" /> Forum Übersicht - SR-Bajonett-Objektive » Minolta MD 50mm/1:2

RE: Minolta MD 50mm/1:2

#1 von minimax , 19.01.2005 17:33

was ist von diesem Objektiv zu halten? ...oder ist das einfach nur Müll /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />



 
minimax
Beiträge: 125
Registriert am: 15.12.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#2 von Mark , 19.01.2005 17:40

Ich bin zufrieden damit, es ist nicht weit weg vom f1.7/50 (letzte Bauform) und recht günstig zu bekommen. Ich persönlich bin aber der Meinung das es für ein f2 zu groß ist. Wenn ich auf den Blendengewinn des f1.4 oder f1.2 verzichten kann, ist bei mir eher das f2/45 erste Wahl. Es it viel kleiner und hat dzu auch noch einen größeren Eingangswinkel.
Aber wenn du nicht mehr Lichtstärke benötigst und auch das f1.7 nicht magst, ist es eine gute Wahl.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#3 von rsorgner , 19.01.2005 18:06

@minimaxZITATIch bin zufrieden damit, es ist nicht weit weg vom f1.7/50 (letzte Bauform) und recht günstig zu bekommen.[/quote]
... das MD Rokkor 50mm f1:1.7 würde ich immer dem 1:2 vorziehen!

... das 1:1.7 ist üblicherweise um ca. EUR 15.- bis 25.- zu kriegen - das 1:1.4 zwischen EUR 45.- bis 60.- ... das 1:2 findet man oftmals als Beifang

... das MD Rokkor 45mm 1:2.0 wird üblicherweise als pancake-lens (Pfannkuchenobjektiv) bezeichnet ... weil's so flach ist (kurze Bauweise). Daher eignet sich dieses Objektiv besonders zum Herumschleppen ... oder wie unsere Freunde jenseits des Teiches sagen - zur street-photography

... zu Deiner Frage - Müll ist es ganz sicher nicht! Aber die oben genannten Objektive sind alle besser!



rsorgner  
rsorgner
Beiträge: 1.557
Registriert am: 09.08.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#4 von Mark , 19.01.2005 18:22

ZITATzu Deiner Frage - Müll ist es ganz sicher nicht! Aber die oben genannten Objektive sind alle besser![/quote]

na ja so schlecht ist es nun auch wieder nicht /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />. Auf jeden Fall ist es nur marginal schwächer als das f1.7. Ich denke nicht das man das "sehen" kann. Aber aus denn genannten Gründen war es eigentlich nie eine Option...

Mark

PS.: in verschiedenen markenunabhängigen Foren hält sich hartnäckig das Gerücht dass das 1:2/50 dem Summicron 1:2/50 sehr ähnlich sei, ich kann das weder verneinen noch bejaen, da ich kein Summicron habe. Anhand des 1:2/50 das ich hatte, wage ich diese These aber zu bezweifeln, da WinSoft das Summicron ja als noch besser ausweist als das Summilux, das ich habe und das deutlich besser ist als alle 50er die Minolta bieten kann, egal ob MF, AF oder sonstwie...



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#5 von tschicken , 19.01.2005 18:30

was man aber sehen kann, ist, dass das 50/2 fünf Blendenlamellen hat, im Gegensatz zu den sechs der Lichtstärkeren. Ok, das stört auch nicht immer, aber da das 50/1.7 ja auch fast gratis zu haben ist...



 
tschicken
Beiträge: 893
Registriert am: 20.10.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#6 von fwiesenberg , 19.01.2005 18:30

Ich habe jahrelang mangels Alternativen (damals Schüler halt... /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> ) mit dem 50mm MD 1:2 geknipst. Das Teil behalte ich nur noch aus Nostalgie...

Ich will damit nicht sagen, daß es schlecht ist ---- nur sind alle anderen (1:1,7 und 1:1,4) deutlich besser. Warum soll ich mich dann mit einer halben bis ganzen Blende weniger zufriedengeben?!? /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#7 von Mark , 19.01.2005 18:41

ZITATWarum soll ich mich dann mit einer halben bis ganzen Blende weniger zufriedengeben?![/quote]

In meinen Augen das wichtigste Argument gegen das Objektiv...

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#8 von hahe , 19.01.2005 19:38

Ich hatte auch mal das Objektiv - an der XD7.
Es war schon gut, hatte aber z.B. bei Nachtaufnahmen (und dafür braucht man ja z.B. große Lichtstärken) ziemliche Probleme mit Reflexen.



hahe  
hahe
Beiträge: 335
Registriert am: 17.10.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#9 von Dennis , 19.01.2005 22:22

Zitat von Mark
...dass das 1:2/50 dem Summicron 1:2/50 sehr ähnlich sei, ich kann das weder verneinen noch bejaen, da ich kein Summicron habe.


Ich werde das mal beim nächsten Familienbesuch mit Papa's R5 und seinem Summicron ausprobieren, ich habe ja alle drei Versionen des 50/2.0. Ich wollte sowieso mal einen Test machen, Leica gegen Minolta, Kopf an Kopf: Super-Angulon 21/4 vs. MD 20/2.8, Summicron 35/2 vs. MC-X 35/1.8, APO-Telyt 180/3.4 vs. MD 200/2.8, letzteres auch mit Konverter (ich hoffe, ich habe seine Linsen noch richtig in Erinnerung). Leider habe ich keinen 100er Balgenkopf, den ich gegen das Macro-Elmar 100/4 antreten lassen könnte.



Dennis  
Dennis
Beiträge: 5.313
Registriert am: 17.11.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#10 von kurt-oder-horst , 21.01.2005 20:22

Vor kurzem wechselte ein MD 2/50 für weniger als EURO 5 den Besitzer in einem bekannten online-Auktionshaus. Ich habe es knapp verpasst, mitzubieten (ca. 1 Sekunde). Darum bin ich aber sehr froh, da ich nun das 1,7/50 für EURO 10 erwerben konnte. Ich bin sehr gespannt darauf. Der Erwerb erfolgte übrigens auch eher aus nostalgischen Gründen, waren genau diese Geräte doch einst fast unerschwingliche Träume und sind jetzt für 'n Appel und 'n Ei zu haben...

Gruß,
Andreas



kurt-oder-horst  
kurt-oder-horst
Beiträge: 334
Registriert am: 08.12.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#11 von fwiesenberg , 21.01.2005 20:27

ZITATDer Erwerb erfolgte übrigens auch eher aus nostalgischen Gründen, waren genau diese Geräte doch einst fast unerschwingliche Träume und sind jetzt für 'n Appel und 'n Ei zu haben...[/quote]

Das ist u.a. DER Grund, warum neben XM und anderen netten älteren Minoltas auch z.B. Minox B, Minox C und ein paar Minox 35 sich plötzlich bei mir wiederfinden ... /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />

Die Zeiten, als eine gebrauchte Minox C nicht unter 500,-- DM zu bekommen waren, sind glücklicherweise vorbei! B)

Zeit, sich ein paar Träume zu erfüllen! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" /> /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" /> /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />





PS: Ein weiterer Grund für die "ollen Kamellen": Die damalige Technik hat was! Wer mal in eine Minox reingeschaut hat, oder auch nur in eine SRT, der weiß, wovon ich rede ... B)
Feinmechanik vom Feinsten! Von wegen alles Plasik wie heute ... /ninja.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="ninja.gif" />



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#12 von Mark , 21.01.2005 20:29

na ja, sooooo teuer sind die 50er nicht. Eigentlich ist das f1:1.7 (oder dicht bei wie z.B. bei Canon mit f1:1.8) das Standardobjektiv das unter 100€ zu bekommen ist (neu). Das AF f1:1.7 ist ja neu auch für dieses Investitionsvolumen zu bekommen.
Über die Qualität sagt das natürlich nichts aus, denn bedingt dadurch das Brennweiten um die 50mm (eigentlich 45mm) am einfachsten zu errechnen bzw. zu konstruieren sind, sind dort Topleistungen mit relativ geringem Aufwand möglich. Deswegen nutzen viele das 50er als Einstieg in Festbrennweiten und sind meist voll auf dem Trip, denn der Qualitätsunterschied zu einem Standardzoom ist doch frappant /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#13 von stevemark , 23.09.2013 14:39

Vom Minolta 2/50 mm existieren zwei optisch unterschiedliche Versionen, die sich in ihrer Leistung sichtbar unterscheiden:

1) MC-X und MD-I 2/50mm
2) MD-III 2/50 mm

Ersteres ist an 16 MP APS-C Kameras den 1.4/50ern sichtbar unterlegen (Unendlich-Bereich, jeweils identische Blenden). Letzteres ist deutlich besser (schärfer) und kann zumindest an APS-C mit den lichtstärkeren 50 mm Rokkoren problemlos mithalten.

Gr Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#14 von euphras , 28.11.2013 01:20

ZITAT(stevemark @ 2013-09-23, 14:39) Vom Minolta 2/50 mm existieren zwei optisch unterschiedliche Versionen, die sich in ihrer Leistung sichtbar unterscheiden:

1) MC-X und MD-I 2/50mm
2) MD-III 2/50 mm

Ersteres ist an 16 MP APS-C Kameras den 1.4/50ern sichtbar unterlegen (Unendlich-Bereich, jeweils identische Blenden). Letzteres ist deutlich besser (schärfer) und kann zumindest an APS-C mit den lichtstärkeren 50 mm Rokkoren problemlos mithalten.

Gr Steve[/quote]


Ich habe im August dieses Jahres eine NEX6 und mittlerweile einen Adapter für MC/MD erworben und meine wenigen Linsen einem amateurhaften Vergleichstest unterzogen. Darunter das MD-III 2/50mm und das MD 1.2/50mm. Die "Beifang"-Linse hängt den Lichtriesen in ersten Testreihen ab, was Randschärfe und Offenblendtauglichkeit angeht. Es ist "leider" so... *seufz*.



euphras  
euphras
Beiträge: 33
Registriert am: 12.08.2006


RE: Minolta MD 50mm/1:2

#15 von roseblood11 , 28.11.2013 01:24

Naja, dass man für die 1.2 einen Preis zahlt, ist klar. Ist die Randschärfe des 2/50 auch bei gleichen Blenden besser?


meine Bilder bei FC


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.762
Registriert am: 15.08.2010


   

Welches Standardobjektiv?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen