RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#1 von JoPo ( gelöscht ) , 07.11.2014 23:04

Hallo,

ich habe vor etwas über einem Monat neue Batterien in meine Dynax 5 eingelegt und 17 Bilder geschossen - z.T. mit Blitz. Danach war die Kamera definitiv bis heute aus. Und als ich sie heute wieder anstellte, blinkte die Batterieanzeige als "Batterie fast leer"!? Ich habe trotzdem angefangen, den Film vollzuknipsen. Bei Bild 20 mußte ich das Programm ändern und dabei auf die Anzeige schauen... und siehe da: Die Batterie war auf einmal wieder voll?! Und das blieb sie auch bis zum Schluß!?!
Ist das normal? Oder ist die Kamera defekt? Oder sind die Batterien doch fast leer?

Danke,
Jörg


JoPo

RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#2 von matthiaspaul , 08.11.2014 13:28

ZITAT(JoPo @ 2014-11-07, 23:04) Ist das normal? Oder ist die Kamera defekt? Oder sind die Batterien doch fast leer?[/quote]
Das ist eigentlich ein gängiger Effekt bei Lithium-Batterien. Ohne nachzuschauen, ich meine mich entsinnen zu können, daß sich in der Anleitung der Dynax 7 und 9 sogar ein Hinweis findet, daß die Batterieanzeige bei ganz frischen Batterien schon mal ein Anzeigesegment weniger anzeigen kann.

Meiner Erfahrung nach gibt sich das aber innerhalb des ersten Films, und ich habe auch noch nicht den Fall erlebt, daß mehr als ein Anzeigesegment fehlte oder gar die "Batterie leer"-Warnung blinkte...

Ich würde sagen: Entwarnung - aber weiter beobachten. Hast Du eine andere Batteriemarke verwendet als bisher? Oder ist der letzte Batteriewechsel einfach schon so lange her, daß Du Dich nicht mehr erinnern kannst, ob es diesen Effekt "damals" auch schon gab?

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#3 von JoPo ( gelöscht ) , 10.11.2014 13:05

ZITAT(matthiaspaul @ 2014-11-08, 13:28) Das ist eigentlich ein gängiger Effekt bei Lithium-Batterien. ...
Ich würde sagen: Entwarnung - aber weiter beobachten.[/quote]

Puh! Danke!

ZITAT(matthiaspaul @ 2014-11-08, 13:28) Hast Du eine andere Batteriemarke verwendet als bisher? Oder ist der letzte Batteriewechsel einfach schon so lange her, daß Du Dich nicht mehr erinnern kannst, ob es diesen Effekt "damals" auch schon gab?[/quote]

Ich habe die D5 noch nicht so lange. Und es ist auch nicht meine einzige Kamera. Deshalb war das jetzt mein erster Wechsel. Bis dahin war noch der Batteriesatz des Vorbesitzers in der Kamera. Es kann sogar sein, daß ich dessen Batterien wegen dieser komischen Anzeige "zu früh" gewechselt habe.
Drin ist jetzt übrigens ein vor einem Monat frisch gekaufter Satz von Varta (Made in Japan), also eigentlich "gute" Batterien...
...schade nur, daß man so nicht vernünftig vor einer Reise testen kann, ob die Batterien wirklich leer sind. Also werde ich wohl immer Ersatzbatterien mitschleppen müssen. (Okay, so schwer sind die Dinger auch nicht... )


JoPo

RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#4 von matthiaspaul , 10.11.2014 21:13

ZITAT(matthiaspaul @ 2014-11-08, 13:28) Das ist eigentlich ein gängiger Effekt bei Lithium-Batterien. Ohne nachzuschauen, ich meine mich entsinnen zu können, daß sich in der Anleitung der Dynax 7 und 9 sogar ein Hinweis findet, daß die Batterieanzeige bei ganz frischen Batterien schon mal ein Anzeigesegment weniger anzeigen kann.[/quote]

Aus der Bedienungsanleitung der Dynax 5:
ZITATOccasionally, the battery-condition indicator will give a false low-battery-power warning, even though there is enough power capacity. Turn the main switch on and off a few times to reset the display.[/quote]
Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#5 von JoPo ( gelöscht ) , 11.11.2014 17:00

Danke! In der deutschen Anleitung steht auf Seite 19 so auch etwas (gerade gefunden):
ZITATEs kann vorkommen, daß die Batteriezustandsanzeige eine schwache Batterie anzeigt, obwohl ausreichende Batteriespannung vorhanden ist. Schalten Sie die Kamera einige Male ein und wieder aus, um die Anzeige zurückzustellen.[/quote]
Wer lesen kann, ist also klar im Vorteil! ardon:


JoPo

RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#6 von matthiaspaul , 12.11.2014 12:25

Wobei mich schon etwas wundert, daß die Anzeige bei Dir direkt so stark runterging - es gibt immerhin auch vereinzelte Berichte von (defekten) Kameraexemplaren, die Batterien im Nu leersaugen:

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=2204
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=4820
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=15473

Deshalb würde ich Dir sicherheitshalber raten, bis auf weiteres immer einen Satz Ersatzbatterien mitzunehmen.

Bitte halt uns auf dem Laufenden,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#7 von JoPo ( gelöscht ) , 13.11.2014 14:38

ZITAT(matthiaspaul @ 2014-11-12, 12:25) Bitte halt uns auf dem Laufenden[/quote]

Werde ich. Der nächste geplante Einsatz der Kamera ist allerdings noch 'ne Weile hin. (Dezember oder gar erst Januar)


JoPo

RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#8 von JoPo ( gelöscht ) , 22.08.2016 11:43

ZITAT(JoPo @ 2014-11-13, 15:38) ZITAT(matthiaspaul @ 2014-11-12, 12:25) Bitte halt uns auf dem Laufenden[/quote]

Werde ich. Der nächste geplante Einsatz der Kamera ist allerdings noch 'ne Weile hin. (Dezember oder gar erst Januar)
[/quote]

Kleines Update (besser spät als nie):
Das Spielchen ging noch drei Filme so weiter: Auf's erste Anschalten folgte eine Batteriewarnung, ein paar Minuten später waren die Batterien dann wieder (angeblich) "voll".
Der vierte Film wurde eingezogen, aber nach 2-3 Bildern war's das dann - die Batterien waren definitiv leer, die Kamera ging noch nicht mal mehr an. Und das natürlich im Urlaub, ohne Ersatzbatterien mitgenommen zu haben. Zum Glück war eine dm-Filiale in der Nähe, da die Batterien dort nur halb so teuer wie sind, wie in anderen Geschäften (so denn diese Spezialform überhaupt vorrätig ist).
Also habe ich neue Batterien gekauft und eingesetzt. Und seitdem gibt's keine Probleme mit der Anzeige mehr, auch nicht nach ca. 10-15 Filmen.

Oder anders formuliert: Bei meiner Kamera gab's kein "Batterien nur noch halb voll" und kein "Batterien alle"-Blinken im "laufenden Betrieb", sondern nur das Blinken der Anzeige beim Einschalten.

Ich habe seitdem immer Ersatzbatterien dabei.


JoPo

RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#9 von Speedbikermtb , 25.08.2016 11:37

ZITAT(JoPo @ 2016-08-22, 11:43) ZITAT(JoPo @ 2014-11-13, 15:38) ZITAT(matthiaspaul @ 2014-11-12, 12:25) Bitte halt uns auf dem Laufenden[/quote]

Werde ich. Der nächste geplante Einsatz der Kamera ist allerdings noch 'ne Weile hin. (Dezember oder gar erst Januar)
[/quote]

Kleines Update (besser spät als nie):
Das Spielchen ging noch drei Filme so weiter: Auf's erste Anschalten folgte eine Batteriewarnung, ein paar Minuten später waren die Batterien dann wieder (angeblich) "voll".
Der vierte Film wurde eingezogen, aber nach 2-3 Bildern war's das dann - die Batterien waren definitiv leer, die Kamera ging noch nicht mal mehr an. Und das natürlich im Urlaub, ohne Ersatzbatterien mitgenommen zu haben. Zum Glück war eine dm-Filiale in der Nähe, da die Batterien dort nur halb so teuer wie sind, wie in anderen Geschäften (so denn diese Spezialform überhaupt vorrätig ist).
Also habe ich neue Batterien gekauft und eingesetzt. Und seitdem gibt's keine Probleme mit der Anzeige mehr, auch nicht nach ca. 10-15 Filmen.

Oder anders formuliert: Bei meiner Kamera gab's kein "Batterien nur noch halb voll" und kein "Batterien alle"-Blinken im "laufenden Betrieb", sondern nur das Blinken der Anzeige beim Einschalten.

Ich habe seitdem immer Ersatzbatterien dabei.
[/quote]

Ich habe sehr ähnliche Erfahrungen mit meiner Dynax 5. Zuletzt sogar eine der Marke Duracel die gleich von Anfang an leer angezeigt hat und schnell nur im liegen leer wurde. Mit manchen Batterien geht sie länger und macht weniger Schwierigkeiten. Ich hab fast den Verdacht das der Batterietyp die CR2, heute zu Tage besonders selten gekauft wird und ich oft sehr lange gelagerte bekomme und das Aufbrauchsempfehlung auf der Packung überschätzt wird. Die andern meiner Kameras verwenden die 2CR5 die noch öfter verkauft wird und bei mir weniger Schwierigkeiten macht.

LG Boris


http://www.foto-austria.eu


Speedbikermtb  
Speedbikermtb
Beiträge: 183
Registriert am: 15.03.2009


RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#10 von Mentat , 25.08.2016 16:23

Moin,

bei den Dynax, welche als Speisung die CR-2 bevorzugen, habe ich gute Erfahrungen mit den Akkus gemacht (Dynax 4 & 5). Bei den üblichen Verdächtigen gibt es die Akkus plus ein modulares Ladegerät für einen schmalen Taler.
Bei normalem Verhalten (durchschnittlich viele Fokussiervorgänge, normaler Filmdurchlauf) haben diese bei mir 5-7 Filme durchgehalten. Allerdings kann ich wenig zur Selbstentladung sagen, da ich die genannte Anzahl Filme in spätestens einem Quartal durch hatte.

EDIT: Als Ergänzung zu: http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=28581


Grüße!

Jan


Mentat  
Mentat
Beiträge: 106
Registriert am: 05.01.2013


RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#11 von JoPo ( gelöscht ) , 08.09.2016 11:31

ZITAT(JanW @ 2016-08-25, 15:23) Moin,

bei den Dynax, welche als Speisung die CR-2 bevorzugen, habe ich gute Erfahrungen mit den Akkus gemacht (Dynax 4 & 5). Bei den üblichen Verdächtigen gibt es die Akkus plus ein modulares Ladegerät für einen schmalen Taler.
Bei normalem Verhalten (durchschnittlich viele Fokussiervorgänge, normaler Filmdurchlauf) haben diese bei mir 5-7 Filme durchgehalten. Allerdings kann ich wenig zur Selbstentladung sagen, da ich die genannte Anzahl Filme in spätestens einem Quartal durch hatte.

EDIT: Als Ergänzung zu: http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=28581[/quote]

Danke. Werde mal sehen, ob ich Akkus und Ladegerät irgendwo günstig bekomme.


JoPo

RE: Merkwürdige Batterieanzeige bei Minolta Dynax 5

#12 von jpolzfuss , 08.09.2017 13:51

Hallo,

ich hatte im Juni neue Batterien eingelegt, drei Filme belichtet und die Kamera bis zum August in den Schrank gelegt. Am Urlaubsort habe ich dann festgestellt, dass die Batterien schon wieder leer waren?! Bin ich zu blöde, die Kamera auszustellen (oder ist die Kameratasche ungeeignet)? Oder zieht die Kamera vielleicht auch Strom, wenn sie aus sein sollte?!

Ach so: Ja, ich hatte Ersatzbatterien mit. ;-) Und nein, ich habe noch kein Ladegerät mit wiederaufladbaren Batterien gekauft, da ich kurz vor dem Kauf billig an diverse Ersatzbatterien gekommen bin.


 
jpolzfuss
Beiträge: 31
Registriert am: 17.12.2012


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen