RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#1 von anna_log , 06.01.2010 11:58

Moin

das o.g. Labor wurde einmal empfohlen. Ich wollte es mal ausprobieren, finde aber im Forum nicht mehr den Beitrag mit der Adresse. Hat die jemand zufällig parat?
Danke


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#2 von Andreas+ ( gelöscht ) , 06.01.2010 21:30

Diafilm Service Gera
Postfach 1312
07503 Gera

(Man entwickelt dort auch alle anderen E 6 - kompatiblen Diafilme; nicht nur Fuji)

Gruß
Andreas+


Andreas+

RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#3 von anna_log , 07.01.2010 23:06

Also Gera und nicht Jena...
Telefonnummer konnte rausbekommen 0365/73 55 2-20. Danke


[Mod: Titel entsprechend geändert, damit keine Verwirrung entsteht.]


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#4 von Schwupp , 19.01.2010 03:38

Hallo.

Ich glaube das ich das mal vor Monaten erwähnt hatte - mit der E6 Entwicklung in Gera.

In dem Labor habe ich bisher nur gutes erfahren. Auf Sonderwünsche wie Push Entwicklung wird eingegangen (kann man auf Entwicklungsbeutel ankreuzen) und auch dem Wunsch den Film nicht schneiden zu lassen wird nachgekommen. Kleiner Zettel an der Patrone reicht. Ich mache ab und zu Astronomie Fotos und die sind dann so dunkel, daß das automatische Schneiden der Streifen nicht immer funktioniert. Es kann dehalb DANN vorkommen das mitten durchs Bild geschnitten wird. Das betrifft alle Großlabore. Bei CEWE wurden trotz meines Hinweises zig Fotos durchgeschnitten. So hatte ich dann nur einen halben Sternenhimmel. Bei Fuji Gera aber kein Problem. Ich habe den ungeschnittenen Film auf einer Rolle bekommen, mit dem Hinweis das ich die Rolle bei der nächsten Bestellung vielleicht zurück senden möchte. Es war eine 10cm dicke Spule mit ca. 100 - 200 gramm Gewicht. Es wird dort noch alles von Menschen bearbeitet!

Es müßen vorher Entwicklungsbeutel gekauft werden. Für E6 Entwicklung ohne Rahmung sind es meines Wissens folgende Preise:

Ab 1 Entwicklungsbeutel = 2,00 Euro
Ab 10 " " = 1,75 Euro
Ab 25 " " = 1,55 Euro
Ab 100 " " = 1,30 Euro

Die Bestellung der Beutel läuft z.B. so ab:

----



Absender





An:
Eurocolor Gera Fotogroßlabor gmbh & Co. KG
Heinrich-Hertz-Str. 9
07552 Gera

20. Januar 2010


Betrifft: Bestellung Entwicklungsbeutel E6


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich 50 Entwicklungsbeutel E6 ohne Rahmng bei Ihnen bestellen.
Ich erteile Ihnen hiermit für die jeweilige offene Rechnung eine Einzugsermächtigung
bis auf Widerruf vom folgenden Konto:

Herr xyz
Konto: 432xxxxxxx
Bankleitzahl: 500xxxxx Sparkasse Mi-Fo


Danke für Ihre Mühen und
mit freundlichen Grüßen,

xxxxxxxxx




-----


Wie gesagt, ich habe bei der Firma den Eindruck das dort noch Menschen arbeiten. Ich bin mehr als zufrieden und ich kann die Firma wirklich empfehlen. Auf der Webseite von Eurocolor ist übrigens kein Hinweis, das Privatpersonen dort bestellen können. Ach ja - ein Paket schicke ich immer an die oben genannte Adresse. Die Postfachadresse widerum nur, wenn ich die Entwicklungsbeutel einzeln abschicke (70 Cent Porto). Paketversender mögen nämlich keine Postfächer.

Ich hoffe es hilft dem einen oder anderen von Euch (von CEWE weg zu kommen)

Grüße,
Olli
Edit: Preise für Entwicklungsbeutel korrigiert (26.01.2010)


Die Unabhängigkeit der wirtschaftlich orientierten Presse ist ein Widerspruch in sich


Schwupp  
Schwupp
Beiträge: 363
Registriert am: 23.12.2008


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#5 von Schwupp , 26.01.2010 15:29

Gestern kamen 15 DIA Filme aus Gera zurück.

3 Stück ungeschnitten auf Rolle, wie von mir bestellt und 12 andere Filme. Ich bin wieder sehr zufrieden.

Die Adresse für Paketzusendungen wurde mir bestätigt:

Eurocolor Gera GmbH und Co. KG
Heinrich-hertz-Str. 9
07552 Gera

Ein DIA Film der von mir versehentlich durch versehntliches Öffnen der Rückwand an meiner XD7 belichtet wurde, kam mit der Bemerkung zurück:

"Sehr geehrter Kunde,

wir mußten bei Ihrem Film Lichteinfall
feststellen. Der Fehler kann durch die Kamera,
einem Verschlussfehler oder der Verpackung
entstanden sein.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Fotolabor."

Die Kunden werden wirklich gut betreut und bekommen auch solche Extra Informationen. In Anbetracht des Preises von 1,75 Euro und einem Verdienst von wenigen Cent an der Film Entwicklung würde ich behaupten, das sowas heutzutage schon fast außergewöhnlich ist.

An diesen besagten Film kann ich mich aber auch noch sehr gut erinnern. Ich wollte den Film wechseln und war der Meinung, das ich diesen am Vortag zurück gespult hatte. Es war ein echter Schock für mich, als ich den Film auf der Aufwickelspule sah. Ich konnte es gar nicht glauben und habe einige Sekunden später sogar nochmal reingeschaut, da ich dachte: Jetzt ist es eh passiert. Ihr könnt mir glauben - ich habe mich so maßlos an dem Tag geärgert...

Umso überraschter war ich, als der Film nun mit den anderen zurück kam und nur die Fotos von 34-37 hin waren. Alle anderen sind zu 100% zu gebrauchen und zeigen keinerlei Fremdbelichtung. Ich hätte nie gedacht, daß das Trägermaterial eines DIA Film überhaupt kein Licht durch lässt. Die Rückwand hatte ich immerhin ca. 6 Sekunden geöffnet.

Grüße,
Oliver


Die Unabhängigkeit der wirtschaftlich orientierten Presse ist ein Widerspruch in sich


Schwupp  
Schwupp
Beiträge: 363
Registriert am: 23.12.2008


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#6 von harubang , 26.01.2010 22:04

ZITATIhr könnt mir glauben - ich habe mich so maßlos an dem Tag geärgert...[/quote]

Ja, Oliver,

den Ärger und die Sorge kann ich nachvollziehen!
Vor solchen Vorfällen bin ich mit der dynax 7 glücklicherweise geschützt, denn bei ihr läßt sich die Rückwand nur bei zurückgespultem Film öffnen.

Aber auch bei der XD-7 wird durch die Ladekontrolle mit einem roten Index deutlich auf den noch eingelegten Film hingewiesen, allerdings muß man schon hinsehen!
Danke auch für die Infos über das Geraer Labor, das wird sicher auch mein Lieferant, sobald die noch vorhandenen CEWE Gutscheine abgearbeitet sind.

Hast Du denn Ahnung, ob die irgendeinen E-6 Prozeß fahren, oder für die Fuji Filme die spezielle Fuji Chemie verwenden (CR-56)?

Zumindest vom Velvia wird ja berichtet, dass er mit unterschiedlicher Empfindlichkeit auf die beiden Prozesse reagiert.

Beste Grüße
Rolf


harubang  
harubang
Beiträge: 747
Registriert am: 13.09.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#7 von ebarwick , 26.01.2010 22:46

ZITAT(Schwupp @ 2010-01-26, 15:29) Ich hätte nie gedacht, daß das Trägermaterial eines DIA Film überhaupt kein Licht durch lässt...
Grüße,
Oliver[/quote]

Das hätte ich allerdings auch nicht gedacht, ich muss wohl das Kapitel Diaprojektion neu überdenken...

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#8 von Schwupp , 26.01.2010 23:10

Hallo Rolf.

Ja - ich habe die Ladekontrolle wohl nicht vorher beachtet. Die benutze ich bisher nur, um zu schauen ob der Film "wirklich" transportiert wird.

Ob E6 oder CR56, daß weiß ich nicht. Ich habe zwar auch in älteren Forenbeiträgen davon gelesen aber ausschlaggebend für meinen damaligen Test die Filme nach Gera zu schicken war, das jemand mal sagte: Fuji Filme gehören in ein Fuji Labor. Das klang irgendwie schlüssig.

Meine Velvia 50 Filme sind alle richtig entwickelt worden, wie ich finde. Es waren bis jetzt ca. 30 Stück. `nen bischen länger belichten schadet nicht. Ich meine aber für mich festgestellt zu haben, das er bei ASA 50 sehr gute Bilder macht. Solange man die Sonne im Rücken hat und kein Schnee oder weißer Sandstrand in der Nähe ist, hat er bei mir keine Probleme gemacht. Ich kann bestätigen was man auch in anderen Foren so ließt: Der Film will richtig belichtet werden, sonst saufen Schattenbereiche extrem schnell ab. Es ist in der Tat ein Film, wo man Bilder mit Schatten usw. meiden sollte. Für offene Landschaften in der Tat echt Klasse der Film.

Mit CEWE und Co habe ich schon mal Probleme gehabt. Besonders hat mich bei CEWE gestört, das ab und an doch der eine oder andere Fleck durch Wasser oder Chemie zu sehen war. Das habe ich nur dort erlebt. Aber auch der Service per Telefon empfand ich unter aller S.. Reklamationen meinerseits wurden überhaupt nicht ernst genommen. Daher nun nur noch "Fuji-Gera".


Oliver


Die Unabhängigkeit der wirtschaftlich orientierten Presse ist ein Widerspruch in sich


Schwupp  
Schwupp
Beiträge: 363
Registriert am: 23.12.2008


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#9 von Schwupp , 26.01.2010 23:15

Haha.

Erhard - natürlich meine ich den noch nicht entwickelten DIA Film.


Die Unabhängigkeit der wirtschaftlich orientierten Presse ist ein Widerspruch in sich


Schwupp  
Schwupp
Beiträge: 363
Registriert am: 23.12.2008


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#10 von ebarwick , 26.01.2010 23:45



Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#11 von Schwupp , 26.01.2010 23:51

ZITAT(ebarwick @ 2010-01-26, 23:45)

Grüße
Erhard[/quote]


Obwohl... entwickelte AGFA SCALA lassen ja auch nur ganz ganz wenig Licht durch. (duck und wech)



Oliver


Die Unabhängigkeit der wirtschaftlich orientierten Presse ist ein Widerspruch in sich


Schwupp  
Schwupp
Beiträge: 363
Registriert am: 23.12.2008


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#12 von ebarwick , 27.01.2010 00:07

ZITAT(Schwupp @ 2010-01-26, 23:51) Obwohl... entwickelte AGFA SCALA lassen ja auch nur ganz ganz wenig Licht durch. (duck und wech)



Oliver[/quote]

Stimmt, je weniger, desto besser

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#13 von matthiaspaul , 25.11.2010 12:38

Da dieses Fujifilm-Labor irgendwie schwer im Netz zu finden ist, möchte ich hier nochmal mit vollständigen Kontaktdaten darauf hinweisen:

http://www.fujifilm-imaging.de/info/fuji/u...hmen_detail.htm
http://www.eurocolor.de/info/fuji/unterneh...hmen_detail.htm
ZITATFUJIFILM Imaging Germany
Eurocolor Gera
Photogroßlabor GmbH & Co. KG
Heinrich-Hertz-Straße 9
07552 Gera
Deutschland

Telefon: +49 365 7355-0
Fax: +49 365 7355-255

E-Mail: <info@fujifilm-imaging.de>
Web: http://www.fujifilm-imaging.de und http://www.eurocolor.de

Eurocolor Gera ist ein Unternehmen der FUJIFILM Imaging Germany GmbH & Co. KG[/quote]
Die aktuellen Preise für Entwicklungsbeutel E6 (ohne Rahmung) sind immer noch:

1-9 Stück: je 2,00 EUR (+ 19% MWSt.)
10-24 Stück: je 1,75 EUR (+ 19% MWSt.)
25-99 Stück: je 1,55 EUR (+ 19% MWSt.)
ab 100 Stück: je 1,30 EUR (+ 19% MWSt.)

Eine Bestellung ist auch telefonisch und per E-Mail möglich, und eine Bezahlung per Rechnung stellt kein Problem dar. Auch eine Entwicklung ohne Schneiden in Streifen (und stattdessen die Lieferung auf einer großen Spule) ist immer noch möglich.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#14 von anna_log , 25.11.2010 13:46

Gilt allerding nur für Kleinbild oder soll ich sagen Vollformatnegative/ -diafilm (Hört sich besser an :-)). Rollfilme nehmen die leider nciht an.


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Adressdaten Fuji-Entwicklungslabor Gera

#15 von ceekay , 26.11.2010 00:43

ZITAT(anna_log @ 2010-11-25, 13:46) Gilt allerding nur für Kleinbild oder soll ich sagen Vollformatnegative/ -diafilm (Hört sich besser an :-)). Rollfilme nehmen die leider nciht an.[/quote]
Interessant, das muß dann aber sehr neu sein.
Auch wenn mich Mittelformat (noch) nicht betrifft, ich habe eben mal geschaut: Alle meine Entwicklungsbeutel (ohne Rahmung) für Eurocolor Gera haben die Aufschrift "Gutschein für die Entwicklung eines Dia-Filmes 135-36/120". Die Beutel habe ich vor vielleicht 3 oder 4 Monaten gekauft.

Gruß,
Christian


ceekay  
ceekay
Beiträge: 31
Registriert am: 23.06.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen