RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#1 von matthiaspaul , 11.10.2010 11:02

Liebe Forenmitglieder,

Konica Minolta und Sony haben vor wenigen Tagen bekanntgegeben, daß sie den Reparaturservice für Minolta-, Konica- und Konica Minolta-Fotogeräte am 2010-12-31 komplett einstellen werden.

Es wird danach zwar noch weiterhin Reparaturwerkstätten geben, die solche Geräte reparieren können, aber diese können dann nicht mehr auf Konica Minolta oder Sony zurückgreifen. Eine Ersatzteilversorgung nach diesem Datum ist nicht mehr gewährleistet.

Wer also noch Minolta-, Konica- oder Konica Minolta-Geräte besitzt, die in Reparatur müssen, sollte die Reparatur jetzt in die Wege leiten. Der richtige Ansprechpartner dafür in Deutschland ist Runtime Contract in Bremen, weitere europäische Adressen finden sich hier: http://support.sony-europe.com/dime/km/km?site=odw_de_DE. Wer auf Informationen angewiesen ist, die auf Konica Minoltas Webseiten stehen (Bedienungsanleitungen, FAQs, etc.), sollte diese ebenfalls vor dem Stichdatum herunterladen, denn es ist anzunehmen, daß diese Informationen ebenfalls abgeschaltet werden.

http://ca.konicaminolta.com/index.html
ZITATDear our customers:

Notification of the Camera, Photographic and Processing Products.

Camera Customer Services and Support

Konica Minolta Photo Imaging, Inc. ceased its Camera Business Operation as of March 31, 2006, and since April 1, 2006 Sony Corporation has been providing customer service for Konica's, Minolta's, and Konica Minolta's cameras (excluding Film-in cameras) and camera-related products except for the binoculars.

Please be informed upon the termination of the Agreement between Sony Corporation and Konica Minolta Photo Imaging, Inc..

Konica Minolta will cease the entire customer services for Konica Minolta cameras and related products, as of December 31, 2010.

After January 1, 2011, the Repair Service Providers will continue support for the repair service independently.
The list of Repair Service Providers for each region will be posted on our homepage soon.[/quote]
http://www.sony.com.hk/notice/20101001_e.jsp
ZITATKonica Minolta Products' Service Closure Notice

1 October, 2010

Sony has been providing the after-sales service for Konica Minolta cameras and related products on consignment from Konica Minolta Photo Imaging, Inc. since April 1, 2006.

This is to inform that due to the expiration of the contract between Konica Minolta and Sony, Sony will terminate the provision of after-sales service for the cameras and their related products bearing trademarks "Konica Minolta", "Konica" and "Minolta" (collectively, "KM Products" on December 31, 2010.

Thank you for your understanding of this situation.

For more information on the service closure, please visit the Konica Minolta website at

http://ca.konicaminolta.com/index.html


Sony Corporation of Hong Kong Limited


Privacy policy

Personal information, such as your name, mailing address and/or telephone number, provided to the Sony Contact Centre shall be kept and used by Sony only for responding to your inquiries related to this announcement and other related services.

With regard to Sony's policy of handling the personal information, please refer to "Sony Hong Kong's Privacy Policy Statement":

http://www.sony.com.hk/portal/privacy/index_e.jsp

Please contact Sony Contact Centre if you wish to inquire, modify, erase or suspend the use of your personal information provided in connection with this announcement. Please be advised that in case of erasing or suspension of use of your personal information, Sony might not be able to provide appropriate services in accordance with the purpose of usage mentioned above.[/quote]

Vielleicht an dieser Stelle noch ein wichtiger Hinweis in eigener Sache für unsere Mitglieder und Gäste:

Das deutsche Minolta-Forum ist von dieser Entwicklung natürlich nicht betroffen. Wir sind eine durch Privatinitative getriebene, ehrenamtlich geführte, nicht-kommerzielle und von den Herstellern vollständig unabhängige Anwenderplattform - "von Anwendern für Anwender". Darauf legen wir Wert, damit der hier über die Jahre von Euch gesammelte riesige Informations- und Erfahrungsschatz, der auch über die deutschen Sprachgrenzen hinaus besten Ruf genießt und für Besitzer von Minolta- und Konica Minolta-Fotogeräten kaum je wieder zu ersetzen wäre, nicht durch Änderungen in der Großwetterlage (wie z.B. den erlebten Rückzug des Herstellers vom Markt) verloren gehen kann. Hier im Forum wird es also auch weiterhin freundlichen, prompten und sachkundigen Rat und Unterstützung für Minolta-, Konica- und Konica Minolta-Produkte geben (ebenso wie natürlich auch für Sony-Produkte, aber die sind ja von dieser Bekanntmachung nicht betroffen). :-) Und auch die Restbestände gedruckter Bedienungsanleitungen, die wir vor Jahren von Konica Minolta übernommen haben, können wir Euch weiterhin zum Selbstkostenpreis anbieten.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#2 von shunkan , 11.10.2010 21:19

ZITAT(matthiaspaul @ 2010-10-11, 10:02) ...Hier im Forum wird es also auch weiterhin freundlichen, prompten und sachkundigen Rat und Unterstützung für Minolta-, Konica- und Konica Minolta-Produkte geben (ebenso wie natürlich auch für Sony-Produkte, aber die sind ja von dieser Bekanntmachung nicht betroffen). :-) ...
Matthias[/quote]

Und das finde ich wirklich toll! Ich fotografiere nun seit 38 Jahren mit Minolta und habe den Wechsel von manueller zu automatischer Belichtung, später manueller zu automatischer Fokussierung und nun auch den Wechsel in die digitale Zeit geschafft. Gerade letzteres wurde für mich erheblich leichter, seit ich in diesem Forum bin. Danke einfach mal so an alle, ob als Foren-Admins, oder gute Ratgeber. Ich selber habe bisher eher wenig Senf dazu gegeben. Meistens kam ich zu spät. Mein Wissen gehört auch eher in die Bereiche von Autocord bis x-700, bezogen auf die technische Zeit. (Kann aber auch Hasselblad und Linhoff) Ich bin sehr dankbar den Beruf des Fotografen und Laboranten noch nach alter Mütter Sitte erlernt zu haben. Beim fotografieren hilft das heute immer noch. (Meine Ausbilderin war eine Frau).
Na, ja nur mal so
shunkan


shunkan  
shunkan
Beiträge: 287
Registriert am: 20.09.2002


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#3 von thomasG , 11.10.2010 23:15

ZITAT(matthiaspaul @ 2010-10-11, 10:02) Liebe Forenmitglieder,

Konica Minolta und Sony haben vor wenigen Tagen bekanntgegeben, daß sie den Reparaturservice für Minolta-, Konica- und Konica Minolta-Fotogeräte am 2010-12-31 komplett einstellen werden.

Es wird danach zwar noch weiterhin Reparaturwerkstätten geben, die solche Geräte reparieren können, aber diese können dann nicht mehr auf Konica Minolta oder Sony zurückgreifen. Eine Ersatzteilversorgung nach diesem Datum ist nicht mehr gewährleistet.

Viele Grüße,

Matthias[/quote]


... Danke dir Matthias für diese Info,und erlaube mir ein bischen Sentimentalität denn ich möchte jetzt nicht sachlich bleiben.
seit 1980 bin ich treuer Minolta Anwender.Das einzige was uns noch mit dem Namen Minolta verbindet ist die Erinnerung an tolle Technische Geräte und an den ersten Hersteller der 1985 den Autofokus in ein Kameragehäuse integriert hatt.Vor allem war Minolta zur damaligen Zeit in Sachen Technische Raffinessen der Konkurrenz?! immer einen Schritt voraus.Darauf darf man im nachhinein stolz sein.
Ich hoffe das dieses Forum noch lange mit dem Namen Minolta weiterlebt.
Vielleicht gibt es irgendwann mal einen Enthusiasten der mit einem kleinen Team (Firma) wieder Kameras unter dem Namen Minolta fertigt. (träumen darf man ja)

VG Thomas


 
thomasG
Beiträge: 773
Registriert am: 19.05.2005


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#4 von MatthiasM , 12.10.2010 03:51

ZITAT(matthiaspaul @ 2010-10-11, 10:02) Liebe Forenmitglieder,

Konica Minolta und Sony haben vor wenigen Tagen bekanntgegeben, daß sie den Reparaturservice für Minolta-, Konica- und Konica Minolta-Fotogeräte am 2010-12-31 komplett einstellen werden.

Es wird danach zwar noch weiterhin Reparaturwerkstätten geben, die solche Geräte reparieren können, aber diese können dann nicht mehr auf Konica Minolta oder Sony zurückgreifen. Eine Ersatzteilversorgung nach diesem Datum ist nicht mehr gewährleistet.

Wer also noch Minolta-, Konica- oder Konica Minolta-Geräte besitzt, die in Reparatur müssen, sollte die Reparatur jetzt in die Wege leiten. Der richtige Ansprechpartner dafür in Deutschland ist Runtime Contract in Bremen, weitere europäische Adressen finden sich hier: http://support.sony-europe.com/dime/km/km?site=odw_de_DE. Wer auf Informationen angewiesen ist, die auf Konica Minoltas Webseiten stehen (Bedienungsanleitungen, FAQs, etc.), sollte diese ebenfalls vor dem Stichdatum herunterladen, denn es ist anzunehmen, daß diese Informationen ebenfalls abgeschaltet werden.[/quote]

Wie wird denn die Service und Ersatzteilversorgung für diejenigen Zubehörteile laufen, die unverändert von Sony weitergefertigt wurden (konkret z.B. Blitzgerät KoMi 5600HS(D) = Sony α Flash HVL-F56AM, umgelabelte, ansonsten identische Objektive?) Wird sich eine Sony-Werkstatt weigern, diese Geräte überhaupt anzufassen, nur weil das "falsche" Label draufsteht?

Traurig das ganze. Vor meinem geistigen Auge sehe ich die Schrottcontainer mit den KoMi-Ersatzteilrestbeständen...

lG MatthiasM

PS.: Wohin schickt man jetzt oder künftig einen KoMi-Blitz, der mit einer Sony Alpha zusammen irfgendwelche Merkwürdigkeiten macht, wenn nicht klar ist, ob die Kamera schuld ist oder der Blitz und man eigentlich beides zusammen einschicken müßte?!!


MatthiasM  
MatthiasM
Beiträge: 135
Registriert am: 09.11.2008


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#5 von ddd , 13.10.2010 02:30

moin,

das Ende kommt jetzt etwas früher als von mir erwartet, ich hatte den 31.03.2011 auf dem Schirm.

Rolf und Werner, ihr hattet vor nicht allzu langer Zeit noch geschrieben, dass Runtime in Bremen kein Ende des Service absähe und auch die Ersatzteilversorgung gesichert sei, soweit noch vorhanden.

Die Meldung klingt dagegen sehr nach "ab in den Container mit dem Rümpel, damit endlich der alte Krempel bei Defekt entsorgt wird und nicht mehr repariert werden kann und die Kunden durch Neukauf den Kapitalismus am Leben halten".


Ok, irgendwie hätte ich mehr Reaktion auf die Meldung erwartet. Aber es scheint selbst hier kaum noch jemanden zu interessieren.

Wenn wir ehrlich sind, lohnt eine Reparatur ja nur für einige hochwertige Objektive.
Keines der (Ko)Mi-Gehäuse ist noch so viel wert, dass eine Reparatur mit Non-Standard-Ersatzteilen gegenüber einem Gebrauchtkauf wirtschaftlich wäre, und selbst Dynax 7Ltd. sind immer wieder mal zu bekommen.
Auch viele Objektive gibt es für weniger in der Bucht, als man allein für den Kostenvoranschlag ausgeben darf.

Bleiben die "Weißen" Stangenfestbrenner incl. dem 1x-3x-Makro, das 200/4G-Makro und das 85/1.4G-Limited.
Einige weitere sind grenzwertig, z.B. die 80-200/2.8, 28-70/2.8, 85/1.4, 100/2.8Soft, 100/2.0, 35/2.0.
Habe ich was vergessen?

Ich setze dabei voraus, dass alle Objektive, die ein zweites Leben als Sony-Version haben, ggfs. mit Sony-Ersatzteilen repariert werden können.
Dies trifft insbesondere die beiden (sehr seltenen) Minolta-SSM, aber auch das STF, 500Reflex, 16/2.8Fish oder 35/1.4.

Blitze? Nur der 5600HS(D) lohnt evtl. eine Reparatur, die Teile vom HVL-56AM sollten aber passen.
Für den Zangenblitz kann der Sony-Kontroller verwendet werden und ggfs. passen da auch Ersatzteile.

Bleibt der MFC1000, der einzige, leider nicht weiter gebaute digital-kompatible Kontroller für den Ringblitz R1200.

gruesze, thomas


wieder da ...


ddd  
ddd
Beiträge: 506
Registriert am: 19.11.2009


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#6 von MatthiasM , 13.10.2010 09:05

ZITAT(ddd @ 2010-10-13, 2:30) Blitze? Nur der 5600HS(D) lohnt evtl. eine Reparatur, die Teile vom HVL-56AM sollten aber passen.[/quote]
Ja, die Frage ist halt, wie die autorisierten Sony-Servicepartner da arbeiten können, wollen und dürfen, wenn da "nur" der falsche Name drauf ist.

Generell - ich hoffe inbrünstig, daß Runtime oder wer auch immer (und natürlich weltweit diejenigen Servicepartner, die weitermachen) den ganzen Ersatzteilbestand übernehmen kann.

lG Matthias


MatthiasM  
MatthiasM
Beiträge: 135
Registriert am: 09.11.2008


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#7 von jolini , 13.10.2010 09:48

ZITAT(ddd @ 2010-10-13, 1:30) das Ende kommt jetzt etwas früher als von mir erwartet, ich hatte den 31.03.2011 auf dem Schirm.

Rolf und Werner, ihr hattet vor nicht allzu langer Zeit noch geschrieben, dass Runtime in Bremen kein Ende des Service absähe und auch die Ersatzteilversorgung gesichert sei, soweit noch vorhanden.[/quote]
Moin Thomas,
bin z.Zt. im Tauchurlaub in südlichen Gefilden, werde mich aber nach Rückkehr (ca. Ende 10/2010) persönlich drum kümmern und informieren. Natürlich bin ich auch besorgt und Ersatzeilschrott in Containern werde ich verhindern. Notfalls kaufe ich den Rest zum Kilopreis auf.
mfg /jolini


"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat" [Kurt Tucholsky]


jolini  
jolini
Beiträge: 368
Registriert am: 29.02.2008


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#8 von fwiesenberg , 13.10.2010 10:48

ZITAT(MatthiasM @ 2010-10-13, 9:05) Generell - ich hoffe inbrünstig, daß Runtime oder wer auch immer (und natürlich weltweit diejenigen Servicepartner, die weitermachen) den ganzen Ersatzteilbestand übernehmen kann.[/quote]

Darauf hoffe ich auch!


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#9 von Conny1 , 13.10.2010 11:48

ZITAT(ddd @ 2010-10-13, 1:30) (...)

Rolf und Werner, ihr hattet vor nicht allzu langer Zeit noch geschrieben, dass Runtime in Bremen kein Ende des Service absähe und auch die Ersatzteilversorgung gesichert sei, soweit noch vorhanden.

Die Meldung klingt dagegen sehr nach "ab in den Container mit dem Rümpel, damit endlich der alte Krempel bei Defekt entsorgt wird und nicht mehr repariert werden kann und die Kunden durch Neukauf den Kapitalismus am Leben halten".


(...)[/quote]

Sei versichert, dass mein Interesse an der Versorgung mit Minolta Ersatzteilen von Runtime ungebrochen ist.
Ich schreibe aber nicht über ungefangene Fische.
Zu gegebener Zeit werde ich Euch, unabhängig von Werner, über Erfolg oder Misserfolg
aller Bemühungen informieren.


Conny1  
Conny1
Beiträge: 220
Registriert am: 19.02.2005


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#10 von fwiesenberg , 14.10.2010 09:30

Damit die Jungs & Mädels bei Runtime Contract GmbH nicht die Zeit bis zum Ende sinnlos vertrödeln mache ich soeben die Dynax 7D meiner Freundin versandbereit: ERROR58. Meine beiden Dynax 7D halten sich nach Reparatur (noch) ziemlich wacker, aber ihre ebenfalls vor 2-3 Jahren reparierte Dynax 7D zeigt seit etwa einem Vierteljahr wieder die "first-black-frame"-Symptome.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#11 von hageen , 14.10.2010 10:01

Hallo,

sehr gute Arbeit leistet das ehemalige Service-Center der Minolta Deutschland in Hamburg. Die sind unter dem Namen Kameraklinik aktiv und das Personal soll noch weitgehend aus der Minolta Zeit stammen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das man sogar noch Ersatzteile aus der Zeit vor dem Autofoucs bereithält. Die Preise fand ich seinerzeit (2009) durchaus angemessen, also nicht ganz billig...

By the way, habe ein Minolta MC-Rokkor-OK 16 mm f2,8 mit Pilzbefall und einem mechanischen Defekt eingesandt, das ich für 200 Euro in einem perfekten Zustand zurückbekam, wobei der Komplett-Austausch des defekten Elementes inclusive war. Die Neubeschaffung eines guten Objektivs wäre sicher doppelt so teuer geworden, wenn man das Glück hat in der Bucht oder anderswo überhaupt eins zu bekommen. Ach ja, Anschaffungspreis auf dem Trödelmarkt lag (wohl wegen des offensichtlichen Schadens) bei gerade einmal 15 Euro. So what...

Es wird im Übrigen berichtet, das man in der Kameraklinik sogar in derLage sein soll ganze Verschlusseinheiten gegen Neuwertige auszutauschen z. B. für die X-700/500/300.

Im Internet zu finden unter: http://www.kameraklinik.de/

Also: "Keine Panik!"


hageen  
hageen
Beiträge: 7
Registriert am: 28.08.2009


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#12 von cbethge , 14.10.2010 11:07

ZITAT(hageen @ 2010-10-14, 10:01) Hallo,

sehr gute Arbeit leistet das ehemalige Service-Center der Minolta Deutschland in Hamburg. Die sind unter dem Namen Kameraklinik aktiv und das Personal soll noch weitgehend aus der Minolta Zeit stammen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das man sogar noch Ersatzteile aus der Zeit vor dem Autofoucs bereithält. Die Preise fand ich seinerzeit (2009) durchaus angemessen, also nicht ganz billig...

By the way, habe ein Minolta MC-Rokkor-OK 16 mm f2,8 mit Pilzbefall und einem mechanischen Defekt eingesandt, das ich für 200 Euro in einem perfekten Zustand zurückbekam, wobei der Komplett-Austausch des defekten Elementes inclusive war. Die Neubeschaffung eines guten Objektivs wäre sicher doppelt so teuer geworden, wenn man das Glück hat in der Bucht oder anderswo überhaupt eins zu bekommen. Ach ja, Anschaffungspreis auf dem Trödelmarkt lag (wohl wegen des offensichtlichen Schadens) bei gerade einmal 15 Euro. So what...

Es wird im Übrigen berichtet, das man in der Kameraklinik sogar in derLage sein soll ganze Verschlusseinheiten gegen Neuwertige auszutauschen z. B. für die X-700/500/300.

Im Internet zu finden unter: http://www.kameraklinik.de/

Also: "Keine Panik!"[/quote]

Naja, wenn ich dann solche Geschichten lese, habe ich da eher meine Zweifel. Habe auf meine Anfragen hin auch nur sehr sporadisch Kontakt bzw. Antworten bekommen und fand mich daher an anderer Stelle besser aufgehoben (PEGO). Wenn man vor Ort ist und in der Kameraklinik vorbei gehen kann, wäre es sicher einen Versuch wert, aber so eher nicht.

Christian


cbethge  
cbethge
Beiträge: 603
Registriert am: 19.10.2005


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#13 von hageen , 14.10.2010 16:06

ZITAT(cbethge @ 2010-10-14, 11:07) Naja, wenn ich dann solche Geschichten lese, habe ich da eher meine Zweifel. Habe auf meine Anfragen hin auch nur sehr sporadisch Kontakt bzw. Antworten bekommen und fand mich daher an anderer Stelle besser aufgehoben (PEGO). Wenn man vor Ort ist und in der Kameraklinik vorbei gehen kann, wäre es sicher einen Versuch wert, aber so eher nicht.

Christian[/quote]


Gut, ist sicher ein grenzwertiger Fall. Nun habe ich hier meine eigenen, positiven Erfahrungen und einen Fall, der eher negativ zu beurteilen ist. Was aber soll ich damit anfangen? Vorverurteilen und in die Tonne kloppen? Nee, ist nicht meine Art, jeder hat eine zweite Chance verdient!

Eines stimmt schon, die Reparatur hat einige Zeit in Anspruch genommen. In meinem Fall waren es gut 6 Wochen. Aber andererseits wäre das auch ein Hinweis auf die gute Auslastung des Betriebes! Und dann vertrete ich noch den Standpunkt, das "gut Ding Weile haben will". Gerade bei fototechnischen Geräten halte ich die (zur Zeit ja leider) sehr moderne Einstellung "alles sofort oder möglichst noch schneller" für deplaziert. Gewissenhafte Gründlichkeit ist mir da offen gestanden lieber. Und am Ende ist es ja in meinem Fall auch gut ausgegangen. Also ich würde es wieder tun...

Übrigens habe ich zunächst angerufen meinen Fall geschildert und umgehend eine sehr kompetente Antwort erhalten. Nach Versand des Objektives erhielt innerhalb von 5 Tagen einen Rückruf, indem man mir schilderte, was und wie gemacht werden könne und der KV war dann 2 Tage später per Post im Haus. Urteilt selbst...


hageen  
hageen
Beiträge: 7
Registriert am: 28.08.2009


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#14 von fwiesenberg , 29.11.2010 10:30

ZITAT(fwiesenberg @ 2010-10-14, 8:30) Damit die Jungs & Mädels bei Runtime Contract GmbH nicht die Zeit bis zum Ende sinnlos vertrödeln mache ich soeben die Dynax 7D meiner Freundin versandbereit: ERROR58. Meine beiden Dynax 7D halten sich nach Reparatur (noch) ziemlich wacker, aber ihre ebenfalls vor 2-3 Jahren reparierte Dynax 7D zeigt seit etwa einem Vierteljahr wieder die "first-black-frame"-Symptome. [/quote]


Wie schon hier (http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...&p=269670) geschildert, kommt es momentan bei RuntimeContract aufgrund unerwartet hoher Reparaturaufträge leider zu längeren Bearbeitungszeiten.

Und noch eine Info: RuntimeContract plant (und hofft), auch nach dem Stichtag 31.12.2010 Reparaturen für (Konica)Minolta-Fotoprodukte anbieten zu können. Also noch einmal tief durchatmen und keine Panik!


EDIT: Ein überflüssigens n entfernt.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Ende Reparaturservice für Konica Minolta-Produkte

#15 von stevemark , 30.11.2010 11:50

ZITAT(fwiesenberg @ 2010-11-29, 10:30) ...
Und noch eine Info: RuntimeContract plant (und hofft), auch nach dem Stichtag 31.12.2010 Reparaturen für (Konnica)Minolta-Fotoprodukte anbieten zu können. Also noch einmal tief durchatmen und keine Panik![/quote]

Das deckt sich mit meinen Infos, die ich von Sony Schweiz erhalten habe - man versucht, pro Kontinent offiziell noch ein Reparaturzentrum anzubieten, das dann weiterhin noch Minolta-Sachen "macht". Angesichts der offenbar sehr überschaubaren Menge an Minolta-Reparaturen (ausser jetzt natürlich, wo "alle noch wollen" dürfte das eine vertretbare Lösung sein. Für kleinere / einfachere Reparaturen ist es ja sowieso einfacher und schneller, sich an einen lokalen Kamera-Reparaturfachmann zu wenden; für die Schweiz eine gute Adresse ist Ralph Egli / Camfix.ch (ehemaliger Serviceleiter Minolta Schweiz).

Gr Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


   

Sony steigt bei Olympus ein
Widerlicher Plastik-Gestank

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz