Neue Minolta-Digitalkameras sind teils Samsungkamera-Abkömmlinge!

#1 von u. kulick , 17.02.2019 10:41

Die aktuellen Minolta-Digitalkameras von Elite Brands sind teils Abkömmlinge von Kameramodellen von Samsung. Ein merkwürdiger Kamerahersteller: Kaum hatte er aufgeschlossen zu Sony mit einer ernsthaften Konkurrenz zur NEX, stellte er seine Digitalkameraproduktion ein. Es erschienen keine neuen Samsung-Kameras mehr. Lag das an der aggressiven vollmundigen Ankündigung Sonys, den koreanischen Markt zu übernehmen? Samsung reduzierte womöglich sein Angebot auf das, was langfristig Gewinn bringt, also auf das was gegen Sony am Markt zu verteidigen lohnt.

Drei Szenarien sind denkbar: Samsung hatte noch Weiterentwicklungen einiger seiner Kameratypen in der Schublade und fast produktionsreif. Diese wurden u.U. tatsächlich produziert, aber eben von Samsung als OEM-Produkte für das Markenrevival-Projekt minoltadigital . com des New Yorker Markenverwalters Elite Brands. Oder ein OEM-Hersteller anderen Namens übernahm "certain assets" von Samsung, Konstruktionspläne und Produktionsanlagen für eine Auswahl von "superzoom"-Digitalkameras, und warb Elite Brands als Kunden, zur Vermarktung der Kameras. Oder drittens: Die Samsung-Vorgänger der von www.minoltadigital.com angebotenen Kameramodelle waren bereits von einem OEM-Hersteller für Samsung produziert worden.

Auf jeden Fall wurden kleine Details verändert, denn identisches Äußeres mit einst exklusiv von Samsung angebotenen Kameras musste vermieden werden.

Die Kameras:

#1 Die Minolta MN12Z 20MP 12X Optical Zoom Wi-Fi ist Abkömmling der Samsung WB35F 16.2MP Smart WiFi & Nfc

Deren Minolta Zoom Lens 12x OIS 4,3-51,6mm 1:3,1-6,3 ist wohl gleich der Samsung Lens 4,3-51,6mm 1:3,1-6,3 24mm

Erkennbarer Unterschied ist die griffigere Gehäuse-Oberfläche der Samsung, die Gehäuseform aber ist ansonsten völlig gleich.
Das Kamerakonzept ist zumindest weitgehend gleich, z.B. WiFi für Kamera-Fernsteuerung per Smartphone.

#2 Die MN35Z 20MP 35X Optical Zoom Wi-Fi Bridgekamera ist Abkömmling des Samsung WB1100F Smart Digital Camera 16,4 MP 35x-Zoomers

Deren Minolta Zoom Lens 35x OIS 4,5-157,5mm 1:3,0-5,9 ist wohl gleich der Samsung Lens 4,5-157,5mm 1:3,0-5,9 25mm

Auffälligster Unterschied ist das bei der Samsung hübscher gestaltete Moduswahlrad, das bei der Minolta durch ein billig dreinschauendes ersetzt wurde. Das Gehäuse ist völlig gleich. Drei gleichgroße Funktionstasten wurden in ihren Positionen vertauscht.

Das Kamerakonzept ist wiederum weitgehend gleich, nur hat die Samsung offenbar eine duale, d.h. optische plus digitale Bildstabilisierung. Die Minolta hat nur optische.

Die großen Ähnlichkeiten von Samsungkameras zu den beiden Minolta-Kameras gehen wohl auf gute Beziehungen des Markenverwalters zu Südkorea zurück.

#3 Die Minolta MN22Z 20MP 22X Optical Zoom Wi-Fi hat einen ganz anderen Verwandten, die Nikon Coolpix S9600 16,8 MP 22x-Zoom-Kompakte !

Das Gehäuse ist ganz anders, und das Moduswahlrad fehlt völlig bei der Minolta, ebenso das Einstellungs-Rändelrad am Wippschalter - insgesamt hat die Minolta also ein stärker menügeführtes Bedienkonzept. Die Nikon hat einen anderen, einen Pop-Up-Blitz, die Minolta einen Aufklappblitz. Doch bei den inneren Werten ist eine große Übereinstimmung, nur der Bildstabi ist bei "Minolta" wieder nur optisch, dafür hat sie aber Bluetooth als Vorteil. Möglicherweise besteht die Übereinstimmung zwischen den Kameras aber auch nur im gleichen verwendeten Zoom-Objektiv-Modul mit Bildstabi.

In vielem gleich, angefangen beim Minolta Zoom Lens 22x OIS 4,5-99,0mm 1:3,4-6,3 ist wohl annähernd gleich dem Nikkor 22X Wide Optical Zoom ED VR 4,5-99,0mm 1:3,4-6,3 25mm, aber auch z.B. die Full-HD-Video-Fähigkeit. Testurteil über die Nikon (CHIP): "... Niedrige Bildschärfe ... Deutliches Rauschen ... Autofokus im Tele schwach ...". Also ist die von dem Nikon-Modell übernommene Technik nicht gerade ein Hit. Auch meine gerade gebraucht erworbene Nikon Coolpix P100 schafft im Bildqalitätsmodus "Normal" alles andere als normale Qualität. Eine andere Nikon Superzoom, die ich mal hatte, hatte die Schärfe im Griff, aber nur durch eine erkennbar aufwändige "malerische" Bildaufbereitung zu JPEGs. Nikon und digitale Kompaktkameras - können die das überhaupt? Oder in diesem Fall wohl ihr OEM-Zulieferer, dessen Technik nun zweitverwertet ist für die Minolta.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.015
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 17.02.2019 | Top

RE: Neue Minolta-Digitalkameras sind teils Samsungkamera-Abkömmlinge!

#2 von u. kulick , 17.02.2019 11:44

Last not least: Die neuen Minoltas und SONY:

#4 Die Minolta MN5Z 20MP 5X Optical Zoom hat große Ausstattungs-Ähnlichkeit mit der Sony DSC-W800 20MP 5x-Zoom-Kompakten !!!

Da stimmt sogar die Sensor-Auflösung überein, nicht nur das Objektiv,

das Minolta 5x Wide Optical Zoom Lens f=4,6-23mm 1:3,2-6,4, das der Sony Lens 5x Optical Zoom 1:3,4-6,4/4,6-23 doch sehr ähnelt.

Vergleich: https://static1.squarespace.com/static/5.../MN5Z+table.pdf
und https://www.sony.de/electronics/cyber-sh.../specifications

Viele Gemeinsamkeiten, einzelne Unterschiede, z.B. eine Zeitraffer-Funktion der Minolta und ihre ISO 125-6400 im Vergleich zu 100-3200 bei der Sony.

[ERGÄNZUNG:] Die gleichen Kameras werden auch als Marke "PRAKTICA" verkauft, siehe https://de.praktica.com/collections/cameras


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.015
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 19.02.2019 | Top

   

Aktuelle Minolta-Digitalkameras

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz