RE: Haltbarkeit von Filmen

#1 von CaT ( gelöscht ) , 17.05.2005 09:44

Hallo allerseits

Ich wollte euch etwas zur Haltbarkeit von Negativfilmen fragen. Wie ist das mit dem Verfallsdatum? Kann man die Filme nach diesem Datum nicht mehr entwickeln? Oder wie ist das?

Man sollte ja Filme am besten im Kühlschrank aufbewahren. Wie schlimm ist's denn wenn man die einfach im Zimmer hat? Ist das solange das Datum nicht abgeloffen ist in Ordnung?

Und ich habe z.B. jetzt schon seit ein paar Wochen einen Diafilm in meinem Zimmer stehen der zwar schon belichtet aber noch nicht entwickelt ist. Macht das etwas? Oder ist das mit der Lagerung nur vor der Belichtung zu beachten?

Weiterhin hab ich ein paar günstige Filme gesehen. Diese wurden in einem dunklen Raum bei ca. 15 Grad Temperatur gelagert und sie sind noch bis Dezember 2006 haltbar. Kann ich da ohne Bedenken zugreifen?

Vielen dank für eure Ratschläge

Grüsse
CaT



CaT

RE: Haltbarkeit von Filmen

#2 von Mark , 17.05.2005 09:59

Hatten wir schon einmal das Thema glaube ich...

Optimal ist das was auf der Verpackung zu Lagerungshinweisen steht. Kühl lagern, am besten dunkel. Wenn du die Filme in deinem Zimmer stehen hast und sie nicht in der Sonne stehen, sind sie mit 99% Sicherheit über den gesamten Zeitraum der Verfallszeit ohne Verlust an Abbildungsleistung. Sehr wahrscheinlich auch noch eine gute Weile drüber hinaus.
Packst du sie in den Kühl- oder Gefrierschrank, verlängert das den Verfallszeitraum. Tiefgefroren halten die Filme sicher fast für immer, einfach weils sich in der Emulsion nichts rührt wenn sie tiefgefroren ist.
Aber ganz ehrlich, es gibt nicht viele Filme die es bis zum Verfallsdatum bei mir schaffen /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />.
s/w Filme bilden hier ein wenig eine Ausnahme, die habe ich auch im Gefrierschrank für längere Zeit eingelagert, einfach weil bestimmte Materialien nicht mehr produziert werden.

Zu den belichteten Filme, diese sollten immer so schnell wie möglich entwickelt werden. Dabei sind Zeiträume von einem Monaten oder zwei sicher kein Problem. Bei Negativfilm sicher auch drei oder vier Monate.
Aber immer dran denken, der Film unterliegt Physik und Chemie, das geschaffene Abbild ist nur latent.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Haltbarkeit von Filmen

#3 von charder ( gelöscht ) , 17.05.2005 10:47

Hallo,
sehe ich auch so. Wenn du die Filme trocken und kühl lagerst, kann man sie auch etwas über das Verfallsdatum ohne sichtbare Veränderungen verwenden, solange es eben nicht Monate oder Jahre sind, dann sollten die Filme doch eher gekühlt werden.
Grüße



charder

RE: Haltbarkeit von Filmen

#4 von rsorgner , 17.05.2005 11:09

... wenn die Filme nicht vorher beim Billigsdorfer-, Geil- oder Blödmarkt-Laden in der Schütte vor dem Geschäft in der Sonne gestanden haben ... ist alles bestens.

... sollten die Filme aber schon gestresst worden sein ... und das weiß man ja eigentlich nie, ist's ein Risiko (was ich persönlich allerdings - grundsätzlich und ohne mit der Wiper zu zucken, eingehe)



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


RE: Haltbarkeit von Filmen

#5 von matthiaspaul , 17.05.2005 11:57

Zitat von Mark
Packst du sie in den Kühl- oder Gefrierschrank, verlängert das den Verfallszeitraum. Tiefgefroren halten die Filme sicher fast für immer, einfach weils sich in der Emulsion nichts rührt wenn sie tiefgefroren ist.


Hm, ich habe schon oft gelesen, daß man Filme zwar möglichst kühl lagern soll
(ca. 0°C), aber auch schon öfters den Hinweis, daß man Filme /nicht/ einfrieren
soll, da sonst die Emulsion Schaden nehmen kann. Diese Hinweise bezogen sich
nie auf die ggfs. längere Auftauphase, sondern wirklich darauf, daß die Emulsion
das nicht verträgt. Ist das filmspezifisch?

Viele Grüße,

Matthias



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Haltbarkeit von Filmen

#6 von Mark , 17.05.2005 12:10

ZITATIst das filmspezifisch?[/quote]
Wenn das den Tatsachen entspricht, ja. Ich habe bei Agfa den Rat bekommen Filme für die Langzeitlagerung einzufrieren. Die Haltbarkeit würde durch dieses Verfahren fast auf unendlich verlängert.
Ich könnte mir einzig vorstellen das der Träger durch die niedrigen temperaturen geschädigt wird, aber wenn man den nicht in der Mirkowelle wieder auftaut?

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Haltbarkeit von Filmen

#7 von Michael H , 17.05.2005 12:24

Zitat von matthiaspaul
Hm, ich habe schon oft gelesen, daß man Filme zwar möglichst kühl lagern soll
(ca. 0°C), aber auch schon öfters den Hinweis, daß man Filme /nicht/ einfrieren
soll, da sonst die Emulsion Schaden nehmen kann.


Das stimmt so nicht. Im Prinzip kann man jeden Film einfrieren. Man muß ihn aber vollständig in der geschlossenen Dose auftauen. Ansonsten kann es durch die Kondensation zu Wasserflecken auf dem Film kommen.



Michael H  
Michael H
Beiträge: 2.167
Registriert am: 28.03.2005


RE: Haltbarkeit von Filmen

#8 von Mark , 17.05.2005 13:04

ZITATDas stimmt so nicht. Im Prinzip kann man jeden Film einfrieren. Man muß ihn aber vollständig in der geschlossenen Dose auftauen. Ansonsten kann es durch die Kondensation zu Wasserflecken auf dem Film kommen.[/quote]

So definitic ausschliessen würde ich das nicht, in Bezug auf Colorngeativfilme habe ich das auch schon gehört das die Emulsion druchs einfrieren Schaden nimmt. Eine offizielle Quelle habe ich aber auch nicht gefunden. Allerdings auch keine Quelle dafür dass das Einfrieren ohne Folgeschäden bleibt.
Die Wasserflecken sind glaube ich auch nur ien kleiners Problem, Frostschäden an der Emulsion oder dem träger sind glaube ich dramatischer.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Haltbarkeit von Filmen

#9 von CaT ( gelöscht ) , 17.05.2005 13:05

also müssen die filme bis zum verfalldatum belichtet UND entwickelt sein richtig?

ich hab eben ein 10ner pack fuji superia 200 / 36 gesehen für ca. 20 euro. und die sind bis dezember 2006 haltbar. wurden eben in einem dunklen raum bei 15 Grad gehalten. und da ich bald nach barcelona gehe (und dafür noch filme brauch) wär das ideal, da ich den film auch schon kenne. ich nehme keine neuen, weil ich nicht umbedingt ein risiko eingehen will. nur jetzt ist die frage, soll ich die kaufen oder net. denn wenn dann plötzlich die filme am ar*** sind und all meine fotos von barcelona nix geworden sind naja das wär nicht so toll. jedoch sind sie ja noch haltbar das sollte somit doch kein problem darstellen.

wie is denn das mit dem auftauen? sind die nachher nciht ganz nass? kan mir das jetzt irgendwie überhaupt nicth vorstellen.



CaT

RE: Haltbarkeit von Filmen

#10 von Mark , 17.05.2005 13:08

Dezember 2006?Bis dahin wirst du die Filme doch wohl verbraucht haben? und wenn es Juni 2007 wird, sind die mit Sicherheit bei der Lagerung auch noch nicht "schlecht".

Also kaufen, kaufen, kaufen.

Mark

PS.: wenn du die Filme bis Dezember 2006 nicht verbraucht hast, nehme ich sie dir gerne ab /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />, aber glaube mir bis dahin sind sie sicher alle /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Haltbarkeit von Filmen

#11 von CaT ( gelöscht ) , 17.05.2005 13:14

hehe vielen dank mark /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />

Keine Angst verbrauchen werd ich die sicherlich /blum.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blum.gif" /> Ich war mir nur nicht sicher, ob die noch in einem guten Zustand sind bzw ob ich den Kauf riskieren soll.

Und falls ich dann doch nicht alle durchkrieg, dann werd ich dir ein paar schicken /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />

Ach ja, bringt es auch etwas, wenn man die Filme nach dem Belichten kühl lagert?



CaT

RE: Haltbarkeit von Filmen

#12 von Michael H , 17.05.2005 13:18

Zitat von CaT
also müssen die filme bis zum verfalldatum belichtet UND entwickelt sein richtig?

[...]

wie is denn das mit dem auftauen? sind die nachher nciht ganz nass? kan mir das jetzt irgendwie überhaupt nicth vorstellen.


Film ist keine Packung Milch. Wenn Film über das Verfallsdatum hinaus gelagert wird, dann wird er nicht gleich schlecht. Film verändert sich langsam und kontinuierlich. Bei Kühlung verändert er sich langsamer. Je langsamer er sich ändert, desto länger kann er bis zu einer bestimmten absoluten Änderung gelagert werden. Das Verfallsdatum sagt nur aus, daß der Hersteller bei der zugehörigen empfohlenen Lagerung bis zu diesem Datum eine Änderung garantiert, die x nicht übersteigt. Das ist eigentlich alles.

Filme werden nur naß, wenn Feuchtigkeit hinzukommt. Nur durch Einfrieren und Auftauen passiert das nicht. Es kann aber beim Auftauen die Luftfeuchtigkeit der wärmeren Umgebung am kälteren Film kondensieren. Deshalb ja auch der Hinweis, den Film bis zum vollständigen Auftauen in der geschlossenen Dose zu lassen. Dadurch wird schlimmstenfalls die Dose feucht, aber nicht der Film in der Dose.



Michael H  
Michael H
Beiträge: 2.167
Registriert am: 28.03.2005


RE: Haltbarkeit von Filmen

#13 von Mark , 17.05.2005 13:22

ZITATAch ja, bringt es auch etwas, wenn man die Filme nach dem Belichten kühl lagert?[/quote]

Weiß ich nicht, ich lagere meine Filme nicht nach dem Belcihten /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />. Wenn du den Zeitraum während eines Urlaubs meinst, ist eine "normale" Lagerung völlig hinreichend.
Also 4 wochen stellen normalerweise überhaupt kein Problem dar, wenn du die Normalstandars einhältst (in die Sonne legen und ähnliche Schwachsinnigkeiten sollte man auslassen).

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Haltbarkeit von Filmen

#14 von -MM- , 17.05.2005 17:02

Zitat von Mark
So definitic ausschliessen würde ich das nicht, in Bezug auf Colorngeativfilme habe ich das auch schon gehört das die Emulsion druchs einfrieren Schaden nimmt.


also in den fuji datenblättern wird explizit eine temperatur unter 0°C für die langzeitlagerung vorgeschlagen



-MM-  
-MM-
Beiträge: 266
Registriert am: 11.10.2004


RE: Haltbarkeit von Filmen

#15 von rsorgner , 17.05.2005 19:55

... ich friere das Filmmaterial nicht ein. Aber nicht deshalb, weil ich der Sache nicht traue, sondern weil eine Aufbewahrung im normalen Kühlschrank ebenfalls ausreichend ist.

... und ich hatte noch nie Probleme damit!



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen