RE: Minolta Winder G funktioniert nicht - wie öffnen?

#1 von didi1412 ( gelöscht ) , 12.11.2008 11:47

Hallo,
da ich ein "NEULING" bin, erst ein mal Gruß an alle die den Kommentar/Hilfestellung zum Winder G gegeben haben. Der Hinweis den PIN auf Masse zu legen ist zwar vom Ablauf korrekt aber es tut sich garnichts. Da es nicht viele Möglichkeiten gibt, habe ich dann beim "kurzschließen" beider metallischer Kontakte (Stifte) zusätzlich noch den kleinen Kunststoff-Pin gedrückt, und siehe da der Motor drehte sich. Warum habe ich den Test gemacht: weil nach dem Einschalten des Antriebs der Motor ca. 3-4mal sich doppelt dreht und danach arbeitet er korrekt. Jetzt möchte ich das Gehäuse mal zerlegen, nur ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Sind es nur die 5 kleinen Schrauben auf der Unterseite oder muß ich noch irgendwelche Plastikteile weg/an hebeln?
Für einen Hinweis bin ich dankbar.
Gruß
Dieter


didi1412

RE: Minolta Winder G funktioniert nicht - wie öffnen?

#2 von SRM , 12.11.2008 19:35

Hallo Dieter,

wenn Du die beiden langen Lederstreifen vorsichtig abzieht, kannst Du Haltelaschen erkennen. Nach Enfernen der Metallbügel kommt man dann ans "Innere". Die Lederimmitate lassen Sich später wieder ansetzen, zum Teil hilft hier auch etwas Kontaktkleber.

Gruß

Günter



SRM  
SRM
Beiträge: 63
Registriert am: 13.11.2007


RE: Minolta Winder G funktioniert nicht - wie öffnen?

#3 von str808 ( gelöscht ) , 12.11.2008 19:41

Hallo,
leider schreibst Du nicht, wo genau Dein Problem mit dem Winder liegt.
Ich kann aber ganz allgemein sagen, dass der Winder sehr empfindlich auf halbvolle Batterien und Akkus reagiert.
Dann dreht er zB nachdem man lange belichtet hat, bei kurzer Belichtugszeit nicht. Das hatte damals auch den Eindruck gemacht, als sei der Winder defekt.
Als ich ihn zerlegte, habe ich keinen Fehler entdeckt. Mit neuen Batterien hat er dann aber anstandslos funktioniert!
Zerlegen kannst Du ihn, wenn Du die Kreuzschrauben löst, ob auch unter dem Kunstleder welche sind weiss ich aber nicht mehr.


str808

RE: Minolta Winder G funktioniert nicht - wie öffnen?

#4 von didi1412 ( gelöscht ) , 13.11.2008 13:07

ZITAt (SRM @ 2008-11-12, 19:35) Hallo Dieter,

wenn Du die beiden langen Lederstreifen vorsichtig abzieht, kannst Du Haltelaschen erkennen. Nach Enfernen der Metallbügel kommt man dann ans "Innere". Die Lederimmitate lassen Sich später wieder ansetzen, zum Teil hilft hier auch etwas Kontaktkleber.

Gruß

Günter[/quote]

Hallo Günter,

vielen Dank für Deinen TIP, ich habe den Winder vor mir liegen und weiß nicht ob ich ihn auf die "Schlachtbank" legen soll, oder mit dem von mir geschilderten Problem leben soll.

Nochmals Danke

Gruß

Dieter


didi1412

RE: Minolta Winder G funktioniert nicht - wie öffnen?

#5 von str808 ( gelöscht ) , 13.11.2008 16:08

Das der Winder sich beim einschalten erstmal dreht (versucht zu drehen) ist normal.
Der Winder "sucht" den Zapfen um sich in den Antrieb der Kamera zu hängen, was dann wichtig ist, wenn Kamera und Winder getrennt waren. War der Winder am Gehäuse geblieben, kann er nicht drehen und es passiert nichts.
(Leider kann ich gerade nichts genaueres sagen, denn ich habe wohl vor ein paar Wochen vergessen meinen Winder auszuschalte. Batterien leer. siehe oben...)


str808

   

Unheimlich lauter Minolta Winder G: Normal?
Quartz Data Backs für Minolta MF

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen