RE: Farbwiedergabe

#1 von Alison , 17.12.2012 10:23

Hallo,
ich wollte mit euch mal ein paar subjektive Eindrücke zum Thema Farben teilen, und würde mich freuen zu hören, wie ihr das empfindet.

A900 jpg Standard (iso 200)
schöne Kontrastwiedergabe, perfekte Übergänge in Spitzenlichter, frei von Artefakten, Hauttöne tendieren etwas Richtung gelb

A900 jpg Herbst (iso 200)
Sehr schönes Profil für genau das was es sagt: Warme gelb und orange Töne, leider habe ich noch kein entsprechendes Profil für LR finden können

Lightroom Standard
Magenta-Stich, der sich schwer ausfiltern lässt. Und worauf SRM mich zu Recht hingewiesen hat: Rot tendiert Richtung Violett (Blau Anteil). Recht flaue Kontrastwiedergabe, wenig gesättigt.

LR mit Color Checker Passport Profil
Besser als das Standard Profil aber immer noch Stich Richtung Magenta. Übergänge zu Spitzenlichtern neigen zur Stufenbildung.

LR mit Standard Profil von Maurizio Piraccini
Gelungen aber nicht ganz so lebendig, wie die Kamera JPGs
http://www.piraccini.net/2011/02/profili-c...r-adobe-lr.html

LR mit Landscape Profil von Maurizio Piraccini
Schöne gesättigte Farben, nach Anhebung der Schatten gute Kontrastwiedergabe, bei Landschaften aber gelegentlich zu starker Blauabteil (Blattwerk im Schatten)

Nikon D5000 Kamera jpg
Hohe lokale Kontraste, Gras in der Sonne schnell giftgrün, Himmel driftet schnell Richtung türkis

Canon EOS 550 D jpg
Recht wenig gesättigt, Rot Töne blass

Phillip's Nex Profil
die Farbwiedergabe bei diesen Bildern hier finde ich sehr gelungen!
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=32429

Capture One 7
Im Moment mein Favorit. Manchmal im Grün etwas zu gesättigt und im ganzen etwas zu warm für meinen Geschmack, aber sehr ausgewogen, reiche und schöne Farben. Die Software ist sowieso sehr spannend, die neue Version hat deutlich zugelegt, läuft leider bei mir noch nicht ganz stabil.

Viele Grüße,

Alison



Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#2 von Phillip , 17.12.2012 12:54

ZITAT(Alison @ 2012-12-17, 10:23) Phillip's Nex Profil
die Farbwiedergabe bei diesen Bildern hier finde ich sehr gelungen!
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=32429[/quote]
Ein sehr relevantes Thema, und danke für die Erwähnung!
Ich nutze für die 5n entweder dieses Profil, das Adobe Standardprofil ist manchmal (nicht oft, speziell Rottöne sind sehr problematisch) auch gut und seit LR 4.2 auch viel das Kamera Standard Profil. Das Profil von maurizion fand ich besser als das Adobe Standard-Profil aber nicht wirklich gut. Default ist bei mir das erste Profil, aber ich probiere auch durchaus andere durch.

Mit meiner 550d war ich mit den Farben nie zufrieden und schaffe es auch bis heute nicht da gute Farben aus den RAWs raus zu holen.
Mit der Canon 5d MarkII tue ich mich noch etwas schwer, mache aber Fortschritte, gerade mit dem Minolta MC 58/1.2. Objektive sind eine sehr wichtige Komponente, gerade wenn man wie ich viele verschiedene Objektivhersteller verwendet.

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#3 von Alison , 17.12.2012 15:21

QUOTE (Phillip @ 2012-12-17, 12:54) Ein sehr relevantes Thema, und danke für die Erwähnung!
Ich nutze für die 5n entweder dieses Profil, ...[/quote]

Hallo Phillip,
Ehre wem Ehre gebührt, immerhin hast du dir die Mühe gemacht die ganzen Bilder aufzubereiten und einzustellen - das habe ich mir schon seit Jahre vorgenommen und nie gemacht .
Gibt es eine Möglichkeit das Profil zu zu verändern, dass es auch für 900er RAWs angewendet werden kann? Ich weiß, der Sensor ist anders und die Ergebnisse sind vielleicht nicht optimal, aber interessieren würde es mich schon.

Noch eine Frage (natürlich an alle): Das Profil, das Philip verlinkt hat ist 162 kByte groß, die von M. Piraccini, meine ich so um die 200 kByte, die vom Color Checker Pro aber gerade mal 3 KByte - was ist der Unterschied?



Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#4 von Phillip , 17.12.2012 15:26

ZITAT(Alison @ 2012-12-17, 15:21) ZITAT(Phillip @ 2012-12-17, 12:54) Ein sehr relevantes Thema, und danke für die Erwähnung!
Ich nutze für die 5n entweder dieses Profil, ...[/quote]

Hallo Phillip,
Ehre wem Ehre gebührt, immerhin hast du dir die Mühe gemacht die ganzen Bilder aufzubereiten und einzustellen - das habe ich mir schon seit Jahre vorgenommen und nie gemacht .
Gibt es eine Möglichkeit das Profil zu zu verändern, dass es auch für 900er RAWs angewendet werden kann? Ich weiß, der Sensor ist anders und die Ergebnisse sind vielleicht nicht optimal, aber interessieren würde es mich schon.

Noch eine Frage (natürlich an alle): Das Profil, das Philip verlinkt hat ist 162 kByte groß, die von M. Piraccini, meine ich so um die 200 kByte, die vom Color Checker Pro aber gerade mal 3 KByte - was ist der Unterschied?
[/quote]
Also der Unterschied zwischen dem Profil von Itemsis was ich verlinkt habe und dem Camera Standard Profil was bei LR seit Version 4.2 mitgeliefert wird ist nach meiner Einschätzung recht gering, vielleicht führt das schon zum Ziel?

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#5 von Reisefoto , 17.12.2012 17:10

Ich benutze Photoshop CS5 und damit zwangsläufig auch den alten Prozess wie in LR3. Wie schon vor einer Weile geschrieben, bin ich mit den Farben nicht ganz zufrieden, wobei mir dann das Profil von Maurizio als Abhilfe genannt wurde. Ich bin seitdem aber nicht zum Ausprobieren gekommen. Irgendwann muss ich mich aber mal den Bildern zuwenden, die ich im Herbst in Amerika aufgenomen habe und beim Polarlichtworkshop im März wird es auch reichlich neues Material geben. Wenn ich den neuen Prozess nutzen will und auch Unterstützung für die neuen Kameras ohne den Umweg über den DNG Konverter haben möchte, dann muss ich in das PS Upgrade oder in LR innvestieren. Da Adobe aber immer mehr in die Wolke entschwebt und beispielsweise einige neu Funktionen von LR4.3 nur den Nutzern der Creative Cloud vorbehalten sind, frage ich mich, ob ich für die RAW Konvertierung nicht mit einem anderen Programm besser bedient bin, was ich aber leider neu erlernen müsste. Meine Fragen:

- Wie verhält sich LR4 bzw. CS6 hinsichtlich der Farben im Vergleich zu LR3 / CS5?
- Hat jemand den direkten Vergleich von LR 4 zu DXO 8? Ist die Bereichsweise / selktive Bearbeitung in DXO möglich)

DXO 8 gibt es bis zum 25.12. 30% billiger, daher wäre es ein guter Zeitpunkt, dort einzusteigen. Capture One wäre auch eine Alternative, aber zumindest bei Version 5, die ich installiert habe, nervt mich allein schon der Katalog (die Vorschauansicht) den es automatisch anlegt und dies auch scheinbar jedes Mal. Gehe ich in ein Verzeichnis, in dem einige tausend Bilder liegen, dann ist der Rechner durch den Katalog Ewigkeiten beschäftigt. Die Bedienung ist auch bei weitem nicht so intuitiv wie in ACR.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich könnte mir natürlich alle Versionen als Probeversion herunterladenund ausprobieren (DXO habe ich mir zumindest schon heruntergeladen), aber mir fehlt im Moment die Zeit dazu und wenn ich sie vielleicht habe, gibt es z.B. das DXO Angebot nicht mehr.


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


RE: Farbwiedergabe

#6 von SRM , 17.12.2012 17:57

ZITAT(Reisefoto @ 2012-12-17, 18:10) ...
- Hat jemand den direkten Vergleich von LR 4 zu DXO 8? Ist die Bereichsweise / selktive Bearbeitung in DXO möglich)

...
Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich könnte mir natürlich alle Versionen als Probeversion herunterladenund ausprobieren (DXO habe ich mir zumindest schon heruntergeladen), aber mir fehlt im Moment die Zeit dazu und wenn ich sie vielleicht habe, gibt es z.B. das DXO Angebot nicht mehr.[/quote]


Wie Alison schon geschrieben hat, haben wir beide Konvertierungsversuche mit einigen 900er RAW Dateien über LR 4 u. DxO vorgenommen.

Ich arbeitete seit DxO Vers. 6 mit diesem Konverter. Zur Zeit benutze ich die Version 8. Parallel nutze ich auch gelegentlich LR 4. Eine selektive Bearbeitung der Farben wie bei LR gibt es bei DxO leider nicht.
Die selektive Tonwertkorrektur bei DxO Vers. 8 (Spitzlichter, Mitteltöne, Schatten u. Tiefen) sind bei weitem nicht mit den differenzierten Korrekturen in LR vergleichbar. Trotzdem bin ich mit dem Konverter DxO, speziell auch mit den konvertierten Rottönen, zufrieden.
Die Stärken von DxO liegen eindeutig in der Korrektur der Objektivfehler. Z.B ein MinAF 1,4/35 zeigt bei Blende 1,4 keine Verzeichnung und keine Vignettierung; ohne DxO wäre diese Blende bei diesem Objektiv für mich nicht brauchbar. Selbst das gute Sony SSM 2,8/70-200mm wird hier sichtbar verbessert ... usw.

Wenn eine selektive Farbkorrektur oder ein Verlauf notwendig sein sollte, konvertiere ich erst das Bild in DxO und gebe es dann als DNG zur weiteren Verarbeitung an LR 4. Diese Vorgehensweise kommt bei mir aber selten vor, da ich mit dem Ergebnis von DxO fast zu 95% zufrieden bin.

Gruß SRM



SRM  
SRM
Beiträge: 63
Registriert am: 13.11.2007


RE: Farbwiedergabe

#7 von Reisefoto , 17.12.2012 18:50

Vielen Dank, das hilft mir schon sehr weiter! In den Punkten, die mir besonders wichtig sind, bin ich dann bei LR besser aufgehoben. Ich habe eben auch die Testversion von DXO 8 installiert und festgestellt, dass es mir zu langsam ist. Während ich in ACR die Veränderungen in Echtzeit sehe, während ich die Regler verstelle, gibt es in DXO immer etwas Wartezeit (Rechner mit E8400 Prozessor). Zudem ist es auch beim ersten Verlassen abgestürzt. Ich habe es dann nochmal gestartet und konnte es auch ohne Absturz wieder verlassen. DXO ist für mich nicht das richtige Programm.


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


RE: Farbwiedergabe

#8 von Giovanni , 17.12.2012 20:59

QUOTE (Phillip @ 2012-12-17, 12:54) Mit der Canon 5d MarkII tue ich mich noch etwas schwer, mache aber Fortschritte[/quote]
Welche ISO-Werte nutzt du mit der Mk. II? Probier' mal ISO 160 und 320. Würde mich interessieren, wie du die damit erzielbaren Ergebnisse beurteilst.



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: Farbwiedergabe

#9 von Phillip , 17.12.2012 23:39

ZITAT(Giovanni @ 2012-12-17, 20:59) ZITAT(Phillip @ 2012-12-17, 12:54) Mit der Canon 5d MarkII tue ich mich noch etwas schwer, mache aber Fortschritte[/quote]
Welche ISO-Werte nutzt du mit der Mk. II? Probier' mal ISO 160 und 320. Würde mich interessieren, wie du die damit erzielbaren Ergebnisse beurteilst.
[/quote]
Komme bei dem aktuellen Mistwetter nicht so recht zum Fotografieren, deshalb konnte ich sie noch nicht weiter benutz/testen. Du meinst die Farben bei Iso 160/320 sind anders? Ich weiß dass die Filmer nur Vielfache von 160 verwendet haben um das Rauschen gering zu halten, kann das auch bei Raw relevant sein?

Ich wollte schon eine Weile mal einen eigenen Test machen um zu gucken welchen Dynamikumfang ich mit meinem Workflow aus meinen Kameras tatsächlich rauskitzeln kann, bin mir über den Aufbau aber noch etwas im Unklaren. Vermutlich eine Kunstlichtszene mit sehr hellen und dunklen Teilen und viel Farbe in beiden Bereichen.

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#10 von Alison , 18.12.2012 10:30

QUOTE (Phillip @ 2012-12-17, 15:26) Also der Unterschied zwischen dem Profil von Itemsis was ich verlinkt habe und dem Camera Standard Profil was bei LR seit Version 4.2 mitgeliefert wird ist nach meiner Einschätzung recht gering, vielleicht führt das schon zum Ziel?[/quote]
Hallo Phillip,

mir ist nicht ganz klar welches Profil du da meinst: für die 900er habe ich standardmäßig nur zwei zur Auswahl - gibt es für die Nex mehr?


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f28t32990p293204n1.png 

Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#11 von Alison , 18.12.2012 10:41

Leider komme ich im Moment nicht dazu, einen sorgfältigen Vergleich zu machen (zu viel noch zu tun für Weihnachten ) aber ein Beispiel für das, wovon ich rede möchte ich euch doch eben zeigen.

Capture One 7
[attachment=12065:20121015...C17_1024.jpg]

Lightroom mit Color Checker Profile
[attachment=12066:20121015..._LR_1024.jpg]

Noch zwei 100% Vergleiche:
[attachment=12067:Leuchtfeuer.png]
[attachment=12068:Jacken.png]

p.s. die Ausschnitte eignen sich nicht für eine Diskussion über Rauschen und Details: C1 entrauscht in den Grundeinstellungen stärker, was ich hier nicht zurückgenommen habe, und auch das LR Bild ist nicht in Hinblick auf Rauschen/Details optimiert.


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f28t32990p293205n1.jpg   f28t32990p293205n2.jpg   f28t32990p293205n3.png   f28t32990p293205n4.png 

Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#12 von Alison , 18.12.2012 12:27

QUOTE (Reisefoto @ 2012-12-17, 17:10) - Wie verhält sich LR4 bzw. CS6 hinsichtlich der Farben im Vergleich zu LR3 / CS5?[/quote]
Ich konnte beim Wechsel von LR3 auf LR4 (also Prozessversion 2010->2012) keine Änderung in der Farben bemerken. Was anders und wie ich finde besser ist, ist die Kontrastwiedergabe inklusive der Highlights. Vor allem aber hat sich die Arbeitsweise der Regler geändert, inzwischen ziehe ich die 2012er Regler klar vor, auch wenn ich gelegentlich noch "Helligkeit" vermisse. Allerdings führt der "Klarheit" Regler 2012 ab mittleren Werten zu einer Reduzierung der Farbsättigung. Das kann C1 in meinen Augen besser.

QUOTE (Reisefoto @ 2012-12-17, 17:10) Hat jemand den direkten Vergleich von LR 4 zu DXO 8? Ist die Bereichsweise / selktive Bearbeitung in DXO möglich)
Capture One wäre auch eine Alternative, aber zumindest bei Version 5, die ich installiert habe, nervt mich allein schon der Katalog (die Vorschauansicht) den es automatisch anlegt und dies auch scheinbar jedes Mal. Gehe ich in ein Verzeichnis, in dem einige tausend Bilder liegen, dann ist der Rechner durch den Katalog Ewigkeiten beschäftigt. Die Bedienung ist auch bei weitem nicht so intuitiv wie in ACR.[/quote]
zu C1: Selektive Bearbeitung ist nun möglich und braucht sich hinter der von LR nicht zu verstecken. Einen Katalog im Sinne von LR gib es erst seit C1 version 7, optional und zusätlich zum bisherigen Sessions-konzept, und theoretisch sollte er recht mächtig sein. Praktisch hab ich das Konzept immer noch nicht ganz durchblickt und das erneute Anzeigen von Ordnern dauert in der Tat deutlich länger als bei LR. Kann aber auch an mir/meinen Einstellungen liegen. Leider stürzt meine C1 Testversion seit ein paar Tage bei Versuch Bilder zu importieren ab - ich glaube ich habe es durch Umbenennen von Bildern im Katalog über das Dateisystem durcheinander gebracht - LR ist gegen solche Spielchen resistent. Schneller ist C1 erstaunlicherweise bei der Übergabe eines Bildes an PSE, außerdem liest und schreibt es. Psd ... das finde ich für LR schon etwas peinlich



Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Farbwiedergabe

#13 von boxer62 ( gelöscht ) , 06.01.2013 14:32

Hallo,

ja, die Zeit ist ein kostbares Gut!

Vielleicht kannst Du ein Bild als RAW online stellen, so wie es Stephan vor einiger Zeit mit dem Billd von Assisi gemacht hat. Wer dann Zeit, Motivation und die Software dazu hat, kann sich daran versuchen und so kommen wir sicher schnell zu einem Gesamtvergleich der div. Softwareprodukte.

Gruß,

Guido

P.S. Ich nutzte meist RawTherapee, manchmal auch DXO5 sowie UFRAW/dcraw.

ZITAT(Alison @ 2012-12-18, 10:41) Leider komme ich im Moment nicht dazu, einen sorgfältigen Vergleich zu machen (zu viel noch zu tun für Weihnachten ) aber ein Beispiel für das, wovon ich rede möchte ich euch doch eben zeigen.

Capture One 7
[attachment=12065:20121015...C17_1024.jpg]

Lightroom mit Color Checker Profile
[attachment=12066:20121015..._LR_1024.jpg]

Noch zwei 100% Vergleiche:
[attachment=12067:Leuchtfeuer.png]
[attachment=12068:Jacken.png]

p.s. die Ausschnitte eignen sich nicht für eine Diskussion über Rauschen und Details: C1 entrauscht in den Grundeinstellungen stärker, was ich hier nicht zurückgenommen habe, und auch das LR Bild ist nicht in Hinblick auf Rauschen/Details optimiert.[/quote]


boxer62

RE: Farbwiedergabe

#14 von boxer62 ( gelöscht ) , 06.01.2013 14:37

ZITAT(SRM @ 2012-12-17, 17:57) ...
Die Stärken von DxO liegen eindeutig in der Korrektur der Objektivfehler. Z.B ein MinAF 1,4/35 zeigt bei Blende 1,4 keine Verzeichnung und keine Vignettierung; ohne DxO wäre diese Blende bei diesem Objektiv für mich nicht brauchbar. Selbst das gute Sony SSM 2,8/70-200mm wird hier sichtbar verbessert ... usw.
...

Gruß SRM[/quote]

Hallo SRM,

nur um sicher zu gehen, daß ich Dich richtig verstanden habe: Du meinst, daß es nur DXO zu verdanken ist, das die Objektivschwächen des MinAF1,4/35 bei Offenblende im bearbeiteten Bild nicht mehr zu sehen sind. Habe ich Dich so richtig verstanden?

Gruß,

Guido


boxer62

RE: Farbwiedergabe

#15 von Alison , 07.01.2013 10:28

QUOTE (boxer62 @ 2013-01-06, 14:32) Vielleicht kannst Du ein Bild als RAW online stellen, so wie es Stephan vor einiger Zeit mit dem Billd von Assisi gemacht hat.[/quote]

Ja, mache ich gerne mal in den nächsten Tagen. Eigentlich wollte ich mir das Bild von Stefan auch noch in Capture One 7 ausproboeren, aber dann hat mir der Import Bug den Spaß verdorben.



Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


   

Objektiv - Filter an Sony-Digitalkamera
Sind digitale Fotos vom Fotoladen besser online?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen