RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#1 von andbaum , 19.08.2005 12:07

Kennt jemand diese Kamera? Sie wird für viele MF Bajonette gebaut und von den technischen Daten lest die sich gar nicht mal schlecht. Auch der Preis von 100 eu für eine neue Kamera geht in Ordnung. Ich habe zwar kein Kaufinteresse, aber vielleicht hat ja der ein oder Andere Erfahrungen mit dieser Kamera.



andbaum  
andbaum
Beiträge: 782
Registriert am: 01.02.2004


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#2 von 01af , 19.08.2005 12:23

Ich habe eine Braun SR 2000 MD (also mit Minolta-SR-Bajonett). Ich habe damit genau einen Film belichtet und sie danach nie wieder benutzt. Dabei ist sie vom Konzept her gar nicht einmal schlecht. Aber sie hat einen gewaltigen Fehler, der sie praktisch unbrauchbar macht: die untaugliche Mattscheibe nämlich. Diese ist zwar hell, aber ungeeignet zum Fokussieren und zum Beurteilen des Schärfeverlaufes. Stellt man ein Motivdetail allmählich unscharf, so wird es im Sucher kaum unschärfer, sondern nur kontrastärmer. Das heißt, eine präzise und eindeutige Einstellung auf der Mattscheibe ist nahezu unmöglich. Und der Schnittbildindikator ist auch noch diagonal angeordnet, so daß man die Kamera für optimale Einstellgenauigkeit ständig um 45° drehen muß.

Mit einer vernünftigen Einstellscheibe wäre das eine prima Kamera. Sie ist zwar absolut billig gemacht, mit einem dünnen Plastikgehäuse, so daß sie nicht besonders robust ist ... aber dafür kostet sie ja auch entsprechend wenig. Sie hat eine Abblendtaste, eine Spiegelvorauslösung (leider keine Spiegelarretierung, aber immerhin), eine Mehrfachbelichtungstaste, einen rein mechanisch gesteuerten Metallamellen-Schlitzverschluß mit 1/125 s als kürzester Synchronzeit ... eigentlich ein prima Gerät. Aber die miserable Mattscheibe verdirbt alles.

-- Olaf



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#3 von ThomasSchneebeli ( gelöscht ) , 18.01.2006 02:46

Das mit der Matscheibe ist bei allen Kameras ein Problem, entweder man kann die Scheibe wechseln oder eben nicht.

Oder hat die Kamera ein Fehler dass die Einstellscheibe nicht mit der Filmebene übereinstimmt?
In diesem Fall könnte man doch die Kamera zurückgeben.

Diese Kamera ist klar ein Billigteil von dem man nicht zu viel erwarten kann, aber für den Preis erhält man kaum was besseres, vor allem auch wenn man berücksichtigt wiviel man für vergleichbares vor 6 Jahren bezahlt hat. Vermutlich verschleudert Braun diese Kameras um die Lagerkosten vermeiden zu können.

Man kann seine MD oder Contax Objektive darauf verwenden, ist doch auch was.



ThomasSchneebeli

RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#4 von fwiesenberg , 18.01.2006 09:54

@ThomasSchneebeli

ZITATOder hat die Kamera ein Fehler dass die Einstellscheibe nicht mit der Filmebene übereinstimmt?[/quote]
Wohl nicht. Die Mattscheibe ist an sich untauglich.
Die Problematik des diagonalen Schnittbildindikator hat Olaf ja schon angesprochen (ich bin auch kein Freund von den Teilen und kann so auch auf eine AP-Mattscheibe für die XM getrost verzichten... ).
Dazu kommt eben soch, daß man bei der Braun Kamera überhaupt nicht nach dem restlichen Sucherbild den Schärfeverlauf beurteilen kann.
Prädikat: Mist.


ZITATVermutlich verschleudert Braun diese Kameras um die Lagerkosten vermeiden zu können.[/quote]
Nee - die Teile waren immer schon billig.
Ich habe vor Jahren eine SR2000 neu für deutlich unter 200,-- gekauft (genauen Preis weiß ich leider nicht mehr). Die erste Kamera ging zurück, da die Belichtungszeiten absolut nicht stimmten. Die zweite hat immerhin den Testfilm heile überstanden - aber von der Anmutung des Plastik-Gehäuses habe ich ihr bisher auch weiteres erspart...


ZITATDiese Kamera ist klar ein Billigteil von dem man nicht zu viel erwarten kann, aber für den Preis erhält man kaum was besseres, vor allem auch wenn man berücksichtigt wiviel man für vergleichbares vor 6 Jahren bezahlt hat.[/quote]
In Zeiten, wo eine fabrikneue Dynax 40 auch kaum über 100,--- Euro kostet, hat ein Primitiv-Plastikbomber wie die Braun SR2000 eigentlich kaum eine Daseinsberechtigung. B)
Und vom Preis her betrachtet, ist eine guterhaltene, gebrauchte XE oder XD bestimmt die bessere Investition. Die haben zudem noch eine funktionierende Belichtungsmessung (respektive Automatik), was man von der SR2000 leider nicht behaupten kann (Abweichungen um bis zu 2EV habe ich feststellen müssen! ).
Zudem traue ich es der Braun mechanisch nicht zu, daß sie mehr als 10 Filme überlebt...


PS:
Hier mal eine Produktinfo für alle, die noch nicht wissen, wovon wir reden:
http://www.braun-phototechnik.de/braunphot...aunsr2000md.htm
ZITAT35 mm Spiegelreflexcamera mit Minolta-MD-Bajonett komplett mit BRAUN ULTRALIT ZOOM 3,4 - 4,8/28 – 70 mm MC, Gegenlichtblende, Effektblende für Mehrfachbelichtungen, Batterien, Tragegurt und Tasche

* Mechanischer Metallschlitzverschluß 1/2000 bis 1 Sekunde, B
* Blitzsynchronzeit 1/125 Sekunde oder länger
* TTL-Belichtungsmessung mittenbetont
* LED Belichtungskontrolle
* Pentaprismensucher mit Schnittbildindikator
* Filmtransport mit Schnellspannhebel
* Mehrfachbelichtung
* Selbstauslöser mit 10 Sekunden Vorlaufzeit
* Filmempfindlichkeitseinstellung von ISO 25 - 3200
* Blitzschuh mit Mittenkontakt und zusätzlicher Blitzanschluß
* Filmzählwerk, Stativgewinde
* 2 Alkalibatterien 1,5 V Typ LR44
* Maße: ca. 136 x 87 x 54 mm (Gehäuse)
* Gewicht: ca. 434 g (Gehäuse ohne Batt.)

ArtikelNr. EAN
55101 40 00567 55101 0[/quote]


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f94t9226p137975n1.jpg 

 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#5 von fwiesenberg , 18.01.2006 10:03

Noch am Rande:


Wer schon gedacht hat, daß das von Cosina "verbrochene" Minolta 28-70mm MD Zoom 1:3,5-4,8 die goldene Himbeere für das schlechteste Objektiv verdient hätte, dem empfehle ich -passend zur Braun SR2000- den in einem Joghurtbecher gefaßten Flaschenboden

28-70mm Braun Ultralit Zoom 1:3,5-4,8


/wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> /laugh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="laugh.gif" /> /ninja.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ninja.gif" />

(Da muß man schon aufpassen, daß es nicht auseinanderfällt, wenn man es aus der Verpackung nimmt!



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#6 von Dennis , 18.01.2006 13:07

Zitat von fwiesenberg
… und kann so auch auf eine AP-Mattscheibe für die XM getrost verzichten... /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />


<OT>Der eigentliche Clou dieser Mattscheibe ist das Mikroprismen-Mattfeld, das hat keine andere Einstellscheib für die XM.</OT>



Dennis  
Dennis
Beiträge: 5.313
Registriert am: 17.11.2004


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#7 von fwiesenberg , 26.09.2007 15:53

ZITAt (01af @ 2005-08-19, 12:23) Sie hat eine Abblendtaste, eine Spiegelvorauslösung (leider keine Spiegelarretierung, aber immerhin), eine Mehrfachbelichtungstaste, einen rein mechanisch gesteuerten Metallamellen-Schlitzverschluß mit 1/125 s als kürzester Synchronzeit ... eigentlich ein prima Gerät. Aber die miserable Mattscheibe verdirbt alles.[/quote]

Mehrfachbelichtungstaste habe ich gefunden: Taste vorne rechts unter dem Auslöser gedrückt halten und den Film transportieren.
Aber wo soll sich die Spiegelvorauslösung verstecken?!? /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />

Ich unternehme gerade aus Jux noch einmal einen Versuch mit der SR2000 /diablo.gif" style="vertical-align:middle" emoid="iablo:" border="0" alt="diablo.gif" /> - schließlich erinnert sie schon ein wenig an die Dynax 9ti (zumindest was die Gehäusefarbe angeht /tongue.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="tongue.gif" /> ).

Der diagonale Schnittbildindikator gepaart mit der Mattscheibe ist wirklich ein Quell steter Freude. Einzeln wären die Dinger ja vielleicht noch erträglich, aber zusammen sind sie eine Zumutung.
Apropos Zumutung: Die Empfindlichkeit des Auslösers ist eine! Man kann die Kamera kaum gespannt in die Hand nehmen, denn so bald sich der Auslösezeigefinger auch nur dem Auslösestift nähert feuert das Teil ab. Na ja, vielleicht nicht ganz so extrem, aber immerhin anscheinend noch so "bildbegierig", daß ich beim "Belichtungsmessen" (also dem Einpendeln auf die grüne O-LED zwischen dem roten - und dem roten +, was gar nicht so einfach ist, da die SR2000 den Fotografen absolut im Dunklen läßt, um wieviele EV-Werte er danebenliegt... /ninja.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ninja.gif" /> ) unversehens die ersten "Testbilder" genacht hatte.

Übrigens ist dies meine erste Spiegelreflex-Kamera, die nach Einsetzen von Batterien und Einlegen von Film doppelt so schwer wie "leer" ist. /laugh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="laugh.gif" />


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#8 von 01af , 27.09.2007 16:10

ZITAt (fwiesenberg @ 26. 9. 2007, 15.53 h) ZITAt (01af @ 19. 8. 2005, 12.23 h) Sie hat [...] eine Spiegelvorauslösung (leider keine Spiegelarretierung, aber immerhin) [...][/quote]Aber wo soll sich die Spiegelvorauslösung verstecken?!?[/quote]
Selbstauslöser.


ZITAt (fwiesenberg @ 26. 9. 2007, 15.53 h) À propos Zumutung: Die Empfindlichkeit des Auslösers ist eine! Man kann die Kamera kaum gespannt in die Hand nehmen, denn so bald sich der Auslösezeigefinger auch nur dem Auslösestift nähert, feuert das Teil ab.[/quote]
Meine nicht. Da ist dein Exemplar wohl ungünstig justiert.

-- Olaf


Politische Korrektheit und Vernunft sind nicht miteinander vereinbar, Am-Stock-Gehen ist eine Sportart, und Minolta baut keine Kameras mehr.


01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Erfahrungen mit Braun SR 2000 MD

#9 von fwiesenberg , 17.05.2008 19:22

ZITAt (01af @ 2007-09-27, 15:10) ZITAt (fwiesenberg @ 26. 9. 2007, 15.53 h) ZITAt (01af @ 19. 8. 2005, 12.23 h) Sie hat [...] eine Spiegelvorauslösung (leider keine Spiegelarretierung, aber immerhin) [...][/quote]Aber wo soll sich die Spiegelvorauslösung verstecken?!?[/quote]
Selbstauslöser.
[/quote]
Gefunden! Danke!


ZITATZITAt (fwiesenberg @ 26. 9. 2007, 15.53 h) À propos Zumutung: Die Empfindlichkeit des Auslösers ist eine! Man kann die Kamera kaum gespannt in die Hand nehmen, denn so bald sich der Auslösezeigefinger auch nur dem Auslösestift nähert, feuert das Teil ab.[/quote]
Meine nicht. Da ist dein Exemplar wohl ungünstig justiert.[/quote]
... was mit der Erklärung der Serienstreuung recht gut zur recht schlechten Verarbeitung passen würde.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


   

Diafilme zu dunkel
Minolta Motor Drive 1 defekt? Reparaturanleitung?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen