RE: Objektive für die NEX

#1 von Phillip , 02.12.2011 19:01

Dieser Thread soll eine Übersicht für Einsteiger ins NEX-System sein und auch der Diskussion persönlicher Erfahrungen dienen. Meine Erfahrungen zur Fotografie mit der Nex-3 und manuellen Objektiven findet ihr hier. Bilder die ich mit den Objektiven geschossen habe, inklusive technischer Einstellungen dort.

Mein Schwerpunkt liegt bei Minolta SR-Objektiven und dies ist das MIFo, da man an die NEX aber so ziemlich jedes Objektiv schrauben kann fände ich es schön wenn auch Erfahrungen zu anderen Marken zusammen kämen.

Informationsquellen
The Rokkorfiles [englisch] Diverse Reviews von Rokkor Objektiven auf Film.
NEX Images Thread [englisch] im Fredmiranda Forum. Sehr viele, tolle Fotos mit verschiedensten Objektiven und eine hervorragende Inspirationsquelle für den nächsten Linsenkauf.
Digitalrokkor [englisch] Bewertung für viele Minolta Rokkor Objektive basierend auf Erfahrungen an Canon DSLRs. Mauro Placido hat seine Canonkameras mit einem SR-Bajonett versehen und seine Erfahrungen mit Minolta Objektiven niedergeschrieben.
SR Lens Reviews stevemark hat auf seiner Seite eine Zitatesammlung und eigene Erfahrungen zu Minolta SR-Objektiven zusammengetragen. Die Berichte beziehen sich auf Erfahrungen mit analogen Filmkameras, meist sind diese aber gut übertragbar auf digital.
Das Mi-Fo ;-) wir haben ein riesiges Archiv mit sehr hochwertigen Beiträgen, wie oben geschrieben: Objektive, welche auf Film gut sind, sind es meist auch an der NEX.
FD Reviews [englisch] Auch andere Mütter haben schöne Töchter, Userreviews zu Canon FD Objektiven. Falls jemand eine ähnliche Seite für Rokkore findet soll er bescheid sagen.
Some personal opinions on Minolta MF lenses[englisch] Nicht die ergiebigste Quelle und auch nicht immer korrekt, aber immerhin.



Vorwort
Ich habe nicht jede der hier beschrieben Linsen systematisch getestet und fotografiere auch noch keine 3 Monate mit der NEX, es kann auch mal sein das ein >25 Jahre altes Objektiv dejustiert ist, deshalb müssen sich eure Erfahrungen nicht mit meinen decken, wenn ihr andere macht diskutiert sie hier :-).

Die Testreihen sind aus Zeitgründen leider nicht immer mit der maximal möglichen Sorgfalt geschossen, sprich die Belichtung ist nicht bei allen Objektiven gleich, ich habe nicht durchgehend Fokusreihen geschossen und die Kamera war nicht immer perfekt ausgerichtet. Ich denke das sie trotzdem einen ganz guten ersten Eindruck vermitteln, weshalb ich sie eingearbeitet habe. Das Testmotiv im Nahbereich hat eine Diagonale von ca. 70cm.
[attachment=10481:Uebersicht.jpg]

Objektive von Sony für das E-Bajonett.

Sony E 16/2.8 Neu im Kit ca. 130€, im Einzelkauf um 180€, gebraucht um 130€
Derzeit das einzige originale Pancakeobjektiv fürs Nex-System. Im Zentrum bereits bei Offenblende gute Leistung, die Ränder bedürfen der Abblendung.
Externe Tests: Test bei Photozone [englisch] review bei Kurt Munger [englisch]

Sony E 18-200/3.5-6.3 OSS Neu über 600€
Teures und relativ großes Objektiv, speziell für den Videobetrieb optimiert
Externe Test: Test bei Photozone

Sony E 18-55/3.5-5.6 Neu im Kit ca. 100€ Aufpreis, Neu ca.180€, gebraucht ca. 160€
Mein eigenes Exemplar habe ich gebraucht gekauft und mir wurde dabei leider bei Ebay eines verkauft, welches offenbar schon mal gestürzt war, der auf dem Objektiv befindliche Schutzfilter lässt sich leider nicht mehr entfernen. Wenn ich meine Beobachtungen mit denen von Photozone vergleiche ist mein Exemplar etwas schlechter, gerade bei Offenblende, abgeblendet aber gut brauchbar.
Nahbereich kommt noch
18mm, 24mm, 35mm, 55mm:
[attachment=10475:Zusammen...ony1855E.jpg]
Fernbereich Bei Blende 8.0 bei allen Brennweiten eine gute optische Leistung, von starker Verzeichnung einmal abgesehen.
bei 24mm:
[attachment=10492:18_55Son...lungFern.jpg]
Kommentar: Für ein Kitobjektiv außergewöhnlich gut verarbeitet, fokussiert wird das Objektiv mit einem untersetzten, elektronisch gekuppelten Fokusring mit angenehmen Widerstand.
Externer Test: das Photozone Review [englisch]

Sony E 50/1.8 OSS Normalobjektiv mit Bildstabilisator, unter 300€, aktuell nicht verfügbar
Sony E 55-210mm 4.5-6.3 OSS Telezoom mit Bildstabilisator um 350€, aktuell nicht verfügbar
Sony E 30mm 3.5 Makro Makroobjektiv um 240€
Carl Zeiss Sonnar E 24mm 1.8 derzeit einziges zeiss-Objektiv fürs Nex-System um 1000€, derzeit nicht verfügbar Erste Eindrücke bei Luminous Landscape [englisch]

Manuelle, adaptierte Objektive

Sigma 24/2.8 Super Wide II Preis/Leistungs-Tipp Naheinstellgrenze von 18cm ermöglicht Weitwinkelmakros bis 1:4 Gebrauchtpreis um 30€





Fernbereich: Bereits bei Blende 2.8 detailreich, die Ecken fallen leicht ab, bei Blende 5.6 steigt der Kontrast nochmal an. Bei Blende 8.0 im gesamten Bereich etwas detailreicher und deutlich kontrastreicher, als das Sony E 18-55, welches am Rand deutlich verliert. CAs sind deutlicher als beim Sony aber leicht zu korrigieren.
[attachment=10490:35Zusamm...lungFern.jpg]
Nahbereich: Ränder schlechter, als auf Unendlich, im Zentrum detail- und kontrastreich
[attachment=10476:24Zusamm...gSigma28.jpg]
Externe Tests: Colorfoto 1986 [analog]



Minolta MD 24/2.8 E49 Gebrauchtpreis um 80€
Fernbereich: Bei Blende 2.8 am Rand schwächer als das Sigma, im Zentrum vergleichbar, die Ränder bleiben auch bei Blende 4 hinter dem Sigma zurück, dafür ist das Minolta im Zentrum kontrastreicher. Bei 5.6 und 8.0 liegen beide ungefähr gleich auf.
[attachment=10491:24Minolt...lungFern.jpg]
Nahbereich: Bereits bei Offenblende Kontrast- und Detailreich. Die besten Ränder aller von mir getesteten 24er!
[attachment=10518:24Minolt...llungNah.jpg]

Minolta MD W.Rokkor 24/2.8 Gebrauchtpreis um 140€

Fernbereich: kommt noch
Nahbereich: Wie die Konkurrenz bereits ab Blende 2.8 sehr gut.
[attachment=10519:Minolta2...llungNah.jpg]
Kommentar: Genießt im Forum einen sehr guten Ruf, Leica übernahm seinerzeit diese Objektivrechnung in sein Programm. Da das Leistungsmäßig ehr bessere Sigma 24/2.8 für 1/6 des Preises zu haben ist lohnt sich die Anschaffung für die NEX eigentlich nicht.
Externe Tests: Review bei Rokkorfiles[englisch]

Canon nFD 24/2.0 Gebrauchtpreis um 240€
Hochlichtstarkes Weitwinkel aus dem Hause Canon.
Fernbereich: kommt noch
Nahbereich: Bei Offenblende etwas flau aber detailreich, bei Blende 2.8 auf Niveau der Konkurrenz.
[attachment=10520:Canon24F...stellung.jpg]
Kommentar: interessantes Reportageobjektiv für die NEX mit ähnlichen Daten wie das Zeiss 24/1.8 Beispielbilder
Externe Tests: Privater Test [analog][englisch]


Minolta MC W.Rokkor 28/2.0 Gebrauchtpreis um 120€

Nahbereich: Bereits bei Offenblende im Zentrum sehr detailreich, aber geringer Kontrast, dieser ist ab Blende 2.8 tadellos.
Ränder bei 2.0 weniger Detailreich, CAs ehr gering dabei kontrastarm, ab Blende 5.6 guter Kontrast, sensorbegrenzt ist die Auflösung am Rand nie. Das Bokeh bei Offenblende ist ziemlich unruhig, ob das Gefällt ist Geschmackssache.
[attachment=10467:28Zusammenstellung.jpg]
Fernbereich: kommt noch

Minolta MC W.Rokkor 35/2.8 Preis/Leistungs-Tipp Gebrauchtpreis um 25€





Nahbereich: Bereits bei Offenblende exzellenter Kontrast und maximale Detailauflösung, die Ränder sind gut werden aber erst bei Blende 8.0 sehr gut. Es hat eine angenehme Naheinstellgrenze von 30cm und ist super verarbeitet.
[attachment=10468:35Zusammenstellung.jpg]
Fernbereich: kommt noch
Kommentar: Ein zu selten erwähntes Objektiv mit exzellenter Leistung.

Minolta MD/MC 50/1.4 Preis/Leistungs-Tipp Lichtstarke Standardobjektive Gebrauchtpreise um 50€





Hier im Forum ließt man häufiger das das MC das stärkste aller Minolta 50er sei, das MD Rokkor nahe dran und das MD ohne Rokkor undmit 49mm Filtergewinde schlechter.
Bei meinen Vergleichstests im Nahbereich führt aber ziemlich klar das MD Rokkor.
Bei Blende 1.4 zeichnen MD Rokkor und MC kontrastarm aber detailreich, ab 2.8 sind die Ergebnisse auf sehr gutem Niveau.
Testaufnahmen im Fernbereich hier im Forum
Beim Bokeh scheinen beide 50er nach ersten Tests recht nahe beieeinander zu liegen und nicht schlecht zu sein, aber das soll kein abschließendes Urteil sein.
Von der Verarbeitung her fühlt sich das MC wertiger an, dafür ist das MD kompakter weshalb ich es häufiger einstecke.[/i]
Minolta MC 50/1.4
[attachment=10478:Minolta50mc14.jpg]
Minolta MD Rokkor 50/1.4
[attachment=10479:Minolta50MD14E49.jpg]
Externe Tests: Rokkorfiles: The Ultimate Normal Lens Challenge
[analog][englisch]



Minolta MC Macro 50/3.5





Ebenfalls ein von mir häufig verwendetes Objektiv.
Fernbereich:Bei Landschaftsaufnahmen und Blende 3.5 nicht viel besser als die 50/1.4er bei Blende 1.4! Bei Blende 5.6 in etwa so gut wie 1.4er bei Blende 2.8.
Bei Blende 8.0 auf Augenhöhe mit den 1.4ern.
Nahbereich: Bei Offenblende etwas flau, aber detailreich, ab 5.6 bis in die äußersten Ecken perfekt.
Das Bokeh des Macro müsste man ehr als schlecht bezeichnen, Unschärfekreise sind deutlich stärker definiert als bei den 1.4ern oder gar beim 58/1.2.
Abbildungsmaßstab ohne zugehörigem Zwischenring ist 1:2, mit 1:1. Gebrauchtpreis um 70€
[attachment=10473:Zusammenstellung.jpg]


Minolta MC 58/1.4 Charakterlinse Gebrauchtpreis um 50€

Das 58/1.4 hat noch den Charakter der 60er Jahre, weniger Kontrast als die moderneren MCs, eine etwas wärmere Farbwiedergabe und ein angenehmes Bokeh.
Nahbereich:Von der Leistung fällt es etwas hinter den moderneren 50/1.4ern auch hinter dem 58/1.2 zurück, deutlich gekrümmtes Bildfeld.
[attachment=10488:Minolta5...stellung.jpg]
Fernbereich: kommt noch


Minolta MC 58/1.2 Bekannt vorallem für sein legendäres Bokeh. Gebrauchtpreis um 350€





Nahbereich: Bei Blende 1.2 überstrahlt es stark und hat einen geringen Kontrast, das Bokeh ist unruhig. Bei Aufnahmen mit wenig Licht fällt die Überstrahlung weniger ins Gewicht und ich war bei ein paar Aufnahmen froh um die zusätzliche Lichtstärke. Abblenden auf ca. 1.4 (zwischen 1.2 und 2.0 rastet die Blende nicht) reduziert die Überstrahlungen und erhöht den Kontrast merklich, ab Blende 2.0 erreicht der Kontrast ein gutes Niveau und das Bokeh ist sehr angenehm "cremig". Bei Blende 2.8 steigt der Kontrast nochmal merklich, danach steigt er nur noch geringfügig und erreicht bei Blende 8.0 sein Maximum.
Das Objektiv ist deutlich schwerer, als die 50/1.4er. Während die NEX mit diesen gut in eine Manteltasche passt, empfinde ich das Gewicht vom 58er als unangenehm. Auch angesichts des hohen Preises bin ich mir noch nicht sicher, ob ich es behalten werde.
[attachment=10489:Minolta5...stellung.jpg]
Externe Tests: Rokkorfiles: Test gegen das MD 50/1.2 [analog][englisch]


Minolta MD 85/2.0
NahbereichBei Blende 2.0 und 2.8 vergleichbarmit den 50/1.4ern. Ab Blende 4.0 löst es über das Gesamte Bildfeld höher auf, als die Nex-3 und hat einen sehr gutem Kontrast, das Bokeh ist bei Blende 4.0 ziemlich hart.
Fernbereich: kommt noch
Kommentar: Das Objektiv ist angenehm kompakt und passt mit der Kamera prima in eine Manteltasche. Gebrauchtpreis über 100€
[attachment=10470:85mdZusa...stellung.jpg]
Externe Tests: Rokkorfiles: The Battle of the 85mm's [analog][englisch]

Minolta MD 100/4.0 Macro leistungsstarkes Makroobjektiv Gebrauchtpreis um 100€

NahbereichBereits bei Blende 4.0 sehr gut, bis zum Rand hohe Schärfe, der Kontrast steigt beim Abblenden auf 5.6 und 8.0.
[attachment=10469:100Macro...stellung.jpg]
Fernbereich: kommt noch


Minolta MC 135/2.8 Preis/Leistungs-Tipp ältere Version des 135/2.8 Gebrauchtpreis um 25€





Bei Blende 2.8 gut einsetzbar, besser als das Minolta 70-210/4.0 MD (optisch identisch mit der AF Version) bei Blende 4.0. Der Kontrast verbessert sich mit jedem Blendenschritt und erreicht bei 8.0 ein sehr gutes Niveau. Die Detailauflösung scheint bei 5.6 und 8.0 zuzunehmen aber das muss ich noch genauer testen.

Minolta MC 200/4.0 Preis/Leistungs-Tipp kompakates Teleobjektiv Gebrauchtpreis um 40€
Nahbereich bereits bei Blende 4.0 besser als mein MD 70-210/4 bei Blende 8.0, was aber nicht so viel heißt, bei Blende 5.6 hat man ein sehr scharfes Objektiv, bei Blende 8.0 ein noch etwas besseres.
[attachment=10477:Minolta200MC4.jpg]
Fernbereich: kommt noch
Kommentar: An der Nex schwierig aus der Hand zu halten, aber angenehm kompakt.

Preisangaben bitte nur als ungefähre Orientierung nehmen, diese hängen von Zufall und Zustand ab und ob man das Objektiv in einem Set kauft.

Andere Interessante Objektive
Ein paar Objektive die ich persönlich nicht besitze, ich aber für besonders Interessant halte:

Konica 40/1.8 Pancake Interessante Brennweite mit, nach allem was man ließt, guten optische Eigenschaften und sehr kompakt um 30€
Contax G Planar 45/2 Eines der besten Normalobjektive überhaupt, besitzt keinen eigenen Fokusring, dieser wird vom Adapter zur Verfügung gestellt, was nicht das beste Fokussiererlebnis bewirkt. Dafür kostet es nur um 250€ (+60€ Adapter).
Minolta M Rokkor 40/2 mit Leica M-Bajonett kompakt, sehr gute optische Leistung und über 350€ teuer
Olympus Pen F 38/1.8 angenehm kompakt und optisch sehr gut, aber recht teuer grob 200€

Natürlich gibt es jede Menge interessanter Leica und Zeiss Objektive, preislich sind diese für mich aber schlicht nicht erreichbar.


Grüße,
Phillip

[Edit 1: Testreihen im Nahbereich hinzugefügt]
[Edit 2: 50er und Sony 18-55 ergänzt]
[Edit 3: 58er Testreihen hinzugefügt, interessante Objektive ergänzt]
[Edit 4: Minolta 24/2.8 W.Rokkor und Canon FD 24/2.0 hinzugefügt]
[Edit 5: Fehler bei der Klassifizierung der 50er entfernt]


fotos auf flickr | mein blog

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f288t30919p282420n1.jpg   f288t30919p282420n2.jpg   f288t30919p282420n3.jpg   f288t30919p282420n4.jpg   f288t30919p282420n5.jpg   f288t30919p282420n6.jpg   f288t30919p282420n7.jpg   f288t30919p282420n8.jpg   f288t30919p282420n9.jpg   f288t30919p282420n10.jpg   f288t30919p282420n11.jpg   f288t30919p282420n12.jpg   f288t30919p282420n13.jpg   f288t30919p282420n14.jpg   f288t30919p282420n15.jpg   f288t30919p282420n16.jpg   f288t30919p282420n17.jpg   f288t30919p282420n18.jpg   f288t30919p282420n19.jpg 

 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Objektive für die NEX

#2 von roseblood11 , 02.12.2011 23:27

Sorry, aber ich halte den Thread in dieser Form für überflüssig.
Du könntest theoretisch nahezu jedes KB-Objektiv der Welt hier anführen, aber wozu?
Es gibt eine Serie von Threads "Rokkor digital: ...", darunter auch einen für die NEX. Da passt dein Beitrag gut rein, das Sigma stört da sicher auch keinen.

Das Thema "Welche Objektive für die NEX?" müsste man mMn zuert mal gehäusespezifisch angehen, denn zB hat sich ja bei extremeren Weitwinkeln gezeigt, dass es bei Nex3/5/7 zu Problemen mit magentafarbenen Fehlern an den Rändern kommen kann, während es bei der 5N gut funktioniert.
Tritt das eigentlich bei 24mm an der Nex-3 schon auf? Die Berichte, die ich bisher kenne, bezogen sich eher auf 15-21mm.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.762
Registriert am: 15.08.2010


RE: Objektive für die NEX

#3 von Ernst-Dieter aus Apelern , 02.12.2011 23:45

QUOTE (Phillip @ 2011-12-02, 19:01) Dieser Thread soll eine Übersicht für Einsteiger ins NEX-System sein und auch der Diskussion persönlicher Erfahrungen dienen.


Grüße,
Phillip[/quote]
Danke für Deine Meinung, hier ein Vorschlag von mir
http://www.buhla.de/Foto/Konica/HexanonUebersicht.html
Sicherlich ein paar brauchbare Schätze dabei! Ein 1,8/85mm ist auch dabei!
Ernst-Dieter


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Objektive für die NEX

#4 von Wasserflieger , 03.12.2011 07:42

Hallo Philip,
danke für den interessanten tollen Bericht!
Ich selbst verwende ein 3,5/100 MC Macro,ein MD1,7/50 ein MD2,8/28 von Minolta und andere Linsen von Canon, nikon und Mamya 645 sowie ein Novoflexbalgengerät mit Schneider Componon 5,6/100mm an der Nex 5.
Mit allen Objektiven bin ich sehr zufrieden und schätze die große Auswahl sehr.
Das MC 3,5/100 Macro ist mein Lieblingsobjektiv und wird nie ohne Gegenlichtblende eingesetzt.
In den letzten Tagen experementierte ich mit einem gebohrten Gehäuseverschlußdeckel dem ich eine geschwärzte Lochblende vorklebte um eine Lochkamera zu haben.


Gruß
Friedhelm



Wasserflieger  
Wasserflieger
Beiträge: 12
Registriert am: 17.09.2011


RE: Objektive für die NEX

#5 von Wasserflieger , 03.12.2011 07:50

Hier mal 2 Fotos...


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f288t30919p282427n1.jpg   f288t30919p282427n2.jpg 

Wasserflieger  
Wasserflieger
Beiträge: 12
Registriert am: 17.09.2011


RE: Objektive für die NEX

#6 von Phillip , 03.12.2011 12:12

ZITAt (roseblood11 @ 2011-12-02, 23:27) Sorry, aber ich halte den Thread in dieser Form für überflüssig.
Du könntest theoretisch nahezu jedes KB-Objektiv der Welt hier anführen, aber wozu?
Es gibt eine Serie von Threads "Rokkor digital: ...", darunter auch einen für die NEX. Da passt dein Beitrag gut rein, das Sigma stört da sicher auch keinen.

Das Thema "Welche Objektive für die NEX?" müsste man mMn zuert mal gehäusespezifisch angehen, denn zB hat sich ja bei extremeren Weitwinkeln gezeigt, dass es bei Nex3/5/7 zu Problemen mit magentafarbenen Fehlern an den Rändern kommen kann, während es bei der 5N gut funktioniert.
Tritt das eigentlich bei 24mm an der Nex-3 schon auf? Die Berichte, die ich bisher kenne, bezogen sich eher auf 15-21mm.[/quote]
Nun, auch wenn hier bisher vorallem Rokkore stehen wird das nicht so bleiben, teste Gerade ein Canon nFD 35/2.0 und 50/1.4 s.s.c., deshalb halte ich es für gerechtfertigt einen neuen Thread anzufangen, zumal der Rokkor digital Thread auch ziemlich informationsfrei ist.

zu den Weitwinkeln: das Problem des Colorshifts tritt keinesfalls mit allen Weitwinkeln auf, sondern im wesentlichen mit Objektiven für Messucherkameras, also Leica M und co. und da bis hin zu 35mm auf.
Mit meinen 24ern habe ich da kein Problem, aber auch ein MD 20/2.8 sollte Problemlos einsetzbar sein. Die Nex-5n hat eine andere Microlinsenstruktur (die Nex-7 nicht! und ist deshalb wesentlich weniger anfällig für Colorshift, komplett erledigt ist das Problem mit der 5n aber nicht, selbst an der Leica M9 ist das Problem nicht vollends gelöst.
Und das bestimmte Objektiv wie z.B. das Voigtländer 15/4.5 nur für die Nex 5n geeignet sind kann man ja dazuschreiben wenn man es bespricht.


ZITAt (Ernst-Dieter aus Apelern @ 2011-12-02, 23:45) Danke für Deine Meinung, hier ein Vorschlag von mir
http://www.buhla.de/Foto/Konica/HexanonUebersicht.html
Sicherlich ein paar brauchbare Schätze dabei! Ein 1,8/85mm ist auch dabei![/quote]

Konica-AR Objektive sind genauso wie Minolta-SR und Canon-FD Linsen sicherlich interessant, da sie nicht ohne weiteres an DSLRs adaptiert werden können und deshalb sehr günstig sind. Besonders interessant ist das 40/1.8 Pancake, welches sehr kompakt ist, eine interessante Brennweite hat und auch optisch gut sein soll. Könnte gut sein das ich das demnächst auch mal unter die Lupe nehme.

Eine bitte noch: kürz das Zitat von meinem Beitrag doch bitte, so macht es den Thread unnötig unübersichtlich, ich hatte die Objektive extra aus meinem Nex-3 Artikel ausgegliedert um Übersicht zu schaffen.

Grüße,
phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Objektive für die NEX

#7 von Ernst-Dieter aus Apelern , 03.12.2011 15:15

QUOTE (Phillip @ 2011-12-03, 12:12) Eine bitte noch: kürz das Zitat von meinem Beitrag doch bitte, so macht es den Thread unnötig unübersichtlich, ich hatte die Objektive extra aus meinem Nex-3 Artikel ausgegliedert um Übersicht zu schaffen.

Grüße,
phillip[/quote]
Mache ich!


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Objektive für die NEX

#8 von roseblood11 , 03.12.2011 23:48

Ach so, du hast den anderen Thread gekürzt, um das hier zu bündeln... Dann kann ich mich da gut mit anfreunden, ich war bloß irritiert, weil ich dachte: Das kennste doch...

Viel kann ich inhaltlich noch nicht beitragen, da ich a) noch nicht viel Zeit hatte, mich mit der 5N zu befassen und b) der Adapter noch umgetauscht wird, da die Verriegelung defekt ist.

Bisher bin ich vor allem angetan von den Ergebnissen bei sehr hohen ISO-Werten, es ist einfach faszinierend, wenn man ISO6400 noch als gut nutzbaren Wert betrachten kann. Ich hab zunächst mit dem Kitobjektiv rumgespielt und in einem Museum in einem spärlich beleuchteten Tunnel Ratten, Mäuse und versteinerte Echsen etc fotografiert, ohne irgendwas zu erwarten. Aber die Ergebnisse waren so gut, dass man die Bilder problemlos bis 13*18 drucken könnte. Mit lichtstarken MF-Linsen und zB dem Modus "handgehalten bei Dämmerung", wo sechs Einzelbilder kombiniert werden, dringt man einfach in Regionen vor, die mir bisher komplett verschlossen waren.
Ich hatte bisher eigentlich mit allen meinen wichtigeren MF-Objektiven nur gute Erfahrungen, das sind das 1,7/50, 1,4/58, 1,7/85, MC2,8/135 und 3,5/200. Mit letzterem hab ich gestern Nachtaufnahmen aus freier Hand gemacht, schon faszinierend, dass das geht.

Wenig Verwendung wird wohl mein 2,8/28 finden, die Brennweite macht durch Crop für mich keinen Sinn. Darunter ist das Sigma 2,8/24 (Super Wide II, wie das von Phillip) so gut und vor allem ausgewogen, dass ich keinen Grund sehe, ein doppelt so teures Minolta anzuschaffen. Schon bei Offenblende erstaunlich gut und leicht abgeblendet hat es ein sehr schönes Bokeh.
(Das Bokeh ist generell wichtig für mich, deswegen ziehe ich auch das 1,4/58 dem 1,4/50 vor. Entsprechendes gilt für das MC3,5/200mm statt dem MD4/200 und vor allem für das MD1,7/85 statt dem MD2/85.

Eine Lücke hab ich noch bei 35mm, ich denke, da werde ich ein Minolta 1,8/35 anschaffen. Bei der Normalbrennweite will ich einfach Lichtstärke. Eigentlich aber auch AF, weshalb ich es sehr begrüßen würde, wenn Sony da noch was bringt... Das aktuelle 3,5/35mm Makro ist für mich jedenfalls absolut keine Alternative.

Daneben bin ich auch von den Ergebnissen mit dem 18-55mm sehr angetan. Ich hab zwar kürzlich noch rumgejammert, dass es noch kein 2,8/16-50 gibt (und dass es mir auch vermutlich zu teuer sein wird), aber inzwischen denke ich, dass ich es eigentlich nicht brauche. Für große Blendenöffnungen zwecks geringer Schärfentiefe sind die Festbrennweiten da und für die meisten Brot-und-Butter-Bilder, was bei mir z.Zt meist Kinderbilder sind, tut es das 18-55 eigentlich. Das ist allerdings speziell auf die 5N bezogen, da die ja die Bildfehler des Objektivs recht effektiv korrigiert. Für solche Bilder ist es mir wichtig, dass sowas direkt in der Kamera geschieht, das ist ein echter Vorzug der 5N, wie überhaupt die JPEGs so gut sind, dass man RAW eigentlich nur für die "ernsthaften" Bilder braucht.
Heute hab ich mit dem 1,4/58mm mal Mitzieher von fahrenden Autos probiert, was ich analog fast noch nie getan hab, weil man soviel Film dabei verballert. Ging ausgezeichnet, und ich hab bei der Gelegenheit entdeckt, dass die 5N auf den 2. Vorhang blitzen kann. Fehlt nur noch in passender Blitz dazu, denn der mitgelieferte ist eher ein Witz...

mfg, Immo


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.762
Registriert am: 15.08.2010


RE: Objektive für die NEX

#9 von Phillip , 04.12.2011 21:13

Ich hab jetzt zu fast allen Objektiven eine kurze Testreihe angehangen, die 58er und das 135er kommen wahrscheinlich morgen.

ZITAt (roseblood11 @ 2011-12-03, 23:48) Viel kann ich inhaltlich noch nicht beitragen, da ich a) noch nicht viel Zeit hatte, mich mit der 5N zu befassen und b) der Adapter noch umgetauscht wird, da die Verriegelung defekt ist.[/quote]Schade, das ist natürlich ein ärgerlicher Start, denke aber das du dann bald sehr viel Spaß mit dem System haben wirst, von der Nex-5n scheinen alle angetan zu sein. Sobald du zum fotografieren kommst stell doch mal was in den Bildertread ;-).

ZITATWenig Verwendung wird wohl mein 2,8/28 finden, die Brennweite macht durch Crop für mich keinen Sinn. Darunter ist das Sigma 2,8/24 (Super Wide II, wie das von Phillip) so gut und vor allem ausgewogen, dass ich keinen Grund sehe, ein doppelt so teures Minolta anzuschaffen. Schon bei Offenblende erstaunlich gut und leicht abgeblendet hat es ein sehr schönes Bokeh.
(Das Bokeh ist generell wichtig für mich, deswegen ziehe ich auch das 1,4/58 dem 1,4/50 vor. Entsprechendes gilt für das MC3,5/200mm statt dem MD4/200 und vor allem für das MD1,7/85 statt dem MD2/85.[/quote]Ob das Minolta soviel besser ist, als das Sigma werde ich am Ende der Woche herausfinden können, habe eben ein 24er günstig ersteigert :-).
Ich habe mir testweise ein 28/2.0 geholt, mal schauen ob ich es so häufig genug benutze um es zu behalten, das Bokeh ist auf jeden Fall etwas speziell, ein ebenfalls angeschafftes Canon nFD 35/2.0 scheint besser zu sein.
Also ab Blende 2.0 hat das MC 50/1.4 ein ziemlich tadelloses Bokeh, mal schauen ob ich nochmal dazu komme das zu vergleichen. Das 85/2 hat zugegebener Maßen kein gutes Bokeh.

ZITATDaneben bin ich auch von den Ergebnissen mit dem 18-55mm sehr angetan. Ich hab zwar kürzlich noch rumgejammert, dass es noch kein 2,8/16-50 gibt (und dass es mir auch vermutlich zu teuer sein wird), aber inzwischen denke ich, dass ich es eigentlich nicht brauche. Für große Blendenöffnungen zwecks geringer Schärfentiefe sind die Festbrennweiten da und für die meisten Brot-und-Butter-Bilder, was bei mir z.Zt meist Kinderbilder sind, tut es das 18-55 eigentlich.[/quote] Das Kit ist tatsächlich ein ganz passables Objektiv, nur irgendwie habe ich es noch nicht geschafft damit ein wirklich brauchbares Bild zu produzieren, liegt. evtl daran das es zu wenig Gelegenheit bekommt :-).
Ich hoffe das der AF weiterentwickelt wurde, mit meiner Nex-3 hatte ich auf einer Veranstaltung die ich fotografiert habe in Verbindung mit dem Kit einen viel höheren Ausschuss, als mit der Canon 550d und Kit.
ZITATFehlt nur noch in passender Blitz dazu, denn der mitgelieferte ist eher ein Witz...[/quote]Das die Nex-5n keinen richtigen Blitzschuh hat ist tatsächlich für mich nicht nachzuvollziehen, die direkte Konkurrrenz im Systemkamerabereich und auch die DSLR in der Mittelklasse haben alle einen.

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Objektive für die NEX

#10 von manfredm , 05.12.2011 08:51

ZITAt (Phillip @ 2011-12-04, 21:13) ...
ZITATWenig Verwendung wird wohl mein 2,8/28 finden, die Brennweite macht durch Crop für mich keinen Sinn. Darunter ist das Sigma 2,8/24 (Super Wide II, wie das von Phillip) so gut und vor allem ausgewogen, dass ich keinen Grund sehe, ein doppelt so teures Minolta anzuschaffen. Schon bei Offenblende erstaunlich gut und leicht abgeblendet hat es ein sehr schönes Bokeh...[/quote]
Ob das Minolta soviel besser ist, als das Sigma werde ich am Ende der Wocher herausfinden könne, habe eben ein 24er günstig ersteigert :-).
Phillip
[/quote]

Zu analogen Zeiten hatte das Sigma 2,8/24mm einer hervorragenden Ruf und ich schätze es nach wie vor an meiner A850 - ohne da einen Test gemacht zu haben. Tolle Nahgrenze!


Gruß,
Manfred


 
manfredm
Beiträge: 4.003
Registriert am: 13.11.2002


RE: Objektive für die NEX

#11 von roseblood11 , 05.12.2011 09:17

Irgendwo im Forum ist ein Test aus der Color-Foto von ca 1986 verlinkt. Da hat das Sigma alle geschlagen, inkl Nikon, Leica, Canon, Minolta, Olympus und einer Reihe günstigerer Alternativen.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.762
Registriert am: 15.08.2010


RE: Objektive für die NEX

#12 von Phillip , 05.12.2011 10:31

ZITAt (roseblood11 @ 2011-12-05, 9:17) Irgendwo im Forum ist ein Test aus der Color-Foto von ca 1986 verlinkt. Da hat das Sigma alle geschlagen, inkl Nikon, Leica, Canon, Minolta, Olympus und einer Reihe günstigerer Alternativen.[/quote]
Finde den Link auf die Schnelle jetzt auch nicht wieder, wenn ich mich recht erinnere hat sich stevemark auch mal sehr lobend über die optischen Eigenschaften der AF Version geäußert, nicht so sehr über die mechanischen ;-).

Da das 24/2.8 im Forum einen Ruf wie Donnerhall hat, wollte ich es einfach mal ausprobieren, verkaufen kann ich es immernoch und bei den derzeitigen Kursen hätte ich dann eine XD-7 mit 50/1.4 und 70-210/4.5 umsonst bekommen :-).


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Objektive für die NEX

#13 von schmgo , 05.12.2011 12:26

ZITAt (roseblood11 @ 2011-12-05, 9:17) Irgendwo im Forum ist ein Test aus der Color-Foto von ca 1986 verlinkt. Da hat das Sigma alle geschlagen, inkl Nikon, Leica, Canon, Minolta, Olympus und einer Reihe günstigerer Alternativen.[/quote]
Da vielleicht?
"Frage zu Tokina RMC 24mm 2.8" Beitrag #19
--> http://www.kameradoktor.de/testsigma24.jpg
schmgo


schmgo  
schmgo
Beiträge: 130
Registriert am: 19.03.2004


RE: Objektive für die NEX

#14 von Ernst-Dieter aus Apelern , 05.12.2011 17:00

QUOTE (manfredm @ 2011-12-05, 8:51) Zu analogen Zeiten hatte das Sigma 2,8/24mm einer hervorragenden Ruf und ich schätze es nach wie vor an meiner A850 - ohne da einen Test gemacht zu haben. Tolle Nahgrenze![/quote]
Das kann ich zu 100 % bestätigen, klapperige Verarbeitung aber optische Leistung vom Feinsten!
Ernst-Dieter


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Objektive für die NEX

#15 von Phillip , 05.12.2011 18:20

Das Sigma scheint ja eine große Anhängertschaft zu haben. Nach meinen Tests ist es auch keinesfalls schlecht, ein wirklicher Überflieger dann aber auch nicht.
Hier nochmal eine Testreihe auf Unendlich.

Sony E 18-55@24mm
[attachment=10484:18_55Son...lungFern.jpg]

Das ungeliebte Minolta MD 24/2.8 E49
[attachment=10485:24Minolt...lungFern.jpg]

Und schließlich das Sigma 24/2.8 Super Wide II
[attachment=10486:35Zusamm...lungFern.jpg]


fotos auf flickr | mein blog

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f288t30919p282485n1.jpg   f288t30919p282485n2.jpg   f288t30919p282485n3.jpg 

 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen