RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#16 von thomasD , 15.03.2012 23:11

Ich hoffe mal, dass ab der Mittelklasse der Stangen-AF länger erhalten bleibt.
Dumm dennoch, dass die A37 dann als Zweitbody oder als Kamera für die Partnerin nicht in Frage kommt.


Gruß, Thomas

------------------------------------------------
Sorry, ich übe noch!


thomasD  
thomasD
Beiträge: 3.549
Registriert am: 24.02.2004


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#17 von ebarwick , 15.03.2012 23:22

ZITAt (hanito @ 2012-03-15, 14:22) Nur, wenn es Nikon macht ist es weniger schlimm als wie wenn das bei Sony käme. Verstehe es wer will.[/quote]

Dem ist sicher nicht so. Im Nikon Lager wurde und wird die Inkompatibilität zu den AF-D Nikkoren und besonders zu den manuellen Vorgängern sehr bedauert.
Erst ab der D90 oder der D7000 ist der Stangen-AF wieder implementiert. Heißt das, dass alle Kameras darunter Einstiegsmodelle sind?
Bei Nikon ist der einzige positive Aspekt der, dass es genügend AF-S Objektive in praktisch jeder Preisklasse gibt.
Das ist aber in meinen Augen keine Entschuldigung.

Das Nikon-System zeigt doch, dass es mit dem Wegfall des Stangen-AF nicht bei dem untersten Modell bleiben wird. Damit wird der Zwang entstehen, wenn man denn die guten alten Minolta-Linsen verwenden will, mindestens in die gehobene Mittelklasse zu investieren.
Und das ist bei Sony dann genau so ärgerlich wie bei Nikon.

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#18 von Ernst-Dieter aus Apelern , 16.03.2012 18:53

Wenn die alten Minoltaobjektive nicht mehr passen , hat Sony sich selbst und den Usern einen Bärendienst erwiesen. , ohne Wenn und Aber!
Ernst-Dieter


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#19 von thomasD , 16.03.2012 22:52

Ich habe ja vieles ertragen in den letzten Jahren mit Minolta, Konica-Minolta und Sony. Keine Kameras auf dem Markt, schlechterer AF, jetzt wäre dann das Fehlen eines optischen Suchers irgendwann dran. Ich schlucke ja viel.
Aber alle meine Objektive haben Stangen-AF, und alles sind Sahnestücke. Wenn die nicht mehr unterstützt werden ... die D800 gefällt mir schon.


Gruß, Thomas

------------------------------------------------
Sorry, ich übe noch!


thomasD  
thomasD
Beiträge: 3.549
Registriert am: 24.02.2004


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#20 von GerdS , 16.03.2012 23:23

Och, jetzt beruhigt euch doch wieder!
Bis in der vergleichbaren Kamera wie der D800 bei Sony der Stangenantrieb fehlt, wird noch viel Wasser den Rhein hinunter fließen!

Warum regt man sich über Sachen auf, die einem Gehäuse fehlen, welches man sich sowieso nicht kauft?

@Ernst-Dieter: Der LA2-Adapter spielt doch alles, was Du brauchst, wo ist das Problem?

Der Weg ist klar, in ferner Zukunft werden in allen DSLR/DSLT oder Sonstwie-Kameras der Stangenantrieb fehlen. Bei Canon ist es jetzt schon so!
Wenn es so weit ist, hat uns Sony mit so viel neuem, geilem Glas versorgt, dass wir keine Stangen-Objektive mehr haben.
Und falls doch? E-Mount + Adapter, geht heute schon! Ja, vielleicht bauen sie dann noch ein großes Gehäuse für das Feeling und Standing beim Fotostammtisch mit E-Mount und Adapter

Lasst mal wieder abkühlen.
Viele Grüße
Gerd


GerdS  
GerdS
Beiträge: 571
Registriert am: 22.12.2004


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#21 von wus , 17.03.2012 17:44

ZITAt (OliT @ 2012-03-15, 13:22) Klar so gesehen hätte ich mir keine SONY kaufen dürfen. Sicher hast Du recht wenn Du mir vorwifst, dass ich beim kauf meine A580 nicht die Warsignale, also die SLTs, beachtet habe. Nur kannst Du mir nicht vorwerfen, dass ich mein Geld nicht zum Fenster raus werfe und minderwertigen Kram kaufe. Warum solte ich teure Zeiss Objektive mit z.T. Plastiklinsen kaufen wenn ich für 10% des Geldes bessere Objektive haben kann. Und wenn SONY nur noch SLTs baut ist das auch nicht meine Schuld wenn sie daran pleite gehen.

Im geheimen habe ich ja auch noch die Hofnung nicht aufgegeben, dass Sony wieder richtige Kameras baut und nicht z.B, auf einen LW von ca. 1.5-2 verzichet nur wegen einem Spiegel. Verstehe mich bitte nicht falsch, nichts gegen neues oder modernes, nur Sinn solte es schon machen und wenigsten auch Vorteile bringen.

Gruß
Oli[/quote]
So einen Blödsinn habe ich ja echt schon lange nicht mehr gelesen. Glaubst Du wirklich die alten Ofenrohre sind besser als aktuelle Zeiss? Manche - aber keineswegs alle - sind sicher ganz gut gemessen daran was man heutzutage für dafür bezahlt, ober sooo toll sind die dann auch wieder nicht. Ich hatte einige davon, aber selbst wenn ich sie noch hätte würde ich sie wohl kaum noch verwenden, genauso wenig wie ich die "guten alten" Standardzooms wie das 28-105RS oder das 24-105 aus der letzten Minolta-Generation kaum noch verwende - Zeiss und G-Serie sei Dank. Ich kenne kein Ofenrohr das sich - bei vergleichbaren Brennweiten (-bereichen), Lichtstärken und Nahgrenzen - mit einem Zeiss vergleichen kann.

Und auch wenn sie vielleicht nichts für Dich sind, SLTs und auch NEXen sind trotzdem auch "richtige Kameras", die durchaus "Sinn machen" - wie wäre sonst zu erklären dass so viele Leute diese Kameras kaufen - und nicht die klassischen wie die A580 - dass Sony nach inzwischen 2 Jahren mit diesen Kameras diese Serien ausbaut und nicht die klassischen SLRn? Weder Sony noch die Fotografen die sich eine NEX oder SLT kaufen sind völlig doof. Diese Kameras machen Sinn, für mich persönlich war die A55 die erste digitale Systemkamera die überhaupt Sinn gemacht hat.

Der Lichtverlust durch den SLT-Spiegel liegt wohl eher bei 0,3 oder allenfalls 0,5 LW, sicher nicht bei 1,5 - 2. Auch 0,5 sind in zwar in Extremsituationen nicht zu vernachlässigen, aber die sind zum Glück nicht so häufig. Irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen - bei SLTs ist es der Lichtverlust durch den Spiegel, dafür fehlt klassischen SLRs der schnelle Phasen-AF in allen Situationen wo der Klappspiegel hochgeklappt ist.

Und noch so ein Quatsch - wie kommst Du nur auf sowas:
ZITAt (OliT @ 2012-03-15, 14:48) (...) aber wenn dann möchte ich auch RAW und nicht ein RAW das doch nicht mehr Raw ist weil irgendwelche Meßfelder auf dem Halbdurchlässigen Spiegel korrigiert wurden.

Gruß
Oli[/quote]
RAW von den SLTs ist so RAW wie von irgendwelchen anderen (aktuellen) Kameras, der einzige Unterschied ist dass halt etwas weniger Licht durch den teildurchlässigen Spiegel kommt und man bei wenig Licht die ISO-Empfindlichkeit leicht erhöhen muss und man dadurch etwas mehr Rauschen kriegt (das natürlich nur wenn eine längere Belichtungszeit oder größere Blende nicht geht!. Die Messfelder sind nicht auf dem Spiegel, der hat eine perfekt einheitliche Oberfläche, über die gesamte Fläche wo Licht durchfällt.


leave nothing but footprints, take nothing but memories


wus  
wus
Beiträge: 212
Registriert am: 28.06.2007


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#22 von u. kulick , 17.03.2012 19:24

Ein altes Sprichwort sagt "Zeisse sind Zeisse!" ardon:

Ich bin auch glücklich mit meiner A580, hätte aber Geld gespart, wenn ich mich früher schon für eine A450 entschieden hätte. Deren Sensor hab ich nämlich in meiner NEX-3, die ich auch ausschließlich ohne NEX-Objektive und sogar ohne AF-Adapter benutze. Von der Dynamik her in aller Regel zufriedenstellend sind von meinen diversen Kameras nur die NEX-3, die A580 und eine Fujifilm F70 EXR Kompaktkamera. Die A580 liefert gute Bilder mit Minolta-Objektiven.

Wer diese alten starken Optiken vom Markt wegkauft zur Benutzung an guten neuen Kameras, trägt zum Umsatz von Sony bei, denn erstens sind Bodies wie A450 und A580 nicht billig, und zweitens werden die Objektive oft von Leuten verkauft, die sich z.B. ein Sony-Zeiss kaufen und ihr Minolta dann nicht mehr benutzen wollen.

Und nichts gegen ein altes Tessar, oder mein Liebling, das Flektogon. Zeiss basic und Zeiss' best


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.838
Registriert am: 30.05.2005


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#23 von oteske , 18.03.2012 15:51

Also wenn ich lese was wus hier schreibt wird mir das hier zu blöde. Schön wenn man bereit ist unsummen an Geld für Zeiss Objektive auszugeben wenn es auch für weniger Geld genauso gut geht. und wenn ich lese

ZITATDer Lichtverlust durch den SLT-Spiegel liegt wohl eher bei 0,3 oder allenfalls 0,5 LW, sicher nicht bei 1,5 - 2. Auch 0,5 sind in zwar in Extremsituationen nicht zu vernachlässigen, aber die sind zum Glück nicht so häufig. Irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen - bei SLTs ist es der Lichtverlust durch den Spiegel, dafür fehlt klassischen SLRs der schnelle Phasen-AF in allen Situationen wo der Klappspiegel hochgeklappt ist.[/quote]

Dann frage ich mich wozu? Ich soll halt Bildrauschen in Kaufnehmen für einen festen Spiegel? Wozu?

Ach und:
ZITATRAW von den SLTs ist so RAW wie von irgendwelchen anderen (aktuellen) Kameras, der einzige Unterschied ist dass halt etwas weniger Licht durch den teildurchlässigen Spiegel kommt und man bei wenig Licht die ISO-Empfindlichkeit leicht erhöhen muss und man dadurch etwas mehr Rauschen kriegt (das natürlich nur wenn eine längere Belichtungszeit oder größere Blende nicht geht!. Die Messfelder sind nicht auf dem Spiegel, der hat eine perfekt einheitliche Oberfläche, über die gesamte Fläche wo Licht durchfällt.[/quote]
Dann informiere Dich doch bitte mal richtig, Sony schreit es zwar nicht gerade heraus geben aber zu das sie den Spiegel korrigieren und wenn die es nicht wissen.

Naja, wie auch immer der Eine will halt fotografieren der andere braucht die neuesten Zeiss Objektive und Kameras, haupptsache neu.

Gruß
Oli



oteske  
oteske
Beiträge: 33
Registriert am: 19.03.2011


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#24 von weberhj , 18.03.2012 16:41

ZITAt (OliT @ 2012-03-18, 15:51) Also wenn ich lese was wus hier schreibt wird mir das hier zu blöde
...
Dann frage ich mich wozu? Ich soll halt Bildrauschen in Kaufnehmen für einen festen Spiegel? Wozu?[/quote]
Sorry ich will mich gar nicht einmischen, aber ihr beide redet aneinander vorbei.

Das mit den etwas mehr als 0,3EV durch den Spiegel stimmt schon, das hat Toni_B aus dem orangenen Nachbarforum sehr exakt ausgemessen, und zusätzlich wurde es auch durch praktische Aufnahmen die reisefoto gemacht hatte untermauert.

Wenn ich an meiner A900 z.B. den Effekt bezüglich des "mehr Rauschens" simmuliere (ISO 1/3EV hoch, dafür Blende am Objektiv 1/3f weiter zu) stelle ich fest, dass der Unterschied genau an der Wahrnehmbarkeitsgerenze liegt und nur im direkten Vergleich (hin und herschalten der Bilder bei 100% Ansicht) überhaupt auffällt. Als praxisrelevant würde ich das persönlich nicht direkt einstufen. Trotzdem würde auch ich Sony dringend empfehlen eine Möglichkeit zu implemenieren den T-Spiegel aus dem Strahlengang heraus zu schwenken, schon allein um die Diskussionen zu beenden. Dann könnte man selbst je nach Situation entscheiden ob man den schnellen Phasen AF oder das Quentchen mehr Bildqualität mit etwas langsamerem Kontrast AF oder MF verwenden will.
ZITAt (OliT @ 2012-03-18, 15:51) Dann informiere Dich doch bitte mal richtig, Sony schreit es zwar nicht gerade heraus geben aber zu das sie den Spiegel korrigieren und wenn die es nicht wissen.[/quote]
Natürlich korrigieren sie den Lichtverlust durch den T-Spiegel, denn der Sensor bekommt ja 0,3 EV weniger Licht, ansonsten würde man ja Dynamikumfang in den Schatten verlieren, aber ansonsten unterscheiden sich die RAWs von einer A57 praktisch nicht von einer DSLR A580. Insofern stimmen natürlich schon beide Aussagen.

BG Hans


In the mind of Minolta...


weberhj  
weberhj
Beiträge: 1.117
Registriert am: 30.03.2006


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#25 von oteske , 18.03.2012 17:17

Hallo Hans,

das freut mich, dass Du mich wenigstens verstehst. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich der letzte bin der etwas gegen neue Technik hat, sonst würde ich noch analog fotografieren. Aber hin und wieder habe ich den Eindruck, dass es manschmal nur um die neu Technik des neue willen geht. Mir ist halt unklar warum ich nur des festen Spiegels wegen mehr ISO und damit mehr rauschen in kauf nehmen soll. Klar der Phasen AF ist sicher ein valiedes Argument. Aber in vielen Fällen stelle ich ohnehin manuell scharf, sicher wenn man schnellen SPort oder so fotografieren will ist das nicht angebracht. Daher hoffe ich auch das wus es mir nicht zu übel nimmt wenn ich mich da eben mal aufgeregt habe. Aber bei mir steht nich die Geschwindigkeit des AF im Vordergrund. Daher verstehe ich halt nicht warum ich für einen Vorteil der mir nichts bringt - bei Anderen mag es anders sein - Nachteile in Kauf nehmen soll. Auchhabe ich das Geld nicht so locker, dass ich sagen könnte kaufe ich mir halt mal für 2K Euro ein Zeiss wenn ich durchaus vergleichbares für wesentlich weniger Geld bekommen kann. Wer von neuer Technik begeistert ist und sie verwenden will - und damit auch die Entwicklung voran treibt - ist das mit den SLTs sicher eine feine Sache, aber für mich im Moment jedenfalls noch nicht. Also werde ich erst einmal bei den Ofenrohren bleiben.

Gruß
Oli



oteske  
oteske
Beiträge: 33
Registriert am: 19.03.2011


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#26 von Markus_FCB , 19.03.2012 16:53

Einerseits kann ich Sony verstehen, wenn Sie versuchen, die Kosten ihrer Modelle zu senken.
Andererseits sollte man keinesfalls den zweiten Schritt vor dem ersten Schritt machen.

Wie viel für Einsteiger finanzierbare (bzw. interessante) Objektive bleiben denn übrig, wenn nur noch SAM- und SSM-Objektive verwendet werden können? - Zum Abzählen reicht 1 Hand.

Und so interessante und beliebte Aufsteiger-/Ausbau-Objektive wie das SAL1680Z fallen ja weg als potenzielle Objektive für die A37.

Auch angesichts der riesigen Lücken im aktuellen Objektivprogramm von Sony, kann nicht auf den AF-Motor in der Kamera verzichtet werden.

Man kann nur hoffen, dass diese Entscheidung auf den AF-Motor zu verzichtet auf dieses Modell beschränkt bleibt. Andernfalls wäre das fatal - auch für Sony.



Markus_FCB  
Markus_FCB
Beiträge: 86
Registriert am: 05.12.2010


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#27 von oteske , 19.03.2012 17:04

Ich noch einmal, bitte nicht steinigen ;-))
Das ich mich für Sony überhaupt entschieden habe lag zu einem Teil auch daran, dass ich ältere Minolta Objektive und Zubehör verwenden kann. Auch wenn ich nie eine Minolta hatte (Ich habe eine Canon FTB) aber mich hat immer die Verarbeitung und die Qualität von Minolta begeistert. Wäre das nicht so gewesen, dann bin ich mir nicht sicher ob es eine SONY geworden wäre evtl. wäre ich dann bei Canon geblieben.

Gruß
Oli



oteske  
oteske
Beiträge: 33
Registriert am: 19.03.2011


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#28 von Ernst-Dieter aus Apelern , 19.03.2012 17:43

QUOTE (OliT @ 2012-03-19, 17:04) Ich noch einmal, bitte nicht steinigen ;-))
Das ich mich für Sony überhaupt entschieden habe lag zu einem Teil auch daran, dass ich ältere Minolta Objektive und Zubehör verwenden kann. Auch wenn ich nie eine Minolta hatte (Ich habe eine Canon FTB) aber mich hat immer die Verarbeitung und die Qualität von Minolta begeistert. Wäre das nicht so gewesen, dann bin ich mir nicht sicher ob es eine SONY geworden wäre evtl. wäre ich dann bei Canon geblieben.

Gruß
Oli[/quote]
Ist OK!


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#29 von matthiaspaul , 28.04.2012 16:23

Auf der Sony Partners Conference 2012 in Jakarta, Indonesien, am 2012-04-27 wurde die zukünftige SLT-A37 intern vorgestellt. Auf den Fotos kann man vage etwas erkennen, das wie ein AF/MF-Umschalter aussieht:

http://www.yangcanggih.com/2012/04/28/excl...-level-terbaru/

http://www.yangcanggih.com/wp-content/uplo...y-alpha-371.jpg
http://www.yangcanggih.com/wp-content/uplo...alpha-37-21.jpg

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f290t31501p286472n1.jpg   f290t31501p286472n2.jpg   f290t31501p286472n3.jpg   f290t31501p286472n4.jpg   f290t31501p286472n5.jpg   f290t31501p286472n6.jpg   f290t31501p286472n7.jpg   f290t31501p286472n8.jpg   f290t31501p286472n9.jpg 

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Sony SLT-A37: AF nicht mehr mit Stangenantrieb?

#30 von Reisefoto , 28.04.2012 21:16

Ich würde sogar sagen, dass das sogarziemlich eindeutig nach einem AF/MF Schalter im Stil der A580 aussieht. Dann ist ja zu hlffen, dass Sony in diesem Punkt Nikon weiterhin ein Stück voraus bleibt.


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


   

Firmware 1.04 für Sony Alpha SLT-A37
Sammlung Reviews Sony Alpha SLT-A37

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen