RE: Welche kleine Universalknipse?

#1 von riccardo , 28.07.2006 12:46

Der Markt ist mir diesbezüglich recht unübersichtlich geworden. In diesem Bereich tummeln sich die Anbieter und somit auch die Produkte so richtig...
Ich suche eine kleine Kamera, die
- gute Bilder macht
- recht schnell ist
- (relativ) gutes Zoom
- gute Akku-Leistung
- Schnick-Schnack ist nicht so massgebend.
Aber sie sollte schon klein (flach) sein.

Was kann man da so empfehlen?

Früher, als es noch Minolta gab, hätte ich mich evtl. für eine X1 entschieden...nur die Marke und Modell ist veraltet.
Auch eine Nikon S6 würde ich in Betracht ziehen.

Wie ist eure Meinung?

Vielen Dank
Riccardo



riccardo  
riccardo
Beiträge: 26
Registriert am: 23.12.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#2 von ayreon ( gelöscht ) , 28.07.2006 13:11

Ich war auf der Suche und habe mich für Ricoh R4 entschieden:

28-200 Zoom
Wirksamer AS
Sehr kompakt
Pfiffiges Bedienkonzept
6 MP

Nachteile:
Vignettierung im WW (kriegt man per EBV weg)
Rauschen, ich benutze ISO 64-200 und das ist das aushaltbar



ayreon

RE: Welche kleine Universalknipse?

#3 von ingobohn , 28.07.2006 14:21

ZITAt (riccardo @ 28.07.2006 - 12:46) Früher, als es noch Minolta gab, hätte ich mich evtl. für eine X1 entschieden...nur die Marke und Modell ist veraltet.
Auch eine Nikon S6 würde ich in Betracht ziehen.[/quote]
Weil Du gerade die beiden Kameras erwähnst: Ist es Bedingung, daß die Kamera über ein Periskop-Zoomobjektiv und nicht ein ausfahrendes Zoomobjektiv verfügt? Dann wäre vielleicht die Fuji Finepix Z1 noch interessant.



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Welche kleine Universalknipse?

#4 von riccardo , 28.07.2006 16:01

ZITAt (ingobohn @ 28.07.2006 - 14:21) Weil Du gerade die beiden Kameras erwähnst: Ist es Bedingung, daß die Kamera über ein Periskop-Zoomobjektiv und nicht ein ausfahrendes Zoomobjektiv verfügt? Dann wäre vielleicht die Fuji Finepix Z1 noch interessant.[/quote]

Hallo Ingo
Nein, ich habe nur eine ältere Minolta mit dem hochstehenden Objektiv. Das macht sie halt schlanker. Ich weiss nicht, ob dies auch Nachteile mit sich bringt. Hast Du eine Fuji? Wenn ja: was hat dafür gesprochen?

Haben diese Kameras einen AntiShake?
Die X1 hätte ja einen, das wäre das was für die Minolta sprechen würde...

Gruss Riccardo



riccardo  
riccardo
Beiträge: 26
Registriert am: 23.12.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#5 von olibar ( gelöscht ) , 28.07.2006 16:40

Hallo Riccardo,

wenn Du sie schon erwähnst, warum nicht die X1

Ich meine, schlecht ist sie nicht, auch wenn es Minolta nicht mehr gibt, Sony übernimmt den Service, Du bekommst zwei Jahre Garantie und eine Kamera, die bestimmt nicht schlechter ist, als andere, teilweise wesentlich teurere Modelle.

Bei dem ausgerufenen Preis würde ich gnadenlos zuschlagen!

Grüße

Oliver



olibar

RE: Welche kleine Universalknipse?

#6 von ggeib , 28.07.2006 17:27

Zur Fuji Z1 kann ich was beisteuern. Ich habe die Kamera für ca. 170€ vor ein paar Wochen gekauft und kann bisher nur positives berichten.
Das Gehäuse hat einen hohen Metallanteil und ist sehr gut verarbeitet. Es hat bislang auch gröbere Stöße klaglos überstanden (die Kamera baumelt häufig am Lenker während Mountainbiketouren). Sie ist schnell startbereit und die Auslöseverzögerung ist ebenfalls gering. Das große Display ist sehr hell und auch bei Sonnenschein gut einsehbar.
Der Autofokus könnte schneller sein, bewegt sich aber in klassenüblichen Rahmen. Eine AS vermisst man nicht wirklich.
Die Bildqualität finde ich sehr gut, fällt aber natürlich gegenüber einer DSLR ab. Das beste ist aber das geringe Rauschen bis ISO 640. Absolut brauchbar.

Mein Fazit: sehr empfehlenswert /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />

Gruß
Gunther



ggeib  
ggeib
Beiträge: 422
Registriert am: 02.05.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#7 von Holger_Schmitz , 29.07.2006 01:05

Super zufrieden bin ich mit der Samsung S500 die nun neben den Minoltas Einzug gehalten hat.
Preis um die 149 €, 3 fach Zoom, 5 MP, super wenig rauschen, teilweise manuelle Modi, normalle AA-Zellen verwendbar, großes gutes Display welches auch bei hellem Sonnenlicht funktioniert.

Die Bilder sind so wie sie aus der Kamera kommen 1a und brauchen in Bezug auf Farbe (recht neutral im Vergleich zu einigen anderen), Helligkeit und Schärfe nicht nachbearbeitet werden.

Bin echt begeistert davon und ertappe mich häufiger die S500 in der Hand zu halten als die Komis.

Gruß
Holger



Holger_Schmitz  
Holger_Schmitz
Beiträge: 241
Registriert am: 28.11.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#8 von riccardo , 29.07.2006 22:06

ich sehe schon, ich hab da was einfaches angefangen:
5 Antworten habe ich erhalten. Die Vorschläge sind nicht weniger.
Aber ich sehe: viele Nikon-Fans sind definitiv nicht in diesem Forum.
Ein Fotograf habe ich nach der Meinung gefragt. Seine Antwort war die Olympus my700...
Wird also nicht einfach...



riccardo  
riccardo
Beiträge: 26
Registriert am: 23.12.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#9 von Shima No ( gelöscht ) , 29.07.2006 22:46

Hallo riccardo,

dann leg' ich noch einen drauf:

CASIO Exilim Z-600.

ich habe heute eine gekauft, kann also noch nicht auf die riesiege Erfahrung damit zurückgreifen, aber:

superschlankes Format,
6 MP
großes Display
minimale Auslöseverzögerung (außer bei stark bewegten Motiven - das habe ich schon herausgefunden)
Superschnell betriebsbereit (unter 2 Sekunden vom Einschalten bis zum ersten Foto)
extra lange Akku-Laufzeit

Nachteil (wenn man so möchte): Laden des Akkus und Übertragen von Daten nur über Docking station.


Aber lies den Testbericht auf Chip-Online...

lg
Stefan



Shima No

RE: Welche kleine Universalknipse?

#10 von Reklov , 30.07.2006 00:24

ZITAT- gute Akku-Leistung[/quote]

Na dann würde ich die Finger von der X1 lassen.
Die Kamera selbst ist Klasse.
Aber wie gesagt die Akku Leistung der X1 halte ich für schlecht, im Gegensatz zu so manch anderen "Digiknipsen"



 
Reklov
Beiträge: 423
Registriert am: 27.07.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#11 von Schmetterling im Eis , 30.07.2006 01:30

ich würde ganz einfach zur Fuji F30 raten.

Einfach eine gute kleine Kamera



Schmetterling im Eis  
Schmetterling im Eis
Beiträge: 651
Registriert am: 10.12.2004


RE: Welche kleine Universalknipse?

#12 von thomasG , 30.07.2006 01:51

Also Riccardo ich habe die Leica C Lux 1 eine ganz hervoragende kleine, mit einem glasklarem Monitor 2,5 Zoll.
Was die für Vorteile hatt.. 2:3 Bildformat für 10x15 Format! Bildqualität Spitze! 3Bilder sek! Mischbar mit DSLR Bildern..Videofunktion ist auch vorhanden mit 30 Bildern pro sek und einer Qualität,da schmeisst du so jeden Camcorder in die Ecke,das nur Nebenbei gesagt! Nachteil wer viel Zoom will ist mit ihr nicht gut bedient! 28-102mm..Mir reichts und es ersetzt mir das Weitwinkel an der DSLR,nur ganz billig ist die nicht 479 Euro..aber sie ist mein ständiger Begleiter geworden. /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />
Gruss Thomas /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />



 
thomasG
Beiträge: 773
Registriert am: 19.05.2005


RE: Welche kleine Universalknipse?

#13 von ingobohn , 30.07.2006 09:19

ZITAt (thomas271157 @ 30.07.2006 - 1:51) Also Riccardo ich habe die Leica C Lux 1 eine ganz hervoragende kleine, mit einem glasklarem Monitor 2,5 Zoll. Bildqualität Spitze! 3Bilder sek! Mischbar mit DSLR Bildern..[/quote]
Da möchte ich doch deutlich widersprechen. Habe die baugleiche Panasonic FX01. Sie ist zweifellos eine Schönwetterkamera, d.h. draußen oder bei gutem Licht bis 200 ASA zu gebrauchen. Für Innenaufnahmen jedoch eher weniger bis kaum, da beginnt schon ganz deutliches Farbrauschen in den Schatten - und das schon ab 100 ASA. Und auf 80 ASA zu schalten macht wegen des leistungsschwachen Blitzes keinen Sinn.
Testprints ergaben folgendes Bild:
- bei guten Lichtverhältnissen 80/100 ASA noch bis 20x30 cm möglich, 200/400 ASA grad noch bis 13x18
- bei schlechteren Lichtverhältnissen (aufgrund des Farbrauschens) 80/100 ASA bis 13x18, 200/400 ASA max. Kontaktkopien
Wenn ich meine FX01-Bilder mit meinen Dynax 7D-Bilder mische, kann ich die Bilder klar auseinanderhalten!

(Natürlich hat die Kamera auch sehr viele Pluspunkte, aber die spielen in meiner Antwort erst mal keine Rolle.)



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Welche kleine Universalknipse?

#14 von thomasG , 30.07.2006 10:16

(Ingobohn) Für Innenaufnahmen jedoch eher weniger bis kaum, da beginnt schon ganz deutliches Farbrauschen in den Schatten - und das schon ab 100 ASA. Und auf 80 ASA zu schalten macht wegen des leistungsschwachen Blitzes keinen Sinn.
Testprints ergaben folgendes Bild:
- bei guten Lichtverhältnissen 80/100 ASA noch bis 20x30 cm möglich, 200/400 ASA grad noch bis 13x18
- bei schlechteren Lichtverhältnissen (aufgrund des Farbrauschens) 80/100 ASA bis 13x18, 200/400 ASA max. Kontaktkopien
Wenn ich meine FX01-Bilder mit meinen Dynax 7D-Bilder mische, kann ich die Bilder klar auseinanderhalten!

(Natürlich hat die Kamera auch sehr viele Pluspunkte, aber die spielen in meiner Antwort erst mal keine Rolle.)



Richtig Ingo bei Innenaufnahmen und Iso 200 rauscht sie, hält sich aber in Grenzen! Bei gut ausgeleuchteter Umgebung Iso 200 mit Blitz kein Problem.Wiederrum bei Stativaufnahmen in Innenräumen und Iso 80 Gewaltig! kein Rauschen und bei Vergrösserungen bis 30x45 absolut Perfekt! Natürlich kommt sie nicht an die Qualität der DSLR ran,nur man muss da schon wissen wie und was man damit macht,und dann sieht man auch den kleinen Unterschied nicht! Musste aber leider festellen, das die Leica vom Innenleben bzw. Elektronik Aufbau etwas anderst ist,und hatte mit dem Baugleichen Modell von Panasonic Bilder gemacht,und das Ergebniss war wenn nicht gerade Gravierend,aber doch sichtbar, und es nicht nur der Preisunterschied von ca 150Euro! /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> Gruss Thomas



 
thomasG
Beiträge: 773
Registriert am: 19.05.2005


RE: Welche kleine Universalknipse?

#15 von Arcis , 30.07.2006 14:16

ZITAt (thomas271157 @ 30.07.2006 - 10:16) Musste aber leider festellen, das die Leica vom Innenleben bzw. Elektronik Aufbau etwas anderst ist,und hatte mit dem Baugleichen Modell von Panasonic Bilder gemacht,und das Ergebniss war wenn nicht gerade Gravierend,aber doch sichtbar, und es nicht nur der Preisunterschied von ca 150Euro![/quote]Ich habe die Presseberichte so in Erinnerung, daß die beiden Modelle sehr wohl baugleich sind, gerüchteweise hat Leica aber eine etwas andere (dezentere) Farbabstimmung implementiert, was wiederum gewisse Unterschiede bei den Bildergebnissen erklärt.
Ansonsten fürchte ich fast, daß man in dieser Kamera- bzw. Chipgrößenkategorie ausschließlich Schönwetter-Knipsen finden wird.
Speziell an der C-Lux/Panasonic bin ich auch interessiert, deshalb nochmal zwei Fragen an die Besitzer:
- Kann man mit dem Hochempfindlichkeitsmodus was anfangen?
- Wie ist denn die Akkuleistung einzuschätzen?

Vielen Dank im voraus
Arcis



Arcis  
Arcis
Beiträge: 407
Registriert am: 28.03.2004


   

CF-Karte 512 MB No Name?
Karte läßt sich nicht formatieren!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz