RE: Alte Minolta MF-Objektive an NEX möglich?

#1 von Bernd_23 ( gelöscht ) , 20.05.2013 17:21

So, mein erster Beitrag hier im Forum.

Ich bin der Bernd, >50, fotografiere fast eben so lange wie ich alt bin. Vorzugsweise mit alten Minolta MF Kameras. Ich wohne im Hunsrück, unweit des Flughafens Frankfurt-Hahn.

Nun meine Frage, lässt sich eine Sony NEX mit alten Minolta MF Schätzchen betreiben.

Objektive sind von 24mm-200mm vorhanden, zum größten Teil richtig gute Sachen, Llichtstarke Prime Linsen.


Bernd_23

RE: Alte Minolta MF-Objektive an NEX möglich?

#2 von Phillip , 20.05.2013 17:30

ZITAT(Bernd_23 @ 2013-05-20, 17:21) So, mein erster Beitrag hier im Forum.

Ich bin der Bernd, >50, fotografiere fast eben so lange wie ich alt bin. Vorzugsweise mit alten Minolta MF Kameras. Ich wohne im Hunsrück, unweit des Flughafens Frankfurt-Hahn.

Nun meine Frage, lässt sich eine Sony NEX mit alten Minolta MF Schätzchen betreiben.

Objektive sind von 24mm-200mm vorhanden, zum größten Teil richtig gute Sachen, Llichtstarke Prime Linsen.[/quote]
Willkommen im Forum :-)

Zu deiner Frage: ja, lässt sich!
detailliert habe ich das ganze hier aufgeschrieben.
In kürze: Du brauchst einen Adapter (10¤ kostet die Billigvariante aus China, nutze ich selber. Einer aus Deutschland kostet um 100¤.
Da Der Sensor der Nex kleiner aus Kleinbildfilm ist, erhälst du mit einem 50mm den selben Bildausschnitt, den du mit einem 75mm an einer Kleinbildkamera wie z.B. der XD-7 gehabt hättest (Umrechungsfaktor 1.5).
Welch vorzügliche Ergebnisse möglich sind siehst du hier: http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=30561

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Alte Minolta MF-Objektive an NEX möglich?

#3 von BerndFranzen , 21.05.2013 20:00

ZITAT(Phillip @ 2013-05-20, 16:30) Du brauchst einen Adapter (10¤ kostet die Billigvariante aus China, nutze ich selber. Einer aus Deutschland kostet um 100¤.[/quote]
Hallo Namens- und Alterskollege,

mein Senf zum Thema Adapter: Ich hatte an der NEX6 einen Billigadapter, der hat funktioniert.
Wenn ich allerdings ein etwas längeres Objektiv auf einem Stativ verwenden wollte, waren Stativgewinde und Bajonett der NEX arg beansprucht.
Seit dem Umstieg auf die NEX6 verwende ich einen Novoflex-Adapter mit der passenden Stativschelle. Wenn man sich einmal an den happigen Preis gewöhnt hat, ist dies eine stabile Kombination, die ich nicht mehr hergeben möchte.
Wenn allerdings jemand eine passende Lösung (Adapter und Schelle) findet, mag das auch gut funktionieren.


"Wer ein guter Fotograf sein will, muss mehr sehen als die anderen und anders sehen als die anderen. Wenn er auf den Auslöser gedrückt hat, dann muss er auch wissen, wie er aus dem Filmmaterial Negative macht, mit denen er alle Ideen verwirklichen kann, die ihm bei der Verarbeitung kommen." (Chargesheimer)

Bernd


 
BerndFranzen
Beiträge: 1.179
Registriert am: 23.12.2004


   

NEX-VG900 für 1599¤ im Sony Outlet Store
Sony NEX-6 im Test, Vergleich NEX-7

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen