Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#1 von Minoltist , 07.10.2017 22:51

Servus zusammen.

Das wiederbelebte Forum ist ja leider etwas mau an neuen Beiträgen, also lege ich jetzt mal nach. ;)

Für mein Empfinden stellt es sich so dar, daß die Preise für die alten Analog-Gehäuse in den letzten ein, zwei Jahren doch wieder angestiegen sind.
Mein Wiedereinstieg in die analoge Photographie fand vor gut drei Jahren mit einer 7000i inkl. fast allen Chipkarten, vier Objektiven und KLeinkram für 15 Euro statt. Ich war die ersten Monate wie besoffen im Kaufrausch, weil es die Highlights meiner Teenagerzeit (90er Jahre) zum Gegenwert einer Kiste Bier zu kaufen gab. Gut - die 7000i gibt es immer noch für wenig Geld - die Gehäuse lösen sich ja aber leider auch unterhalb des Auslösers auf. (Hab drei Stück hier liegen. :( )

Die höherwertigen Modelle, so ab 600si aufwärts, erreichen meiner Beobachtung nach aber durchaus ihren Preis in den Auktionen. Meine Hauptkamera, die 800si, habe ich vor gut zwei Jahren inkl. Hochformatgriff für 40 Euro bekommen. Ist heute nicht mehr drin. Ich suche händeringend einen bezahlbaren Griff für die 600si - ist nix zu machen. Die Dynax 9 ist weiterhin Preisstabil, die 7er wird etwas günstiger. Ich war eine Zeitlang hinter einer 7 her wie der Teufel hinter der Seele - hatte dann eine und war ob des billigen Kunststoffgehäuses und des schnell kaputten Blendenmechanismus schnell wieder davon weg... aber das ist eine andere Geschichte. ;)

Die guten Minolta Objektive sind preisstabil, aber auch hier habe ich das Gefühl, daß die Preise für die "Klassiker" leicht anziehen.

Klar: ich spreche nicht von großen Preissprüngen, wir sprechen über Beträge von maximal 50 Euro. Dennoch zeigt dies, daß ein Markt vorhanden ist und Leute wieder bereit sind, auch Geld für analoge Systeme auszugeben. Einen neuen "Hype" wie bei LPs nehme ich nicht an - dennoch sehe ich das für "uns Analog-Photographen" als eine positive Entwicklung.


Meine Bilder auf Flickr


Minoltist  
Minoltist
Beiträge: 45
Registriert am: 11.04.2016


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#2 von ktmdriver , 08.10.2017 03:30

Hallo Sebastian
zu den Preisen für die Gehäuse kann ich nicht viel sagen, die habe ich einfach zu wenig beobachtet. Ich besitze eine Dynax 7 als einziges Analoges AF Gehäuse.(gekauft ca. 2012, für lächerliche sFr 78.- in einem Fotogeschäft)

Die Konsumer Objektive sind und waren schon länger nicht viel wert. Und seit Sony den E-Mount bevorzugt weiterentwickelt, tauchen auch wieder vermehrt seltene Gläser von Systemwechslern auf dem Markt auf, die nicht mehr die Preise wie vor 5-6 Jahren erreichen. (Bezogen auf A-Mount)
Seit Anfang Jahr habe ich auf der schweizer Auktinsplatform (ric...) div. seltenes Minolta Glas gesehen das für relativ wenig Geld den Besitzer gewechselt hat. Darunter mehrere AF35/2, ein AF100/2 und 2 Stück AF200/2.8, und ich habe nicht danach gesucht sondern bin beim gelegentlichen durchstöbern darauf gestossen.
Da ich mir einen Investitions-Stop für A-Mount auferlegt habe, durfte ich nur zuschauen.


Für mich bedeutet Analog Fotografie eigentlich auch das ich dann manuelle Gerätschaften benutze. Vielleicht gerade um mich noch mehr vom digitalen zu entfernen. Meistens sind Minoltas aus den 70er mit Festbrennweiten im Einsatz. Das meiste davon habe ich zwischen 2006 u. 2010 beschafft, also gerade vor der Zeit als die Adaptierer die Preise in die Höhe gejagt haben. Die besseren Festbrennweiten der MC-X und ersten MD Generation sind ja auch heute noch relativ teuer, obwohl das sie mit den Sensoren >24MP auch an ihre Grenzen stossen.

Was ich schon länger suche, aber nicht für einen vernünftigen Preis erwerben konnte, ist eine gute MF Faltkamera.
Eine Agfa Super Isolette und eine Record 3 stehen auf dem Wunschzettel. Funktionstüchtig, klare Linse, intakter Balgen und mit Solinar Objektiv.
Die sind mir bis jetzt noch nicht zu günstigen Konditionen über den Weg gelaufen. Wahrscheinlich ist in diesem Segment das Preisniveau etwas gestiegen, vor allem bei den Modellen die man auch noch benutzen kann.

Da du den neuen "Hype" bei den Schaltplatten erwähnst, es gibt auch noch einen anderen: Derjenige selbst Bier zu brauen. Und da ein Verwanter von mir jetzt seine Freizeit vermehrt mit Hopfen und Malz verbringt, darf ich auf seine Kamera aufpassen.
Eine Bronica ETRSi mit 40er, 75er und 150mm.

Verschossen wird bei mir fasst nur SW-Material. Prinzipiel nur solches das es im 135er und 120er Format gibt, damit ich nicht soviel eintesten muss.
(Foma 100, Rollei Superpan u. HP5 sind die Favoriten)

Gruss Thomas


ktmdriver  
ktmdriver
Beiträge: 56
Registriert am: 27.04.2007


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#3 von Minolta2175 , 08.10.2017 14:20

Zitat von Minoltist im Beitrag #1
....vor gut drei Jahren mit einer 7000i inkl. fast allen Chipkarten, vier Objektiven und KLeinkram für 15 Euro ....
Meine Hauptkamera, die 800si, habe ich vor gut zwei Jahren inkl. Hochformatgriff für 40 Euro bekommen. Die Dynax 9 ist weiterhin Preisstabil, die 7er wird etwas günstiger.
Klar: ich spreche nicht von großen Preissprüngen, wir sprechen über Beträge von maximal 50 Euro. Dennoch zeigt dies, daß ein Markt vorhanden ist und Leute wieder bereit sind, auch Geld für analoge Systeme auszugeben.

Eine 7000i mit 4 Objektive für 15€ oder die 800si mit Griff für 40€ sind natürlich sehr günstig, aber eine Dynax 9 die 2002 gut 1340€ + 300€ für den Griff gekostet hat darf auch etwas mehr kosten. Meine hat vor 7Jahren mit Griff und Objektiv 300€ gekostet aber 1A+++. Die Zahl derjenigen die wieder analog Systeme verwenden doch recht klein.
Ich wede jetzt wieder einen Diafilm belichten, mit der Canon EOS 5 und den TS-E 24mm 3,5.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 912
Registriert am: 03.01.2006


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#4 von Minolta2175 , 08.10.2017 14:37

Zur Preisentwicklung bei Sony die ja nicht nur bei E-Bajonett KRÄFTIG zuschlagen ist mir das Minolta / Sony 135 STF 2,8 aufgefallen.
In einer Händlerliste von 2002 steht das Ojektiv für 1221€, jetzt als Sony 135 STF 2,8 bei FotoKoch für UVP 1499€ minus 530€ = 969€.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 912
Registriert am: 03.01.2006


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#5 von u. kulick , 08.10.2017 23:36

Der Deutsche Markt ist offen sogar für fabrikneue Analog-Kameras. Man sieht jedenfalls immer wieder mal ein neues Fujifilm-Sofortbildkameramodell in Fotoladenschaufenstern, z.B. aktuell eins i Design und Farben wie Shampooflaschen :) für 80 Euro für Halbformat-Bildchen. Und ne nagelneue Polaroid für 120 Euro für volles Format ist auch wieder im Angebot: https://www.photoscala.de/2017/09/15/polaroid-ist-wieder-da/ in dem Preisbereich bewegt sich auch Marke lomography


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.737
Registriert am: 30.05.2005


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#6 von u. kulick , 09.10.2017 11:12

Wie wär's mit ner Alpha 9 für die analoge Sammlung ???

https://www.sonyalpharumors.com/remember...many-years-ago/


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.737
Registriert am: 30.05.2005


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#7 von Minolta2175 , 09.10.2017 13:20

Das ist nicht die einzige Minolta mit dem Alpha-Zeichen.
Die Dynax 9 reicht mir.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 912
Registriert am: 03.01.2006


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#8 von Minolta2175 , 17.11.2017 09:57

Zitat von Minoltist im Beitrag #1
Die Dynax 9 ist weiterhin Preisstabil,

Siehe: Dynax 9 und ...
http://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=182459
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 912
Registriert am: 03.01.2006


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#9 von Minoltist , 17.11.2017 18:35

Ewald... das Ding hab ich schon länger auf dem Schirm ;) Habe nur kürzlich erst wieder zu viel Geld für Objektive ausgegeben und langsam kann ich das meinem Sargnagel....äh, Pardon, meiner Ehefrau nicht mehr verkaufen;)

Das ist aber auch ein sehr, sehr fairer Ausnahmepreis der sonst nicht aufgerufen wird. Die Dinger werden sonst im Schnitt um 300-400 Euro angeboten (ebay/ Ebay-Kleinanzeigen). Ob sie dafür auch verkauft werden, ist eine andere Geschichte aber zumindest kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen: Niedrigere Preisvorschläge werden kategorisch abgelehnt.


Meine Bilder auf Flickr


Minoltist  
Minoltist
Beiträge: 45
Registriert am: 11.04.2016


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#10 von u. kulick , 17.11.2017 21:28

Zitat von Minoltist im Beitrag #9
...kürzlich erst wieder zu viel Geld für Objektive ausgegeben...

... Die Dinger werden sonst im Schnitt um 300-400 Euro angeboten (ebay).

Beispiel: Tolles Objektiv mit Alpha 9 als Beifang, siehe ebay-Angebot

Ansonsten gibt es für den Body auch ebay-Angebote deutlich unter 300 Euro!!! Nur eben nicht unter 200 Euro wie bei obengenannter Sammlungsauflösung via Sonyuserforum


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.737
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 17.11.2017 22:11 | Top

RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#11 von Minoltist , 18.11.2017 17:36

Auch dieses Angebot habe ich bereits seit einiger Zeit auf meiner Beobachtungsliste. ;)
Der Preis an sich ist in Ordnung - man rechne aber noch die Einfuhrkosten / Zoll oben drauf.
Wäre grundsätzlich aber nicht abgeneigt, eine Kamera aus Japan "zu importieren" - eine Minolta mit Alpha-Logo wäre durchaus etwas, das mein Liebhaberherz erfreuen würde.

Das nackte Gehäuse gibt´s gelegentlich auch für unter 300 Euro, das stimmt schon. Aber die waren bisher auch meist mit deutlich(st)en Gebrauchsspuren versehen... Wie auch immer. Ich habe 300 Euro +/< 25 % für die Anschaffung eingeplant. Nach Möglichkeit bereits MIT Batteriegriff, auf den will ich nicht mehr verzichten. (Alle meiner drei aktiven Gehäuse haben einen).


Meine Bilder auf Flickr


Minoltist  
Minoltist
Beiträge: 45
Registriert am: 11.04.2016


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#12 von u. kulick , 18.11.2017 18:48

von den analogen AF-Bodies von Minolta hab ich am ehesten noch meine Minolta Dynax 60 benutzt, weil die zu den jüngsten Modellen gehört und mit ihrem bescheidenen Pentaspiegel im Sucher, aber ansonsten ordentlicher Ausstattung ja sowas wie analoger Vorläufer meiner digitalen Alpha 580 ist. Sie kann auch ADI-Blitz und SAM-Objektive. Ich hab mal nachgeschaut, bei ebay kriegt man sie um die 50 Euro. Nun kann so eine Dynax 9 das ganze auch, und hat eben den besseren Sucher mit Glasprisma. kostet aber um die 250 Euro. Wer mit so einer Kamera nur fotografieren will, muss für einen guten Sucher verbunden mit der modernsten Dynax-Generation quasi 200 Euro zahlen. Zusätzlich kriegt man dafür außerdem kürzere Blitzbelichtungszeiten und einen der schnellsten Minolta-Verschlüsse mit 1/12000 sek. wie bei der 9xi . Ob die Wetterfestigkeit der Kamera nach sovielen Jahren noch besteht? Der Preis der Titanversion ist konstant bei gut 1000 Euro geblieben. Weihnachten steht vor der Tür - viielleicht gönnt dir deine Frau ja was Edles ;-) ...


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.737
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 18.11.2017 18:51 | Top

RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#13 von hlenz , 18.11.2017 19:53

SAM (SSM)-Objektive gehen bei der Dynax 9 aber nur, wenn sie mal ein entsprechendes Softwareupdate erhalten hat.


Gruß

Harald


hlenz  
hlenz
Beiträge: 521
Registriert am: 20.05.2009


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#14 von Minolta2175 , 19.11.2017 10:39

Zitat von u. kulick im Beitrag #10
Tolles Objektiv mit Alpha 9 als Beifang, siehe ebay-Angebot

Oft fehlt bei diesen Angeboten der Minolta Alpha 9 /Dynax 9 die Sucherabdeckung ''Minolta Alpha Dynax Maxxum 9 Eyepiece Cup EC-9'' , die Abdeckung gibt es selten günstig, sie ist TEUER.
https://www.ebay.com/itm/New-Original-Mi...JMAAOSwpkFY6Ncm
Gruß Ewald


Minoltist findet das Top
Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 912
Registriert am: 03.01.2006


RE: Preisentwicklung analoge Kameras u. Zubehör

#15 von Minoltist , 19.11.2017 17:00

Zitat von u. kulick im Beitrag #12
von den analogen AF-Bodies von Minolta hab ich am ehesten noch meine Minolta Dynax 60 benutzt, weil die zu den jüngsten Modellen gehört und mit ihrem bescheidenen Pentaspiegel im Sucher, aber ansonsten ordentlicher Ausstattung ja sowas wie analoger Vorläufer meiner digitalen Alpha 580 ist. Sie kann auch ADI-Blitz und SAM-Objektive. Ich hab mal nachgeschaut, bei ebay kriegt man sie um die 50 Euro. Nun kann so eine Dynax 9 das ganze auch, und hat eben den besseren Sucher mit Glasprisma. kostet aber um die 250 Euro. Wer mit so einer Kamera nur fotografieren will, muss für einen guten Sucher verbunden mit der modernsten Dynax-Generation quasi 200 Euro zahlen. Zusätzlich kriegt man dafür außerdem kürzere Blitzbelichtungszeiten und einen der schnellsten Minolta-Verschlüsse mit 1/12000 sek. wie bei der 9xi . Ob die Wetterfestigkeit der Kamera nach sovielen Jahren noch besteht? Der Preis der Titanversion ist konstant bei gut 1000 Euro geblieben. Weihnachten steht vor der Tür - viielleicht gönnt dir deine Frau ja was Edles ;-) ...


Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen: Der Vergleich Dynax 60 / Dynax 9 ist ja in etwa so, wie eine S-Klasse mit einem Dacia Logan zu vergleichen. ;)
ADI und SAM wären für mich persönlich jetzt die unwichtigsten Eigenschaften; auch 1/12.000 Verschlußzeit braucht eigentlich kein Mensch. Ich denke da viel eher an die Verarbeitungsqualität; Da sei nur das Edelstahlchassis als Beispiel genannt. Die D60 ist halt ein Malaysia-Plastikbomber. Obgleich man mit ihr natürlich auch gute Bilder machen kann (diese sind in erster Linie ja vom Objektiv abhängig). Für die D60 gibt´s ja leider auch keinen Hochformatgriff. Ich habe daher mein Exemplar, welches ich mal als Beifang zu einem Objektiv bekommen habe, recht zügig wieder veräußert.



Zitat von hlenz im Beitrag #13
SAM (SSM)-Objektive gehen bei der Dynax 9 aber nur, wenn sie mal ein entsprechendes Softwareupdate erhalten hat.



Das ist richtig - wäre mir persönlich aber egal da ich mich nach viel hin- und herprobieren auf die Ofenrohrgeneration festgelegt habe bzw. mit meinem Objektivpark rundum zufrieden bin. Ich bin vom 28-135 so angetan, daß ich darüber nachdenke, meine Festbrennweiten zu verkaufen... (und das 100 2.8 Macro zu kaufen, dann bin ich komplett ;) )

Zitat

Oft fehlt bei diesen Angeboten der Minolta Alpha 9 /Dynax 9 die Sucherabdeckung ''Minolta Alpha Dynax Maxxum 9 Eyepiece Cup EC-9'' , die Abdeckung gibt es selten günstig, sie ist TEUER.
Gruß Ewald



Vielen Dank für den Tipp, das ist mir noch gar nicht aufgefallen!


Meine Bilder auf Flickr


Minoltist  
Minoltist
Beiträge: 45
Registriert am: 11.04.2016


   

Sony auf Höhenflug

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen