RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#1 von Mark , 25.12.2007 23:05

Hallo,

ich gebe meine Mittelformat C41 und E6 Filme gern bei Oehling in Mainz ab weil diese dort im eigenen Labor zu einem moderaten preis bei überdurchschnittlicher Qualität entwickelt werden. Ab und an gebe ich auch mal KB Filme mit ab, wenn man schonmal da ist.
So geschehen am 21.12., ich habe zum einen MF Filme abgeholt und wollte eine Hand voll KB Diafilme abgeben. Die junge Dame am Tresen teilte mir darauf hin mit das Diafilme nun nicht mehr im eigenen Labor entwickelt werden würden sondern gesammelt werden und dann ins Großlabor gehen (alle Formate).

Ich war/bin ziemlich entsetzt, da ich gerade Diafilme gern abgegeben habe.

Ich hoffe das es sich nur um eine typische Verkäuferinnen Antwort gehandelt hat und diese Regelung nur über die Feiertage in Kraft war/ist. Andernfalls bin ich dann jetzt tatsächlich an dem Punkt an dem ich entweder alles einschicken muss oder wirklich alles selbst entwickeln muss. /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />.

Hat jemand etwas Ähnliches oder anders lautendes gehört?

Mark


Der Optimist ist meist genauso im Irrtum wie der Pessimist, aber er ist glücklicher dabei.

Kurt Neff

mein vitueller Beitrag


 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#2 von ingobohn , 26.12.2007 10:50

Meines Wissens gibt Erhard ("ebarwick" seine Diafilme bei Oehling in Bad Kreuznach ab, mal schauen, ob er von der Oehling-Niederlassung ähnliches berichten kann.


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#3 von Mark , 26.12.2007 11:25

ZITAt (ingobohn @ 2007-12-26, 10:50) Meines Wissens gibt Erhard ("ebarwick" seine Diafilme bei Oehling in Bad Kreuznach ab, mal schauen, ob er von der Oehling-Niederlassung ähnliches berichten kann.[/quote]
Ich hoffe ja das die junge Dame an der Theke nur nicht richtig hingehört hat, da ich mir das kaum vorstellen kann. Ich meine ein eigenes Labor nur für C41 kann sich doch nicht lohnen oder?
Na mal sehen ob Erhard was dazu schreibt.

Mark


Der Optimist ist meist genauso im Irrtum wie der Pessimist, aber er ist glücklicher dabei.

Kurt Neff

mein vitueller Beitrag


 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#4 von ebarwick , 26.12.2007 13:29

Na, dann schreibe ich mal was dazu ;-)) Übrigens noch ein frohes (restliches) Weihnachtsfest an euch alle!!!

Nach langem Testen - da war natürlich auch Oehling dabei - gebe ich meine Diafilme fast ausschließlich im örtlichen Supermarkt (Globus Gensingen) ab. Dormoolen in Hamburg hinterließ jedesmal Suppenrückstände auf den Dias, Oehling war o. k., benötigte aber meist eine Woche, genau wie die meisten anderen Labors.
Im Globus bzw. dessen Fachlabor werden die Filme einwandfrei entwickelt, fast ohne Fusseln, exakt geschnitten, preisgünstig (1,95) und innerhalb von 48 Stunden.
Mittelformat-Dias lasse ich nach einem Tipp von Matthias (anna log) bei Regina Strube/Wetzlar entwickeln und bin genau so zufrieden. Habe jetzt auch S/W Mittelformat u. S/W KB dort entwickeln lassen und bin begeistert.
S/W und MF bringe ich ansonsten auch gerne in die Fotowerkstatt in der Mainzer Rheinstraße.

Eine Freundin hat ca. 700 - 800 Dias en bloc bei Oehling abgegeben und bekam trotz Hängetrocknung und sonstigen Spielereien ihre Dias regelrecht verdreckt zurück. Nach Tagen hat sie es aufgegeben, die Dias selbst zu reinigen und brachte sie wieder zurück. Eine Woche später endetete der zweite Versuch in einem Weinkrampf, weil die kostbaren Dias noch verschmutzter waren als beim ersten Mal.
Pech haben kann man also überall...

Vor mir liegen ein paar Gutscheine für Agfa Scala beim Fachlabor Schloms und Schmitz, bin gespannt, ob die mit der Studio 13 Qualität mithalten können.

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#5 von marvinet , 26.12.2007 13:40

ZITAt (Mark @ 2007-12-26, 11:25) Ich meine ein eigenes Labor nur für C41 kann sich doch nicht lohnen oder?[/quote]

Wenn zu wenig E6-Entwicklungen abgegeben werden wird es sich nicht lohnen die E6-Entwicklung weiterzubetreiben. Die Maschinen brauchen ja auch einen gewissen Durchsatz. Die Entwicklung ist ja auch nur ein kleiner Teil der Leistungen, die ein Labor bietet und auch ohne E6 bleibt ja die Möglichkeit von Dias Abzüge oder Scans zu machen.

E6-Kunden brauchen in aller Regel nur die Entwicklung, für Abzüge oder Scans inklusive Entwicklung ist man mit Negativfilm besser aufgehoben. C-41 lohnt sich ja schon deshalb mehr weil bei Entwicklung auch gleich Abzüge dazu kommen.

Grüße,
Kristof


life is like photography... we use the negatives to develop.


marvinet  
marvinet
Beiträge: 274
Registriert am: 04.03.2006


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#6 von anna_log , 26.12.2007 13:46

ZITAt (ebarwick @ 2007-12-26, 13:29) [...]
Mittelformat-Dias lasse ich nach einem Tipp von Matthias (anna log) bei Regina Strube/Wetzlar entwickeln und bin genau so zufrieden. Habe jetzt auch S/W Mittelformat u. S/W KB dort entwickeln lassen und bin begeistert.
[...][/quote]


Ich lasse neben meinen MF auch meine KB-Dia-Filme dort entwickeln und bin sehr zufrieden. Die Entwicklung ist gut, der Film kommt in DIN-A4 großen, abheftbaren Negativhüllen zurück und das alles für knapp 3 Euro. Nur der Scala, der geht nach Stuttgart. den machen die in Wetzlar leider nicht.

Frohes Fest

Matthias


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#7 von Mark , 26.12.2007 15:08

ZITAt (anna_log @ 2007-12-26, 13:46) Ich lasse neben meinen MF auch meine KB-Dia-Filme dort entwickeln und bin sehr zufrieden. Die Entwicklung ist gut, der Film kommt in DIN-A4 großen, abheftbaren Negativhüllen zurück und das alles für knapp 3 Euro. Nur der Scala, der geht nach Stuttgart. den machen die in Wetzlar leider nicht.

Frohes Fest

Matthias[/quote]

Schön in Pergaminhülle bekomme ich die Filem eben auch bei Oehling und was wichtig ist, als Sechser geschnitten, das vereinfacht das Scannen. Ich werd mal in die Fotowerkstatt schauen, ist ja nicht so weit.

Mark


Der Optimist ist meist genauso im Irrtum wie der Pessimist, aber er ist glücklicher dabei.

Kurt Neff

mein vitueller Beitrag


 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#8 von Ilona A. , 26.12.2007 15:53

Ist zwar OT, aber bei uns im ganzen Land gibt es nur noch 1 (in Worten: Ein einziges) Labor das Dia Filme entwickelt.



Ilona A.  
Ilona A.
Beiträge: 299
Registriert am: 15.07.2007


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#9 von Mark , 26.12.2007 16:05

ZITAt (Ilona A. @ 2007-12-26, 15:53) Ist zwar OT, aber bei uns im ganzen Land gibt es nur noch 1 (in Worten: Ein einziges) Labor das Dia Filme entwickelt.[/quote]
Das ist mit Sicherheit falsch. Selbst wenn ich Oehling ausnehme fallen mir auf Schlag drei, vier ein, von denen keines CeWe ist /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />. CeWe ist das einzige Großlabor, das ist richtig, aber es gibt noch eine relativ große Menge an kleineren Fachlabors, die selbst entwickeln. Oehling ist eines davon. Aber Farbglanz, Photo 13, Dormoolen o.ä. entwickeln auf jeden Fall auch noch.

Mark


Der Optimist ist meist genauso im Irrtum wie der Pessimist, aber er ist glücklicher dabei.

Kurt Neff

mein vitueller Beitrag


 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#10 von martin008 , 26.12.2007 16:10

ZITAt (Mark @ 2007-12-26, 16:05) ZITAt (Ilona A. @ 2007-12-26, 15:53) Ist zwar OT, aber bei uns im ganzen Land gibt es nur noch 1 (in Worten: Ein einziges) Labor das Dia Filme entwickelt.[/quote]
Das ist mit Sicherheit falsch. Selbst wenn ich Oehling ausnehme fallen mir auf Schlag drei, vier ein, von denen keines CeWe ist /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />. CeWe ist das einzige Großlabor, das ist richtig, aber es gibt noch eine relativ große Menge an kleineren Fachlabors, die selbst entwickeln. Oehling ist eines davon. Aber Farbglanz, Photo 13, Dormoolen o.ä. entwickeln auf jeden Fall auch noch.

Mark
[/quote]
@Mark: Ilona ist, meine ich, in Riga zuhause, also nicht Deutschland.
:-)


Grüße aus dem schönen Unterfranken,
Martin


martin008  
martin008
Beiträge: 156
Registriert am: 14.05.2007


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#11 von Ilona A. , 26.12.2007 17:40

Stimmt, in ganz Latvija gibt es nur ein einziges Labor das noch Dia Filme entwickelt, und das ist in Riga.

Bei uns gibt es fuer Negativ Filme fast nur so Mini Labs, die entwickeln direkt vor Ort. Kennt ihr sicher.



Ilona A.  
Ilona A.
Beiträge: 299
Registriert am: 15.07.2007


RE: Keine Diaentwicklung mehr bei Oehling?

#12 von Mark , 26.12.2007 17:46

ZITAt (Ilona A. @ 2007-12-26, 17:40) Stimmt, in ganz Latvija gibt es nur ein einziges Labor das noch Dia Filme entwickelt, und das ist in Riga.

Bei uns gibt es fuer Negativ Filme fast nur so Mini Labs, die entwickeln direkt vor Ort. Kennt ihr sicher.[/quote]

Ohh, ah ja, das ist natürlich etwas anderes /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />. Mit "an der Ostsee" hatte ich nicht unbedingt Lettland assoziiert. Ich hoffe du trägst mir das nach.

Mark


Der Optimist ist meist genauso im Irrtum wie der Pessimist, aber er ist glücklicher dabei.

Kurt Neff

mein vitueller Beitrag


 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen