Glück ein 5€-deal in der Bucht drin) - und ist das nicht auch ein Teil des Minolta MF-Mythos; Diese Preziosen, die vom Nikon- und Leicageilen MF-Krösus unbeachtet auf ihren Glücksritter warten, die den Frosch zur Prinzessin küren? ... na gut, die Geühlsduseleien haben schon ihren eigenen thread.. /laugh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="laugh.gif" />

Paule.



 
tschicken
Beiträge: 893
Registriert am: 20.10.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#8 von ingobohn , 10.05.2005 13:33

So - etwas untypisch - werfe ich hier mal ein Zoom in die Runde, nämlich das MD 4/24-50. Qualitativ (optisch, mechanisch) erstklassig. Ein Forumsmitglied hat mich auf das Schnäppchen aufmerksam gemacht, gell Wilfried? /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> Ich bin so begeistert von dem Ding, daß ich mir nachträglich auch die AF-Version davon gekaft habe, die ähnlich gut ist.
Unterwegs in der Stadt mit einer XD7 ist das meine Idealkombo.

Von den FBW wurden schon so viele erwähnt, daß ich die mal außen vor lasse.

EDIT: Ach so, das MD 50-135er habe ich noch vergessen. Habe allerdings erst erste Tests gemacht, muß ich noch genauer testen, aber die ersten Bilder sind vielversprechend. Außerdem eine ideale Ergänzung "nach oben" zum o.g. 24-50er.



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Die besten MF-Objektive

#9 von fwiesenberg , 10.05.2005 23:15

Nun auch mein Senf:

Festbrennweiten:

24mm Minolta MD W.Rokkor 1:2,8 --- dazu ist eigentlich schon alles gesagt worden!
35mm Minolta MD W.Rokkor 1:2,8 --- ist mir subjektiv etwas lieber als das
35mm Minolta MD W.Rokkor 1:1,8 ---- das ich durchaus noch von der Abbildungsleistung, vor allem auch wegen der Lichtstärke, schätze
50mm Minolta MD Rokkor 1:1,4 --- ist als Normalobjektiv ganz ok, aber das
50mm Minolta MD Macro Rokkor 1:3,5 --- isteinfach vielseitiger einsetzbar /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />
58mm Minolta MC Rokkor 1:1,2 --- da ich sehr oft in Innenräumen ohne Blitz fotografieren muß, ist das Ding ebebso wie das 85mm erste Wahl für mich (das 50mm Minolta MD 1:1,2 leistet sich zu deutliche Schwächen bei Offenblende); dazu schätze ich die sehr massive Ausführung /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />
85mm Minolta MC Rokkor 1:1,7 --- wie gesagt: viel Indoor... und das "Heavy-Metal-Anfühl-Gefühl"...
100mm Minolta MD Macro Rokkor 1:3,5 --- mein "Lieblings-Macro"! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />
135mm Minolta MD Rokkor 1:2,8 --- muß ich wohl auch nichts mehr zu sagen...


Zooms:

35-70mm Minolta MD Zoom 1:3,5 --- das haben wir eigentlich im Forum auch schon ausreichend diskutiert, oder?!?
50-135mm Minolta MD Zoom 1:3,5 --- mein Geheimtip! Gute Abbildungsleistung im interessanten Brennweitenbereich und nicht zuviel "Lichtverlust" im Vergleich zum 135mm 1:2,8 /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />
75-200mm Minolta MD Zoom 1:4,5 --- gute Abbildungsleistung zum fairen Preis


Weiter kann ich aus eigener Erfahrung mangels "Masse" leider (noch) nichts beitragen...



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#10 von stevemark , 14.04.2009 16:20

Ob es nun die besten sind oder nicht kann ich nicht beurteilen (im Gegensatz zum AF-System habe ich mit dem MF-System relativ wenig Erfahrung), aber wenn ich nur fünf meiner Minolta-MF-Objektive behalten dürfte, so wären es wohl die folgenden:

MC W.Rokkor 2.8/21mm
MC W.Rokkor 2/28mm
MC Rokkor 1.4/50mm
MD Rokkor 1.7/85mm
MD 2/135mm

Damit hätte ich jene Brennweiten abgedeckt, die mir in der Reportage/Portraitfotografie die wichtigsten sind.

Die nächsten fünf in meiner persönlichen Rangliste wären dann ...

MD 2.8/24mm
MC 1.4/58mm (interessant wegen der bei offener Blende etwas weicheren "60er-Jahre-Charakteristik" und der etwas längeren Brennweite)
MD 2.5/100mm
MD 2.8/135mm (Vierlinser)
MC 4.5/300mm

Weitere sehr schöne Objektive - die ich aber nicht habe - wären wohl ...

MC 4/17mm
MC 1.8/35mm
MC 1.2/58mm (leider radioaktiv ...)
MD 2.8/200mm
MD 5.6/400mm APO

Ich bin gerade daran, die wichtigsten Infos zu diesen Objektiven im Net zusammenzutragen und in konzentrierter Form zugänglich zu machen ...

Gr Steve

EDIT 2015: das MC 1.2/58mm ist nach allen bisher bekannten Messungen NICHT radioaktiv; meine damalige Aussage beruhte auf falschen Vermutungen im Internet: Das Objektiv weist einen deutlichen Gelbstich auf, der aber auf nicht-radioaktive hochbrechende Spezial-Gläser zurückzuführen ist!


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#11 von opelgt , 14.04.2009 19:23

In den letzten Jahren haben viele Objektive den Weg zu mir gefunden, die für mich in den 80er Jahren nahezu unerschwinglich waren. Die
Digitalumsteiger und die Bucht haben es preiswert möglich gemacht

Den Weg von der Vitrine in die Fototasche finden in letzter Zeit aber vorwiegend die "unspektakulären" Rokkore. Auch wenn ich die Haptik und
die Qualität der lichtstarken Objektive schätze, verzichte ich häufig auf das (für mich nervige) hohe Gewicht und den größeren Platzbedarf.

Meine Turnschuhzoom-Ausrüstung:

MC W.Rokkor-SI 1:2,8/24 mm
MC 2,8/35 oder MC Rokkor-PF 1:2/50 mm
MC 2,5/100

Zoom-Ausrüstung:

MD 24-50
MD 50-135 oder MD 75-200mm


Wenn ich unabhängig von den oben genannten Kriterien eine Bestenliste aufstellen müsste:


MC W.Rokkor 2.8/21mm
MC W.Rokkor-SI 1:2.8/24 mm
MC W.Rokkor 2/28mm
MC Rokkor-PG 1:1.4/50 mm
MC Tele Rokkor-PF 2.5/100mm
RF Rokkor 5.6/250mm


Zoom Objektive

MD Zoom Rokkor 4/24-50
MD Zoom Rokkor 3.5/35-70
MD Zoom Rokkor 4.5/75-200


 
opelgt
Beiträge: 2.424
Registriert am: 16.09.2005


RE: Die besten MF-Objektive

#12 von Neki , 14.04.2009 20:41

Okay, dann will ich auch mal:

Bei mir gibts eigentlich nichts Spektakuläres. Viele, mitunter sehr hochwertige Objektive hab ich zwischenzeitlich abgegeben, weil ich eigentlich Nutzer und kein Sammler bin und ich mich auf die Teile konzentrieren wollte, die ich tatsächlich einsetze. "Konsequenterweise" hab ich dann doch ein bisschen irrational selektiert und mich auf die erste MD-Generation (bzw. MD I UND MD II nach Dennis) kapriziert. Entsprechend bin ich meist unterwegs mit drei oder vier von den folgenden:

MD W-ROKKOR 4/17
MD W-ROKKOR 2.8/20
MD W-ROKKOR 2.8/24

17 und 20mm natürlich seltenst gemeinsam, meist nur das 20er, an dem ich die Kompaktheit sehr schätze. Optisch mag das MC 21mm etwas besser sein, aber mir reichts, und ich ziehe die Unauffälligkeit des Kleinen vor.

28mm hab ich schon ewig nicht mehr als Festbrennweite benutzt. Irgendwann möchte ich wieder ein f2/28 haben, das hatte ich als MD plain mal abgegeben, weil ich das "Drehgefühl" beim Fokussieren des MD W-ROKKOR f2.8/28mm schöner fand..

MD W-ROKKOR 1.8/35
MD ROKKOR 1.4/50
MD ROKKOR 2/85 wg. Lichtstärke, was sonst. Wenn ich zur Blauen Stunde spazieren gehe, wird es gerne mal etwas später, da sind die drei fast immer mit dabei. Bleibt ja noch halbwegs kompakt im Vergleich zu einer AF-Ausrüstung.. Ein f1.2 50 oder 58mm könnte sich gerne dazu gesellen, hat sich aber bislang nicht ergeben.

Mitunter gehe ich auch mit MD 2/45 an einer XG9 oder XD7 ohne Winder, als kompakteste Lösung.

Tagsüber ist das MD ZOOM 3.5-4.5/28-85 häufig mein Immerdrauf. Ich finde es echt gut, insb. ein wenig abgeblendet, und der Brennweitenbereich kann schon was. Das sehr gute MD ZOOM ROKKOR 3.5/35-70 hab ich wg. des zu geringen Zoombereichs abgegeben, und vom Gewicht und den Maßen her ist es ja auch kaum kleiner als zwei kleine Festbrennweiten. Das MD ZOOM (ROKKOR) 4/24-50 steht auch noch auf meiner Wunschliste.

Darüber habe ich nur noch das MD TELE ROKKOR 2.8/135, den Vierlinser. Habe sogar das f2.0 abgegeben, weil ich das Große nicht so schnell Fokussieren konnte (eine Art anatomisches Problem: Das 2.8er fokussiere ich mit Daumen und Zeigefinger, beim f2.0 ging das mit meinen Händen nicht mehr). Die Art von Fotos, die ich mit meinem MF-System mache, brauchen eigentlich kaum längere Brennweiten. Ein 4/200 oder RF250 kann gerne mal wiederkommen, aber ich vermisse sie eigentlich nicht wirklich.
Makros auch nicht.
Shift ist ja ganz schön, aber 35mm sind mir da zu wenig Weitwinkel.
Ein 24VFC würde ich aber gerne mal etwas intensiver bespielen!


Grüße
Neki.


Neki  
Neki
Beiträge: 796
Registriert am: 20.09.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#13 von tapsbaer , 14.04.2009 21:56

Hallo,

meine Lieblinge:

20mm 3.8 Cosina (Plastik-Bomber mit guter opt. Leistung)
24mm 2.8
35mm 1.8
58mm 1.2 (absolutes Traum-Bokeh)
58mm 1.4 (ist kleiner und leichter)
50mm 1.7 mit 55er Filter (wenn's noch leichter sein soll, die Schärfe ist toll)
85mm 1.7 (DIE Portrait-Linse)

Daneben habe ich noch einige andere, auch Zooms (aber nur Tokina AT-X).

Viele Grüße
Rüdiger



tapsbaer  
tapsbaer
Beiträge: 108
Registriert am: 01.05.2008


RE: Die besten MF-Objektive

#14 von fwiesenberg , 14.04.2009 22:16

Ganz in Kürze:

20/2,8 selten, dann aber gerne
24/2,8 oder 24/2,8 VFC wenn genug Platz in der Tasche ist - eins davon ist meistens in der Tasche
35/1,8 leider seltener
58/1,2 fast immer, seltener ein 50/1,4 oder 50/3,5 Macro
85/1,7
100/2,5 seltener, obwohl es eine gute Linse ist
100/3,5 Macro schon öfter, wenn die große Tasche mitkommt - eine meiner Lieblingsobjektive
135/2,8 fast immer, das 135/2 dagegen kaum
längere Brennweiten nutze ich kaum, wenn ist das 250/5,6 RF dabei, weil es so schön kompakt ist

Soll es mit einer SR-T "retro" sein, so favorisiere ich:
28/2,5
35/1,8
58/1,2 oder 58/1,4
100/3,5
135/2,8
200/3,5

"Ganz retro" wäre die SR-7 mit:
35/4
55/1,8
135/4 oder 135/2,8 - beide mit mittigem Blendenapparat
200/5

Zooms nutze ich kaum an den Manualfokus-Kameras. Eigentlich schade, denn
24-35
24-50
35-70
28-85
35-135
50-135
70-210 samt seiner Vorgänger
sind ganz gute Linsen, wobei ich immerhin die 28-85 oder 35-135 ab und zu mithabe - ich könnte ja mal praktisch arbeiten - ohne lästige Rumschrauberei ... aber irgendwie tue ich es dann doch kaum... ardon:


EDIT: 100/3,5 und 85/1,7 nachgetragen


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Die besten MF-Objektive

#15 von stevemark , 14.04.2009 23:08

ZITAT(Juergen.M @ 2005-05-10, 8:32) Hi,

...postet auch ruhig negative Erfahrungen...[/quote]

Suchtgefahr ... vor allem bei den MC-X Teilen ...


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


   

SR- bzw. MC- bzw. MD-Objektive auf A7, NEX und sonstigen Sony CSCs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen