RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#1 von robiwan , 30.08.2005 22:45

Hi,

welche brauchbare Variationen habe ich um ein MF Objektiv an meiner D7 anzuschliessen? Mir fehlt ein Tele (so ~500 oder ~600mm). Die KoMi AF Objektive (~400 APO) sind für mich eher unbezahlbar. Die Überlegung geht also in Richtung MF. Diese werden bei eBay immer billiger /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Als erstes fand ich hier ein M42 Adapter mit dem man schon einige Objektive verwenden könnte. Gibt es weitere Alternativen oder sollte man das Thema ggf. gleich vergessen bzw. ganz anders angehen?

Gruß Robert


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

robiwan  
robiwan
Beiträge: 670
Registriert am: 22.11.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#2 von rsorgner , 30.08.2005 22:57

@robiwan

lies mal das hier - hatten wir schon öfters vor Längerem diskutiert.

Klappt nicht mal zufriedenstellend an einer normalen AF-Minolta ... an der D7 wird's sicher noch viel schlechter funktionieren, als z.B. bei meiner Minolta 9000. Außerdem hast Du bei Verwendung 0-Datenverbindung Objektiv-Kamera ... Vergiß es!

Empfehlenswerter wäre, mal in der Buch Ausschau zu halten, was da so anschwimmt ... ist manchmal echt was Tolles abzugreifen



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#3 von gromit , 30.08.2005 22:58

Zitat von robiwan
welche brauchbare Variationen habe ich um ein MF Objektiv an meiner D7 anzuschliessen? Mir fehlt ein Tele (so ~500 oder ~600mm). Die KoMi AF Objektive (~400 APO) sind für mich eher unbezahlbar. Die Überlegung geht also in Richtung MF. Diese werden bei eBay immer billiger /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />


Es gibt weitere Alternativen, die sind aber nicht alle sinnvoll.

SR/MD (alter Minolta-Anschluß: Ist eine Art Konverter mit Optik, nicht zu empfehlen
M42: Okay, eben komplett manuell.
T2: Gehat auch gut, genauso manuell
Tamron Adaptall-2: Leider auch komplett manuell, aber gut zu verwenden. Objektive mit sehr guter Qualität erhältlich, AFAIR gab es auch ein Spiegeltele mit Adaptall-2-Anschluß.

Für jemanden mit mehreren Kamerasystemen vorwiegend manueller Art mach das Tamron-System schon Sinn, kann man die Objektive auch an den anderen Kameras einsetzen.


Ansonsten gibts doch noch die berühmte Russentonne.



gromit  
gromit
Beiträge: 489
Registriert am: 10.06.2005


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#4 von rsorgner , 30.08.2005 23:00

@gromit

... somit hört er's fast zeitgleich /laugh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="laugh.gif" /> zwei mal!

Es gibt da noch einen alten 1,4 fach Konverter von Minolta ... Dennis hat den mal beschrieben ... bloß der ist so rar, daß man gleich nach einem Objektiv Ausschau halten kann



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#5 von robiwan , 30.08.2005 23:50

Hallo,

also ich dachte mir schon, dass es mit den Adaptern so eine Sache ist. Eine Alternative die ich mir auch überlegt habe, allerdings hält sich hier meine Begeisterung in Grenzen, ist die Verwendung meiner Seagull DF-300 die wohl Nachbau der Mi X-300 ist. Da wäre wiederum die Frage an die Kenner hier - kann man mit der Kamera noch was brauchbares machen? Leider habe ich zu der Kam. nur ein sehr schlechtes Objektiv Maginon 35-70 /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" /> somit kann ich selbst absolut nicht sagen wie technisch gut/schlecht die X-300 war.

Gruß Robert



robiwan  
robiwan
Beiträge: 670
Registriert am: 22.11.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#6 von fwiesenberg , 30.08.2005 23:59

@Robiwan

Das Hauptproblem sehe ich nicht bei der Verwendung der Adapter, sondern darin, daß es mir öfters mit den schönen, neuen mattscheiben der AF-Kameras ziemlich schwer fällt, zuverlässig manuell scharf zu stellen.
Ob's an dem fehlenden Schnittbildindikator liegt? Ich weiß nicht - mir scheint es so, als wäre es einfach schwieriger, die Schärfe im Suche zu beurteilen...



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.065
Registriert am: 03.11.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#7 von Goodspeed , 31.08.2005 00:05

Zitat von robiwan
kann man mit der Kamera noch was brauchbares machen? (...) somit kann ich selbst absolut nicht sagen wie technisch gut/schlecht die X-300 war.


Die X-300 ist ein solides Einsteigergerät - nicht mehr aber auch nicht weniger. Jemand, der sonst mit einer Dynax 7 fotografiert, wird sich wohl kaum spontan in sie verlieben. Aber ich fand die X-300 meiner Mutter immer wahnsinnig faszinierend (hat ja immerhin Zeitautomatik /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />), und letztendlich bin ich so selber bei diesem System gelandet.

Die "Features":
- Zeitautomatik, manueller Modus
- Zeiten zwischen 1/1000 s und 4 s automatisch, zwischen 1/1000 s und 1 s sowie bulb manuell
- Tuchverschluss mit 1/60 Blitzsynchronzeit
- Verschlusszeiten bis 1 s werden im Sucher angezeigt, im M-Modus sowohl die manuell eingestellte als auch die vom Beli vorgeschlagene
- bei der X-300s wird auch die Blende eingespiegelt
- kein TTL, aber mit passendem Blitz automatische Umschaltung auf X-Sync-Zeit sowie Bereitschaftsanzeige im Sucher
- Messwertspeicher
- Selbstauslöser (mit LED-Anzeige!
- ziemlich günstiger Betrieb mit SR44 bzw. LR44 Batterien
- Motordrive 1 kann angeschlossen werden
- keine Belichtungskorrektur
- keine Blenden- oder Programmautomatik
- keine Abblendtaste

Tja - das war's auch schon /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />

Christian



Goodspeed  
Goodspeed
Beiträge: 1.603
Registriert am: 16.06.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#8 von fwiesenberg , 31.08.2005 00:09

@Robiwan

ZITATEine Alternative die ich mir auch überlegt habe, allerdings hält sich hier meine Begeisterung in Grenzen, ist die Verwendung meiner Seagull DF-300 die wohl Nachbau der Mi X-300 ist. Da wäre wiederum die Frage an die Kenner hier - kann man mit der Kamera noch was brauchbares machen?[/quote]

Machen kann man ja grundsätzlich mit JEDER Kamera Brauchbares! /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Über die qualitativen Unterschiede zwischen Original und Nachbau kann ich nichts sagen.

Aber über die X-300:
An der vermisse ich so einiges: An Abblendtaste und Blendeneinspiegelung meiner Arbeitskameras habe ich mich zB. gewöhnt. Lästig an der X-300 finde ich auch das Fehlen der Belichtungskorrektur und des Meßwertspeichers.
So würde ich normalerweise zur X-500 oder X-700 greifen, wenn's eine Kamera aus der Zeit sein soll... /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Anfällig ist die X-...-Serie durch recht schnell (15-20 Jahre) sterbende Elkos. Die sind aber mit etwas Geschick zu wechseln. Ich gehe davon aus, daß die Nachbauten diese Schwachstelle mit dem Original teilen.


Ich muß für meinen Teil sagen, daß ich es beim heutigen Preisniveau der MF-Objektive von Minolta ABSOLUT nicht bereue, das bis vor kurzem auf Sparflamme köchelnde Hobby Fotografie für mich wiederbelebt zu haben! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.065
Registriert am: 03.11.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#9 von fwiesenberg , 31.08.2005 00:13

ZITATDie X-300 ist ein solides Einsteigergerät - nicht mehr aber auch nicht weniger.[/quote]

Ich hätte nach meiner ziemlich netativ wirkenden Aufzählung oben wohl nicht vergessen sollen, daß ich die X-300 auch für ein sinnvoll konzipiertes und (zumindest für die Preisklasse! ziemlich solide konstruiertes Einsteigergerät halte.
Was aber auch nicht heißen soll, daß man nicht lange mit ihr glücklich werden kann.
Sie ist halt ein Arbeitspferd ohne viel SchnickSchnack.
Aber funktioniert! Und das nicht mal schlecht! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.065
Registriert am: 03.11.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#10 von Goodspeed , 31.08.2005 00:14

Zitat von fwiesenberg
Lästig an der X-300 finde ich auch das Fehlen der Belichtungskorrektur und des Meßwertspeichers.


Guck sie Dir noch mal an: einen Messwertspeicher hat sie... /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Mich stört die Lage des Zeiteneinstellrads. Das liegt an der gleichen Stelle wie der Ein-/Ausschalter der X-700. Und so passiert es mir oft, dass ich unbemerkt die Zeit verstelle, weil die Bewegung mit dem Mittelfinger nach dem Absetzen nach sieben Jahren X-700 irgendwie automatisch ausgeführt wird.

Christian



Goodspeed  
Goodspeed
Beiträge: 1.603
Registriert am: 16.06.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#11 von matthiaspaul , 31.08.2005 01:57

Zitat von rsorgner
lies mal das hier - hatten wir schon öfters vor Längerem diskutiert.


Das Thema Kopplung von MF-Objektiven an AF-Kameras hatten wir sogar gerade
erst vor noch nicht mal zwei Tagen behandelt... :-(

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=9286
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=9364
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...t=0&#entry55611

Viele Grüße,

Matthias



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#12 von matthiaspaul , 31.08.2005 02:06

Zitat von rsorgner
Es gibt da noch einen alten 1,4 fach Konverter von Minolta ... Dennis hat den mal beschrieben ... bloß der ist so rar, daß man gleich nach einem Objektiv Ausschau halten kann


Leider gibt es von Minolta keinen 1,4x Mount-Adapter, sondern nur zwei
unterschiedliche Adapter jeweils mit einem Brennweitenverlängerungs-
faktor von 2,0x. Ausführlich beschrieben werden sie hier:

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=4511
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...t=0&#entry55611 (Punkt II)

Es gab mal von Sigma einen sehr interessanten und auch optisch hochwertigen
Adapter namens 1,6x AF Multi-Converter, der nicht nur einen kleineren
Verlängerungsfaktor bot, sondern darüber hinaus eine vollständige
elektronische und mechanische Kupplung realisierte und damit sogar
Autofokus von MF-Objektiven ermöglichte. Leider ist dieses Teil sehr
rar und es funktioniert auch nur mit der ersten AF-Serie (Minolta 9000 AF,
7000 AF, 5000 AF) zuverlässig.

http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...t=0&#entry55611 (Punkt III)
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...t=0&#entry87405

Viele Grüße,

Matthias



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#13 von rsorgner , 31.08.2005 10:45

@Matthias

... genau diesen thread hab' ich gesucht - und leider nicht gefunden

Wär angenehm, wenn die Suchfunktion verbessert werden könnte



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#14 von gromit , 31.08.2005 16:46

Zitat von fwiesenberg
Anfällig ist die X-...-Serie durch recht schnell (15-20 Jahre) sterbende Elkos. Die sind aber mit etwas Geschick zu wechseln. Ich gehe davon aus, daß die Nachbauten diese Schwachstelle mit dem Original teilen.



Die Segaull DF 300 ist zur Minolta X300 absolut identisch, allerdings tritt das Kondensatorproblem noch früher auf als bei den Minolta-Originalen, jedenfalls bei den noch in Japan gefertigten.
Die China-X300 hat auch nur noch eine Elektronik auf Foliensandwich, während die japanischen X300/500/700 noch mit richtigen Platinen bestückt waren (Ausnahme: über dem Glasprisma sitzt auch eine Platinenfolie). Die X300 hat zum Glück nur einen Kondensator, der leicht erreichbar ist, und da in meiner X700 sogar Tantal-Elkos drinsteckten haben sich auch die Beschaffungsprobleme diese Miniaturelkos erledigt.

Ansonsten ist die X300/DF300 eine gute Einsteigerkamera. Mir fehlt die Abblendtaste und die Blendeneinspiegelung im Sucher. Mein Tip wäre da die X500, die hat beides, wer Belichtungskorrektur braucht muß zur X700 greifen, denn nur die hat so etwas eingebaut.

Die DF-300 bekam ich, als ich nach einer Mattscheibe zum Einbau in meine Pentax-DSLR suchte, umsonst dazu. Sie löste nicht aus und ich tauschte den Kondensator, seitdem ist sie bei meiner Freundin in Betrieb, der ich noch einen Winder und ein Osawa-Macrozoom dazu besorgt habe. Dient als Übergang, bis die X700 wieder flott ist.



gromit  
gromit
Beiträge: 489
Registriert am: 10.06.2005


RE: MF Objektiv an AF (D7)?

#15 von robiwan , 31.08.2005 22:15

Hallo,

ja mit dem ELKO hatte ich auch schon Probleme.
Da ich 2 AF Gehäuse und die DF-300 habe will ich nicht unbedingt noch eine Kamera kaufen, so viele Fotos mache ich ja nicht.
Mal gucken und rechnen - ein MF für die DF-300 oder sparen...sparen für ein AF Objektiv /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Wenn ich die Berichte zu div. Adaptern richtig verstanden habe wäre als eine Möglichkeit ein M42 oder T2 Adapter.

Gruß Robert



robiwan  
robiwan
Beiträge: 670
Registriert am: 22.11.2004


   

Typen von Minolta UV-Filtern?
Adapter Canon FD

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz