RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#1 von Michi , 03.02.2005 21:49

Hallo,

diese FAQ habe ich gerade auf der amerikanischen Seite gefunden. Bei Punkt 17 steht da, das Sigma D-Objektive an der Minolta 9000, 7000 und 5000 nicht mehr funktionieren. Könnte dies bitte mal jemand testen. Ich habe leider kein Sigma D-Objektiv.

Gruß
Michi



Michi  
Michi
Beiträge: 778
Registriert am: 04.12.2002


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#2 von fwiesenberg , 03.02.2005 23:11

Also:

Mein Sigma 28-300mm D 1:3,5-6,3 funktioniert auf jeden Fall insofern an 5000 und 7000, als daß ich problemlos focussieren und auslösen kann. Inwieweit die Blendensteuerung tadellos funktioniert, kann ich ohne Testfotos (noch) nicht sagen...



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#3 von matthiaspaul , 03.02.2005 23:31

Zitat von Michi
Bei Punkt 17 steht da,  das Sigma D-Objektive an der Minolta 9000, 7000 und 5000 nicht mehr funktionieren. Könnte dies bitte mal jemand testen. Ich habe leider kein Sigma D-Objektiv.


| 17. Are all Sigma lenses compatible with my AF SLR?
|
| A: Generally, all current Sigma AF lenses are compatible with all current
| and older models of Canon, Minolta, Nikon (all current Sigma AF lenses
| for Nikon AF cameras are fully "D" functional), Pentax PZ series and ZX
| series cameras.
| In addition, some lenses for Pentax AF may also be compatible with earlier
| SF series of cameras as well. please see the Lens Chart for this and other
| specific lens information.
| Exception include ADI ("D" type lenses for Minolta Maxxum 7, Maxxum 5,
| etc, cameras may not be compatible with original 5000, 7000 and 9000
| cameras.

Hm, da weiß wahrscheinlich die eine Hand nicht, was die andere gerade macht...

Bis ich /konkret/ Gegenteiliges gehört habe, halte ich diese Aussage in dieser
Form für sachlich falsch.

Ich selbst besitze z.B. das Sigma M-AF 1,8/20 (D) EX DG Aspherical RF aus
dem aktuellen Objektivprogramm. Dieses Objektiv hat einen Entfernungs-
Encoder für ADI-Uterstützung. Das Teil hat sowohl vor als auch nach dem
(wohlgemerkt für die Dynax 5, Dynax 60 etc. notwendigen) Chip-Upgrade
durch Sigma ohne irgendwelche Probleme an der Minolta 9000 AF gearbeitet.
Allein schon damit ist die pauschale Aussage widerlegt.

Ohne, daß ich die Spezifikation des Objektivprotokolls selbst kenne, deutet
aus meiner Sicht sehr viel darauf hin, daß sämtliche mit der (D)-Funktion in
Zusammenhang stehenden Funktionen des Objektivs über einen der drei
"neuen" Objektivkontakte laufen. Die Gehäuse der AF- und der i-Serie hatten
nur fünf Objektivkontakte, mit der xi-Serie wurden dann acht Kontakte
eingeführt. Zwei dieser Leitungen sind für eine zusätzliche Stromversorgung
des Objektivs zuständig, die dritte ist eine Datenleitung, wahrscheinlich
bidirektional. In der xi-Serie wurde das für Motor-Zoom, automatische
Bildgrößenanpassung, Brennweitenvorschlag und andere "Features" benötigt,
aber ich vermute stark, daß auch die (D)-Funktion *ausschließlich* über diese
Kontakte übertragen wird, wahrscheinlich auch SSM.

Bisher haben alle der von mir in Augenschein genommenen Objektive
(von Sigma und Minolta), die die (D)-Funktion unterstützten, auch alle acht
Kontakte gehabt. Das ist zwar kein Beweis, deutet aber darauf hin, daß die
zusätzlichen Kontakte hier wirklich notwendig sind, denn es gibt auch im
aktuellen Objektivprogramm (zumindest bei Minolta) immer noch genug
Objektive, die nur fünf Kontakte haben - aber dann auch keine (D)-Funktion...
Der Umkehrschluß ist natürlich nicht zulässig: Es gab sehr wohl auch
Objektive mit acht Kontakten, die keine (D)-Funktion unterstützten.

Frage an alle: Kennt jemand ein Objektiv mit fünf Kontakten, das die
(D)-Funktion unterstützt? Falls ja, würde das meine "These" untergraben,
Sigmas Aussage unterstützen und wäre insofern sehr wichtig zu wissen...

Noch eine Überlegung: (D)-Objektive funktionieren meines Wissens auch
an Zwischenringen und Balgengeräten, die nur fünf Signale übertragen -
es fällt lediglich die (D)-Funktion und damit ADI-Unterstützung weg.
Kann das bitte jemand mit einem ADI-tauglichen Blitz und Gehäuse
mal verifizieren? Wenn das Objektiv über so einen Zwischenring montiert
ist, müßte der sonst vorhandene Menüpunkt für ADI-Blitzbetrieb in den
Custom-Funktionen verschwinden. Danke.

Viele Grüße,

Matthias

Nachtrag: Ein paar Links zu verwandten Diskussionsbeiträgen, die
(D)-Funktion und die Objektivkontakte betreffend:

http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=40879
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=37156
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=36997
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=42477
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=89023



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#4 von fwiesenberg , 03.02.2005 23:39

ZITATException include ADI ("D" type lenses for Minolta Maxxum 7, Maxxum 5,
| etc, cameras may not be compatible with original 5000, 7000 and 9000
| cameras.[/quote]
Das übersetze ich sinngemäß mit:

ADI ("D" Objektive für Dynax 7, Dynax 5 etc. KÖNNTEN EVENTUELL NICHT an 5000, 7000 und 9000 funktionieren.

Damit hält sich Sigma meiner Meinung nach einfach den Rücken frei...



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#5 von matthiaspaul , 04.02.2005 00:43

Zitat von fwiesenberg
ZITATException include ADI ("D" type lenses for Minolta Maxxum 7, Maxxum 5,
| etc, cameras may not be compatible with original 5000, 7000 and 9000
| cameras.


Das übersetze ich sinngemäß mit:

ADI ("D" Objektive für Dynax 7, Dynax 5 etc. KÖNNTEN EVENTUELL NICHT an 5000, 7000 und 9000 funktionieren.

Damit hält sich Sigma meiner Meinung nach einfach den Rücken frei...[/quote]
Ja, Du könntest Recht haben... Allerdings steht "may" durchaus nicht immer nur
im Konjunktiv (wie wir das hierzulande gern verstehen), sondern oft auch, wenn
etwas Fakt oder gar Forderung ist... Das ist wohl die feine englische Art - während
meiner Zeit in England gab's da einige amüsante Mißverständnisse wegen... ;-)

Viele Grüße,

Matthias



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#6 von matthiaspaul , 16.02.2005 14:40

Zitat von matthiaspaul
Ohne, daß ich die Spezifikation des Objektivprotokolls selbst kenne, deutet
aus meiner Sicht sehr viel darauf hin, daß sämtliche mit der (D)-Funktion in
Zusammenhang stehenden Funktionen des Objektivs über einen der drei
"neuen" Objektivkontakte laufen. Die Gehäuse der AF- und der i-Serie hatten
nur fünf Objektivkontakte, mit der xi-Serie wurden dann acht Kontakte
eingeführt. Zwei dieser Leitungen sind für eine zusätzliche Stromversorgung
des Objektivs zuständig, die dritte ist eine Datenleitung, wahrscheinlich
bidirektional. In der xi-Serie wurde das für Motor-Zoom, automatische
Bildgrößenanpassung, Brennweitenvorschlag und andere "Features" benötigt,
aber ich vermute stark, daß auch die (D)-Funktion *ausschließlich* über diese
Kontakte übertragen wird, wahrscheinlich auch SSM.

Bisher haben alle der von mir in Augenschein genommenen Objektive
(von Sigma und Minolta), die die (D)-Funktion unterstützten, auch alle acht
Kontakte gehabt. Das ist zwar kein Beweis, deutet aber darauf hin, daß die
zusätzlichen Kontakte hier wirklich notwendig sind, denn es gibt auch im
aktuellen Objektivprogramm (zumindest bei Minolta) immer noch genug
Objektive, die nur fünf Kontakte haben - aber dann auch keine (D)-Funktion...
Der Umkehrschluß ist natürlich nicht zulässig: Es gab sehr wohl auch
Objektive mit acht Kontakten, die keine (D)-Funktion unterstützten.

Frage an alle: Kennt jemand ein Objektiv mit fünf Kontakten, das die
(D)-Funktion unterstützt? Falls ja, würde das meine "These" untergraben,
Sigmas Aussage unterstützen und wäre insofern sehr wichtig zu wissen...

Noch eine Überlegung: (D)-Objektive funktionieren meines Wissens auch
an Zwischenringen und Balgengeräten, die nur fünf Signale übertragen -
es fällt lediglich die (D)-Funktion und damit ADI-Unterstützung weg.
Kann das bitte jemand mit einem ADI-tauglichen Blitz und Gehäuse
mal verifizieren? Wenn das Objektiv über so einen Zwischenring montiert
ist, müßte der sonst vorhandene Menüpunkt für ADI-Blitzbetrieb in den
Custom-Funktionen verschwinden. Danke.

Viele Grüße,

Matthias

Nachtrag: Ein paar Links zu verwandten Diskussionsbeiträgen, die
(D)-Funktion und die Objektivkontakte betreffend:

http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=40879
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=37156
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=36997
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...&p=42477


Niemand? Leider kann ich's selbst nicht testen, da ich keine ADI-taugliche
Kamera habe. Aber irgendjemand mit einem neueren Body wird doch wohl
ein (D)-Objektiv und ein Balgengerät oder Zwischenringe mit nur 5 Kontakten
sein Eigen nennen, oder? Ich denke, daß diese Info für einige hier zwecks
weiterer Analyse des Objektivdatenformats interessant sein könnte... Danke.

Viele Grüße,

Matthias



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#7 von Michi , 16.02.2005 17:51

Hallo,

natürlich funktionieren D-Objektive an Konvertern oder Zwischenringen mit 5 Kontakten an der Dynax 7. Ich habe das mit dem Minolta 2,8/50 D mit 8 Kontakten am Novoflex Balgen und am Soligor Konverter CD7 mit 5 Kontakten. Funktion ist die gleich wie mit einem Objektiv ohne D. An der Dynax 7 wird übrigens nicht angezeigt ob ich mit ADI oder mit 4-Segment-TTL oder Standard-TTL blitze. Ich habe bei meiner Dynax 7 immer ADI an und sobald ich ein Objektiv ohne D montiere, schaltet die Kamera automatisch auf 4-Segment-TTL um.

PS: Übrigens funktioniert seit gestern mein Sigma 3,5/14 an der Dynax 7 Limited. Nachzulesen im Kompatibilitäts-Thread.

Gruß
Michi



Michi  
Michi
Beiträge: 778
Registriert am: 04.12.2002


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#8 von matthiaspaul , 16.02.2005 19:12

Zitat von Michi
natürlich funktionieren D-Objektive an Konvertern oder Zwischenringen mit 5 Kontakten an der Dynax 7. Ich habe das mit dem Minolta 2,8/50 D mit 8 Kontakten am Novoflex Balgen und am Soligor Konverter CD7 mit 5 Kontakten. Funktion ist die gleich wie mit einem Objektiv ohne D. An der Dynax 7 wird übrigens nicht angezeigt ob ich mit ADI oder mit 4-Segment-TTL oder Standard-TTL blitze. Ich habe bei meiner Dynax 7 immer ADI an und sobald ich ein Objektiv ohne D montiere, schaltet die Kamera automatisch auf 4-Segment-TTL um.


Danke, Michi.

Ich frage trotzdem nochmal ganz genau nach:

Dein (D)-Objektiv mit 8 Kontakten funktioniert also am Zwischenring/Balgengerät
mit 5 Kontakten exakt so, als wäre es eines ohne (D)-Funktion, d.h. ADI geht
nicht, sonst alles? (Bei der Dynax 9 SSM wird ADI-Betrieb offensichtlich im
Rahmen der Custom-Funktionen angezeigt (http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...t=40#entry48313),
bei anderen Gehäusen wie der Dynax 7 ist das, wie Du schreibst, offenbar anders.)

Wenn das so ist - was ich ja auch schon die ganze Zeit über aufgrund anderer
Anhaltspunkte vermutet habe - wissen wir endlich eindeutig, daß die neuen
Objektivkontakte für die Übertragung der (D)-Funktion und damit der
Unterstützung des ADI-Blitzbetriebs essentiell wichtig sind. Damit sind wir
schon mal ein Stückchen weiter, was Kompatibilitätsaussagen bzgl. diversem
Makrozubehör und Telekonvertern angeht.

Ich denke, das ist auch für Nutzer der Dynax 7 D interessant, da die Kamera
ja aufgrund des anderen Reflexionsverhaltes des CCDs gegenüber Film keine
klassische TTL-Blitzmessung auf "Filmebene" mehr unterstützt.

Viele Grüße,

Matthias



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#9 von Michi , 16.02.2005 20:52

Hallo Mathias,

genauso ist es. Das 2,8/50D wird am Novoflex Balgen zu einem 2,8/50 ohne D. ADI wird bei der Dynax 7 auch in den Custom-Funktionen angezeigt. Das heißt aber noch lange nicht, daß ich im ADI-Modus blitze. Sobald ich ein Non-D-Objektiv montiere, geht die Kamera automatisch auf 4-Segment-TTL. Im Display wird das aber nicht angezeigt. Diese Custom-Funktion ist eigentlich nur da, um TTL-Blitzen mit D-Objektiven und D-Blitzen zu erzwingen. Die einzige Möglichkeit zu testen ob es sich um ein D-Objektiv handelt, ist es die Abblendtaste an der Dynax 7 zu drücken. Im Display wird dann die Schärfentiefe angezeigt.

Das Minolta 24-105D verhält sich an der 7000AF genauso wie das Minolta 24-85. Also muß die D-Funktion über die 3 zusätzlichen Kontakte übertragen werden.

Gruß
Michi



Michi  
Michi
Beiträge: 778
Registriert am: 04.12.2002


RE: Sigma D-Objektive und Minolta 9000 AF

#10 von matthiaspaul , 16.02.2005 22:19

Danke.

Viele Grüße,

Matthias

Nachtrag:

Zitat von Michi
PS: Übrigens funktioniert seit gestern mein Sigma 3,5/14 an der Dynax 7 Limited. Nachzulesen im Kompatibilitäts-Thread.


Zwecks späterer Referenz:
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...t=0&#entry70051

Und hier der ursprüngliche Artikel, auf den sich obiges Posting bezog:
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...st=0#entry47970



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen