RE: Kamera des Tages

#76 von u. kulick , 26.05.2011 23:17

Heute mal ne Filmkamera, mit dem Vorläufer des Zoom-Objektives, dem Objektiv-Revolver: http://www.flickr.com/photos/29221823@N07/...l-46195334@N00/


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.801
Registriert am: 30.05.2005


RE: Kamera des Tages

#77 von opelgt , 27.05.2011 00:17


 
opelgt
Beiträge: 2.423
Registriert am: 16.09.2005


RE: Kamera des Tages

#78 von fwiesenberg , 27.05.2011 07:39

ZITAT(opelgt @ 2011-05-26, 23:17) Seagull 205 digital [/quote]

... so könnte die digitale Fotografie auch mir wieder Spaß machen!


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Kamera des Tages

#79 von GBayer , 28.05.2011 13:31

Den Weltrekord-Preis von 1,32 Millionen Euro hat heute eine seltene Vorserien-Leica aus dem Jahr 1923 bei der "Photographica Auction" in der Galerie Westlicht gebracht. Sie ist damit die teuerste Kamera aller Zeiten.

Am Ende einer 20-minütigen Bieterschlacht machte ein asiatischer Privatsammler das Rennen und erhielt von Auktionator Niki Schauerhuber den vom Saalpublikum mit Applaus gefeierten Zuschlag.

http://oesterreich.orf.at/wien/stories/516014/

Servus
Gerhard


Alle Menschen sind klug. Die einen vorher,die anderen nachher.

...ein Bild von mir in unserer Galerie..


 
GBayer
Beiträge: 556
Registriert am: 20.03.2005


RE: Kamera des Tages

#80 von u. kulick , 30.05.2011 19:26

In früheren Diskussionen wurden Zweifel geäußert, Konica hätte etwas bedeutendes in die Fusion mit Minolta eingebracht. Aber hat Minolta je ein Design hervorgebracht wie dieses http://www.flickr.com/photos/msokal/412810...ol-1618922@N23/ ?

apropos: Hat jemand hier Zugang zu so einer schicken Kamera? Dann bitte ein Bild hochladen nach Minowiki.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.801
Registriert am: 30.05.2005


RE: Kamera des Tages

#81 von u. kulick , 31.05.2011 14:07

Die X-300s mit Batteriegriff, das macht was her, siehe: http://www.flickr.com/photos/iochoagomez/5...ol-1618922@N23/


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.801
Registriert am: 30.05.2005


RE: Kamera des Tages

#82 von TOPLOOK , 01.06.2011 17:11

hallo zusammen,

als "Kamera des Tages" könnte man die Leica von 1932 bezeichnen, die für 1,32 Mio. € in Wien versteigert wurde.
Einige Objektive gingen für 60.000,- und 90.000,- € weg - wie der österreichische Kurier v. 01.06.2011 meldet.
Ist ein geposteter Link rechtlich unbedenklich?

Gruß
Heinz

p.s. wegen der gemeinsamen Vergangenheit von MINOLTA und Leica ist diese Nachricht sicher interessant für uns...


Fotografieren heißt die Regeln verletzen
Robert Lebeck


TOPLOOK  
TOPLOOK
Beiträge: 85
Registriert am: 18.08.2003


RE: Kamera des Tages

#83 von roseblood11 , 01.06.2011 17:59

So ein Link ist sicher unbedenklich, aber auch überflüssig, weil er ein paar Beiträge weiter oben schon steht.

Meine Kamera des Tages ist meine Canon Canonet QL 17 GIII. Kürzlich für 8€ inkl Tasche und kleinem Blitz auf dem Flohmarkt erstanden, nochmal für 8€ die Lichtdichtungen erneuert und alles geputzt. Nun ist sie fast wie neu und darf heute noch ein bisschen in die Sonne...


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Kamera des Tages

#84 von stevemark , 02.06.2011 19:09

ZITAT(TOPLOOK @ 2011-06-01, 16:11) ...
als "Kamera des Tages" könnte man die Leica ... bezeichnen,
...
p.s. wegen der gemeinsamen Vergangenheit von MINOLTA und Leica ist diese Nachricht sicher interessant für uns...[/quote]

... und wegen der gemeinsamen Gegenwart von Zeiss und Sony hier mal mein neuster Kellerfund

War in einem absolut desolablen Zustand - aussen komplett verschimmelt (inkl. Objektivoberflächen), grüne Kupfer- und Chrom (?)-Salze durch die Gerbsäuren in der Leder-Bereitschaftstasche, ein stechender Geruch, die Rückwand nur mit Mühe aufzukriegen (Alu teils oxidiert) usw.

Immerhin schlägt der Belichtungsmesser korrekt aus, und entgegen allen Erwartungen lässt sich der Verschluss auslösen. Er ist allerdings komplett dejustiert, und das Langzeiten-Werk läuft auch nicht mehr. Wie auch immer - mir tut es immer leid zu sehen, wie solche einst teuerst bezahlte High-Tech-Geräte vergammeln - und man kann sie ja immer mal restaurieren

Hier auf dem Bild bereits einigesbesser aussehend als beim Erwerb; ich habe gestern die Gehäuse-Ober- und -Vorderschalen entfernt, die gründlich gereinigt/poliert, und mir die innere Mechanik mal angeschaut. Die war eingentlich recht gut im Schuss - es braucht also eine neue Belederung, eine fachkundige Reinigung/Überholung des Verschlusses, und ein neues Glas für das kleine Fensterchen des Entfernungsmessers

Mal schauen was daraus wird

Gr Steve


http://www.artaphot.ch

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f22t17140p275926n1.jpg 

 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: Kamera des Tages

#85 von u. kulick , 08.06.2011 22:11

Die unter Sands & Hunter abgebildete Mahagonie-Kamera stellt alle heute vorgestellten abgespeckten Sony-SLTs in den Schatten ardon:


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.801
Registriert am: 30.05.2005


RE: Kamera des Tages

#86 von stevemark , 09.06.2011 23:15

... und hier eine Miranda Sensorex - eine Kamera, die ich wegen ihres speziellen 1.4/50mm Objektiv schon seit längerem gesucht hatte. Das 50er folgt nämlich einem aufwändigen und sehr symmetrischen Gauss-Prinzip (Achtlinser in sechs Gliedern), das sich sonst nur bei absoluten Spitzenobjektiven wie Mandlers Elcan ("Ernst Leitz Canada" 1/90 mm findet (ja, richtig: Lichtstärke 1.0 und 90mm Brennweite. Für die US Navy zur Leica gefertigt ... das legendäre Leica 3.4/180mm APO gehört in dieselbe Kategorie, wurde aber auf Wunsch von Mandler "declassified" und war auch "zivil" erhältlich)

Die Miranda Sensorex - gebaut zwischen 1968 und 1972 - fällt in die gleiche Zeit wie Minolta's SR-T, der sie teils voraus ist (Wechselsucher, Belichtungsmessung auf dem Spiegel), teils hinterndrein (keine automatische Kupplung von Objektiv und Mess-System). Man muss nach Ankoppeln des Objektivs zwei (! weitere Schritte ausführen, um Objektiv und Kamera zu Synchronisieren:

0) Objektiv ansetzen
1) Blendenhebel am Objektiv mit Blendenhebel an Cam koppeln
2) Maximale Objektiv-Oeffnung ins Mess-System eingeben (Drehschalter vorne rechts an der Cam)

Die Senorex hat ein sowohl das Miranda-Aussenbajonett als auch eine innere Schraubkupplung - was sehr nützlich gewesen wäre, wenn man dafür das damals übliche M42 Gewinde gewählt hätte. Aber nein - es musste etwas Exklusives sein, das M44 Schraubgewinde. Das einzige, was ich daran anschrauben kann, ist ein "Meyer Görlitz Doppel-Anastigmat 1:4.5 f=13.5 cm", wohl aus den 1920er Jahren ...

Die Sensorex ist sehr solide verarbeitet, der Wechselsucher deutlich eleganter auszuwechseln als bei Minoltas späterer XM, und Verschlussablauf und Spiegelschlag sind satt, schnell und wirken präzise. Eine schöne, solide SLR ...

Gr Steve


http://www.artaphot.ch

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f22t17140p276191n1.jpg   f22t17140p276191n2.jpg 

 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: Kamera des Tages

#87 von capy60 ( gelöscht ) , 10.06.2011 01:00

[attachment=9719:Adox.jpg]

Meine originale Adox Polomat 1, mit der ich anfing und 10 Jahre geknipst habe, bis es im zarten Alter von 18 zu meiner ersten Spiegelreflex, einer XG-9, reichte :-)

Baujahr Anfang 60er.

Adox

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f22t17140p276195n1.jpg 

capy60

RE: Kamera des Tages

#88 von toomuchpix ( gelöscht ) , 10.06.2011 15:01

ZITAT(capy60 @ 2011-06-10, 0:00) [attachment=9719:Adox.jpg]

Meine originale Adox Polomat 1, mit der ich anfing und 10 Jahre geknipst habe, bis es im zarten Alter von 18 zu meiner ersten Spiegelreflex, einer XG-9, reichte :-)

Baujahr Anfang 60er.

Adox[/quote]


Meinen ersten Film hab ich auch mit einer Polomatic 3 voll gemacht. den zweiten dann aber mit einer XE-1 ...


toomuchpix

RE: Kamera des Tages

#89 von MargarettUstinowich471 ( Gast ) , 16.06.2011 15:04

ZITAt (GBayer @ 2011-05-28, 12:31) Den Weltrekord-Preis von 1,32 Millionen Euro hat heute eine seltene Vorserien-Leica aus dem Jahr 1923 bei der "Photographica Auction" in der Galerie Westlicht gebracht. Sie ist damit die teuerste Kamera aller Zeiten.

Am Ende einer 20-minütigen Bieterschlacht machte ein asiatischer Privatsammler das Rennen und erhielt von Auktionator Niki Schauerhuber den vom Saalpublikum mit Applaus gefeierten Zuschlag.

http://oesterreich.orf.at/wien/stories/516014/

Servus
Gerhard[/quote]
Von so einer kamera kann unsereiner nur träumen :-/


MargarettUstinowich471

RE: Kamera des Tages

#90 von BerndFranzen , 16.06.2011 16:21

ZITAt (MargarettUstinowich471 @ 2011-06-16, 14:04) ZITAt (GBayer @ 2011-05-28, 12:31) Den Weltrekord-Preis von 1,32 Millionen Euro hat heute eine seltene Vorserien-Leica aus dem Jahr 1923 bei der "Photographica Auction" in der Galerie Westlicht gebracht. Sie ist damit die teuerste Kamera aller Zeiten.

Am Ende einer 20-minütigen Bieterschlacht machte ein asiatischer Privatsammler das Rennen und erhielt von Auktionator Niki Schauerhuber den vom Saalpublikum mit Applaus gefeierten Zuschlag.

http://oesterreich.orf.at/wien/stories/516014/

Servus
Gerhard[/quote]
Von so einer kamera kann unsereiner nur träumen :-/
[/quote]
Nö! Kameras, die nur mit Handschuhen angefaßt werden sollen und von einer Vitrine zur nächsten bewegt werden, sind für mich keine Traumkameras.
Ich täume von Kameras, mit denen ich dann auch fotografieren will, die Eigenschaften haben, welche ich an meinen Kameras nicht finde.

(Den Gegenwert hätte ich allerdings gerne...)


"Wer ein guter Fotograf sein will, muss mehr sehen als die anderen und anders sehen als die anderen. Wenn er auf den Auslöser gedrückt hat, dann muss er auch wissen, wie er aus dem Filmmaterial Negative macht, mit denen er alle Ideen verwirklichen kann, die ihm bei der Verarbeitung kommen." (Chargesheimer)

Bernd


 
BerndFranzen
Beiträge: 1.179
Registriert am: 23.12.2004


   

Samsung und Fujifilm
Leica wieder daheim

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen