RE: Die benutzerprogrammierbare Minolta Dimage EX 1500

#1 von matthiaspaul , 02.02.2009 19:33

Liebe Mitglieder,

In diesem Beitrag möchte ich auf eine leistungsfähige, aber nahezu unbekannte Funktion der insgesamt ziemlich skurrilen Minolta Dimage EX Wide 1500 und Dimage EX Zoom 1500 hinweisen, die nur auf einer Seite der Bedienungsanleitung kurz angesprochen wird und insofern von den wenigsten Besitzern der Kamera überhaupt beachtet worden sein dürfte:

Diese beiden Kameramodelle arbeiteten mit dem Kamerabetriebssystem "Digita" der Firma FlashPoint Technology Inc. Dieses Betriebssystem wurde zwischen 1998 und 2002 auch von einigen Kodak-, Hewlett Packard- und Pentax-Digitalkameras verwendet und zeichnete sich insbesondere durch eine leicht erlernbare Skriptsprache aus, über die man die Kamera bei Bedarf um eigene Funktionen erweitern konnte. Alles, was man dazu brauchte, war ein Texteditor. Die Skripte mit der Dateiendung .CSM legte man dann einfach im System-Verzeichnis auf der Speicherkarte ab, steckte diese in die Kamera und startete die Kamera neu. Neben dieser Möglichkeit, einfache Abläufe zu automatisieren, bot Digita auch eine Möglichkeit, richtige Digita-Applikationen als ausführbare Programme auf die Kamera zu laden und zu starten. Solche Applikationen erlaubten einen noch tieferen Eingriff in die Interna der Kamera, ihre Erstellung erforderte aber richtige Programmierkenntnisse und entsprechende Entwicklungswerkzeuge. Digita-Skripte wurden hingegen von einem Interpreter in der Kamera abgearbeitet und waren vergleichsweise portabel auch über Kameragrenzen hinweg. So interessant diese Möglichkeiten sicherlich für manche Anwendungen waren (Schärfentiefe-Tools, Bilder per E-Mail versenden, Infrarot-Fernbedienung), sie haben sich dennoch nicht durchgesetzt, und schon nach wenigen Jahren verschwanden Digita-basierte Digitalkameras wieder vom Markt. Leider sind fast alle Links, die auf nähere Informationen zu Digita-Skripten verwiesen, inzwischen verwaist. (Falls Ihr nähere Informationen dazu habt, wäre es schön, wenn Ihr dazu etwas schreiben könntet.)

Hier findet man immerhin die Anleitung zur Kamera, die allerdings nur sehr wenige Informationen zu Digita-Skripten enthält:

http://www.konicaminoltasupport.com/Dimage...0.html?&L=2
http://ca.konicaminolta.com/support/manual...olta/index.html

Einige weitere Links, wo ehemals weitergehende Informationen zu Digita verfügbar waren:

http://www.flashpnt.com FlashPoint Technology Inc (Link funktioniert nicht mehr, heute: http://www.flashpoint.com)
http://www.digitacamera.com (Link funktioniert nicht mehr)
http://www.kodak.com/go/drg Infos zu Kodak Digita-basierten Kameras (Link funktioniert nicht mehr)
http://www.minoltaeurope.com/download_link.html Beispielskripte für die Minolta Dimage EX 1500 von Minolta (Link funktioniert nicht mehr)

Einige andere Quellen zum Thema:

http://www.cs.cmu.edu/~ralf/dc290.html Ralf Browns Digita-Skripte (lustig, in welchem Zusammenhang man alte Bekannte wiedertrifft... ;-)
http://www.trix.com/dc260/#9.digita0
http://www.digitalkamera.de/Meldung/Alles_...igkeit/293.aspx
http://www.adf.de/newsticker/detail_profi.html?pos=87
http://www.gelbfilter.de/rdx/index.phtml?M...XRhLVNjcmlwdA==
http://www.imaging-resource.com/PRODS/D15K/15KA.HTM
http://www.dpreview.com/news/0003/00030802...hpntpatents.asp
http://www.digitalkamera.de/Meldung/OPSiS_...as_vor/681.aspx
http://www.digitalkamera.de/Meldung/Digita...E_Mail/352.aspx
http://sourceforge.net/p/gphoto/code/HEAD/...camlibs/digita/

Da dies möglicherweise bei der Suche nach weitergehenden Informationen zu Digita hilft, hier eine sicherlich unvollständige Übersicht über Digitalkameras (und Drucker), die auf dem Betriebssystem Digita basierten:
Kodak DC220 (mit USB-Anschluß, VID=040Ah, PID=0100h)Kodak DC260 (mit USB-Anschluß, VID=040Ah, PID=0110h)Kodak DC265 (mit USB-Anschluß, VID=040Ah, PID=0111h)Kodak DC290 (mit USB-Anschluß, VID=040Ah, PID=0112h)Minolta Dimage EX Zoom 1500 (mit serieller RS232-Schnittstelle)Minolta Dimage EX Wide 1500 (mit serieller RS232-Schnittstelle)Minolta Dimage MetaCreations 3D 1500 (mit serieller RS232-Schnittstelle)Hewlett Packard PhotoSmart C500 (mit USB-Anschluß, VID=03F0h, PID=4102h)Hewlett Packard PhotoSmart C500 2 (mit USB-Anschluß, VID=F003h, PID=6002h)Hewlett Packard PhotoSmart C618 (mit USB-Anschluß, VID=03F0h, PID=4102h)Hewlett Packard PhotoSmart C912 (mit USB-Anschluß, VID=03F0h, PID=4102h)Pentax EI-200Pentax EI-2000Pentax EI-3000Epson Print-On PT-100 (Drucker)Epson Print-On PT-110 (Drucker)
Viele Grüße,

Matthias

Ps. Zu Illustrationszwecken gebe ich hier mal eines von Ralf Browns Digita-Skripten wieder, das unter obigen Link zu finden ist und allerhand Informationen über die Kamera, auf der es gestartet wurde, ausgibt:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
 
mode 1
menu "Add-On Scripts"
name "Camera Information"
label "Camera Information"
 
######################################################################
##                                    ##
##   Camera Information                         ##
##                                    ##
##   Public Domain by Ralf Brown, 08nov98                ##
##                                    ##
######################################################################
 
declare u: choice, uCCDPat, uHPix, uVPix, uCCDHRing, uCCDVRing
declare u: uCCDBadCol, uCCDBadRow, uType, uSize, uHCnt, uVCnt, uHOrg, uVOrg
declare u: uZone
 
MenuLoop:
# Find out what to report
   SetOption (1, "CCD", 0)
   SetOption (2, "Thumbnail", 0)
   SetOption (3, "Screennail", 0)
   SetOption (4, "Focus", 0)
   SetOption (5, "Exposure", 0)
   GetOption (choice)
   if choice == 1
     goto ReportCCD
   end
   if choice == 2
     goto ReportThumb
   end
   if choice == 3
     goto ReportScreen
   end
   if choice == 4
     goto ReportFocus
   end
   if choice == 5
     goto ReportExposure
   end
   goto MenuLoop
 
ReportCCD:
   GetImageSpecifications(1,"ptrn",uCCDPat)
   GetImageSpecifications(1,"hpix",uHPix)
   GetImageSpecifications(1,"vpix",uVPix)
   GetImageSpecifications(1,"rhpx",uCCDHRing)
   GetImageSpecifications(1,"rvpx",uCCDVRing)
   GetImageSpecifications(1,"bcol",uCCDBadCol)
   GetImageSpecifications(1,"brow",uCCDBadRow)
 
   DisplayClear()
   DisplayLine("CCD Info")
   DisplayLine(uHPix, "x", uVPix, " pixels, pat#", uCCDPat)
   DisplayLine(uCCDHRing, "x", uCCDVRing, " ring pixels")
   DisplayLine("Bad: ", uCCDBadCol, " cols, ", uCCDBadRow, " rows")
   Wait(4000)
   goto MenuLoop
 
ReportThumb:
   GetImageSpecifications(2,"ttyp",uType)
   GetImageSpecifications(2,"hpix",uHPix)
   GetImageSpecifications(2,"vpix",uVPix)
   GetImageSpecifications(2,"fsiz",uSize)
 
   DisplayClear()
   DisplayLine("Thumbnail Info")
   DisplayLine(uHPix, "x", uVPix, " pixels")
   DisplayLine(uSize, " bytes")
   Display("Format = ")
   if uType == 4
      DisplayLine("YCC 422")
   end
   if uType!= 4
      DisplayLine("type ",uType)
   end
   Wait(4000)
   goto MenuLoop
 
ReportScreen:
   GetImageSpecifications(3,"styp",uType)
   GetImageSpecifications(3,"hpix",uHPix)
   GetImageSpecifications(3,"vpix",uVPix)
 
   DisplayClear()
   DisplayLine("Screennail Info")
   if uType == 0
      DisplayLine("no screennails")
   end
   if uType
      if uType == 1
     DisplayLine("JPEG Compressed")
      end
      if uType!= 1
     DisplayLine("Type ", uType)
      end
      DisplayLine(uHPix, "x", uVPix, " pixels")
   end
   Wait(4000)
   goto MenuLoop
 
ReportFocus:
   DisplayClear()
   DisplayLine("Focus Zones")
   uZone = 4
   goto ReportZones
 
ReportExposure:
   DisplayClear()
   DisplayLine("Exposure Zones")
   uZone = 5
   #goto ReportZones
 
ReportZones:
   GetImageSpecifications(uZone,"ztyp",uType)
   GetImageSpecifications(uZone,"hcnt",uHCnt)
   GetImageSpecifications(uZone,"vcnt",uVCnt)
   GetImageSpecifications(uZone,"horg",uHOrg)
   GetImageSpecifications(uZone,"vorg",uVOrg)
   GetImageSpecifications(uZone,"hsiz",uHPix)
   GetImageSpecifications(uZone,"vsiz",uVPix)
 
   if uType == 0
      DisplayLine("none")
   end
   if uType
      if uType == 1
     DisplayLine("rectilinear array")
      end
      if uType!= 1
     DisplayLine("Zone Type ",uType)
      end
      DisplayLine(uHCnt, "x", uVCnt, " zones of")
      DisplayLine(uHPix, "x", uVPix, " pixels")
      DisplayLine("origin is (", uHOrg, ",", uVOrg, ")")
   end
   Wait(4000)
   goto MenuLoop
 
   exitscript
 



Im Anhang ein Foto des seriellen Adapterkabels SC-EX1 aus einer eBay-Auktion:
http://cgi.ebay.de/search.dll?ViewItem&item=320458215638


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f112t22841p239829n1.jpg   f112t22841p239829n2.jpg 

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Die benutzerprogrammierbare Minolta Dimage EX 1500

#2 von u. kulick , 13.10.2010 23:59

QUOTE (matthiaspaul @ 2009-02-02, 20:33) Diese beiden Kameramodelle arbeiteten mit dem Kamerabetriebssystem "Digita" der Firma FlashPoint Technology Inc. Dieses Betriebssystem wurde zwischen 1998 und 2002 auch von einigen Kodak-, Hewlett Packard- und Pentax-Digitalkameras verwendet und zeichnete sich insbesondere durch eine leicht erlernbare Skriptsprache aus, über die man die Kamera bei Bedarf um eigene Funktionen erweitern konnte.[/quote]

Also Hersteller, die ihre Firmware-Pflege vernachlässigen, sollten wieder ein Betriebssystem und eine Skriptsprache verwenden. Dann kann sich zur Not jeder sein Firmware-Update selber stricken. Schätzungsweise wär dann hier im Forum doppelt soviel Diskussion, weil es dann auch zur Software-Tauschbörse würde und die hoffnungsarme Ohnmacht gegen "Sony muß da eigentlich was richten, aber richtet es nicht ... an wen muss man sich da richten?" gegen optimistisches "alle machen mit" getauscht würde. Spezielle Betriebssysteme bitte, Windows-CE oder Linux würden zulange zum Hochfahren brauchen, auch wenn es cool klänge sagen zu können "Ich hab eine bunte NEX mit Ubuntu ..." (hier wird's zu bunt! aber immerhin der Bogen von der EX zur NEX geschlagen )


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.034
Registriert am: 30.05.2005


RE: Die benutzerprogrammierbare Minolta Dimage EX 1500

#3 von matthiaspaul , 03.06.2011 12:29

ZITAT(u. kulick @ 2010-10-13, 23:59) Spezielle Betriebssysteme bitte, Windows-CE oder Linux würden zulange zum Hochfahren brauchen, auch wenn es cool klänge sagen zu können "Ich hab eine bunte NEX mit Ubuntu ..." (hier wird's zu bunt! aber immerhin der Bogen von der EX zur NEX geschlagen )[/quote]
Ohne Worte: ;-)

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=28041

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Die benutzerprogrammierbare Minolta Dimage EX 1500

#4 von u. kulick , 23.04.2012 22:22

In einem aktuellen ebay-Angebot wird noch ein weiteres Kabel mitverkauft, durch das das Kameramodul getrennt vom Basismodul der Dimage EX betrieben werden kann: Lens Extension Cable LC-EX1. Damit ist die Kamera wohl die flexibelste je gebaute Minolta/Sony, weitaus flexibler als alle Digitalen mit klapp- und dreh-barem LCD-Bildschirm. Für alle wissenschaftlichen Zwecke haushoch überlegen den Alphas.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.034
Registriert am: 30.05.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz