RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#31 von Ernst-Dieter aus Apelern , 01.06.2014 15:16

QUOTE (Reisefoto @ 2014-06-01, 14:54) Das wollte ich nur ganz allgemein mal angemerkt haben. Ob die Sperre von Stevemark im SUF berechtigt oder unberechtigt war, kann ich nicht beurteilen und in den Punkt will ich mich nicht einmischen.[/quote]
Danke für Deine Antwort Matthias, bei Stevemarc muß es sich meiner Meinung nach um ein substantielles Problem gehandelt haben, was die Sperre zur Folge hatte.Netiquette oder Plattitüden, Sperrfeuer usw. schließe ich im Falle Stevemarc aus.Damit sollten wir uns zufrieden geben.Ich meine es ist eine absolute, spezifische Ausnahme Situation gewesen.
Ernst-Dieter


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#32 von Ernst-Dieter aus Apelern , 01.06.2014 15:21

QUOTE (Neonsquare @ 2014-06-01, 14:48) QUOTE (opelgt @ 2014-06-01, 7:36) Über was wollt ihr denn ohne Fakten diskutieren? Und warum?[/quote]

Das trifft den Nagel auf den Kopf. In mancherlei Hinsicht ist es wohl auch eher die Schaulustigkeit die das Antreibt. Eigentlich gibt es keine Grundlage auf der man diskutieren könnte. Ich persönlich möchte mich auch nicht für eine Person "entscheiden" müssen. Ich kenne sowohl Christian und andere der SUF-Moderatoren lediglich per Netz - ebenso Stefan. Mit absolut keinem davon habe ich ein Problem und ich sehe keinen Grund das zu ändern. Es muss auch nicht jeder jeden mögen den man kennt.

Zu dem Anfangs vermittelten Eindruck zu Christians Objektivität: Christian hat bereits vor geraumer Zeit seine A900 gegen eine Canon-Ausrüstung ausgetauscht und dabei meiner Meinung nach sehr solide Erfahrungsberichte geliefert. Er ist kein Mensch der Dinge aufgrund eigener Spezialpräferenzen verreißt. Aber er ist auch kein Markenfanboy. Ich bin der Meinung, dass auch ein Erfahrungsbericht, der vor allem den Nutzen und die Vorteile eines "Werkzeugs" Kamera herausarbeitet einen hohen Wert hat. Für mich persönlich ist das zumindest wertvoller als übernegative Pauschalkritik und Verrisse - insbesondere wenn sich später immer deutlicher zeigt das die Kritik eben nur bedingt objektiv relevant ist und vor allem zu Stunk, Streit und Verunsicherung bei Interessenten geführt hat.

Erfahrungsberichte stehen nicht im leeren Raum. Insbesondere von angesehenen Berichterstattern haben diese einen großem Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung.
[/quote]
Ich habe Christian als einen Menschen kennengelernt, der Fotografie lebt!Das geht Ihm meiner Meinung nach über Alles, ein Photoholic im positiven Sinne!Soweit ich es beurteilen kann.
Ernst-Dieter


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#33 von Phillip , 01.06.2014 15:53

ZITAT(Neonsquare @ 2014-06-01, 13:48) ZITAT(opelgt @ 2014-06-01, 7:36) Über was wollt ihr denn ohne Fakten diskutieren? Und warum?[/quote]

Das trifft den Nagel auf den Kopf. In mancherlei Hinsicht ist es wohl auch eher die Schaulustigkeit die das Antreibt. Eigentlich gibt es keine Grundlage auf der man diskutieren könnte. Ich persönlich möchte mich auch nicht für eine Person "entscheiden" müssen. Ich kenne sowohl Christian und andere der SUF-Moderatoren lediglich per Netz - ebenso Stefan. Mit absolut keinem davon habe ich ein Problem und ich sehe keinen Grund das zu ändern. Es muss auch nicht jeder jeden mögen den man kennt.
[/quote]
Wir können nicht sinnvoll über den Auschluss diskutieren, über die Art der Kommunikation hingegen schon. Ich finde dem Beitrag von Reisefoto dazu sehr ausgewogen und habe da wenig hinzuzufügen.

ZITAT(Neonsquare @ 2014-06-01, 13:48) Zu dem Anfangs vermittelten Eindruck zu Christians Objektivität: Christian hat bereits vor geraumer Zeit seine A900 gegen eine Canon-Ausrüstung ausgetauscht und dabei meiner Meinung nach sehr solide Erfahrungsberichte geliefert. Er ist kein Mensch der Dinge aufgrund eigener Spezialpräferenzen verreißt. Aber er ist auch kein Markenfanboy. Ich bin der Meinung, dass auch ein Erfahrungsbericht, der vor allem den Nutzen und die Vorteile eines "Werkzeugs" Kamera herausarbeitet einen hohen Wert hat. Für mich persönlich ist das zumindest wertvoller als übernegative Pauschalkritik und Verrisse - insbesondere wenn sich später immer deutlicher zeigt das die Kritik eben nur bedingt objektiv relevant ist und vor allem zu Stunk, Streit und Verunsicherung bei Interessenten geführt hat.[/quote]

Ich habe bisher nur wenige von seinen Berichten gelesen, aber seine Eindrücke zum SEL2470z näher verfolgt weil es mich sehr interessierte und ich auch ein Review dazu geschrieben habe.
Christian hatte sehr frühen Zugang zu einem Vorserienmodell (das fand ich erwähnenswert weil es gute Verbindungen zu Sony zeigt) und hat dann im SUF Beispielbilder gezeigt die mit einer Kantenlänge von 2000px hochgeladen waren (fürs deutlich bessere SEL70200G gabs später vollaufgelöste Bilder) und auch ein sehr positives Urteil zum Objektiv abgegeben. Die Schwächen des Objektivs (Bei 24mm sehr schwache Ecken, bei 70mm deutliche Schärfeabfall bei Offenblende, klar überdurchschnittliche Verzeichnung, sehr hoher Preis), welche dem Objektiv bei vielen Reviewern ein recht verhaltenes Urteil bewirkt haben bleiben unerwähnt. Man kann bei dem Objektiv je nach persönlichen Bedürfnissen sicherlich zu einem so positiven Ergebnis kommen, aber die Schwächen welche im kaum entgangen seien können hat er mit keinem Wort erwähnt. Andere Kleinigkeiten hat er durchaus kritisiert, aber die gewichtigsten Punkte habe ich vermisst.
Du schreibst ja selbst:
ZITAT(Neonsquare @ 2014-06-01, 13:48) Erfahrungsberichte stehen nicht im leeren Raum. Insbesondere von angesehenen Berichterstattern haben diese einen großem Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung.[/quote]
Und deshalb messe ich seine Erfahrungsberichte sicherlich auch an recht hohen Maßstäben, komme dann aber zu dem Ergebnis, dass der genannte Bericht zu unkritisch ist.
Vielleicht hätte ich aber ich spezifischer bleiben sollen und nicht so allgemein über ihn schreiben sollen, wie gesagt viele andere Berichte von ihm habe ich nicht verfolgt.

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#34 von Neonsquare , 01.06.2014 17:33

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 15:53) Ich habe bisher nur wenige von seinen Berichten gelesen, aber seine Eindrücke zum SEL2470z näher verfolgt weil es mich sehr interessierte und ich auch ein Review dazu geschrieben habe.
Christian hatte sehr frühen Zugang zu einem Vorserienmodell (das fand ich erwähnenswert weil es gute Verbindungen zu Sony zeigt) und hat dann im SUF Beispielbilder gezeigt die mit einer Kantenlänge von 2000px hochgeladen waren (fürs deutlich bessere SEL70200G gabs später vollaufgelöste Bilder) und auch ein sehr positives Urteil zum Objektiv abgegeben. Die Schwächen des Objektivs (Bei 24mm sehr schwache Ecken, bei 70mm deutliche Schärfeabfall bei Offenblende, klar überdurchschnittliche Verzeichnung, sehr hoher Preis), welche dem Objektiv bei vielen Reviewern ein recht verhaltenes Urteil bewirkt haben bleiben unerwähnt.[/quote]

Ich habe den Thread jetzt nicht in aller Vollständigkeit gelesen, aber mir scheint das waren eher ein paar erste Eindrücke und mehrfach der Hinweis "ein ausführlicher Bericht folgt". Das ist für mich kein Review sondern informelle Forumsaussagen. Offensichtlich fand er sein Exemplar beim praktischen Arbeiten damit nicht schlecht - an anderen Stellen sagt er explizit, dass er zu bestimmten Fragen (Video) nichts sagen kann, weil er sich nicht damit auskennt. Das ist professioneller als so mancher andere Schreiber. Insgesamt sehe ich nichts Ehrenrühriges so lange man nicht die Verschwörungsbox ankurbeln will: "Warum 2000px?", "Warum diese oder jene Blende", "hat seine Frau die Finger im Spiel?". Wenn ich sowas in meinen Printartikeln schreiben oder auch nur durch tendenziöse Formulierung andeuten würde wäre ich schnell schreibbefreit. . Klar auch dieser Thread ist am Ende nur Forumsgezeter.

Keine Ahnung, ob mittlerweile ein vollständiger Bericht von ihm vorliegt - wenn es ihm geht wie mir, dann vergeht ihm die Lust am schreiben auch dann wenn ausreichend brauchbare andere Veröffentlichungen dazu existieren. Deshalb gibt es z.B. von mir auch noch keinen A7 Primer obwohl ich den hier halbfertig rumliegen habe.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 15:53) Man kann bei dem Objektiv je nach persönlichen Bedürfnissen sicherlich zu einem so positiven Ergebnis kommen, aber die Schwächen welche im kaum entgangen seien können hat er mit keinem Wort erwähnt. Andere Kleinigkeiten hat er durchaus kritisiert, aber die gewichtigsten Punkte habe ich vermisst.[/quote]

Ich glaube Du überbewertest die Kommentare. Ich kenne noch kein Review zum genannten Thema von ihm. Selbst wenn: er hat eigentlich stets eine eher "praxisbezogene" Herangehensweise: damit losziehen und konkrete Fotos schießen. Das ist sicherlich nicht Hardcore genug für die Spezialisten, aber vielleicht leichter verständlich und angenehmer zu lesen für Laien - die es tatsächlich auch gibt. Das kann man auch einfach leben lassen.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 15:53) Und deshalb messe ich seine Erfahrungsberichte sicherlich auch an recht hohen Maßstäben, komme dann aber zu dem Ergebnis, dass der genannte Bericht zu unkritisch ist.
Vielleicht hätte ich aber ich spezifischer bleiben sollen und nicht so allgemein über ihn schreiben sollen, wie gesagt viele andere Berichte von ihm habe ich nicht verfolgt.[/quote]

Jupp - vielleicht. Ich messe aber auch bei der Quellenarbeit mit hohen Maßstäben - in diesem Fall war der verlinkte Forumskommentar für mich definitiv kein "Review" und auch nicht zwingend ein abschließendes Urteil. Der ganze Thread ist - wenn überhaupt - ein Preview. Da liest man andernorts teilweise noch die Pressetexte des Marketing.

Ich will hier jetzt auch kein Denkmal errichten - aber ich kann es einfach nicht leiden, wenn man engagierte und nach meinen Kontakten menschlich sympathische und hilfsbereite Leute wie Christian in eine komische Ecke stellt. Ist nicht böse gemeint.

Gruß,
[neon]



Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#35 von thomasD , 01.06.2014 18:11

Wir sollten die Sperre auch nicht an Christian festmachen. Der Beschluss zur Sperrung und auch der Nicht-Information ist ein gemeinsamer Bechluss aller Moderatoren.


Gruß, Thomas

------------------------------------------------
Sorry, ich übe noch!


thomasD  
thomasD
Beiträge: 3.549
Registriert am: 24.02.2004


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#36 von Phillip , 01.06.2014 18:36

ZITAT(Neonsquare @ 2014-06-01, 16:33) Ich will hier jetzt auch kein Denkmal errichten - aber ich kann es einfach nicht leiden, wenn man engagierte und nach meinen Kontakten menschlich sympathische und hilfsbereite Leute wie Christian in eine komische Ecke stellt. Ist nicht böse gemeint. [/quote]
Ich denke dein Hinweis war gerechtfertigt, ich bleibe dabei dass ich die Darstellung in dem Fall für kritisierenswert einseitig halte, aber von diesem Einzelfall auf die Person im Allgemeinen zu schließen wäre sicherlich nicht fair und ich habe meine entsprechende Einschätzung präzisiert. Ich wollte im Kern rüber bringen, dass das SUF eng mit Sony kooperiert, nicht Christian diskreditieren.

Letztlich steht hinter der ganze Diskussion ja die Frage nach der Unabhängigkeit von Herstellern wie Sony. Ich habe selbst schon mal einen Satz Objektive von Sony ausgeliehen bekommen, die zu mieten ziemlich teuer gewesen wäre und ich durfte an einem Vorserienmodell der a7r Objektive testen.
Da gab es ganz klar keine aktive Einflussnahme, aber man macht sich schon Gedanken was passieren würde, wenn man ein Objektiv verreißen würde, Stephan der die a77 verrissen hat bekommt heute von Sony nichts mehr ausgeliehen, obwohl er in der Summe Sony sicherlich viele Käufe beschert hat und seine Altglastests nach meiner Einschätzung positiv für Sony sind.

Wenn man sich auf Kooperationen mit Herstellern einlässt entstehen Abhängigkeiten, und wenn das SUF eng mit Sony kooperiert gibt es gewisse Incentives hartnäckige Kritik an Sony wie sie von Stephan geäußert wurde auszuschalten, die es hier im Mi-Fo z.B. nicht gibt.
Dass es diese Incentives gibt heißt ja keinesfalls, dass die SUF crew deshalb Stephan gesperrt hat, aber ich denke in diesem Kontext wäre Transparenz umso wichtiger, da ein gewisser Interessenkonflikt zwischen der Pflege der Beziehungen zu Kooperationspartnern und der freien Meinungsäußerung im Forum existiert. Es ist sicherlich möglich integer damit umzugehen, gibt einige Reviewer die sehr transparent machen, wenn sie Ausrüstung von Herstellern ausgeliehen bekommen haben und da habe ich dann null Bedenken.

Wenn mit der Frage offen umgegangen worden wäre, hätten wir diese Diskussion nicht führen brauchen, wurde aber nicht.

Grüße,
Phillip


fotos auf flickr | mein blog


 
Phillip
Beiträge: 1.003
Registriert am: 17.01.2006


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#37 von Whistleblower ( gelöscht ) , 01.06.2014 20:24

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 20:36) Wenn man sich auf Kooperationen mit Herstellern einlässt entstehen Abhängigkeiten, und wenn das SUF eng mit Sony kooperiert gibt es gewisse Incentives hartnäckige Kritik an Sony wie sie von Stephan geäußert wurde auszuschalten, die es hier im Mi-Fo z.B. nicht gibt.[/quote]
Vorgeschichten
Auswirkungen


Whistleblower

RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#38 von Neonsquare , 01.06.2014 20:38

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) ...ich bleibe dabei dass ich die Darstellung in dem Fall für kritisierenswert einseitig halte,...[/quote]

Dann bin ich bei Dir - zumindest eine Anmerkung zum Grund wäre sinnvoll gewesen.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) Ich wollte im Kern rüber bringen, dass das SUF eng mit Sony kooperiert, nicht Christian diskreditieren.[/quote]

Aber das ist doch trotzdem nur Mutmaßung. Du hast ja selbst geschrieben, von Sony bereits Material gestellt bekommen zu haben. Dass ein Forum wie das SUF Kontakte zu Sony hält finde ich gut - auch weil auf diese Weise ein Feedback der Nutzer zum Hersteller möglich werden kann.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) Letztlich steht hinter der ganze Diskussion ja die Frage nach der Unabhängigkeit von Herstellern wie Sony.[/quote]

Das SUF beschreibt sich soweit ich weiß als Unabhängiges User-Forum. Kontakte zu haben heißt nicht Abhängig zu sein. Wenn man sich anschaut was z.T. auch an Anti-Sony-Gebashe in der Vergangenheit einfach toleriert wurde, dann würde ich eigentlich kein sonderlich großes Abhängigkeitsproblem sehen. Manche Leute neigen jedoch dazu aus der schlichten Tatsache, dass sich in einem markenorientierten Forum auch überzeugte Nutzer befinden eine generelle Nicht-Objektivität abzuleiten. Aber das ist wieder ein anderes Thema. Ein großer Teil der Mods scheint doch mittlerweile neben dem Sonysystem zumindest ein Nikon oder Canon-System zu betreiben - da wird auch mitunter kein Hehl draus gemacht.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) Ich habe selbst schon mal einen Satz Objektive von Sony ausgeliehen bekommen, die zu mieten ziemlich teuer gewesen wäre und ich durfte an einem Vorserienmodell der a7r Objektive testen.
Da gab es ganz klar keine aktive Einflussnahme, aber man macht sich schon Gedanken was passieren würde, wenn man ein Objektiv verreißen würde, Stephan der die a77 verrissen hat bekommt heute von Sony nichts mehr ausgeliehen, obwohl er in der Summe Sony sicherlich viele Käufe beschert hat und seine Altglastests nach meiner Einschätzung positiv für Sony sind.[/quote]

1) You can't have and eat your cake.
Entweder Du bist wirklich bewusst unabhängig und kaufst sämtliche Testgeräte im freien Handel oder Du musst Dich stets den Vorwürfen der Abhängigkeit und auf die tatsächliche finanzielle Abhängigkeit zu den Herstellern einlassen. David Kilpatrick beispielsweise sagt, er teste ausschließlich Produkte aus dem freien Handel. Auch andere Reviewer handhaben das so. Nur so kann eigentlich wirklich eine ausreichende professionelle Distanz gewahrt bleiben. Das dem eine andere Realität auch bei Blättern wie Colorfoto & Co. gegenübersteht macht es nicht besser. Die Steigerung der gestellten Geräte sind natürlich Einladungen auf Presseevents in toller Umgebung. Das ist in der Branche gang und gäbe aber eben auch umstritten. Ich reviewe ausschließlich selbst finanzierte Produkte.

2) Verrisse
Ich gebe es ganz zu: Ich mag keine Verrisse. Die meisten meiner Leser wollen über Dinge lesen, die gut sind und ihnen weiterhelfen. Entsprechend erlaube ich mir eine Vorauswahl. Wenn ich ein Produkt teste, das eklatante Mängel hat, kriegt der Hersteller von mir ein Feedback aber ich muss dazu nichts schreiben. Wenn ich allerdings über ein Produkt schreibe, dann erwähne ich die Nachteile in objektiver Art. Manche Verleger bezahlen den Rechercheaufwand trotzdem - andere bezahlen nur nach Text. D.h. der Testaufwand wird von mir als Verlust abgehakt. Das soll keine Anleitung sein - das ist einfach meine freie Entscheidung.

Es ist für mich vollkommen verständlich, dass ein Hersteller keine Freebies an Schreiberlinge herausgibt, die in der Vergangenheit Verrisse wie jenen von Stephan geschrieben haben. Sie sind ja auch nicht dazu verpflichtet. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass dies kein Ruhmesblatt und in der Reihe von Stephans Veröffentlichungen ein echter Dämpfer war. So hart das klingen mag: Das war hochgradig unprofessionell. Die Distanz zwischen Reviewer und Hersteller war sichtlich nicht gewahrt - das ganze glich für mich fast einem einseitig veröffentlichten Rosenkrieg. Ich finde das extrem schade, weil damit konstruktive Kritik an diesen radikal geänderten Produkten nahezu im Rauschen unterging. Diese wäre aber höchst notwendig gewesen. Stephan hat hier meiner Meinung und Vermutung (! nach weit mehr Schaden angerichtet als er allen Beteiligten als Nutzen beschert hat.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) Wenn man sich auf Kooperationen mit Herstellern einlässt entstehen Abhängigkeiten, und wenn das SUF eng mit Sony kooperiert gibt es gewisse Incentives hartnäckige Kritik an Sony wie sie von Stephan geäußert wurde auszuschalten, die es hier im Mi-Fo z.B. nicht gibt.[/quote]

Das ist natürlich denkbar. Ebenfalls denkbar ist jedoch (Disclaimer: reine Vermutung von mir!: Verrisse in der Art wie sie Stephan bezüglich der A77 oder dem SLT-Konzept generell sehr hartnäckig verbreitet sorgen ständig für Ärger und Streiterei. Ein Userforum sollte wohl hauptsächlich einem gepflegten und respektvollen Erfahrungsaustausch dienen - dies ist in einer "Kriegsatmosphäre" nur schwer machbar. Ob man es persönlich und individuell nun gut findet oder nicht: Sony baut nach wie vor auf das SLT-Konzept und bietet derartige Produkte an. Es gibt Käufer für diese Produkte und Gründe, warum Nutzer konkret zu einer SLT anstatt einer DSLR oder einer spiegellosen greifen. Diesen Käufern möchte man auch eine Möglichkeit des respektvollen Erfahrungsaustauschs zugestehen oder? Provokante Aussage: Was soll der Hai im Thunfischbecken? Ist es wirklich sinnvoll ein einem Forum das dem Erfahrungsaustausch von NUTZERN dient jemanden zu tolerieren, der NICHTNUTZER ist und sogar die Nutzung grundsätzlich infragestellt? Was soll der militante Veganer im Grillforum? (mal Grill-Gemüse ignoriert ). Die wohl extremste Form der "Lösung" ist dann wohl die Sperre. Aber wenn sollte man sperren? Die Steak-Fans die sich mit dem Veganer streiten oder den hartnäckigen Veganer? Lange Rede kurzer Sinn: Man muss gar nicht erst die Idee eines Eingriffs seitens des Herstellers bemühen um einfache Gründe zu finden warum eine Sperre ausgesperrt worden sein könnte. Wie von mir gesagt - alles nur Mutmaßung ebenso wie die Hersteller-Verschwörung. Für mich ist allerdings die "Ärger & Streiterei vermeiden"-Theorie - nach Okhams Rasierklinge - die glaubhaftere. Vor allem wenn man bedenkt, dass sich Stephan ansonsten ja im SUF eh praktisch nicht mehr beteiligt hat.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) Dass es diese Incentives gibt heißt ja keinesfalls, dass die SUF crew deshalb Stephan gesperrt hat, aber ich denke in diesem Kontext wäre Transparenz umso wichtiger, da ein gewisser Interessenkonflikt zwischen der Pflege der Beziehungen zu Kooperationspartnern und der freien Meinungsäußerung im Forum existiert. Es ist sicherlich möglich integer damit umzugehen, gibt einige Reviewer die sehr transparent machen, wenn sie Ausrüstung von Herstellern ausgeliehen bekommen haben und da habe ich dann null Bedenken.[/quote]

Ja - mehr Transparenz wäre wünschenswert. Allerdings frage ich mich wie der Shitstorm wäre, wenn der Grund eben wirklich "Vermeidung von Ärger und Streiterei" wie oben beschrieben wäre. Ich schätze einige besonders lautstarke Schreiber würden die Zensurkeule auspacken. Insofern ist das eine schwierige Situation.

ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 18:36) Wenn mit der Frage offen umgegangen worden wäre, hätten wir diese Diskussion nicht führen brauchen, wurde aber nicht.[/quote]

Dann würden wir hier wohl eine andere Diskussion führen - vermute ich mal.

Gruß,
[neon]



Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#39 von Neonsquare , 01.06.2014 20:42

ZITAT(Whistleblower @ 2014-06-01, 20:24) ZITAT(Phillip @ 2014-06-01, 20:36) Wenn man sich auf Kooperationen mit Herstellern einlässt entstehen Abhängigkeiten, und wenn das SUF eng mit Sony kooperiert gibt es gewisse Incentives hartnäckige Kritik an Sony wie sie von Stephan geäußert wurde auszuschalten, die es hier im Mi-Fo z.B. nicht gibt.[/quote]
Vorgeschichten
Auswirkungen
[/quote]

Hm... Aber die Vorgeschichten beziehen sich doch auf den Club Sonus und nicht das SUF oder?



Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#40 von aidualk , 01.06.2014 20:52

Sollte es übertragbar sein?

Mich irritiert, ehrlich gesagt, eher der Zeitpunkt.


aidualk  
aidualk
Beiträge: 848
Registriert am: 17.12.2007


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#41 von Lightspeed , 01.06.2014 21:35

ZITAT(Neonsquare @ 2014-06-01, 19:38) ...

Dann würden wir hier wohl eine andere Diskussion führen - vermute ich mal.

Gruß,
[neon][/quote]

Wow. Ihr beide habt das mustergültig zerlegt und ausgebreitet, ohne unnütz Geschirr zu zerdeppern. Respekt. Jetzt verstehe ich auch etwas mehr über die offenbar in letzter Zeit vorangegangenen Ereignisse. Schade, ich hätte mehr lesen sollen im SUF, auch wenn es recht oft auch schwerfällt ;-) Vor allem die jetzt gelöschten Beiträge.

Ich denke, dass es natürlich nicht einfach ist, ein Forum auf Kurs zu halten und die begeisterten Sony-Nutzer nicht dauerhaft zu verprellen, wenn es auch mal Krisen im Modellkonzept des Lieblingsherstellers gibt. Ich bin Mitglied in einem Apple-Forum, einem Mazda-Forum, einem DTP-Forum ... eine derartig heftige Reaktion auf jemanden, der Apple, Mazda, oder Adobe (früher Quark) ablehnt, habe ich in den Jahren noch nie erlebt. Sollte stevemarks dauerhafte Kritik am neuen Sony-Kamerakonzept tatsächlich der Sperrgrund sein - puh. Dann hätte sich das SUF als deutlich abhängiger erweisen, als ich dachte. Wenn ... .

Moderator eines lebhaften Markenforums zu sein braucht garantiert viel, viel Arbeitseinsatz und Fingerspitzengefühl. Ich achte jeden hoch, der soviel Zeit und Energie da rein steckt und sich dann alle, alle Meinungen oder auch spontan abgerissenen Sprüche durchlesen und bewerten muss. Das ist nicht einfach und sicher oft undankbar.

Stromlinienförmig wie z.B. Ex-Club-Sonus allerdings, nützt ein Forum doch niemandem, außer einer Marketing-Abteilung selbst.

Ok ... Reich der Spekulation erreicht. Nur meine Gedanken dazu.

Es geht ... schlussendlich auch "nur" ... um ein Forum über Kameras, nicht die Bedrohung der Demokratie, gell? ... Obwooohhhl ... :-)



Lightspeed  
Lightspeed
Beiträge: 40
Registriert am: 06.09.2008


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#42 von weberhj , 01.06.2014 21:48

Auch ich hab leider nicht mitbekommen warum stevemark gesperrt wurde.

Unklar ist mir auch, ob die Sperre zeitlich begrenzt oder dauerhaft ist.
Wenigstens so etwas könnte doch kommuniziert werden?

Fachlich werde ich die Beiträge von stevemark jedenfalls vermissen,
obwohl ich den Eindruck hatte dass er sich im SUF, wie so einige andere Fachkundige auch,
eh nur noch eher selten beteiligt hatte.

Auch hier sieht man wieder mal eindringlich, wie wichtig Vielfalt ist. Gut, dass es das mi-fo gibt.

BG Hans


In the mind of Minolta...


weberhj  
weberhj
Beiträge: 1.115
Registriert am: 30.03.2006


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#43 von Minolta2175 , 01.06.2014 21:49

ZITAT(Neonsquare @ 2014-06-01, 20:38) Das SUF beschreibt sich soweit ich weiß als Unabhängiges User-Forum. Kontakte zu haben heißt nicht Abhängig zu sein.
[neon][/quote]

Hallo,
ja das SonyUserfotum beschreibt sich so, aber es ist kein Benutzer-Forum, hatte ich gestern schon geschrieben Sony (User)forum, die haben zu kuschen.
Träum nur weiter, Sony beschäftigt einige Mitarbeiter die uns richtig aufklären. Das ist aber nicht nur bei Sony so.

Gruß Ewald


Frei nach dem Sprichwort: Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 912
Registriert am: 03.01.2006


RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#44 von Whistleblower ( gelöscht ) , 01.06.2014 22:34

ZITAT(Lightspeed @ 2014-06-02, 0:35) Stromlinienförmig wie z.B. Ex-Club-Sonus allerdings, nützt ein Forum doch niemandem, außer einer Marketing-Abteilung selbst.[/quote]
ORM
Das steht für Online Reputation Management. Das wiederum ist die freundliche Umschreibung einer Dienstleistung für Unternehmen, die darin besteht, den Ruf dieser Unternehmen im Internet nicht nur zu überwachen sondern vor allem zu verbessern. Zum Beispiel in Foren. Gegen Bezahlung. Diskret, versteht sich.

Da stellt sich dann also die Frage, inwiefern man Kaufempfehlungen trauen kann, die von Leuten kommen könnten, die Geld (Rabatte) dafür bekommen, Produkte oder Anbieter hochzujubeln.


Whistleblower

RE: Lässt Sony Forenmitglied im SUF sperren?

#45 von Neonsquare , 01.06.2014 23:10

ZITAT(Minolta2175 @ 2014-06-01, 21:49) ja das SonyUserfotum beschreibt sich so, aber es ist kein Benutzer-Forum, hatte ich gestern schon geschrieben Sony (User)forum, die haben zu kuschen.
Träum nur weiter, Sony beschäftigt einige Mitarbeiter die uns richtig aufklären. Das ist aber nicht nur bei Sony so.[/quote]

Hast Du denn auch Belege für diese Aussage? Mit Belegen meine ich wirklich was handfestes und nicht irgendwelche weiteren Spekulationen?



Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen