RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#1 von u. kulick , 22.01.2015 06:10

Sony-A-Gerüchte (sonyalpharumours) will aus 2. aber vertrauenswürdiger Hand vom Sony-Management erfahren haben

1) FE-Linsen bekommen vorzugsweise große Filtergrößen und werden auch sonst mehr für Video optimiert

2) Die High-End-FE-Kamera ist für 2015 projektiert, aber nicht fürs frühe Frühjahr

3) 80% der verkauften Systemkameras haben E-Bajonett, 20% A-Bajonett, wovon sich die A99 am besten verkauft!

4) Zeiss, Sigma, Tamron und weitere Optikhersteller entwickeln bevorzugt fürs E-Bajonett, weil im Markt noch vielle A-Bajonett-Objektive-Bestände im Angebot sind

5) Das alte Alpha-System mit A-Bajonett deckt gerade mal die Kosten, Gewinn macht Sony mit dem E-Bajonett-Alpha-Teil-System

6) Neue und überarbeitete A-Bajo-Linsen werden auf Video optimiert sein

Sprich: Solange es die Kosten deckt, wird Sony das A-System weiter anbieten, als hausinternes Konkurrenzsystem zum E-System, wobei die Konkurrenz um das beste Video-AF-System geht. Ziel solchen hausinternen Wettbewerbs könnte sein, die externe Konkurrenz dauerhaft zu schlagen mit dem besten AF-System.

Fazit: Kameras und Objektive allein für "still photography" scheinen bei dieser Strategie keinen Platz mehr zu haben. Vielleicht liefert Zeiss noch das eine oder andere Luxus-Objektiv für Fotografen oder Samyang nochmal ein aufregendes Fischauge, ansonsten wird die Sony-Alpha-Welt der des alten Video-Spezialisten Sony endgültig angepasst. Und wenn das allein bildsensorgestützte Hybrid-Autofokus endgültig gleiche oder bessere Ergebnisse liefern wird wie das SLT-System, wird fürs A-Bajonett niemand mehr was entwickeln, außer vielleicht Lomography noch eine Spaßlinse zum System-Abschied.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.858
Registriert am: 30.05.2005


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#2 von ddd , 22.01.2015 11:13

moin,

ich kenne echte Sony Manager, aber was ich von denen erfahre, werde ich niemals -nicht mal andeutungsweise- irgendwo im Netz ausplaudern.
Das o.v. "wilde Gerücht" ist genau das, ein wildes Gerücht. Allein die Verkaufszahlenangabe zeigt schon, was faul ist, denn sie passt überhaupt nicht zu öffentlich zugänglichen seriösen Quellen.

Aber für jene, die sehnsüchtig auf den Tod des A-mount warten, ist dieses Gerücht natürlich ideal. Und es beschehrt dem Gerüchteerfinderseitenbetreiber ordentliche Klickzahlen und damit ordentliche Einnahmen, denn um nix anderes geht es bei diesen Gerüchte-Seiten: Geld verdienen, egal wie. Und da gilt die goldene Presseregel: "bad news are good news (un ham wa keene, erfinde' wa weche)".

-thomas


wieder da ...


ddd  
ddd
Beiträge: 506
Registriert am: 19.11.2009


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#3 von Minolta2175 , 22.01.2015 11:54

ZITAT(ddd @ 2015-01-22, 11:13) Aber für jene, die sehnsüchtig auf den Tod des A-mount warten, ist dieses Gerücht natürlich ideal.[/quote]

Hallo,
Das wäre ganz im Sinne von Canon und Nikon, aber Sony würde dann bestimmt die Modellreihe A3000 ausbauen, alles etwas kleiner und mit E-Mount.

Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.015
Registriert am: 03.01.2006


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#4 von Itscha , 22.01.2015 12:20

ZITAT(u. kulick @ 2015-01-22, 6:10) Sprich: Solange es die Kosten deckt, wird Sony das A-System weiter anbieten, als hausinternes Konkurrenzsystem zum E-System, wobei die Konkurrenz um das beste Video-AF-System geht. Ziel solchen hausinternen Wettbewerbs könnte sein, die externe Konkurrenz dauerhaft zu schlagen mit dem besten AF-System.[/quote]
Eine kühne These... wie man das da rauslesen kann, ist mir unklar bis schleierhaft.


Gruß,

Itscha

"Sowas kommt von sowas." (Stan Laurel) www.moselpixx.de


 
Itscha
Beiträge: 542
Registriert am: 18.07.2005


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#5 von Neki , 22.01.2015 16:36

ZITAT(u. kulick @ 2015-01-22, 6:10) 3) 80% der verkauften Systemkameras haben E-Bajonett, 20% A-Bajonett, wovon sich die A99 am besten verkauft![/quote]Das hatte ich mir anders übersetzt:
http://www.sonyalpharumors.com/what-sony-m...-a-and-e-mount/
"3) In the Sony managers region (can’t name it but it’s big) 80% of the interchangeable cameras they sell are E-mount and only 20% A-mount. Most A-mount cameras sold are A99’s."
Mein Englisch ist nicht besonders gut (der Autor ist m.W. auch kein Muttersprachler) - aber geht es hier nicht um die innerhalb des Managerkreises von Sony verkauften (System-)Kameras?
Dann wäre es kein Wunder, dass die Zahlen in keiner Weise mit den tatsächlichen Absatzzahlen übereinstimmen.ZITAT(ddd @ 2015-01-22, 11:13) Allein die Verkaufszahlenangabe zeigt schon, was faul ist, denn sie passt überhaupt nicht zu öffentlich zugänglichen seriösen Quellen.[/quote]Es fällt immer wieder auf, wie Sony rumeiert, wenn es um tatsächliche Absatzzahlen und Marktanteile geht: Immer werden nur Anteile von Ausschnitten des Gesamt-Marktes angegeben (innerhalb der Spiegellosen/Systemkameras/Managerkreise/Regionalmärkte/Verkaufszeiträume/Erwartungen etc.), so dass letztlich keine vergleichbaren Angaben oder gar absoluten Zahlen herauszulesen sind (auch wenn es flüchtig Lesenden so scheint, daher gibt man Anlass zu jeglichen Spekulationen). Aber das ist ganz normal, das macht kein Unternehmer anders: Absatzzahlen sind oberstes Betriebsgeheimnis und in der Aussendarstellung zeigt man Zahlen/Zusammenhängen, die das eigene Argument zu belegen scheinen. Ich lese das so, dass Sony sich bei A-Mount-Benutzern dafür entschuldigt, dass es in diesem Segment stockend läuft: "Seht her, die Zahlen zwingen uns, die Ressourcen mehr auf E-Mount zu richten."
Ich hoffe, dass die entscheidenden Manager weit genug über ihren Tellerrand rausgucken können um zu erkennen, dass nicht ihresgleichen, sondern Fotografen die Zielgruppe sind. Nach meiner bescheidenen Einschätzung hat kein/e Manager/in Zeit, sich derart mit Fotografieren zu beschäftigen, als dass sie/er die Vorteile und Beschränkungen verschiedener Systeme umfassend beurteilen kann*. In den paar Minuten die bleiben nimmt man halt das Modell, das im eigenen Haus gerade hipp ist (tendentiell ein Top-Modell, daher A99 "meistverkaufte A-Mount-Kamera".

Grüße
Neki.

*Das ist m.E. auch nicht notwendig, soforn die "Entscheider" auf Erfahrungen anderer zurückgreifen und diese kompetent einordnen können.


Neki  
Neki
Beiträge: 796
Registriert am: 20.09.2004


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#6 von Fotorrhoe ( gelöscht ) , 22.01.2015 17:24

ZITAT(ddd @ 2015-01-22, 11:13) moin,

ich kenne echte Sony Manager, aber was ich von denen erfahre, werde ich niemals -nicht mal andeutungsweise- irgendwo im Netz ausplaudern.
Das o.v. "wilde Gerücht" ist genau das, ein wildes Gerücht. Allein die Verkaufszahlenangabe zeigt schon, was faul ist, denn sie passt überhaupt nicht zu öffentlich zugänglichen seriösen Quellen.

...[/quote]

Dieses Gerücht ist sicher nicht von einem Sony-Manager, der Zugang zu realen Daten hat.
Kein Manager verrät Verkaufszahlen oder Marktanteile. Oder verbreitet solchen Unsinn, der sich mit öffentlichen Zahlen beißt.
Die A99 ist eine end-of-life Kamera, die zZ über den Preis verkauft wird, dennoch glaube ich nicht an eine Dominanz dieser teuren Kamera.
Die A58 ist bei Amazon zZ auf Platz 3, die A77 II auf Platz 17 und die A99 auf Platz 95 unter den DSLRs!
Sigma und Tamron entwickeln für E-Mount? Wo denn, da kam schon länger nichts mehr, FE schon gar nicht, und Tamron hat scheinbar nach einem Versuch ganz aufgegeben.
Umgekehrt ist die Entwicklung für A-Mount wesentlich lukrativer, da man die Konstruktionen für Canon und Nikon nutzen kann und neue Produkte fast ohne Entwicklungskosten bekommt.

Ev. hat da ein asiatischer Großhändler seine Partikularsicht verbreitet. Relevant ist das nicht.


Fotorrhoe

RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#7 von u. kulick , 22.01.2015 19:41

QUOTE (Fotorrhoe @ 2015-01-22, 17:24) Die A58 ist bei Amazon zZ auf Platz 3, die A77 II auf Platz 17 und die A99 auf Platz 95 unter den DSLRs![/quote]
Die A58 ist bei Amazon zZ auf Platz 57, die A77 auf Platz 78 und die A99 auf Platz 82, die A77 II auf Platz 88, die A65 auf Platz 96 unter den DSLRs!


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.858
Registriert am: 30.05.2005


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#8 von roseblood11 , 22.01.2015 21:28

Wer kann 96 DSLRs aufzählen, die aktuell verkauft werden?


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#9 von Itscha , 23.01.2015 08:54

ZITAT(roseblood11 @ 2015-01-22, 21:28) Wer kann 96 DSLRs aufzählen, die aktuell verkauft werden?[/quote]
Da sind sämtliche Bundles separat aufgelistet. Die Nikon D5300 steht zum Beispiel gleich zwei mal nebeneinander in der Liste. Und sicher noch öfter.

@u. kulick: Wenns nicht so egal wäre, würde ich drauf hinweisen, dass die A58 jetzt auf Platz 5 steht. Und die A77 auf ...


Gruß,

Itscha

"Sowas kommt von sowas." (Stan Laurel) www.moselpixx.de


 
Itscha
Beiträge: 542
Registriert am: 18.07.2005


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#10 von roseblood11 , 23.01.2015 10:42

Eben, diese Rankings sagen über die absoluten Verkaufszahlen pro Modell rein gar nichts, außerdem schwanken sie täglich extrem.


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#11 von u. kulick , 23.01.2015 13:08

QUOTE (roseblood11 @ 2015-01-23, 10:42) Eben, diese Rankings sagen über die absoluten Verkaufszahlen pro Modell rein gar nichts, außerdem schwanken sie täglich extrem.[/quote]
So schwanken können sie nur, weil Amazon kein wesentlicher Kamerahändler ist.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.858
Registriert am: 30.05.2005


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#12 von H. Kohm ( gelöscht ) , 23.01.2015 13:14

Wie hängt ein Ranking, dessen Algorithmus du nicht kennst, mit absoluten Verkaufszahlen zusammen?


H. Kohm

RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#13 von Minolta2175 , 23.01.2015 17:12

Hallo,
nur beim Auto gibt es eine Liste der Zulassungen, aber auch da werden mit den Tageszulassungen die Zahlen geschönt.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.015
Registriert am: 03.01.2006


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#14 von Phillip , 24.01.2015 00:31

Hier mal ein anderer Idikator: Google Trends. Gibt natürlich keine direkte Auskunft über Verkaufszahlen, aber doch übers Interesse. In den letzten 12 Monaten lag die a99 da bei ca. 1/7 dessen was die a7 oder a6000 erreicht. Die a77 wird mehr gesucht aber immer noch deutlich weniger als die E-mount Kameras.

Interessant ist auch, dass Canon 5d ca. 3 mal so viel wie a7 gesucht wird, die Nikon d750 aber die a7 nur knapp überbietet.

Ich frage mich bei A-mount wie lange die Investitionszurückhaltung noch tragbar ist. Gerade Canon hat sein Lineup in den letzen 5 Jahren deutlich verjüngt und ist rein von den Optiken her bei eigentlich allem außer dem 1.8/135, 1.4/85 und 2/24 deutlich führend bis mindestens gleich gut wie Sony. Bei Nikon ist das Lineup etwas älter aber auch hier ist Sony unter den meisten Gesichtspunkten schwächer aufgestellt. Und je länger Sony auf echte Neuvorstellungen verzichtet, desto größer wird die Lücke. Canon hat inzwischen viele Optiken denen ich 50MP zutraue,. Sony deutlich weniger.

Grüße
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Sony legt sich auf Videografierer fest

#15 von roseblood11 , 24.01.2015 00:56

ZITAT(Phillip @ 2015-01-24, 0:31) Ich frage mich bei A-mount wie lange die Investitionszurückhaltung noch tragbar ist.[/quote]

Sie ist es doch längst nicht mehr, außer für Träumer und hoffnungslose Optimisten. Für Sony war es immer einfacher, neue Gehäuse auf den Markt zu werfen, als neue Objektive. Bei A-Mount ist es doch aber längst so, dass beides kaum noch anschlussfähig ist. Wo vor kurzem noch A37, A57 und A65 waren, ist heute nur noch eine popelige A58 mit Plastebajonett. Die A77 war cool zu ihrer Zeit, die A77Mk2 ist nur ein weitgehend kostenneutraler Aufguss - für sich genommen eine schöne Kamera, aber sie zielt mehr oder weniger nur auf Bestandskunden. Dass die A99 zum ursprünglichen Preis nicht zündet und nur ein Bruchteil der Verkäufe der A900 erreichen wird, war kurz nach Erscheinen klar - dennoch blieb diese Kamera jahrelang "alleine" am Markt, ein Nachfolger ist nicht wirklich in Sicht. Für mich sieht die Produktstrategie recht eindeutig danach aus, dass nur noch Bestandskunden bei der Stange gehalten werden sollen, zu möglichst geringen Entwicklungskosten. Das muss solange klappen, bis die ihre A-Mount-Objektive wirklich ohne Einschränkungen an E-Mount adaptieren können, und der IBIS der A7Mk2 war ein ganz wesentlicher Schritt auf diesem Weg. Deshalb wäre es nur logisch, dass zwischen den Zeilen nun langsam vermehrt die Botschaft kolportiert wird, dass A-Mount sich nicht mehr rechnet - auch wenn ich ebenfalls an der Authentizität der Meldung zweifle. Was von den "A-Mount-Träumern" immer geflissentlich ignoriert wird, ist die japanische Form von Kommunikation - da wird besonders bei schlechten Nachrichten viel verklausuliert und "durch die Blume" gesagt, und das tut Sony in Bezug auf A-Mount seit vielen Jahren. Die Leute, denen hier immer vorgeworfen wird, sie würden mit ihrem "Abgesang" auf A-Mount den Untergang des Systems erst betreiben, haben das bloß eher verstanden...


roseblood11  
roseblood11
Beiträge: 1.766
Registriert am: 15.08.2010


   

Vollformat-Welt komplett
Übersicht Sony-ARW-Rohdateiformat-Unterstützung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen