RE: Wie scannen mit Minolta Dimage Scan Dual IV

#1 von Marco_D ( gelöscht ) , 17.04.2007 00:01

Hallo Forumler

Ich möchte gern wissen wie die Besitzer des Minolta Dimage Scan Dual IV eigentlich scannen. Damit ist gemeint welches Programm, welche Einstellungen (Autofocus an/aus, Pixel-Polish,...) bei SW-Neg. und Farbdia, etc.

Was haltet ihr von SilverFast in Kombination mit dem Dual Scan? Wie siehts aus mit dem Kodak Plugin für PS "GEM" für die Kornreduktion?
Ich bin einwenig verunsichert über meine Handhabung. Habe ein sehr stark ausgeprägtes Korn siehe mit APX400+Rod.
Mache ich etwas falsch? Finde immer die Scans von Anderen sehen immer besser aus als meine.


gruss Marco


Marco_D

RE: Wie scannen mit Minolta Dimage Scan Dual IV

#2 von ingobohn , 17.04.2007 07:41

Du gibst bei dem verlinkten Foto eine Entwicklungszeit von 30 /ohmy.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ohmy.gif" /> Minuten für den APX400 in Rodinal 1+50 an. Das ist viel zu lang, d.h. der Film ist vollkommen überentwickelt und viel zu kontrastreich. Ich vermute mal, daß Du bei Dimage Scan Utility "autom. helligkeitskorrektur" aktiviert hast, da versucht dann der Scanner, das Negativ wieder "hochzuziehen" und verstärkt dadurch das Korn/Rauschen. APX 400 in Rodinal 1+50 liegt normalerweise so bei 10-11 min (wenn ich mich recht erinnere).


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Wie scannen mit Minolta Dimage Scan Dual IV

#3 von Marco_D ( gelöscht ) , 17.04.2007 12:10

ZITAt (ingobohn @ 2007-04-17, 7:41) Du gibst bei dem verlinkten Foto eine Entwicklungszeit von 30 /ohmy.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ohmy.gif" /> Minuten für den APX400 in Rodinal 1+50 an. Das ist viel zu lang, d.h. der Film ist vollkommen überentwickelt und viel zu kontrastreich. Ich vermute mal, daß Du bei Dimage Scan Utility "autom. helligkeitskorrektur" aktiviert hast, da versucht dann der Scanner, das Negativ wieder "hochzuziehen" und verstärkt dadurch das Korn/Rauschen. APX 400 in Rodinal 1+50 liegt normalerweise so bei 10-11 min (wenn ich mich recht erinnere).[/quote]

Ach mein Gott, du hast recht mit der Entwicklungszeit. Ich bin auf Wiki auch auf die 11 min gestossen. Bis jetzt habe ich ca. 5 Filme so entwickelt und es ist mir nie etwas dabei aufgefallen. Die Negative sahen eigentlich alle normal aus. Oder sehe ich das falsch? ...oje ich weiss auch nicht wie ich auf die 30min gekommen bin. Habe ich jetzt meine Filme stark versaut? /wacko.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wacko.gif" />


Marco_D

RE: Wie scannen mit Minolta Dimage Scan Dual IV

#4 von Marco_D ( gelöscht ) , 17.04.2007 14:03

Also ich hab mal weiter recherchiert. So wie es aussieht sind 30min in Ordnung, laut diesem Datenblatt Agfa[Stand:2003) ist die Entwicklungszeit bei 20°C 30 min. Interessant ist, dass die Zeiten auf einem Datenblatt aus dem Jahr '95 11min beträgt. Bekanntlich wurde die Emulsion geändert beim 400er. Kann eine Änderung der Emulsion beinnahe eine Verlängerung von 20min verursachen?

@ingobohn kannst du mir dein Vorgehen beim Scannen und gleich deine Einstellungen im Dimage Scan Utility beschreiben, resp. geben? Besten Dank /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />

gruss
Marco


Marco_D

RE: Wie scannen mit Minolta Dimage Scan Dual IV

#5 von buecherwurm , 19.04.2007 22:23

[Ich möchte gern wissen wie die Besitzer des Minolta Dimage Scan Dual IV eigentlich scannen. Damit ist gemeint welches Programm, welche Einstellungen (Autofocus an/aus, Pixel-Polish,...) bei SW-Neg. und Farbdia, etc.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hi @ll.

Da ich einen Dual III besitze wäre ich auch an einer Beantwortung dieser Frage interessiert.

Grüße Jürgen



buecherwurm  
buecherwurm
Beiträge: 78
Registriert am: 23.11.2004


RE: Wie scannen mit Minolta Dimage Scan Dual IV

#6 von christoph.ruest , 20.04.2007 00:12

ZITAt (Marco_D @ 2007-04-17, 0:01) Hallo Forumler

Ich möchte gern wissen wie die Besitzer des Minolta Dimage Scan Dual IV eigentlich scannen. Damit ist gemeint welches Programm, welche Einstellungen (Autofocus an/aus, Pixel-Polish,...) bei SW-Neg. und Farbdia, etc.[/quote]

Ich scanne ausschliesslich Farbnegative, kann also zu SW oder Positiv nicht viel sagen. Ich benutze SilverFast oder VueScan. Meist jedoch SilverFast. Wenn der Scan nicht gut kommt, versuche ich es im Einzelfall noch mit VueScan - manchmal hilfts.
Autofokus ist an, volle Auflösung und Farbtiefe, Speichern natürlich als Tiff, bei wichtigen Dingen 4 Scandurchgänge (ansonsten 1).
Der Rest mit Standardeinstellungen von SF.

ZITATWas haltet ihr von SilverFast in Kombination mit dem Dual Scan?[/quote]Benutze ich selber, wie gesagt. Und ich will es nicht mehr missen.

ZITATWie siehts aus mit dem Kodak Plugin für PS "GEM" für die Kornreduktion?[/quote]

Kenne ich nicht.


Gruss

Christoph


"It is not birth, marriage, or death, but gastrulation, which is truly the most important time in your life." (Lewis Wolpert)


christoph.ruest  
christoph.ruest
Beiträge: 1.334
Registriert am: 11.11.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen