MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#1 von Tappi , 21.05.2022 10:59

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Hilfe ;-)

da mein Onkel noch eine analoge Minolta SLR hat und somit auch noch einige Objektive, dachte ich mir das ich mir einen Adapter kaufe und so seine Objektive an meiner Nikon D7000 nutzen kann.

Habe mich also auf die Suche gemacht und fand bei Amazon etwas

(Sie dürfen erst nach 5 Beiträgen Links zu externen Webseiten posten) ... toll wie soll ich das nun hier den Leuten mitteilen was ich da nun gekauft habe und welches Problem ich habe?

Also den Adapter habe ich bei Amazon gesehen und dort gekauft:

Hersmay Objektivadapter für Minolta MD Mount Objektiv auf Nikn AI F Mount DSLR Kamera für Nikon D750, D810, D7500, D7200, D7100, D7000, D5600, D5400, D5300, D5200, D3300, D3200, D90, D4, D3. X, D2

vielleicht geht es ja so ;-)

www .amazon.de/Hersmay-Objektivadapter-Minolta-Objektiv-Kamera/dp/B09PFZPJHK/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2RUQF1DWKH3ZY&keywords=Hersmay+Objektivadapter+f%C3%BCr+Minolta+MD+Mount+Objektiv+auf+Nikn+AI+F+Mount+DSLR+Kamera&qid=1653121803&s=ce-de&sprefix=hersmay+objektivadapter+f%C3%BCr+minolta+md+mount+objektiv+auf+nikn+ai+f+mount+dslr+kamera%2Celectronics%2C99&sr=1-1

Nun der Adapter passt wunderbar auf meine Nikon, aber die Objektive von meinem Onkel passen nicht an den Adapter. Die meisten Objektive, die er hat, sind von Porst und alle haben ein Bajonett, also kein Gewinde.

Natürlich hatte ich mich vor dem Kauf auch schlau gemacht, was Minolta für Anschlüße hat.

MINOLTA

M/MC
Minolta MC Bajonett. Kompatibel mit späteren manuellen Spiegelreflexkameras (XE-, XM-, XD- , XG-, X- Reihe), jedoch ohne Übermittlung des Blendenwertes !)

M/MD
Minolta MD Bajonett mit Blendenwertübertragung. (Abwärtskompatibel zu allen manuellen Spiegelreflexkameras der SR-, XE-, XM-, XD- , XG-, X- Reihe)

SR
Minolta Bajonett für SR-Serie (entspricht M/MC). Kompatibel mit späteren manuellen Spiegelreflexkameras ( XE-, XM-, XD- , XG-, X- Reihe), jedoch ohne Übermittlung des Blendenwertes !)

Laut dieser Liste sollte es doch aber passen? Ich verstehe es nicht.

Habe auch auf diversen anderen Seiten u.a. auch Ebay Kleinanzeigen gesehen, das hier in der Ecke einige zum Verkauf angeboten werden, nur mag ich jetzt ungern welche kaufen, wenn die dann auch wieder nicht an den Adapter passen.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten und Hilfe

Mfg Tappi


Tappi  
Tappi
Beiträge: 3
Registriert am: 21.05.2022


RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#2 von hlenz , 21.05.2022 11:07

Hallo,

der hier?
https://www.amazon.de/dp/B09PFZPJHK?ref_...3EXZG156XYESYDB

Beschreibe doch mal genau, welche Minolta Kamera dein Onkel hat. Kannst du auch Fotos von 1-2 der Objektive zeigen?

Grundsätzlich hat dein Adapter zum Ausgleich des Auflagemaßes eine Korrekturlinse eingebaut, wodurch der Bildausschnitt der adaptierten Objektive deutlich verkleinert wird und die Bildqualität sich etwas verschlechtert.


Gruß

Harald


hlenz  
hlenz
Beiträge: 615
Registriert am: 20.05.2009

zuletzt bearbeitet 21.05.2022 | Top

RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#3 von Tappi , 21.05.2022 11:30

Hallo hlenz,

ja genau das ist der Adapter.

Beschreiben ist gut hehe, naja eine Minolta und schwarzes Gehäuse. Viel mehr kann ich aktuell nicht dazu sagen bzw. schreiben, aber ich kann es die Tage nachreichen u.a. auch Bilder

Also ist der Adapter nicht gut? Gibt es andere bessere, womit man keine Qualitätseinbußen hat?
Der Grundgedanke war auch der, da die Minolta Objektive im Gegensatz zu denen von Nikon recht günstig sind, sicherlich sind sie gebraucht, aber dafür müssen sie ja nicht gleich schlecht und oder schrott sein.
Selbst gebrauchte Nikon Objektive kosten ja unmengen ;-) und wenn man etwas sparen kann .... warum nicht.
Zumal ich eh viel lieber im manuellen als im automatik Modus fotografiere (automatik kann jeder)


Aber laut dem was da bei Amazon steht und laut der Liste welche ich gefunden hatte .... sollten doch alle MD Objektive an diesem Adapter dran passen?


Tappi  
Tappi
Beiträge: 3
Registriert am: 21.05.2022

zuletzt bearbeitet 21.05.2022 | Top

RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#4 von hlenz , 21.05.2022 11:38

Der Adapter ist das, was technisch möglich ist.
Durch das ähnliche Auflagemaß der beiden Systeme passt eigentlich kein Adapter dazwischen, d.h. wenn man trotzdem einen macht, lässt sich durch den zu großen Abstand zum Sensor das Objektiv nur noch im Nahbereich scharfstellen. Zum Ausgleich macht man dann eine Linse rein, die aber natürlich nicht viel kosten darf.

Es wäre schon wichtig den genauen Typ Kamera zu wissen und auch von den Objektiven Bilder der Bajonettseite zu sehen.
Mein Verdacht ist, dass es kein Minolta Bajonett ist, sonst müsste wenigstens ein Objektiv auf den Adapter passen (manchmal gibt es bei den billigen Adaptern ungünstige Toleranzen).
Porst-Objektive mit Minolta-Bajonett sind mir auch nicht geläufig, die gab es eher mit Pentax-Anschluss.

Minolta hatte später ja auch ein neueres "A-Mount" Bajonett mit AF. Das würde auch nicht passen. Zu diesem gab es aber von Porst auch keine Objektive (meines Wissens).
Deshalb bitte nochmal genau auf die Kamera schauen!


Gruß

Harald


hlenz  
hlenz
Beiträge: 615
Registriert am: 20.05.2009

zuletzt bearbeitet 21.05.2022 | Top

RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#5 von Tappi , 21.05.2022 11:50

Ja wie gesagt aktuell komm ich an keinerlei Infos dran auch Bilder machen ist schlecht, aber werde ich nachreichen!! Weil interssiert mich ja nun doch, allein wenn du sagst, das Porst keine Objektive mit Minolta-Bajonett herausgebracht hatte.

Das einzige was ich sagen kann ist, das er die Kamera ende 70er anfang 80er gekauft hatte. War damals ein Koffer wo die Kamera drin war, zusätzlich einige Objektive plus Aufsteck-Blitz
Sein zuletzt immer benutztes Objektiv hatte er für 2000 DM gekauft, Schiebe-Zoom bis 400 oder sogar 500

Aber wie gesagt, genaue Infos dazu werde ich nachreichen :-)


Tappi  
Tappi
Beiträge: 3
Registriert am: 21.05.2022


RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#6 von hlenz , 21.05.2022 11:54

Zitat von Tappi im Beitrag #5
Weil interssiert mich ja nun doch, allein wenn du sagst, das Porst keine Objektive mit Minolta-Bajonett herausgebracht hatte.



Ausschließen kann und will ich das erstmal nicht, mir sind sie nur nicht bekannt.

Zitat von Tappi im Beitrag #5

Das einzige was ich sagen kann ist, das er die Kamera ende 70er anfang 80er gekauft hatte.



Dann ist es zumindest mal kein Minolta A-Bajonett, das gibt es erst seit 1985.


Gruß

Harald


hlenz  
hlenz
Beiträge: 615
Registriert am: 20.05.2009


RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#7 von jpolzfuss , 24.05.2022 07:38

Hallo!

Die Frage wäre wirklich, welche Kamera das ist und ob die Objektive dort überhaupt ohne Adapter 'ran passen. U.U. steht gar nicht „Minolta“ auf der Kamera, sondern „Miranda“ oder ein anderer, ähnlich klingender Name. Oder es sind irgendwelche T2- oder M42-Objektive, die nur mit Adapter an die Kamera passen?


 
jpolzfuss
Beiträge: 299
Registriert am: 17.12.2012


RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#8 von hlenz , 24.05.2022 11:28

Ein Anhaltspunkt beim Ausprobieren mit dem Adapter:
Passen die 3 Nocken des Objektivs in die Aussparungen der Kamera, so dass die Auflageflächen plan anliegen, das Objektiv lässst sich aber nicht eindrehen und veriegeln, dann ist es wahrscheinlich das richtige Bajonett, aber der Adapter ist fehlerhaft.
Lassen sich die Nochen überhaupt nicht mit den Aussparungen übereinstimmen, dann sind es mit Sicherheit unterschiedliche Bajonette.'


Gruß

Harald


jpolzfuss findet das Top
hlenz  
hlenz
Beiträge: 615
Registriert am: 20.05.2009


RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#9 von Peter-W , 24.05.2022 23:56

Zitat von Tappi im Beitrag #1
Die meisten Objektive, die er hat, sind von Porst und alle haben ein Bajonett, also kein Gewinde.
Das Minolta Bajonett heißt SR Bajonett. MC u. MD sind nur Modifizierte Versionen des SR Bajonett.
Porst Objektive mit Bajonett sind entweder Fuji FX oder nach dem Fuji die Produktion von KB SLR eingestellt hat, Objektive mit Pentax PK Bajonett.


hlenz findet das Top
 
Peter-W
Beiträge: 27
Registriert am: 10.02.2015

zuletzt bearbeitet 24.05.2022 | Top

RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#10 von u. kulick , 25.05.2022 00:56

Nikon und Minolta - 2 WELTEN! Für Verwirrung sorgt bei solchen Problemen immer, dass Minolta-Objektive rechtsrum ins Bajonett eingedreht werden, so wie Objektive fast aller anderen Systeme in ihre jewiligen Bajonette auch, Nikonobjektive aber - echt britisch (komisch, Nikon ist doch japanisch, oder?) - linksrum! Und vorher immer schön die Markierungen beachten, meist je ein markanter kleiner runder Punkt auf Kameraseite auf oder am Bajonett, und eine entsprechende punktförmige Markierung auf oder am Objektivbajonett - vor dem Eindrehen erstmal die beiden Punkte überein bringen, dann fügen sich beide Bajonettkupplungsteile leicht zusammen.

Also: Zuerst füge man entsprechend Adapter und Minolta-Objektiv zusammen, und drehe dann das Objektiv RECHTSRUM in Raststellung, damit das Objektiv nicht wieder herausfällt. Dann wiederhole man die Punktübereinbringungsprozedur mit der fest zusammengekuppelten Objektiv/Adapter-Kombination an der Nikon-Kamera so, als ob es sich dabei um ein Nikon-Objektiv handeln würde. Mit LINKSRUM festdrehen!


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.219
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 25.05.2022 | Top

RE: MD Objektiv passt nicht an den Adapter

#11 von Minolta2175 , 19.06.2022 10:47

Zitat von Tappi im Beitrag #5
Aber wie gesagt, genaue Infos dazu werde ich nachreichen :-)


Was ist aus dem Minolta SR / MD Objektiv und den Adapter für Nikon geworden??

Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.212
Registriert am: 03.01.2006


   

Minolta Bellow III - optische Probleme mit Sigma FP-L

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz