RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2686 von kieloben , 06.05.2012 10:21

Da ist ja vielleicht eine Sammlung, kann gar nicht zählen, wieviele 1:1,2er auf dem Bild zu sehen sind. Da kann ich nicht ganz mithalten!

Gestern war ich im botanischen Garten unterwegs, mein noch relativ neu gekauftes MD 50 Makro zusammen mit der XD-700 auszutesten. Da liefen noch ein paar mehr mit ihren Kameras rum. Aber das waren alles relativ große und schwere Canon DSLRs. Mit meiner verglichen damit sehr kleinen und leichten X-700 Makro Kombi bin ich da schon aufgefallen. Auf jeden Fall konnte man deutlich die Blicke bemerken, die sich auf Kamera und Objektiv richteten. Der Film wird nächste Woche weggebracht, bin schon auf die Ergebnisse gespannt.


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2687 von monilta , 06.05.2012 12:03

ZITAt (kieloben @ 2012-05-06, 10:21) Da ist ja vielleicht eine Sammlung, kann gar nicht zählen, wieviele 1:1,2er auf dem Bild zu sehen sind. Da kann ich nicht ganz mithalten![/quote]
Schön wäre es, wenn ich wenigstens eines der 1:1,2er besitzen würde. Aber bei den derzeitigen Auktionshaus-Preisen halte ich mich zurück. Die drehen alle am Rad und an der Preisschraube. Dann werde ich mich weiter mit dem 1:1,4er begnügen müssen, auch nicht das schlechteste Objektiv. Pech, ich habe zu spät angefangen zu sammeln.
ZITAt (kieloben @ 2012-05-06, 10:21) Mit meiner verglichen damit sehr kleinen und leichten X-700 Makro Kombi bin ich da schon aufgefallen. Auf jeden Fall konnte man deutlich die Blicke bemerken, die sich auf Kamera und Objektiv richteten.[/quote]
Das kommt mir bekannt vor. Neulich hatte jemand nur ein müdes, gequältes Lächeln für meine Ausrüstung übrig. Er meinte, dass es sowas (analoges) in diesen Tagen überhaupt noch gäbe. Und das man sich mit diesen "Teilen" heute noch abgibt. Ich war mit einer SR-T Super und einem Weitwinkel unterwegs. Eine weitere Diskussion erübrigte sich, das alte Thema Analog gegen Digitel, oder umgekehrt.

Es grüßt
Michael


monilta  
monilta
Beiträge: 152
Registriert am: 25.07.2009


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2688 von opelgt , 06.05.2012 12:07

Macht euch keine Gedanken - in unserem Tennisclub sind die Mitglieder mit den teuersten Schlägern bei weitem nicht die besten Spieler


 
opelgt
Beiträge: 2.424
Registriert am: 16.09.2005


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2689 von stevemark , 06.05.2012 13:55

ZITAt (monilta @ 2012-05-06, 11:03) ZITAt (kieloben @ 2012-05-06, 10:21) Da ist ja vielleicht eine Sammlung, kann gar nicht zählen, wieviele 1:1,2er auf dem Bild zu sehen sind. Da kann ich nicht ganz mithalten![/quote]
Schön wäre es, wenn ich wenigstens eines der 1:1,2er besitzen würde. Aber bei den derzeitigen Auktionshaus-Preisen halte ich mich zurück. Die drehen alle am Rad und an der Preisschraube. Dann werde ich mich weiter mit dem 1:1,4er begnügen müssen, auch nicht das schlechteste Objektiv. Pech, ich habe zu spät angefangen zu sammeln.[/quote]
Das ging mir auch so - aber irgendwann will man dann das 1.2/58mm doch mal in den eigenen Händen halten ... Zumal es - abgesehen von der Lichtstärke - auch das schärfste aller Minolta-MC/MD-Normalobjektive ist, zumindest auf APS-C (am Vollformat konnte ich die Rokkore bislang nicht systematisch untersuchen). Und die Restunschärfen, die man bei f1.2 in den Ecken noch hat, sind praktisch ausschliesslich auf die Bildfeldwölbung zurückzuführen - wenn man bei f1.2 etwas Wichtiges aussermittig platziert und dann erst fokussiert, so kann man es genau so scharf abbilden wie ein Sujet in der Mitte. Einzig die Farbwiedergabe ist deutlich anders wie bei den andern Rokkoren: Ähnlich wie beim Leitz Noctilux 1:1/50mm (1975) oder beim Zeiss Biotar 1.5/75mm (1938) ist ein deutlicher Gelbstich vorhanden.


ZITAt (monilta @ 2012-05-06, 11:03) ZITAt (kieloben @ 2012-05-06, 10:21) Mit meiner verglichen damit sehr kleinen und leichten X-700 Makro Kombi bin ich da schon aufgefallen. Auf jeden Fall konnte man deutlich die Blicke bemerken, die sich auf Kamera und Objektiv richteten.[/quote]
Das kommt mir bekannt vor. Neulich hatte jemand nur ein müdes, gequältes Lächeln für meine Ausrüstung übrig. Er meinte, dass es sowas (analoges) in diesen Tagen überhaupt noch gäbe. Und das man sich mit diesen "Teilen" heute noch abgibt. Ich war mit einer SR-T Super und einem Weitwinkel unterwegs. Eine weitere Diskussion erübrigte sich, das alte Thema Analog gegen Digitel, oder umgekehrt.

Es grüßt
Michael
[/quote]

Inzwischen machen die "Analogen" im Schnitt wohl deutlich stillvollere Bilder als die "Digitalen" (bezieht sich auf die Fotografen, nicht die Kameras ). Aber: das war zur Zeit der analogen Hinz-und-Kunz-Kompaktknipsen sicher nicht so

Gr Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2690 von kieloben , 06.05.2012 20:05

ZITAt (opelgt @ 2012-05-06, 12:07) Macht euch keine Gedanken - in unserem Tennisclub sind die Mitglieder mit den teuersten Schlägern bei weitem nicht die besten Spieler [/quote]

Da bin ich ganz entspannt, mir machen meine analogen Kameras und Objektive viel Freude. Ich kann mich auf meine Fotos konzentrieren...Wenn ich wollte, könnte ich mir auch was anderes kaufen. Will ich aber nicht


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2691 von GBayer , 12.05.2012 14:42

ZITAt (kieloben @ 2012-05-06, 20:05) Da bin ich ganz entspannt, mir machen meine analogen Kameras und Objektive viel Freude. Ich kann mich auf meine Fotos konzentrieren...Wenn ich wollte, könnte ich mir auch was anderes kaufen. Will ich aber nicht [/quote]
Warst Du das?

Mit dem Auktionspreis von 2,16 Millionen Euro wurde in Wien bereits zum fünften Mal der Weltrekord für die teuerste je verkaufte Kamera aufgestellt. Der bisherige Weltrekord wurde im Mai 2011 mit einer Kamera der Leica 0-Serie aufgestellt, 1,32 Millionen Euro (inklusive Aufgeld) wurden damals geboten.
http://wien.orf.at/news/stories/2532765/

Servus
Gerhard


Alle Menschen sind klug. Die einen vorher,die anderen nachher.

...ein Bild von mir in unserer Galerie..


 
GBayer
Beiträge: 556
Registriert am: 20.03.2005


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2692 von kieloben , 12.05.2012 17:02

ZITAt (GBayer @ 2012-05-12, 13:42) ZITAt (kieloben @ 2012-05-06, 20:05) Da bin ich ganz entspannt, mir machen meine analogen Kameras und Objektive viel Freude. Ich kann mich auf meine Fotos konzentrieren...Wenn ich wollte, könnte ich mir auch was anderes kaufen. Will ich aber nicht [/quote]
Warst Du das?

Mit dem Auktionspreis von 2,16 Millionen Euro wurde in Wien bereits zum fünften Mal der Weltrekord für die teuerste je verkaufte Kamera aufgestellt. Der bisherige Weltrekord wurde im Mai 2011 mit einer Kamera der Leica 0-Serie aufgestellt, 1,32 Millionen Euro (inklusive Aufgeld) wurden damals geboten.
http://wien.orf.at/news/stories/2532765/

Servus
Gerhard
[/quote]

Ich wars nicht. Das letzte was ich ersteigert habe, war vor 2 Wochen eine Minolta XG-E inkl. Winder für 2,5 EUR (also ungefähr ein Millionstel des Preises der Leica)


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2693 von Seifenh?ndler , 22.05.2012 01:05

ZITAt (Seifenhändler @ 2008-12-22, 20:45) Hallo in die Runde! (*Staub-von-mir-pust*)


Noch eine Frage:
Kann es sein, dass der Preis für 58mm/f1,2 stark angezogen hat?[/quote]

Heute, 3,5 Jahre später, würde ich die Preise für das 58er/1,2 mit Kusshand nehmen. Doofe Adapter!


It takes courage to enjoy it
the hardcore & the gentle
BIG TIME SENSUALITY

Ich suche:

-Eine originale Gegenlichtblende für das Minolta MD Rokkor 50mm 1:1,7 (55mm Durchmesser)


Mein aktuelles Bild in der Galerie! Kommentare erwünscht! (Stand: 06.03.06)


 
Seifenh?ndler
Beiträge: 311
Registriert am: 18.09.2005


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2694 von stevemark , 23.05.2012 22:26

ZITAt (Seifenhändler @ 2012-05-22, 0:05) ...
Heute, 3,5 Jahre später, würde ich die Preise für das 58er/1,2 mit Kusshand nehmen. Doofe Adapter![/quote]

Warten wir ab, bis die ersten Vollformat-NEXen kommen. Dann dürften die Preise nochmals anziehen ... zumal man ja dank der Peaking-Funktion ganz ordentlich manuell fokusssieren kann


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2695 von T_Pan , 24.05.2012 13:03

Hallo Steve,

ZITAt (stevemark @ 2012-05-23, 21:26) Warten wir ab, bis die ersten Vollformat-NEXen kommen.[/quote]
Gibt es darüber inzwischen gesicherte Erkenntnisse? (Meine NEX-5N habe ich im November letzten Jahres bewusst gebraucht erworben, da ich davon ausging, dass sie nur ein "Übergangsobjekt" vor der digitalen KB-Systemkamera mit Altglas-Adaptationsmöglichkeit sein würde. Nachdem ich in den letzten Monaten die Diskussionen hier verfolgt habe, bin ich mir da nicht mehr so sicher.)

ZITAt (stevemark @ 2012-05-23, 21:26) Dann dürften die Preise nochmals anziehen ...[/quote]
Dann müssen wir ja keine Eile haben, das Altglas, von dem wir uns trennen möchten, in die Bucht zu werfen!

ZITAt (stevemark @ 2012-05-23, 21:26) zumal man ja dank der Peaking-Funktion ganz ordentlich manuell fokusssieren kann [/quote]
Mit der bin ich allerdings nicht so glücklich. Manche Strukturen, die deutlich außerhalb der Schärfeebene liegen, werden ebenfalls hervorgehoben. Mal wird zu viel hervorgehoben, mal zu wenig, so dass man die Einstellung im Menü (objektivabhängig?) öfter mal anpassen muss. Außerdem beeinträchtigt sie die Beurteilung der Bildkomposition, das grelle Weiß, Gelb oder Rot stört mich einfach. So bin ich dazu übergegangen, ganz auf die Peaking-Funktion zu verzichten. Stattdessen habe ich mir eigens zum Fotografieren eine Bifokalbrille anfertigen lassen (statt der üblichen Gleitsichtbrille, die die meisten Leute als Anfang-50-jähriger haben.) Und dann gleich mit ADD +3,5 dptr., also optimiert für einen Betrachtungsabstand von 25 cm, so dass das Display wunderbar groß und detailliert vor mir liegt wie die Mattscheibe einer Mittelformatkamera vor den Augen eines Lehrlings des Fotografenhandwerks. Und dann fokussiere ich am liebsten mit der maximalen Vergrößerung (9,6x).

Auch an meiner XM habe ich vor 30 Jahren, als meine Augenlinsen noch elastisch waren, gern den Lichtschachtsucher verwendet, obwohl man mit dem keine Innenmessung hat. Dafür wird man durch die Möglichkeit entschädigt, das Bild bereits bei der Aufnahme in seiner Zweidimensionalität beidäugig beurteilen zu können! Dies auch an alle, die glauben, ein OVF (für einäugigen Einblick) sei das Maß aller Dinge. Wenn es nur einen soliden Lichtschacht für die NEX gäbe, den man am Klappdisplay sicher fixieren könnte! Bisher setze ich eine Baseballkappe auf, mit unterschiedlichem Erfolg, je nach Lichteinfall.

Viele Grüße

T. Pan


Die Gehäuse ändern sich, das Rokkor bleibt.


 
T_Pan
Beiträge: 41
Registriert am: 13.11.2011


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2696 von u. kulick , 03.07.2012 21:33

Es gibt neue verführerische Nikon-Kameras, aber wer gerade in die A77 investiert hat, begehrt womöglich erstmal keine D800, obwohl normalerweise Nikon das letzte aus den Sony-Sensoren rausholt.

Auch die übrigen Leute hier dürften ihre evtl. für die Sommerferien fällige Kauf-Entscheidung schon getroffen haben, andere meinen, die Nikon-Kameras sagten ihnen zwar zu, aber nicht die Objektive.

Für letztere gibt es eine MF-Option, gerade bei ebay entdeckt:

http://www.ebay.de/itm/AF-confirm-chip-Lei...=item20be79c988

Ja, das wär's vielleicht, D3200 mit Elmarit statt Nikkor? Oder ein älteres Nikon-Modell, falls die Auflösung der Leica R-Objektive nicht reicht?


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.980
Registriert am: 30.05.2005


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2697 von kieloben , 10.09.2012 22:14

So, liebe Minolta Fotografen. Morgen geht es in den Urlaub nach Korfu.

Dabei ist folgendes Equipment (wie immer eher minimalistisch):

- Minolta X-700
- Minolta MD 50 mm 1:1,4
- Minolta MC 28 mm 1:2,8
- Polfilter
- Vorsatzachromat
- kleine Tasche
- diverse Filme

Ich freue mich schon aufs Fotografieren, ist zuletzt zu kurz gekommen!


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: MF-Kaffee- und Kuschelecke

#2698 von roseblood11 , 30.09.2012 21:22

Olé,

wer kennt eine Stativschelle für das MC Rokkor 3,5/200mm? An der NEX ist das Ding selbst mit Schelle am Adapter zu kopflastig...
Problem: Der schmale Bereich, wo überhaupt eine Schelle halten könnte, besteht aus zwei unterschiedlich dicken Teilen, und der rote Punkt müsste vermutlich auch weichen. Hier kann man es sehen: http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...&p=224923


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


   

Motordrive Minolta MD-1 - Überprüfung der Funktion
Minolta Motor Drive 1 für welche Kamera?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen