RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#1 von zonebattler , 19.03.2010 19:57

Hallo zusammen,

aufgrund einer Erwähnung hier im Forum habe ich das im Betreff genannte Jubiläums-Poster ersteigert und habe damit heute mehrere Überraschungen erlebt. Erstens muß ich leider reklamieren, denn das druckfrische Blatt hat zahlreiche blaue unregelmäßige "Wolken" drauf wie marmoriertes Papier. Ganz offenkundig ein Produktionsfehler. Zweitens aber verblüffen mich die Darstellungen der SLR-Kameras SR-2 und SR-7: Denen scheint der obere Teil des Prismengehäuses zu fehlen! Da beim dazwischen liegenden Modell SR-3 das besagte Prisma schwach (aber eben doch) zu sehen ist, mutmaße ich ja fast einen Fehler des ausführenden Grafikdesigner, der versehentlich den nur schwach zu sehenden Teil der Kamera oberhalb des Minolta-Schriftzuges abrasiert hat. Kann das jemand bestätigen oder hat es tatsächlich in Japan dermaßen "tiefergelegte" Varianten gegeben? Kann ich mir freilich kaum vorstellen...

Dank & Gruß,
Ralph


www.my-minolta-museum.info


 
zonebattler
Beiträge: 30
Registriert am: 07.03.2010


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#2 von fwiesenberg , 19.03.2010 20:13

Könntest Du davon vielleicht ein Foto hier einstellen?


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#3 von Frank , 19.03.2010 20:24

ZITAT(zonebattler @ 2010-03-19, 19:57) Erstens muß ich leider reklamieren, denn das druckfrische Blatt hat zahlreiche blaue unregelmäßige "Wolken" drauf wie marmoriertes Papier. Ganz offenkundig ein Produktionsfehler.[/quote]

Das ist normal und vermutlich auch so gewollt.


---
Viele Grüße

Frank


www.frank-exner.com
Besuche mich auf Instagram.


 
Frank
Beiträge: 3.171
Registriert am: 15.02.2002


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#4 von zonebattler , 19.03.2010 21:43

ZITAT(Frank @ 2010-03-19, 20:24) ZITAT(zonebattler @ 2010-03-19, 19:57) Erstens muß ich leider reklamieren, denn das druckfrische Blatt hat zahlreiche blaue unregelmäßige "Wolken" drauf wie marmoriertes Papier. Ganz offenkundig ein Produktionsfehler.[/quote]

Das ist normal und vermutlich auch so gewollt.
[/quote]

Glaube ich nicht, die Flecken sind doch viel zu unregelmäßig, großflächig und zudem längst nicht überall vorhanden. Außerdem war auf dem Auktionsfoto nichts dergleichen auszumachen...


EDIT: Ups, ich muß mich korrigieren: im abgedunkelten Zimmer sehe ich auf meinem Bildschirm tatsächlich die blauen Flecken auch im Auktions-Foto. Sehr eigenartig, sollte das auf der gesamten Auflage so sein? Das ergibt doch auch gestalterisch gar keinen Sinn?

Beste Grüße,
Ralph


www.my-minolta-museum.info


 
zonebattler
Beiträge: 30
Registriert am: 07.03.2010


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#5 von zonebattler , 19.03.2010 21:44

ZITAT(fwiesenberg @ 2010-03-19, 20:13) Könntest Du davon vielleicht ein Foto hier einstellen?[/quote]

Mache ich morgen früh, wenn wieder genug Licht zur Balkontür hinenkommt...

Gute Nacht,
Ralph


www.my-minolta-museum.info


 
zonebattler
Beiträge: 30
Registriert am: 07.03.2010


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#6 von matthiaspaul , 20.03.2010 04:57

David Kilpatrick schreibt, daß das Poster von schlechter Qualität war:

http://www.photoclubalpha.com/useful-and-v...-seven-decades/
ZITATIn 1998 Minolta published, for their 70th anniversary, a large poster featuring all the landmark cameras from their own museum and employee collections. Many of the cameras shown - all fairly small on the poster - were well used and worn examples. The original image-files for the poster, which we have archived, are of poor quality. They are Japanese inkset CMYK sharpened for pre-press, with very dark gamma. This page re-creates all the information from the original poster, complete with the photographs.[/quote]
Zumindest auf den von ihm online gestellten Fotos kann man bei der Minolta SR-3 und SR-7 den oberen Teil des Prismas sehen:

http://www.photoclubalpha.com/useful-and-v...even-decades/3/

Viele Grüße,

Matthias

PS. Siehe auch: http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=236748


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#7 von zonebattler , 20.03.2010 06:53

ZITAT(matthiaspaul @ 2010-03-20, 4:57) David Kilpatrick schreibt, daß das Poster von schlechter Qualität war: ...

... Zumindest auf den von ihm online gestellten Fotos kann man bei der Minolta SR-3 und SR-7 den oberen Teil des Prismas sehen ...[/quote]

Wenn ich diese Seite vorher gekannt hätte, hätte ich mir das Poster nicht zu bestellen brauchen... ;-)

Zwar schreibt David Kilpatrick nichts von den blauen Flecken, aber man kann sie auf seinem Bild des Posters erahnen, wenn man weiß, wo sie besonders auffällig sind (z.B. in der rechten oberen Ecke, die bei seinem Foto leider etwas im Schatten liegt).

Interessant ist auf den genannten Seiten, daß der obere Teil des Prismas von SR-2 [1] und SR-7 [2] auch in den großen und offenbar nachbearbeiteten Produktfotos sehr hell und kontrastarm ausfällt. Dieser dann wohl schon in den Ursprungsfotos vorhandene geringe Kontrast wird sicherlich die Ursache dafür sein, daß diese beiden Kameras auf dem Poster "abrasiert" erscheinen. Die SR-3 immerhin hat darauf ihr Prisma behalten dürfen, wenn auch nur ganz schwach sichtbar. Komisch, daß das vor mir noch keiner gemerkt zu haben scheint?

Beste Grüße,
Ralph

[1] http://www.photoclubalpha.com/useful-and-v...even-decades/2/
[2] http://www.photoclubalpha.com/useful-and-v...even-decades/3/


www.my-minolta-museum.info


 
zonebattler
Beiträge: 30
Registriert am: 07.03.2010


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#8 von minolDi , 20.03.2010 09:20

ZITAT(zonebattler @ 2010-03-19, 19:57) Erstens muß ich leider reklamieren, denn das druckfrische Blatt hat zahlreiche blaue unregelmäßige "Wolken" drauf wie marmoriertes Papier.[/quote]


Gut, dass ich vergessen hatte, zu bieten...


 
minolDi
Beiträge: 177
Registriert am: 05.02.2006


RE: 70 Jahre Minolta-Poster - Fehler beim Freistellen?

#9 von zonebattler , 20.03.2010 10:01

Also, hier die versprochenen Bilder.

Erstens die "Wolken" (die scheinen normal zu sein, findet man auf allen im Web vorhandenen Fotos):

http://www.klein-aber-fein.de/uploads/fo...ta-poster-1.jpg

Ich finde das wegen der sehr unregelmäßigen Verteilung auf dem Blatt doch einigermaßen irritierend...


Zweitens die auf dem Poster abgebildete Minolta SR-7 mit verschwundenem Prismen-Oberteil:

http://www.klein-aber-fein.de/uploads/fo...ta-poster-2.jpg

Der Hammer, oder? Bei der SR-2 eine Zeile drüber sieht es genauso aus. Wie die SR-7 komplett ausschaut, sieht man hier:

http://www.photoclubalpha.com/useful-and-v...even-decades/3/

Schade, daß ich dafür keinen Preis für den genauesten Hingucker gewinnen kann... ;-)

Beste Grüße,
Ralph


www.my-minolta-museum.info


 
zonebattler
Beiträge: 30
Registriert am: 07.03.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen