RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#16 von rsorgner , 15.06.2005 11:16

Zitat von CaT
ich könnte evlt. folgendes angebot kriegen:

- minolta xds
- Zommobj. 35-70mm 3.5-4.5 MD
- MC 50mm/1.4
- MC 28mm/2.8

Für 100 Euro. Die Kamera wurde nur 1x gebraucht ...
Also laut deinem Tipp Mark sollte ich da wohl zuschlagen für den Preis oder was denkst du?

Danke viel mal für dein Tipp. Ich hatte ziemlich Mühe im Internet etwas zu der Kamera zu finden.

Wäre schon was mit den richtig alten zu beginnen B)


... EUR 100.- für alles zusammen /ohmy.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ohmy.gif" />

--- ich hoffe, Du hast schon zugeschlagen! ---



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#17 von CaT ( gelöscht ) , 15.06.2005 13:25

Ich hab den Herrn angeschrieben, dass ich so bald wie möglich die Kamera anschauen möchte. Jetzt mal schauen was er antwortet.

Bis wo muss den der Hebel zurückgehen? So dass ich ihn nichtmehr sehe? Oder ist es einfach wichtig, dass der Hebel mit Abblendtaste und beim Auslösten an den gleichen Punkt geht?



CaT

RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#18 von tschicken , 15.06.2005 14:48

Zitat von CaT
Ich hab den Herrn angeschrieben, dass ich so bald wie möglich die Kamera anschauen möchte. Jetzt mal schauen was er antwortet.

Bis wo muss den der Hebel zurückgehen? So dass ich ihn nichtmehr sehe? Oder ist es einfach wichtig, dass der Hebel mit Abblendtaste und beim Auslösten an den gleichen Punkt geht?


Genau. Am besten schraubst Du grad ein Objektiv drauf, stellst die kleinste Blende ein und drückst einmal die Abblendtaste (dabei die Blendenöffnung beobachten). Wenn Du jetzt auslöst, sollte die Blende genau so weit zugehen, wie beim vorigen manuellen Abblenden...



 
tschicken
Beiträge: 893
Registriert am: 20.10.2004


RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#19 von Mark , 15.06.2005 15:09

ZITATGenau. Am besten schraubst Du grad ein Objektiv drauf, stellst die kleinste Blende ein und drückst einmal die Abblendtaste (dabei die Blendenöffnung beobachten). Wenn Du jetzt auslöst, sollte die Blende genau so weit zugehen, wie beim vorigen manuellen Abblenden...[/quote]

Na ja, das kann man auch einfacher testen, ich befürchte nämlich wie weit die Blende sich schliesst, kann man nichtmal bei einer 1/4 Sekunde sehen. /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Einfach auf f8 abblenden und druch den Sucher schauen, dann Abblendtaste drücken und voilà, die tatsächliche Tiefenschärfe ist auszumachen. Auf f22 abzublenden ist ziemlich unpraktisch, man sieht dann nämlich leider nichts mehr im Sucher.

Auslösen musst du auch nicht. Zum überprüfen der Zeiten ist ein testfilm besser geeignet als das menschliche Augen in der Belichtungszeitüberwachung, zumindest ich für meinen teil kann eine 1/250 nicht von 1/500 unterscheiden und schon gar nicht sagen ob die zeiten stimmen.

Wie weit du die Taste drücken musst, siehst und merkst du dann schon. da kann man nicht viel falsch machen, anders als bei modernen Kameras arbeitet die Tiefenschärfekontrolle mechanisch, die Blende wird einfach mechanisch betättigt. Heutzutage geht das zackig elektronisch und mach irre Geräusche.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#20 von tschicken , 15.06.2005 16:23

Mark, wir reden glaub' von unterschiedlichen Phänomenen. Es geht nicht darum, ob das Objektiv abblendet, sondern, ob beim Auslösen von der Kamera tatsächlich abgeblendet wird (per Blendenmitnehmer) - was manchmal nicht funktioniert.
Dazu ist es m.E. schon sinnvoll das manuell abgeblendete Objektiv mit dem "per Kamera abgeblendetem" zu vergleichen (die XD hat ja auch sowas wie "B", gelle /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> ). Ein fehlerhafter Blendenmagnet wird nämlich wahrscheinlich fast gar nicht abblenden. DEN Unterschied seh ich bestimmt von Auge, auch bei 1/4. /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />

Zu den Zeiten geb' ich Dir recht, ab 1/100 hör' ich auch keine Unterschiede mehr. Allerdings werden oft alle eingestellten Zeiten nur mit einer Geschwindigkeit ausgelöst. wenn dann also 1/2s auf einmal verdammt kurz geht, kann man schonmal das worst-case-Szenario annehmen.

Gruss,

Paule.



 
tschicken
Beiträge: 893
Registriert am: 20.10.2004


RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#21 von CaT ( gelöscht ) , 10.07.2005 22:14

Also ich muss euch was beichten. Ich Idiot hab diese Chance verpasst! Ich wollte die Kamera anschauen und dann hatte er noch andere interessenten. Er hat die Kamera für mich reserviert. Nur war ich aber ein paar Tage weg und konnte nicht mit ihm abmachen. Und dann hat er sie dann halt mal verkauft /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />

Pech gehabt. Dafür hab ich mir gerade vorhin bei ebay folgendes geangelt:

- Minolta X700
- Minolta 50mm / 1.4
- Vivitar 70-210 mm / 3.5
- Tasche

Für 86 Euro.

Also ich hab jetzt halt das Risiko, dass die Kamera evlt. etwas haben könnte wegen dem alter aber das bin ich jetzt eingegangen. Die Kamera sieht noch sehr gut aus und ich wollte umbedingt in die MF Welt einsteigen.

Was haltet ihr von diesem Angebot?
Ich denke es hätte evlt. preislich noch etwas besser ausgehen können. Aber ich bin jetzt schon sehr gespannt wie das ist mit ne MF Kamera.

Und wenn mich dann der MF wahn packt, dann kommt sicherlich noch eine berühmtberüchtigte XD-7 und ein paar objektive dazu. /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



CaT

RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#22 von Goodspeed , 11.07.2005 00:16

Das hängt sehr stark vom Zustand der Sachen ab. Wenn der so halbwegs in Ordnung ist, ist der Preis top!

Für eine gute X-700 allein musst Du schon mit 75 EUR oder mehr rechnen*. Das 1,4/50 bringt bei eBay sehr unterschiedliche Höchstgebote (zuletzt zwischen 15 und 50 Euro, meist jedoch um die 35 Euro). Das Vivitar steht hier in WF für 77 Euro beim Fachhändler im Gebrauchtangebot, bei eBay kostet es so um die 20 Euro.

Christian

* Klar gibt es immer Leute, die mal ein ultimatives Schnäppchen gemacht haben oder regelmäßig machen (Dennis, rsorgner, fwiesenberg), aber die beobachten auch monatelang den Markt.



Goodspeed  
Goodspeed
Beiträge: 1.603
Registriert am: 16.06.2004


RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#23 von minoltabuff ( gelöscht ) , 11.07.2005 05:57

Ich denke, wenn die Kamera funktioniert und die Objektive sauber sind, hast du nichts verkehrt gemacht. Vor allem die Objecktiven 50mm und der Zoom decken einiges.

Das mit dem XD-s ist wirklich pech. Ich haette den Preis bezahlt, sogar wenn die Kamera nicht funktioniert haette, da du alleine die Kamera nicht unter $200 kaufen kannst. Aber naja alte Kaffee.

Minoltabuff



minoltabuff

RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#24 von Imagen ( gelöscht ) , 11.07.2005 10:32

Hallo CaT

wie die anderen schon gesagt haben, wenn die X-700 und die Objektive in gutem Zustand sind, war das wirklich ein super Preis. Ich habe für meine X-700 (ich liebe sie heiß und innig) mit 1.7/50 mm Objektiv 129,00 € bezahlt. Ich hatte sie mir auch vorher angesehen und getestet. Ich habe sie jetzt auch schon über 2 Jahre und sie sieht immer noch aus wie neu.

Ich wünsch dir viel Spaß mit der X-700. Sie ist wirklich ein schönes Stück.

LG
Karla



Imagen

RE: Eine MF-Kamera gesucht...

#25 von CaT ( gelöscht ) , 11.07.2005 12:31

Ja ich hoffe auch das alles in Ordnung ist an der Kamera. Ich werd euch nochmal bescheid geben, wenn ich sie dann bei mir zuhause hab. Freu mich schon auf erste Shootings.



CaT

   

Heller Sucher bei MF
Alter Body - neues Leben

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen