RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#16 von Neki , 07.10.2010 16:17

ZITAT(roseblood11 @ 2010-10-07, 14:33) ZITAT(Neki @ 2010-10-07, 12:12) Meine 303 hat einen Schnittbildindikator (horizontal) mit Mikroprismenkreis drumherum.[/quote]

Ja, haben die 303 alle. Ich schrob ja über meine 101.[/quote]Ach ja, hätte genaer lesen sollen. Immerhin weiss ich jetzt wieder etwas mehr - danke!ZITATZITAT(Neki @ 2010-10-07, 12:12) Zum "Fernkauf" bei SR-T-Modellen mit/ohne SVA/MLU noch ein Hinweis: Nicht den vom Fotografen aus gesehen links am Bajonett platzierten Drehknopf (für die Blitzsynchronisation) mit dem SVA/MLU-Knopf, der sich rechts befindet (beim Selbstauslöserhebel), verwechseln![/quote]

Vgl. dazu auch das überaus hübsche Bild in Beitrag #7
[/quote]
Genau! Wollte es nur nochmal betonen, weil ich mich an daran erinnern kann, dass jemand (wenn ich es nicht mal selbst war?! nach einem Spontankauf mal enttäuscht war...

SR-Grüße!
Neki


Neki  
Neki
Beiträge: 796
Registriert am: 20.09.2004


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#17 von kieloben , 24.10.2010 20:53

ZITATOffenbar war man bei Minolta stolz auf eine besondere Hebelkinematik der SRT's, die angeblich sehr schwingungsarm arbeiten soll. Ich glaube Gabler hat darüber mal was geschrieben. Das lässt vermuten, dass Minolta damals den hochklappbaren Spiegel wohl weniger aus Gründen der Erschütterungsfreiheit, sondern eher aus Gründen der Verwendbarkeit älterer Weitwinkelobjektive im Pflichtenheft stehen hatte.[/quote]

Gerade mal nachgelesen in der Gabler-"Bibel":
Dort werden als Gründe genannt:
- der hier bereits genannte wg.der neuen Rokkor-Konstruktion
- "Die spezielle 4-fache Differentiallagerung...führt heute ... zu keinerlei Schwingungsunschärfen. Das manuelle Hochschwenken des Spiegels vor solchen Aufnahmen erübrigt sich."



kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#18 von Palph , 27.10.2011 00:38

Ich greife den alten Thread mal wieder auf.

Habe ich das richtig verstanden, dass es nach der SRT keine Modelle mehr mit SVA gab außer der XM und ihren Verwandten?

Mir ist als Beifang kürzlich eine SRT 101 zugeflogen, die nicht nur tadellos funktioniert (und noch eine funktionierende Original-Batterie intus hatte!, sondern auch noch eine SVA hat, die mich in Versuchung führte, einige Teleobjektive (Beroflex 500mm f8 mit und ohne TK und 200mm f 3,5 mit TK) auf dem Stativ zu testen, um evtl. Vogelbilder mal wieder analog und mit MF zu machen. Dabei habe ich ausschließlich Müll produziert, was bei f8 + TK durchaus zu erwarten war, aber der Rest hätte nicht alles unscharf sein müssen. Interessanterweise wirken die Bilder mehr oder weniger verwackelt und selbst Selbstauslöser als auch SVA haben kaum Wirkung gezeigt.

Jetzt mutmaße ich, dass entweder mein Stativaufbau zu unstabil war oder dass ich mit dem ungewohnten Prismensucher zu schlecht scharf gestellt habe und die Bilder deshalb unscharf wirken. Da mir mein Stativ bisher immer stabil genug schien, hätte ich jetzt gerne einmal Fotos mit SVA und Schnittbildindikator gemacht, auch wenn ich dafür gnadenlos Sonne benötige, um so eine mangelhafte Scharfstellung über das Prisma ausschließen zu können. Gibt es eine entsprechende Kamera, vielleicht eine SRT?

Grüße

Ralph



Palph  
Palph
Beiträge: 239
Registriert am: 02.04.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#19 von roseblood11 , 27.10.2011 01:45

Wenn ich den Thread richtig lese, hatten auch die frühen Exemplare der SR-T 303 die SVA. Die müssten dann auch den Schnittbildindikator haben.

Ich hab mir schon überlegt, in meine SR-T 101 mit SVA die Mattscheibe meiner (ansonsten abgerockten) SR-T 303b einzusetzen, weiß aber nicht, ob das einfach so geht.

mfg, Immo


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#20 von Palph , 27.10.2011 23:40

ZITAt (roseblood11 @ 2011-10-27, 1:45) Wenn ich den Thread richtig lese, hatten auch die frühen Exemplare der SR-T 303 die SVA. Die müssten dann auch den Schnittbildindikator haben.

Ich hab mir schon überlegt, in meine SR-T 101 mit SVA die Mattscheibe meiner (ansonsten abgerockten) SR-T 303b einzusetzen, weiß aber nicht, ob das einfach so geht.

mfg, Immo[/quote]

An einen Umbau traue ich mich als Grobmotoriker nicht dran.

Gibt es andere SR-T Modelle als die 303 mit SVA und Schnittbildindikator? Habe gerade mal in der Bucht geschaut und keine 303 mit SVA gesehen, sie scheint wohl nicht so häufig zu sein.



Palph  
Palph
Beiträge: 239
Registriert am: 02.04.2010


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#21 von Dirk_Frielingsdorf , 28.10.2011 17:32

ZITAt (Vogelgucker @ 2011-10-27, 23:40) Gibt es andere SR-T Modelle als die 303 mit SVA und Schnittbildindikator? Habe gerade mal in der Bucht geschaut und keine 303 mit SVA gesehen, sie scheint wohl nicht so häufig zu sein.[/quote]

Nein. Nur jeweils frühe 101er und 303er haben den mirror lockup. In anderen Märkten hieß die SR-T 303 aber SR-T 102 oder SR-T Super, wenn Du international suchst, könnte das die Auswahl vergrößern. Übriges zeigen diese Modelle neben der Verschlusszeit auch die Blende im Sucher an.


Mein Foto-Blog


 
Dirk_Frielingsdorf
Beiträge: 94
Registriert am: 31.07.2008


RE: Spiegelvorauslösung an welchen manuellen Modellen?

#22 von Palph , 28.10.2011 19:15

ZITAt (Dirk_Frielingsdorf @ 2011-10-28, 17:32) Nein. Nur jeweils frühe 101er und 303er haben den mirror lockup. In anderen Märkten hieß die SR-T 303 aber SR-T 102 oder SR-T Super, wenn Du international suchst, könnte das die Auswahl vergrößern. Übriges zeigen diese Modelle neben der Verschlusszeit auch die Blende im Sucher an.[/quote]


Danke!



Palph  
Palph
Beiträge: 239
Registriert am: 02.04.2010


   

Welche analoge MF-Kamera?
Motor Drive 1 und/oder Auto Winder G für die X-300

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen