RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#1 von M@honi ( gelöscht ) , 23.04.2004 22:34

hallolo...
ich bin neu hier, und ich habe folgendes problem:
ich will mir eine spiegelreflex-kamera kaufen, nun weiß ich nicht welche ich mir holen soll.
ich habe 2 angebote:
1. minolta dynax 40 mit Original 28-100 (149,00 &euro
2. minolta Dynax 4 mit Tamron 28-200 Super Ii (222,00 &euro

ich bin neu in der spiegelreflex-technologie, hatte bis jetzt nur ne normale kleinbild-kamera und nen camcorder. jetzt möchte ich mir halt nen guten foto zulegen, und ich bin eigentlich von den digitalen kameras nicht so begeistert (mein kumpel hat eine, aber die bildqualität ist nicht so der knaller) meine bekannte hat ne dynax 4 mit nem 300er objektiv, da sind die bilder schon eher was fürs auge.

ich möchte eigentlich nur ne gute kamera, zu nem guten preis haben. (das beste zum niedrigsten preis, wie jeder halt)

worin liegt der unterschied zwischen dynax 4 und dynax 40?
kann mir das mal einer erklären?

vielen dank im vorraus
bis die tage
gruß m@honi blinzel



M@honi

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#2 von Xian ( gelöscht ) , 23.04.2004 23:53

/welcome.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="welcome.gif" /> im Forum!

Und nehme auf jeden Fall die Dynax 4. Denn es gibt nichts, was für die Dynax 40 spricht. Im Gegenteil es spricht so einiges dagegen, so hat sie eine einfachere Belichtungsmessung und andere Dinge, die ihr fehlen. Für Negativfilme mag das ja reiche, aber Dias wirst Du dami nicht gut hinbekomen. Auch das 28-200mm Zoom ist nicht so toll, da ist das 28-100mm besser.

Vergleiche einfach mal die technischen Daten der beiden Kameras. Der Preis für die Dynax 4 mit Objektiv ist übrigends absolut spitze, also da eher zuschlagen.

Gruß,
Christian



Xian

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#3 von Kwashiorkor ( gelöscht ) , 24.04.2004 00:25

Hab die Dynax 4 als Zweitkamera und muß sagen, daß sie für das Geld echt unschlagbar ist! Auf jeden Fall besser als die Dynax 40 und deswegen auch gut für Dias zu gebrauchen.



Kwashiorkor

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#4 von eugene g. ( gelöscht ) , 24.04.2004 01:22

wenn es Dir auf die Bildqualität ankommt und Du im Budget bleiben möchtest, ist Deine Entscheidung zugunsten eines SLR-Einsteigermodells und zu ungunsten einer Digitalkamera sicherlich richtig.
Evtl. würde ich mir an Deiner Stelle noch überlegen, ob Du nicht die Dynax 5 wählst und ggf. ein anderes Objektiv.
Bez. des Objektivs ist zu sagen, dass du bei vergleichbarem Preis mit einer Festbrennweite die Möglichkeit hast, die Bildqualität im sichtbaren Bereich zu verbessern. Wenn die Brennweite ausreicht, dann das 2,0/35- du schreibst ja, dass Du eine normale Kleinbildkamera hattest und dürftest von daher diese Brennweite kennen.

Solltest Du ein Zoom benötigen, um in der Brennweite flexibler zu sein, musst Du wohl in diesem Forum noch etwas diskutieren, um nach etwas Feintuning das Qualitätsoptimum für Deinen Brennweitenbereich herauszufinden. Vielleicht landest Du dabei auch bei dem von Dir genannten Zoomobjektiv.

Good luck and many good pictures!

E.G.



eugene g.

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#5 von Stefan68 , 24.04.2004 02:08

Wenn Dein Budget es verkraften kann, würd auch ich eine Kameraklasse höher (Dynax 5 oder 60) wählen, da diese eine Abblendtaste besitzen. Somit kannst Du schon vor der Aufnahme den tatsächlichen Schärfeverlauf beurteilen und nach Deinen Wünschen gestalten. Das ist meiner Meinung nach ein wichtiges Kaufargument für eine Spiegelreflex.
Eventuell ist auch eine gebrauchte Kamera eine Option?

ZITATVergleiche einfach mal die technischen Daten der beiden Kameras.[/quote]
Meiner Meinung nach sagen die technischen Daten weniger über Vor- und Nachteile über die Kamera aus als beide mal in die Hand zu nehmen und zu fühlen, welche Dir besser in der Hand liegt. Gerade Anfänger neigen dazu, zu sehr die technischen Details zu vergleichen - Kein Wunder, dem Marketing der Hersteller sei Dank ;-) Das tun auch die Foto"fach"zeitschriften, die bei der Ausstattung alles gleich bewerten.
Ein Beispiel: 1/4000s hört sich besser an als 1/2000s, wird in der Praxis aber äußerst selten benötigt (Die Zahl meiner Aufnahmen mit kürzerer Zeit als 1/1000 kann ich wahrscheinlich an einer Hand abzählen und leigen wohl im Promillebereich. Eine Abblendtaste hingegen ist für die Bildgestaltung ein sehr wichtiges Hilfsmittel: Aufnahmen ohne Benutzung Abblendtaste waren hingegen nur Schnappschüsse, bei denen keine Zeit mehr zur Benutzung war (In meinem Fall wohl unter 1% der Aufnahmen).

Zu den Objektiven kann ich leider nichts sagen. Hier vertraue ich mal auf die Forumskollegen. willst Du eigentlcih auf Dia fotografieren oder auf Negativfilm? Ich vermute letzteres, dann sind wohl beide ok. Aber wie gesagt, dazu wissen andere heir mehr.


ZITAT(das beste zum niedrigsten Preis, wie jeder halt)[/quote]
[Oberlehrmodus an]Das gibt es nicht: Das wäre bei Minolta ja dann eine Dynax 9 oder 7 (je nach Vorliebe) für umsonst. Man kann zwei entgegengesetzte Ziele nicht gleichzeitig erreichen, immer nur einen Kompromiss.[Oberlehrmodus aus]



 
Stefan68
Beiträge: 1.063
Registriert am: 22.01.2003


RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#6 von Thomas X ( gelöscht ) , 24.04.2004 08:34

Kann man mit so einem Billigset um 200 Euro zufrieden werden und sein?
Sicher tut es, aber könnte es sein das man mit so einer Billigausstattung nicht schon nach sehr kurzer Zeit unzufrieden ist und die Kamera als Fehlkauf im Schrank liegen lässt.
Währe ich vor der wahl mir eine SLR zulegen zu wollen, ich würde zu einer gebrauchten manuellen SLR greiffen die ja wegen dem Digitalwahn überall herumliegen.
Man hat damit doch sicher mehr spass an einer guten gebrauchten als mit einer optischen Plastikschachtel.



Thomas X

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#7 von Michael1975 ( gelöscht ) , 24.04.2004 08:42

Ich rate zu Dynax 5!

Gründe wurden schon genannt: Abblendtaste, Schenlle Verschlusszeit, bessere Blitzsync., schnellerer AF, Metallbajonett ect.
Und sie ist nur minimal teurer!

Gebrauchtkauf ist auch ok wenn das Budget nicht reicht, ich hab meine ganzen sachen auch gebraucht gekauft. Minoltapit hat noch viele Sachen in Angebot (siehe "Neuer Koffer geöffnet" im Biete-Forum!, so auch eine Dynax 5 und ein 24-85 3,5-4,5. Lass dir dafür ein Angebot machen und wenns preislich entspricht dann schlag zu!
Er wird etwas teurer werden als die Angebbote die du hast aber du wirst ungleich länger spass damit haben /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />

Und ich krieg keine Provision... /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



Michael1975

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#8 von Michael1975 ( gelöscht ) , 24.04.2004 09:37

Zitat von Thomas X
Kann man mit so einem Billigset um 200 Euro zufrieden werden und sein?
Sicher tut es, aber könnte es sein das man mit so einer Billigausstattung nicht schon nach sehr kurzer Zeit unzufrieden ist und die Kamera als Fehlkauf im Schrank liegen lässt.
Währe ich vor der wahl mir eine SLR zulegen zu wollen, ich würde zu einer gebrauchten manuellen SLR greiffen die ja wegen dem Digitalwahn überall herumliegen.
Man hat damit doch sicher mehr spass an einer guten gebrauchten als mit einer optischen Plastikschachtel.


Natürlich kann man zufrieden sein! Es kommt doch immer auf den Anspruch an den man hat, oder?
Ich hab auch vor einem Jahr angefangen zu fotografieren und hab mir nach langer Recherche eine Dynax 5 für 130€ bei ebay gekauft! Ich hab mich ganz bewusst für dieses Modell entschieden weil die unteren Modelle keine Abblendtaste haben und die teureren Modelle wie die D7 eifach viel zu teuer für mich sind! Ich bin mit der Kamera auch sehr glücklich und vermisse bislang nichts. Auch hab ich meine ganz bewusst gegen eine manuelle entschieden weil ich am liebsten Tiere und sport fotografiere und dazu ein AF doch recht hilfreich ist!
Man kann bei den Autofocus bei den Kameras auch ausschalten Für mich gibt es kein rationelles Argument das für ein "alte" manuelle spricht! Sammelleidenschaft oder generell die Leidenschaft zur Fotografie oder zu Minolta natürlich ausgenommen das ist aber eben nicht rationell sondern eher subjektiv!
Die gebrauchtpreise für Minolta AF-Equipment sind übrigens auch im Keller...



Michael1975

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#9 von andbaum , 24.04.2004 11:39

Zitat von Michael1975
Für mich gibt es kein rationelles Argument das für ein "alte" manuelle spricht!


naja, es gibt schon ein paar argumente für die MFs.
ad hoc fallen mir bspw folgende ein:
+ wertige verarbeitung: wenn man im preisbereich von den günstigen amateur AF slrs bleibt, sind die MF sachen sicher klassen stabiler und robuster gebaut, als die aktuellen "einsteigergehäuse" (alles <7 oder 9)
+ günstige objektive: ein besseres preis/leistungsverhältnis wie bei den MC/MD objektiven von minolta wirst du wohl kaum wo anders finden
+ übersichtliche bedienkonzepte: mag auch sehr subjektiv sein, aber die wichtigen einstellmöglichkeiten finde ich sind - bei dem klassischen bedienkonzept - viel schneller einzustellen (600si und 9 habens ja auch beibehalten)

aber rein vom technischen standpunkt ist eine dynax 4 oder gar eine dynax 5 den alten sachen natürlich um welten vorraus.

es muss halt jeder mit sich selbst ausmachen, was er braucht und wie er seine prioritäten setzt. mir persönlich gefällt das handling mit mf einfach sehr gut und die gehobenen slrs (7 und 9) sprengen mein budget. von den objektiven ganz zu schweigen.



andbaum  
andbaum
Beiträge: 782
Registriert am: 01.02.2004


RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#10 von Michael1975 ( gelöscht ) , 24.04.2004 13:16

Nun gut, ich gebe zu das ich deine Argumente wohl so stehen lassen muss!
Das die MF sachen billig sind ist aber auch irgendwie logisch, sie sind eben "ewig" alt und sehr oft auch dementsprechend heruntergewirtschaftet. Ich muss zugeben das ich noch nie mit einer gefotet habe und auch das feeling nicht kenne aber ich guck sie mir öfter auf fotobörsen an und viele der kameras und optiken sehen wirklich nicht mehr sehr gut aus /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />



Michael1975

RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#11 von IchoTolot , 24.04.2004 13:58

Zitat von Michael1975
Die gebrauchtpreise für Minolta AF-Equipment sind übrigens auch im Keller...


Ach ja? Dann guck Dich mal bei ebay um. Die Sachen gehen immer öfter am Neupreis knapp vorbei weg. Ich möchte mal wissen wer den ganzen Kram aufkauft und so viel Geld locker hat.

Von wegen "Wert" kann man da nicht ausgehen. Ich suche immer noch ein 2,8/135mm,
die gehen weg wie warme Semmeln, aber für tw. über 200,-

Die spinnen die Ebayer... /unsure.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="unsure.gif" />



IchoTolot  
IchoTolot
Beiträge: 195
Registriert am: 31.03.2004


RE: Minolta Dynax 4 oder Minolta Dynax 40?

#12 von Michael1975 ( gelöscht ) , 24.04.2004 14:23

Ich will jetzt den Thread nicht transformen...

aber ich hab erst vor 4 wochen ein nagelneues 3,5-4,5 24-85 für 135€ gekauft! Das Sigma 135-400 dem ich laufend hinterrenne ist mir gestern für 277€ knapp von der schippe gesprungen... /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />
Die sachen die ich so verfolge sind telweise sehr günstig...nur nicht die geduld verlieren! Festes Limit setzen und wenns nicht klappt kommt die nächste chance bestimmt /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



Michael1975

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen