RE: Neuer Minolta X300 User

#1 von volatile ( gelöscht ) , 22.07.2013 15:50

Hallo Gemeinde,

ich bin seit kurzer Zeit Besitzer einer wunderschoenen Minolta X300/50/1:1.7 aus den 80zigern. Die Kamera haben meine Brueder und ich unseren Eltern zu ihrer Silberhochzeit geschenkt, Sie hat ca. 15 Jahre lang etliche (vor allem) Diafilme durchgezogen und wurde mir letztens auf meine Bitte hin vererbt (zu Lebzeiten, damit der Vererbende nochmal seine Freude daran hat, das solche Schaetzchen wieder zum Leben erweckt werden). Das Gehaeuse und das Objektiv sehen aus wie neu, die Batterien, sicher noch die ersten, sind auch nach fast 30 Jahren noch vollkommen i.O.

Ich habe die letzten Tage im Netz einiges zu der Minolta Historie gelesen, ich bin sehr erstaunt, was fuer entsprechend erhaltende Rokkor MC aufgerufen wird und habe jetzt erstmal in ein MD-1, ein MD 200/4 und ein MC 135/2.8 investiert. Dazu soll noch ein MC58/1.4, ein 28 oder 35/1.4, evtl. ein MC 85/1.4 und ein Makro kommen.

Digital bin ich seit einigen Jahren mit Nikon D90 unterwegs, ich warte auf den D300s Nachfolger (falls der ueberhaupt noch kommt als DX).

Fragen habe ich zur Zeit mal keine, ich werd erstmal einige Filme durchziehen (zum Glueck gibt es bei mir im Ort einen unabhaengigen Drogeriefachmann, der sich freut, dass mal wieder jemand Filme kauft und zum entwicklen abgibt. Er wollte mir schon seine Nikon FE2 andrehen.

Soviel erstmal, demnaechst mache ich mal Bilder von dem Schaetzgen.

Gruß
volatile aka Stephan


volatile

RE: Neuer Minolta X300 User

#2 von roseblood11 , 22.07.2013 16:17

ZITAT(volatile @ 2013-07-22, 14:50) Hallo Gemeinde,28 oder 35/1.4, evtl. ein MC 85/1.4[/quote]

Die gibt es nicht...

Der Drogeriefachmann schickt die Filme zum Großlabor, wo sie zwar noch ordentlich entwickelt, aber nicht mehr rein analog abgezogen werden. Die Belichter arbeiten alle digital, die Negative werden also eingescannt, in aller Regel nicht sehr hochwertig, was man den Abzügen auch ansieht. Echte analoge Ausarbeitungen kriegt man leider fast gar nicht mehr, und wenn, dann im Fachlabor zu horrenden Preisen. Ich nutze analoge Kameras deswegen eigentlich nur noch für s/w und mache die Verarbeitung selbst. Oder wenn es schnell gehen soll nehme ich Ilford XP-2, lasse ihn im Großlabor entwickeln und mache nur die Abzüge selbst.
Die Investition in gute MC/MD-Objektive lohnt sich aber immer, da man sie ja sehr gut an spiegellose Systemkameras adaptieren kann, zB die NEXe - deswegen ist auch das Preisniveau in den letzten Jahren ziemlich gestiegen.

mfg, Immo


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Neuer Minolta X300 User

#3 von Minolta2175 , 22.07.2013 17:50

ZITATZITAT[/quote]
Dazu soll noch ein 28 oder 35/1.4, evtl. ein MC 85/1.4 und ein Makro kommen.[/quote]


Hallo,
die such ich auch, wo sind die?

Oder!!!

MC W.Rokkor (-X) 28 2
MC W.Rokkor (-X) HH 35 1.8
MC Rokkor-PF 85 1.7

Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.074
Registriert am: 03.01.2006


RE: Neuer Minolta X300 User

#4 von kieloben , 22.07.2013 18:24

Hallo,

herzlich willkommen hier! Bei der (angestrebten) Objektivsammlung würde ich mir aber evtl. noch das eine oder andere Gehäuse zulegen. Die gibt es teilweise für wenig Geld (machen aber letztendlich auch keine besseren Bilder als die X-300).


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: Neuer Minolta X300 User

#5 von roseblood11 , 22.07.2013 20:46

...wobei ein komplett ausgestattetes dabei sein sollte. ZB eine XD-7 oder X-500. Evtl auch die X-700 (da fehlt die Nachführmessung im M-Modus) oder für fast nix eine XG-M.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Neuer Minolta X300 User

#6 von volatile ( gelöscht ) , 24.07.2013 16:16

Hallo,

ja, demnaechst kommt noch ein X700 dazu. Kann sein, dass ich bei den Linsen falsch liege,aber eine 58/1.2 gibt es doch, oder, 85mm natuerlich 1.7

Wo bekommt ihr Eure S/W Filme her?

Gruß
Stephan


volatile

RE: Neuer Minolta X300 User

#7 von kieloben , 24.07.2013 17:20

ZITAT(volatile @ 2013-07-24, 16:16) Hallo,

ja, demnaechst kommt noch ein X700 dazu. Kann sein, dass ich bei den Linsen falsch liege,aber eine 58/1.2 gibt es doch, oder, 85mm natuerlich 1.7

Wo bekommt ihr Eure S/W Filme her?

Gruß
Stephan[/quote]

Ehrlich gesagt kaufe ich die zumeist beim Discounter, bei DM gibt es ktuell glaube ich die APX 100


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


RE: Neuer Minolta X300 User

#8 von fwiesenberg , 24.07.2013 21:04

ZITAT(volatile @ 2013-07-24, 16:16) Hallo,

ja, demnaechst kommt noch ein X700 dazu. Kann sein, dass ich bei den Linsen falsch liege,aber eine 58/1.2 gibt es doch, oder, 85mm natuerlich 1.7

Wo bekommt ihr Eure S/W Filme her?[/quote]

Moin Stephan,

dann viel Spaß beim Sammlungsaufbau!
Minolta 58/1.2 und 85/1.7 gibt es beide in verschiedenen Versionen - und damit steuerst Du ziemlich genau auf die Manualfokus-Perlen unter den Minolta Rokkoren zu ... die leider inzwischen recht teuer gehandelt werden.

Zu den Filmen kann ich nicht viel helfen, denn seit ein paar Jahren bekomme ich meine nur noch aus dem Tiefkühlschrank. ardon:


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Neuer Minolta X300 User

#9 von roseblood11 , 24.07.2013 22:37

Das mit dem 1.2/58 sollte man evtl etwas ruhen lassen, bis wirklicher Bedarf spürbar wird... Die Preise sind z.Zt extrem hoch, weil man bei Adaption an APS-C Kameras zB ein perfektes Portraitobjektiv erhält (entspr. 85mm...). Da aber immer mehr hochwertige Objektive für diese Kameras erscheinen (und weil sich zB Spiegellose Kameras mit FF-Sensor abzeichnen), könnte das Preisniveau auch wieder sinken. Ich habe zB ein MC 1.4/50, ein 1.4/58 und ein 1.8/55, für zusammen unter 80€, und mir fehlt das 1.2/58 überhaupt nicht. Zumal man es wegen Gewicht und Preis wohl eh oft zu Hause lässt.

Das 1.7/85 ist natürlich klasse, und ich käme auch nicht ohne aus. Ich hab die seltenere (und etwas teurere) MD-Version, die MC ist aber soweit ich weiß optisch identisch. Der S-Modus der XD-7 liefert aber auch mit der MC-Version korrekt belichtete Bilder (weil die Kamera eh nach Schließen der Blende nochmal misst), wie das beim P-Modus der X-700 aussieht, weiß ich nicht.

Wenn du nicht wirklich den P-Modus haben möchtest, würde ich nochmal zur X-500 raten. Die ist sehr ähnlich, hat aber zwei Verbesserungen, von denen zumindest die erste für mich essentiell ist: Die Belichtungsmessung läuft auch im M-Modus, man kann also gemessenen und eingestellten Wert vergleichen. Und die Kamera kann auch mit langsameren Zeiten als der Blitzsynchronzeit blitzen, was beim Aufhellblitzen wichtig ist. Bei Rokkorfiles steht es ausführlicher. Dass Minolta so nachlässig war, diese beiden Verbesserungen der (jüngeren) X-500 beim vermeintlichen Toppmodell X-700 nicht noch nachzureichen, markiert einen der ersten Punkte in der Firmengeschichte, wo man denken konnte "da läuft was nicht..."

Filme bestelle ich übrigens gerne bei foto impex, die sind zwar nicht immer die billigsten, aber sie tun was dafür, die Fahne der analogen Photographie (yeah, "ph" rockt...) hochzuhalten, das unterstütze ich gern.

mfg, Immo


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Neuer Minolta X300 User

#10 von kieloben , 25.07.2013 10:42

ZITAT(roseblood11 @ 2013-07-24, 22:37) Wenn du nicht wirklich den P-Modus haben möchtest, würde ich nochmal zur X-500 raten.

mfg, Immo[/quote]

Mit der bin ich aktuell auch immer unterwegs, wirklich eine schöne Kamera!

Und bezüglich der Objektive kann ich meinem Vorredner nur recht geben, einige Objektive sind aktuell recht teuer. Ich bin deshalb zumeist mit der zweiten Reihe unterwegs, mit denen man aber genauso gut fotografieren kann: ein MC 50 1:1,4 oder MD 135 1:2,8 oder MC 35 1:2,8 sind auch hervorragende Objektive die man für relativ wenig Geld bekommt.


kieloben  
kieloben
Beiträge: 445
Registriert am: 14.02.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz