RE: Minolta DSLR

#16 von Bernd , 13.01.2004 16:55

ZITATPS: Falls Minolta eine DSLR OHNE AS/IS/OS/VR bringt, dann gehen wohl noch mehr User flöten...[/quote]

Was mich bei den ganzen "DSLR-Spekulationen" am meisten interessiert:
Wer sich eine Minolta-DSLR - wenn es sie denn mal gibt - dann auch wirklich kaufen wird?

Wer von Euch ist denn bereit, den Gegenwert einer Dynax 9 in einen digitalen Body zu stecken?

Wer von Euch wird akzeptieren, dass seine teuer gekauften Objektive dann u.U. plötzlich nicht mehr soo gut abbilden?

Wer von Euch wird noch mal Geld in neue Objektive stecken, um wieder die gewünschte Qualität zu erhalten?

Wer von Euch...könnte man noch um einiges erweitern, aber ich denke dass dies genügt, damit Ihr versteht, was ich sagen will.

Wäre vielleicht sogar eine Umfrage wert...



 
Bernd
Beiträge: 1.593
Registriert am: 10.07.2002


RE: Minolta DSLR

#17 von anna_log , 13.01.2004 17:21

Hi Knofie

Ich gebe Dir Recht, zwischen Reden und Tun ist ein Riesenunterschied. Wenn Minolta Marktanteile retten will, müssen sie einen Preisbrecher rausbringen mit eingeschränkten Features. Dann lamentieren die interessierten Menschen wieder über das 'Billigteil', was da alles fehlt usw. Die möchten dann eine High-Tech DSLR, aber wenn's geht nicht teurer, als die Canon für ca. 1000 Euro. Das ist auch Pappaenstiel. Wenn die Zuverlässigkeit und Funktionalität der Dynax 7 bzw. 9 erreicht werden soll, wird der Preis die Käuferschar beschränken.

Es ist eher ein Frage des Images, ob eine Marke hoch gejubelt oder lamentiert wird. Das Image liegt bei Minolta aber im Bereich tiefer geht's nicht. Um das aufzupolieren, wäre eine gehobene DSLR nicht schlecht. Es steigt das Image, Minolta wird auch mal wieder auf dem Cover dieser Lebens- und Zeitgeist-Magazine zu sehen, die den Namen alter Fotomagazine tragen. Dann geschehen diese seltsamen Transferleistungen bei dem Verbraucher, der dann auch nach einer kleinen Digi von Minolta beim Händler fragt. Das es die von Minolta gibt, haben viele vergessen, denn der Technologieträger, der seinen Glanz von Seite 1 auf alle Kameras strahlen lässt, der fehlt im Programm.
Ich gehe davon aus, dass sich das Erscheinen einer DSLR im oberen und unteren Preissegment positiv auf das Marken-Image auswirkt. Damit lässt sich dann richtig Umsatz machen.

Trotzdem: Ich kaufe mir noch keine DSLR, vielleiht in 3 oder 5 Jahren, wenn sich ein gewisser ausgereifter Standard herausgebildet und der Wertfall der Anschaffungen nicht mehr so steil nach unten zeigt.

Bis dahin werden noch viele Pixel in den Sensor fliessen

Matthias



anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Minolta DSLR

#18 von marco , 13.01.2004 18:31

Zitat von anna_log
Trotzdem: Ich kaufe mir noch keine DSLR, vielleiht in 3 oder 5 Jahren, wenn sich ein gewisser ausgereifter Standard herausgebildet und der Wertfall der Anschaffungen nicht mehr so steil nach unten zeigt.

Bis dahin werden noch viele Pixel in den Sensor fliessen

Matthias


das ist ja das Problem, alles was mit Digitaler Technik zu tun hat wird nie ausgereift sein. Die Zeit ist so schnelllebig geworden (und wird noch schnelllebiger), dass das was mann heute als neu kauft morgen schon wieder "veraltet" ist. Wann ist also der beste Zeitpunkt um zu wechsel. Ich für meinen Teil halte es so, das ich dann wechsel bzw. zweigleisig fahren werde wenn eine Kamera kommt die meinen Ansprüchen (technisch als auch finanziel) gerecht wird. Das kann in Drei Monaten oder in Drei Jahren sein.
Aber eins weiß ich genau von Analog werde ich mich ganz bestimmt nicht trennen, und auch nicht von MINOLTA

in diesem Sinne

Marco



 
marco
Beiträge: 152
Registriert am: 28.10.2003


RE: Minolta DSLR

#19 von toomuchpix ( gelöscht ) , 13.01.2004 19:44

ZITATWer sich eine Minolta-DSLR - wenn es sie denn mal gibt - dann auch wirklich kaufen wird?[/quote]
Nun ja, sowas hängt zumindest bei mir manchmal an winzigen Kleinigkeiten, das kann man erst entscheiden, wenn alle technischen Daten auf dem Tisch liegen und man das Gerät ausgiebig ausprobiert hat.
Da ist dann schon wieder der nächste Knackpunkt: Mit unserem "Geiz-ist-geil" Einkaufsverhalten (ich nehme mich hier nicht aus) ist die Zahl der Fotohändler zumindest in meinem Umfeld drastisch zurückgegangen. Und wenn dann sieht man höchstens mal ne 300D irgendwo im Schaufenster. Wo bitte kann ich dann eine Minolta DSLR für einen Nachmittag zum Testen haben? Früher hatte Minolta immer mal Aktionstage bei meinem Minolta-Händler; wird es sowas noch geben, wenn keine enge Zusammenarbeit zwischen Händler und Firma mehr besteht?
ZITATWer von Euch ist denn bereit, den Gegenwert einer Dynax 9 in einen digitalen Body zu stecken?[/quote]
Wenn die Leistung stimmt, ja. Irgendwie unterliegt das ähnlichen Gesetzen wie die Gravitation. /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />
ZITATWer von Euch wird akzeptieren, dass seine teuer gekauften Objektive dann u.U. plötzlich nicht mehr soo gut abbilden?[/quote]
Davor hab ich überhaupt keine Angst: Was den Technical-Pan Test besteht, wird auch an 6-10 MP keine schlechte Figur machen.
ZITATWer von Euch wird noch mal Geld in neue Objektive stecken, um wieder die gewünschte Qualität zu erhalten?[/quote]
s.o.
Allerdings wird schon die eine oder andere Optimierung sinnvoll sein, aber das sollte dann reiflich überlegt sein und wenn die alten Optiken prinzipiell passen, ist dann erstmal auch Zeit für solche Überlegungen vorhanden. Man sollte ja auch die weitere Entwicklung des Minolta-Objektivprogramms im Auge behalten, da sehe ich inzwischen auch einen größeren Nachholbedarf. Und die Fremdhersteller brauchen auch etwas Zeit zum Anpassen an die neuen Anforderungen, denn ich gehe davon aus, daß sich Minolta nicht um die 100%ige Kompatibiltät zu bestehenden Fremdoptiken scheren wird und Besitzer von von DG, Di etc. mal wieder eine Überraschung erleben.



toomuchpix

RE: Minolta DSLR

#20 von Marcus , 13.01.2004 20:22

ZITATDavor hab ich überhaupt keine Angst: Was den Technical-Pan Test besteht, wird auch an 6-10 MP keine schlechte Figur machen.[/quote]
/wacko.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wacko.gif" /> Bitte erleuchte mich Wilfried, was ist das für ein Test? Was sagt der aus?

PS: Gut das ich das Thema DSLR für mich erledigt habe... /ninja.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ninja.gif" />



Marcus  
Marcus
Beiträge: 1.296
Registriert am: 28.10.2002


RE: Minolta DSLR

#21 von Mark , 13.01.2004 20:25

Mensch Marcus, /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

der Technical PAN ist einer der höchst auflösenden Konsumerfilme (ich glaube 120 lp/mm, aber nicht hauen wenn es nicht stimmt) die am Markt erhältlich sind. er eignet sich daher hervoragend als Testfilm zum Vergleichen und zum testen von Optiken.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Minolta DSLR

#22 von Marcus , 13.01.2004 22:30

/ohmy.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ohmy.gif" /> ..achso!
Aber ich habe ja jetzt sowieso nix mehr mit Filmen am Hut... /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> /blum.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blum.gif" />
Danke für die (Auf-)Klärung!



Marcus  
Marcus
Beiträge: 1.296
Registriert am: 28.10.2002


RE: Minolta DSLR

#23 von anna_log , 13.01.2004 22:42

Zitat von marco
das ist ja das Problem, alles was mit Digitaler Technik zu tun hat wird nie ausgereift sein. Die Zeit ist so schnelllebig geworden (und wird noch schnelllebiger), dass das was mann heute als neu kauft morgen schon wieder "veraltet" ist.


Hi Marco

Sicher hast Du recht, was die Schnelllebigkeit angeht. Aber um die Sache mit Pc zu vergleichen: Wen, ausser Profis, interessiert es denn heute noch, ob der Rechner 1 oder 1,5 oder zwei Gigahertz hat? Oder ob der Arbeitsspeicher S-RAM, DDR-RAM oder UDSSR-RAM ist? Das ist heute kein Verkaufsargument, denn hier hat sich relativ hoher technischer Standard gebildet. Wenn ich da an meinem alte 3/86 SX mit 16Megahertz und 1 MB Speicher denke...Sind die leistungsfähigen Maschinen sogar viel billiger.
Wenn die Digis da ankommen, dann mache ich mir Gedanken. Bis dahin gibt es auch ausgereifte Peripherie-Geräte, die die Sache abrunden (falls sich nicht ständig der technische Standard ändert).
Trotz allem bleibt als weiteres Kaufmerkmal von höchster Priorität die Zuverlässigkeit und Robustheit. Das sind technische Eigenschaften, vor deren Umsetzung ich eine hohe Achtung habe und mich faszinieren. Auch wenn es für den persönlichen Gebrauch nicht immer nötig ist.




Gruss

Matthias



anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Minolta DSLR

#24 von MikeB ( gelöscht ) , 13.01.2004 23:17

Genau, das kann ich nur unterschreiben, deshalb bleib ich vorläufig analog! Ich warte ab.



MikeB

RE: Minolta DSLR

#25 von MikeB ( gelöscht ) , 13.01.2004 23:19

Übrigens, mit diesem UDSSR find ich cool, UDSSR dass ist es, bald kann man ohne nicht mehr leben



MikeB

RE: Minolta DSLR

#26 von toomuchpix ( gelöscht ) , 14.01.2004 02:48

Udssr gibts schon lang nicht mehr - heißt jetzt glaub ich tschetschenien oder so ... /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



toomuchpix

RE: Minolta DSLR

#27 von anna_log , 14.01.2004 09:42

Zitat von toomuchpix
Udssr gibts schon lang nicht mehr - heißt jetzt glaub ich tschetschenien oder so ... /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />


Die DDR gibt es ja auch nicht mehr, wir wollen ja korrekt bleiben /clapping.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="clapping.gif" />

Schönen Tag

Matthias



anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Minolta DSLR

#28 von ingobohn , 14.01.2004 09:46

Aber Orwopan und Orwopapier gibt's immer noch. /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Minolta DSLR

#29 von Frank H. , 14.01.2004 10:32

von Knofie:

ZITATWer sich eine Minolta-DSLR - wenn es sie denn mal gibt - dann auch wirklich kaufen wird?[/quote]

Wahrscheinlich nicht.

ZITATWer von Euch ist denn bereit, den Gegenwert einer Dynax 9 in einen digitalen Body zu stecken?[/quote]

Eher nicht. Habe meine "9" in einem jungfreulich gebrauchten Zustand zum Neu-Preis der "7" bezogen, da wären also 700 - 750 Euro die absolute Schmerzgrenze nach oben.
Also wenn, dann "D7 - identisch zur analogen 7" zum Analogpreis.

ZITATWer von Euch wird akzeptieren, dass seine teuer gekauften Objektive dann u.U. plötzlich nicht mehr soo gut abbilden?[/quote]

Ich nicht.

ZITATWer von Euch wird noch mal Geld in neue Objektive stecken, um wieder die gewünschte Qualität zu erhalten?[/quote]

Ich definitiv nicht!

ZITATWer von Euch...könnte man noch um einiges erweitern, aber ich denke dass dies genügt, damit Ihr versteht, was ich sagen will.[/quote]

... glaubt das es in den nächsten Jahren Beamer geben wird, die es qualitativ mit einem Dia-Projektor aufnehmen und nicht mehr als 300 Euro kosten?

Ich nicht...

ZITATWäre vielleicht sogar eine Umfrage wert...[/quote]

Wäre vielleicht ganz interessant...

Gruß Frank



Frank H.  
Frank H.
Beiträge: 543
Registriert am: 22.12.2002


RE: Minolta DSLR

#30 von anna_log , 14.01.2004 11:19

Zitat von Frank H.
Eher nicht. Habe meine "9" in einem jungfreulich gebrauchten Zustand zum Neu-Preis der "7" bezogen, da wären also 700 - 750 Euro die absolute Schmerzgrenze nach oben.
Also wenn, dann "D7 - identisch zur analogen 7" zum Analogpreis.


Hi

Du darfst aber eine Dynax 9 preislich nicht mit einer DSLR vergleichen, denn
die Dynax ist nicht unter der Maxime des technisch Machbaren konstruiert und erscheint heute leicht veraltet. Das Die Kamera daher zum Listenpreis noch verkauft, bezweifel ich. Wenn Du den Body günstig bekommen hast, ist das prima, aber daraus eine Preisforderung für DSLR ableiten zu wollen, halte ich für abwegig. Das Angebot einer digitalen 7 zum Preis einer analogen 7 ist ein netter Traum. Dann müssten Billigst-Komponenten eingebaut werden, sodass man mit dem Service bald auf 'Du' sein wird. Selbst dann wäre wohl der Preis nicht machbar. Und Minolta wäre blöd, wenn Sie ein Modell, für das Nachfrage besteht, zum Minimalpreis raushauen. Wo bleibt da der Gewinn für die Firma? Die eigene Bereitschaft, von analog nach digital zu wechseln, sollte nicht nur unter dem finanziellen Aspekt gesehen werden. das greift mir zu kurz.

Matthias



anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


   

12V-Ladegerät für NP-FM500H (Sony Alpha DSLR-A700)
A-Bajonett - Ende in Sicht?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen