RE: Diafilm, wo in Berlin?

#1 von ja-ki , 27.01.2010 09:27

Hallo,

ich hab die Suche bemüht (Ehrenwort! und nicht wirklich was gefunden.
Ich habe momentan einen Provia 400X von Fuji in meiner X-700 und sammle gerade meine ersten Erfahrungen mit Diafilm.
Wo lasse ich diesen am besten entwickeln? Ich möchte auch, in halbwegs akzeptabler Auflösung (1000dpi?) Scans auf einer CD haben, besitze leider noch keinen Scanner. Wo lassen die Berliner das machen? Wichtig wäre mir natürlich auch, dass ich mich nicht doof und dusslig zahle.

Falls jemand noch Tips hat, wo man eine gute Auswahl an Diafilmen hat, immer her damit

Grüße



ja-ki  
ja-ki
Beiträge: 63
Registriert am: 11.11.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#2 von BerndFranzen , 27.01.2010 10:11

ZITAT(ja-ki @ 2010-01-27, 9:27) Wo lassen die Berliner das machen? Wichtig wäre mir natürlich auch, dass ich mich nicht doof und dusslig zahle.[/quote]
Ich komme zwar aus Köln aber ich traue mich zu antworten:

Meine letzten Diafilme habe ich bei "dm" entwickeln lassen (nur Entwicklung, keine Rahmung, kein Scan).
Die Qualität war in Ordnung, lediglich beim letzten Film gabe es Unstimmigkeiten über den Umfang der Arbeiten, die klärende Mail mus aber noch geschrieben werden.


"Wer ein guter Fotograf sein will, muss mehr sehen als die anderen und anders sehen als die anderen. Wenn er auf den Auslöser gedrückt hat, dann muss er auch wissen, wie er aus dem Filmmaterial Negative macht, mit denen er alle Ideen verwirklichen kann, die ihm bei der Verarbeitung kommen." (Chargesheimer)

Bernd


 
BerndFranzen
Beiträge: 1.179
Registriert am: 23.12.2004


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#3 von Surkan , 27.01.2010 10:42

Dia Filme werden im standardisierten E-6 Prozess entwickelt. Es ist also (eigentlich) egal wo du ihn entwickeln lässt. Für den Anfang (du probierst ja noch) reicht das alle mal. Ich hab allerdings auch schon schlechte Erfahrungen bei DM gemacht (Film weg).

Scannen - also eine "FotoCD" kannst du bei DM mitbestellen. Ich weis allerdings nicht ob auch für Dia Filme - müsstest du fragen...

Es gibt hier im Forum viele Tipps zu Scanern. Ich selbst hab nur einen billig Flachbettscanner für Webbilder (20 € geht aber auch nur bis 1800 dpi). Wenn ich was großes an die Wandhängen will, gebe ich einzelne Bilder zum scannen (entweder Fotoladen oder Bekannter). Das was ich für einen guten Scanner hingelegt hätte, dafür kann ich viele viele Negative beim Fotohans um die Ecke scannen lassen - außerdem ist meine Wand zu Hause auch nicht unendlich groß...

Aber eine Frage hab ich selber noch:
Kann ich bei DM meinen Diafilm auch in 4er oder 5er Streifen schneiden lassen, oder machen die einzel Bilder (meine Positive waren immer einzeln geschnitten. Das macht das Archivieren etwas umständlich.).

Surkan



Surkan  
Surkan
Beiträge: 218
Registriert am: 03.08.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#4 von ja-ki , 27.01.2010 11:05

Also einen guten Diafilm im Großlabor entwickeln zu lassen, halte ich für... Verschwendung, sind ja keine Urlaubsfotos für die Familie, die hät ich höchstens mit einer digitalen Knipse gemacht.
Mit DM, bzw Drogerien im Allgemeinen habe ich sehr schlechte Erfahrungen machen dürfen und zwar, bis auf einen Film, durchgehends. Nie wieder.

Die Fotocd bei den Drogerien ist übrigens genau das, was ich nicht will. Runterkomprimiert und viel zu klein, ich hätte gerne etwas schöneres.
Scanner kann ich mir derzeit nicht leisten, sollte schon ein guter her, der auch Negative und ICE kann. Ich hätte gerne einen Spezialisten, der mir das macht, aber keine 25 Euro für beides (Entwickeln + Scans) will.

Grüße



ja-ki  
ja-ki
Beiträge: 63
Registriert am: 11.11.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#5 von Surkan , 27.01.2010 12:13

ZITAT(ja-ki @ 2010-01-27, 11:05) Also einen guten Diafilm im Großlabor entwickeln zu lassen, halte ich für... Verschwendung, ...
Mit DM, bzw Drogerien im Allgemeinen habe ich sehr schlechte Erfahrungen machen dürfen und zwar, bis auf einen Film, durchgehends. Nie wieder.[/quote]

Das ist echt immer wieder erstaunlich, was es für Unterschiede gibt. Ich hatte noch keine Probleme. Deswegen gehe ich ja auch weiter mit meinen Diafilmen zu DM...

Bei der DM-FotoCD geb ich dir recht. Die Qualität ist echt mist. Von den Bildern ist selbst ein 20x30 Abzug echt schei**.

Surkan



Surkan  
Surkan
Beiträge: 218
Registriert am: 03.08.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#6 von BerndFranzen , 27.01.2010 12:37

ZITAT(ja-ki @ 2010-01-27, 11:05) Ich hätte gerne einen Spezialisten, der mir das macht, aber keine 25 Euro für beides (Entwickeln + Scans) will.[/quote]
Ich hätte auch gerne so einiges, aber wenn ich Mitte 2009 beim Fachlabor alleine für die Entwicklung schon in der Größenordnung 5-6 Euro pro Film zahlen musste, dann weiss ich nicht, wie für den Rest noch vernünftige Scans zu machen sein sollten.

Warum willst Du alle Dias gescannt haben?


"Wer ein guter Fotograf sein will, muss mehr sehen als die anderen und anders sehen als die anderen. Wenn er auf den Auslöser gedrückt hat, dann muss er auch wissen, wie er aus dem Filmmaterial Negative macht, mit denen er alle Ideen verwirklichen kann, die ihm bei der Verarbeitung kommen." (Chargesheimer)

Bernd


 
BerndFranzen
Beiträge: 1.179
Registriert am: 23.12.2004


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#7 von danichtfuer , 27.01.2010 12:45

Ich bin Berliner und nutze folgende zwei Labore: BFL (Friedrichstraße, http://www.bfl-berlin.de) und ViertelVorAcht (Pappelallee, http://www.vv8.de). BFL ist preisgünstiger, die Qualität ist aber nicht immer auf höchstem Niveau. Analog-Service habe ich nur mit ViertelVorAcht Erfahrung, bis jetzt auch nur mit Farb- und SW-Filmen. ViertelVorAcht liefert gute Qualität die aber natürlich auch kostet. Für 25 Euros bekommst Du keine Entwicklung + HighEnd-Scans.

Es gibt auch mehrere Online Scanservices, z.B. ScanDig (http://filmscanner.info/Preise.html). Das wäre vielleicht eine Alternative. Hab ich aber keine Erfahrung mit.



danichtfuer  
danichtfuer
Beiträge: 99
Registriert am: 15.10.2008


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#8 von ja-ki , 27.01.2010 16:30

ZITAT(danichtfuer @ 2010-01-27, 12:45) Ich bin Berliner und nutze folgende zwei Labore: BFL (Friedrichstraße, http://www.bfl-berlin.de) und ViertelVorAcht (Pappelallee, http://www.vv8.de). BFL ist preisgünstiger, die Qualität ist aber nicht immer auf höchstem Niveau. Analog-Service habe ich nur mit ViertelVorAcht Erfahrung, bis jetzt auch nur mit Farb- und SW-Filmen. ViertelVorAcht liefert gute Qualität die aber natürlich auch kostet. Für 25 Euros bekommst Du keine Entwicklung + HighEnd-Scans.

Es gibt auch mehrere Online Scanservices, z.B. ScanDig (http://filmscanner.info/Preise.html). Das wäre vielleicht eine Alternative. Hab ich aber keine Erfahrung mit.[/quote]

Ah, danke auf so eine Antwort hab ich gewartet (nicht, dass die anderen schlecht sind!.
Naja, wo beginnt Highend? Ich will einfach nur gute Scans, die auch gut zoombar sind, bzw schon ein bisschen Korn im Detail zeigen. also vlt Auflösungen um die 3000x2000, ohne großartige Retusche, vlt. mit etwas Staubreduktion, aber mehr brauchts nicht. Entwickeln lassen kann ich sie für 3 Euro, ist mir eingefallen, da ich in einem Laden Rabatt kriege, aber der scant leider nicht. Ich werde deine beiden Läden mal ansehen Danke!

Grüße



ja-ki  
ja-ki
Beiträge: 63
Registriert am: 11.11.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#9 von photohans ( gelöscht ) , 16.03.2010 15:04

Ich lasse Diafilme auch nur in Fotoshops oder Fotolaboren entwickeln, da fühle ich mich einfach wohler und die paar Euro mehr ist mir mein Hobby auch wert. Ich habe auch schon den einen oder anderen Film mit Urlaubsfotos oder Partyfotos bei DM machen lassen, da gab es auch keine Probleme und wenn man nicht besonders großen Wert auf die Qualität legt, ist das echt okay und preiswert.


photohans

RE: Diafilm, wo in Berlin?

#10 von danichtfuer , 16.03.2010 16:05

ZITAT(ja-ki @ 2010-01-27, 16:30) Ich werde deine beiden Läden mal ansehen[/quote]

ja-ki, hast Du die Läden für Deine Zwecke schon testen können?



danichtfuer  
danichtfuer
Beiträge: 99
Registriert am: 15.10.2008


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#11 von ja-ki , 16.03.2010 18:01

ZITAT(danichtfuer @ 2010-03-16, 16:05) ZITAT(ja-ki @ 2010-01-27, 16:30) Ich werde deine beiden Läden mal ansehen[/quote]

ja-ki, hast Du die Läden für Deine Zwecke schon testen können?
[/quote]


Hallo, ehrlich gesagt gehe ich momentan immer zu PPS am Alexanderplatz. Dienstags 4,17 für einen E6 Film, finde ich okay.
Zum Scannen werde ich mir demnächst wohl einen Reflecta Proscan 7200 mit Silverfast SE Plus besorgen.
Aber wo du mich wieder erinnert hast, werde ich jeweils einen Film bei den von dir genannten Shops abgeben und mal hoffen

Grüße



ja-ki  
ja-ki
Beiträge: 63
Registriert am: 11.11.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#12 von danichtfuer , 17.03.2010 10:30

ZITAT(ja-ki @ 2010-03-16, 18:01) ZITAT(danichtfuer @ 2010-03-16, 16:05) ZITAT(ja-ki @ 2010-01-27, 16:30) Ich werde deine beiden Läden mal ansehen[/quote]

ja-ki, hast Du die Läden für Deine Zwecke schon testen können?
[/quote]


Hallo, ehrlich gesagt gehe ich momentan immer zu PPS am Alexanderplatz. Dienstags 4,17 für einen E6 Film, finde ich okay.
Zum Scannen werde ich mir demnächst wohl einen Reflecta Proscan 7200 mit Silverfast SE Plus besorgen.
Aber wo du mich wieder erinnert hast, werde ich jeweils einen Film bei den von dir genannten Shops abgeben und mal hoffen

Grüße
[/quote]

Ich wollte Dich nicht drängen.
Bin nur an Deinen Erfahrungen interessiert, weil ich Dia-Filme noch nie entwickeln hab lassen.
Gruß, K



danichtfuer  
danichtfuer
Beiträge: 99
Registriert am: 15.10.2008


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#13 von ja-ki , 17.03.2010 13:29

Keine Sorge, ich habe mich nicht bedrängt gefühlt

Bei PPS zahlt man inkl MwSt 4,17, kriegt eine Folie und einen, in 6er-Streifen geschnittenen Film, wahlweise auch im Schlauch.
Ich sage mal als Dialaie, dass die Arbeit sehr gut gemacht wird, denn bisher war nicht ein Staubkorn, Kratzer, Fingerabdruck oder sonstiges
auf den Filmen die ich bisher entwickeln habe lassen. Aber den Velvia 100 werde ich mal bei einer von deinen Adressen in Auftrag geben.

Grüße



ja-ki  
ja-ki
Beiträge: 63
Registriert am: 11.11.2009


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#14 von no_use , 17.03.2010 13:53

Ich kann mich nur anschließen. PPS war Jahre lang meine Wahl. 2 Stundenservice, sehr gute Qualität und Di mit 3,50 ohne MWSt auch noch günstig. Wenn mal was ist kann man das gleich reklamieren. Die sind ziemlich großzügig, sollte mal was schiefgelaufen sein. Du kannst dir die Ergebnisse gleich danach an einigen Leuchttischen vor Ort ansehen und prüfen.

Zu Saturn und DM würde ich meine Filme nicht geben. Das ist sparen an der falschen Stelle.

Ich habe als neue Alternative Gera für mich entdeckt. Bis jetzt läuft es noch ganz okay...

Wichtige Sache aber lieber persönlich in Berlin hinbringen und abholen.
Viel Glück.

PS: Probier mal den Rollei Digibase. Neuauflage von dem Agfa RSX II. Ich mag den. Und ist eine Alternative zu Kodak und Fuji.



no_use  
no_use
Beiträge: 120
Registriert am: 23.08.2006


RE: Diafilm, wo in Berlin?

#15 von ja-ki , 17.03.2010 15:08

ZITAT(no_use @ 2010-03-17, 13:53) Ich kann mich nur anschließen. PPS war Jahre lang meine Wahl. 2 Stundenservice, sehr gute Qualität und Di mit 3,50 ohne MWSt auch noch günstig. Wenn mal was ist kann man das gleich reklamieren. Die sind ziemlich großzügig, sollte mal was schiefgelaufen sein. Du kannst dir die Ergebnisse gleich danach an einigen Leuchttischen vor Ort ansehen und prüfen.

Zu Sturn und DM würde ich meine Filme nicht geben. Das ist sparen an der falschen Stelle.

Ich habe als neue Alternative Gera für mich entdeckt. Bis jetzt läuft es noch ganz okay...

Wichtige Sache aber lieber persönlich in Berlin hinbringen und abholen.
Viel Glück.

PS: Probier mal den Rollei Digibase. Neuauflage von dem Agfa RSX II. Ich mag den. Und ist eine Alternative zu Kodak und Fuji.[/quote]


Dem stimm ich mal zu, Gera kenne ich allerdings nicht.

Digibase? Toller Name für einen Film
Das ist allerdings ein Farbnegativfilm, interessanterweise unmaskiert. Meinst du ich soll ihn crossentwickeln lassen?
Kannst du deine Erfahrungen mit diesem Film schildern?

Grüße

edit: Man sollte wohl etwas länger suchen, gerade auch die Diafilmvariante gefunden.
Ich brenne auf Erfahrungsberichte!



ja-ki  
ja-ki
Beiträge: 63
Registriert am: 11.11.2009


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen