RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#1 von ThomasN , 30.09.2010 14:14

Hallo!
Ich würde gerne wissen, welche Minolta (MF-Gehäuse, SR-Bajonett) die Möglichkeit der Spiegelvorauslösung haben.

Vielen Dank im Voraus,
Thomas



ThomasN  
ThomasN
Beiträge: 10
Registriert am: 15.12.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#2 von ThomasN , 30.09.2010 14:24

Ich beantworte mal selber. Die "rokkorfiles" - da hätte icch gleich gucken sollen - sagen, dass nur die SRT und XK Kameras SVA haben. Mal sehen, vllt. findet man die noch auf dem Gebrauchtmarkt!

Thomas

ZITAT(ThomasN @ 2010-09-30, 14:14) Hallo!
Ich würde gerne wissen, welche Minolta (MF-Gehäuse, SR-Bajonett) die Möglichkeit der Spiegelvorauslösung haben.

Vielen Dank im Voraus,
Thomas[/quote]



ThomasN  
ThomasN
Beiträge: 10
Registriert am: 15.12.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#3 von danichtfuer , 30.09.2010 14:32

Die SRTs haben keine Vorauslösung, sondern es besteht die Möglichkeit den Spiegel manuell hochzuklappen (ursprünglich um alte Weitwinkel bei denen die Hinterlinse weit in das Gehäuse ragt benutzen zu können). Auch nicht alle SRTs haben dieses Feature. Das kommt aufs Modell und Produktionsjahr an (so viel ich weiß.



danichtfuer  
danichtfuer
Beiträge: 99
Registriert am: 15.10.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#4 von fwiesenberg , 30.09.2010 14:41

ZITAT(danichtfuer @ 2010-09-30, 14:32) Die SRTs haben keine Vorauslösung, sondern es besteht die Möglichkeit den Spiegel manuell hochzuklappen (ursprünglich um alte Weitwinkel bei denen die Hinterlinse weit in das Gehäuse ragt benutzen zu können). Auch nicht alle SRTs haben dieses Feature. Das kommt aufs Modell und Produktionsjahr an (so viel ich weiß.[/quote]

Da liegst Du richtig.

Dazu kommen noch SR, XK, X-1 und XM.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#5 von ThomasN , 30.09.2010 15:17

Sorry! Hat sich geklärt!

ZITAT(danichtfuer @ 2010-09-30, 14:32) Die SRTs haben keine Vorauslösung, sondern es besteht die Möglichkeit den Spiegel manuell hochzuklappen[/quote] Ach, ich dachte das wäre die SVA - wie muss ich mir den Unterschied vorstellen: SVA = Verzögerte Auslösung?

Thomas



ThomasN  
ThomasN
Beiträge: 10
Registriert am: 15.12.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#6 von fwiesenberg , 30.09.2010 15:26

ZITAT(ThomasN @ 2010-09-30, 15:17) Sorry! Hat sich geklärt!

ZITAT(danichtfuer @ 2010-09-30, 14:32) Die SRTs haben keine Vorauslösung, sondern es besteht die Möglichkeit den Spiegel manuell hochzuklappen[/quote] Ach, ich dachte das wäre die SVA - wie muss ich mir den Unterschied vorstellen: SVA = Verzögerte Auslösung?
[/quote]

Das ist wohl Haarspalterei: SVA = Spiegelvorauslösung. Ich sehe die Möglichkeit, bei den alten Minolta Kamera den Spiegel manuell hochzuklappen, schon als "Spiegelvorauslösung", und zwar die manuelle Version, total unabhängig vom Selbstauslöser und seinen Ablaufzeiten.

Klar, zunächst war dieses Ausstattunsgmerkmal unabdingbar, um überhaupt mit denjenigen Weitwinkelobektiven arbeiten zu können, die in den Spiegelkasten hineinragen. Dazu gab es dann die passenden Aufstecksucher. Aber mit Einführung neuer Weitwinkel-Konstruktionen war das eigentlich überflüssig, aber die Spiegelvorauslösung wurde gerne insbesondere beim Arbeiten mit Stativ genutzt.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#7 von roseblood11 , 30.09.2010 18:27

Bei den SR-t's ist es der kleine runde Knopf neben dem Hebel für den Selbstauslöser:
http://refiningfocus.com/wp-content/uplo...ta-sr-t-101.jpg

Den haben jeweils eher die älteren Baujahre, bei der 303b fehlt er zum Beispiel.
Also hingucken... Eine SR-T kriegst du in der Bucht für fast nichts, besonders, wenn es ein unattraktives Komplettangebot mit irgendwelchen schlechten No-Name-Objektiven ist.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#8 von mick , 30.09.2010 19:06

ZITAT(roseblood11 @ 2010-09-30, 18:27) ...
Den haben jeweils eher die älteren Baujahre, bei der 303b fehlt er zum Beispiel.
Also hingucken...[/quote]

Ja, genau hinschauen ist wichtig.
Selbst unter ein und derselben Modellbezeichnung ist die SVA (=Schlammverbrennungsanlage) nicht durchgängig vorhanden.
Die "frühen" Modelle der SR-T 303 hatten eine SVA; bei "späteren" Modellen der SR-T 303 fiel sie weg.
Bei der SR-T 303b hat es die SVA gar nicht gegeben.


Viele Grüße

Mick


 
mick
Beiträge: 1.626
Registriert am: 04.08.2002


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#9 von roseblood11 , 30.09.2010 19:31

...Dann also am besten nach so einer frühen 303 Ausschau halten, denn die 101 hat zB keine Blendeneinspiegelung im Sucher. Meine hat auch keinen Schnittbildindikator, sondern nur einen Mikroprismenkreis, ich weiß aber nicht, ob das bei allen so war.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#10 von Minomanu , 01.10.2010 11:21

Soweit ich weiß haben frühe Modelle der:

- SRT 101
- SRT 102
- SRT 303

den hochklappbaren Spiegel.

außerdem noch (alle)

- SRT Super

Offenbar war man bei Minolta stolz auf eine besondere Hebelkinematik der SRT's, die angeblich sehr schwingungsarm arbeiten soll. Ich glaube Gabler hat darüber mal was geschrieben. Das lässt vermuten, dass Minolta damals den hochklappbaren Spiegel wohl weniger aus Gründen der Erschütterungsfreiheit, sondern eher aus Gründen der Verwendbarkeit älterer Weitwinkelobjektive im Pflichtenheft stehen hatte.

Wie man unter heutigen Anforderungen den Spiegelschlag der SRT'S einordnen muss, vermag ich nicht zu beurteilen. Geht man nach dem kernigen Auslösegeräusch, wünscht man sich nichts sehnlicher als den hochklappbaren Spiegel.

Gruß
Herbert


Minomanu  
Minomanu
Beiträge: 470
Registriert am: 14.05.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#11 von roseblood11 , 02.10.2010 04:04

ZITAT(Minomanu @ 2010-10-01, 10:21) Wie man unter heutigen Anforderungen den Spiegelschlag der SRT'S einordnen muss,[/quote]

Genau weiß ich es auch nicht. Irgendwo zwischen Trecker und Fischdampfer vermutlich.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#12 von ThomasN , 07.10.2010 09:57

Vielen Dank für die Antworten. Hintergrund meiner Frage war folgende: Ich besitze bereits zwei Gehäuse (Minolta X-700, XG-9) und überlege ich mir sogar noch ein drittes Gehäuse beschaffe mit besagter SVA und zwar für Stativaufnahmen bei denen es auf sehr gute Auflösung ankommt, z.B. hochauflösender SW-Film.

Aber vllt. wird das Thema SVA auch etwas zu hoch aufgehängt? Bei welchen Verschlusszeiten würde sich SVA positiv auswirken? Ich stelle mir z.B. einen hochauflösenden SW-Print 30x40, z.B. Landschaftsaufnahme bei ruhigem Wetter vor.

Thomas



ThomasN  
ThomasN
Beiträge: 10
Registriert am: 15.12.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#13 von Neki , 07.10.2010 13:09

Ich meine, man geht davon aus, dass sich der Spiegelschlag besonders bei Zeiten über 1/60 auswirkt, also etwa 1/30 oder 1/15. Bei längeren Zeiten, zB. Nachtaufnahmen, gehe ich mitunter auch so vor, dass ich die linse mit einem mattschwarzen Karton abdecke (ohne sie zu berühren), dann auslöse und nach ein paar Sekunden den Karton wegziehe. Damit versuche ich auch eventuelle Vibrationen durch das Auslösen (zB. Auslöserkabel) zu vermeiden.

Andererseits wirkt sich der Spiegelschlag bei der Verwendung großer Teleobjektive aus, wenn diese auf dem Stativ montiert sind und die Kamera dahinter frei schwebt. In dem Fall empfielt sich, auch die Kamera zu stabilisieren (zB. durch ein zweites Stativ oder, indem man Kamera und Objektiv auf einer Schiene festschraubt). Das hilft dann auch ohne SVA/MLU.

Grundvoraussetzung, und damit vermutlich wichtiger als SVA/MLU, ist natürlich ein wirklich stabiles Stativ (und Kopf). Das kann kaum gut genug sein.


Grüße
Neki


Neki  
Neki
Beiträge: 796
Registriert am: 20.09.2004


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#14 von Neki , 07.10.2010 13:12

ZITAT(roseblood11 @ 2010-09-30, 19:31) ...Dann also am besten nach so einer frühen 303 Ausschau halten, denn die 101 hat zB keine Blendeneinspiegelung im Sucher. Meine hat auch keinen Schnittbildindikator, sondern nur einen Mikroprismenkreis, ich weiß aber nicht, ob das bei allen so war.[/quote]
Meine 303 hat einen Schnittbildindikator (horizontal) mit Mikroprismenkreis drumherum.

Zum "Fernkauf" bei SR-T-Modellen mit/ohne SVA/MLU noch ein Hinweis: Nicht den vom Fotografen aus gesehen links am Bajonett platzierten Drehknopf (für die Blitzsynchronisation) mit dem SVA/MLU-Knopf, der sich rechts befindet (beim Selbstauslöserhebel), verwechseln!


Grüße
Neki


Neki  
Neki
Beiträge: 796
Registriert am: 20.09.2004


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#15 von roseblood11 , 07.10.2010 14:33

ZITAT(Neki @ 2010-10-07, 12:12) Meine 303 hat einen Schnittbildindikator (horizontal) mit Mikroprismenkreis drumherum.[/quote]

Ja, haben die 303 alle. Ich schrob ja über meine 101.

ZITAT(Neki @ 2010-10-07, 12:12) Zum "Fernkauf" bei SR-T-Modellen mit/ohne SVA/MLU noch ein Hinweis: Nicht den vom Fotografen aus gesehen links am Bajonett platzierten Drehknopf (für die Blitzsynchronisation) mit dem SVA/MLU-Knopf, der sich rechts befindet (beim Selbstauslöserhebel), verwechseln![/quote]

Vgl. dazu auch das überaus hübsche Bild in Beitrag #7


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


   

Welche analoge MF-Kamera?
Motor Drive 1 und/oder Auto Winder G für die X-300

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen