RE: Andruckplatte reparieren?

#1 von Holger001 ( gelöscht ) , 23.09.2007 17:14

Hallo,
ich habe eine Dynax 40 und bin auch sehr zufrieden damit. Leider hat die Filmandruckplatte einen Defekt, der zu waagerechten Streifen auf den Negativen führt. Lt. dem Reparaturservice ist die Filmandruckplatte als Ersatzteil nicht mehr erhältlich.

Gibt es eine Möglichkeit die Platte zu reparieren? Ich bin absulut ratlos...

Vielen Dank!

Gruß
Holger


Holger001

RE: Andruckplatte reparieren?

#2 von matthiaspaul , 23.09.2007 17:28

ZITAt (Holger001 @ 2007-09-23, 17:14) ich habe eine Dynax 40 und bin auch sehr zufrieden damit. Leider hat die Filmandruckplatte einen Defekt, der zu waagerechten Streifen auf den Negativen führt. Lt. dem Reparaturservice ist die Filmandruckplatte als Ersatzteil nicht mehr erhältlich.[/quote]
Bist Du sicher, daß die Filmandruckplatte defekt ist? Wie sieht dieser Defekt konkret aus?

Die Dynax 40 reparieren zu lassen lohnt nicht, da Du für unter 100 Euro bereits Neuexemplare bekommst (wobei ich die Dynax 40 ganz generell nicht empfehlen kann, da bei diesem Modell einfach an allem gespart wurde - wenn schon, dann die Dynax 60).

Wenn Du sicher bist, daß die Filmandruckplatte zerkratzt ist und nicht etwa der Filmführungskanal oder auch nur die Filmpatrone, dann kannst Du versuchen, den Grat (irgend soetwas müßte es dann ja sein) mit einer feinen Schlüsselfeile zu glätten. Alternativ könntest Du eine dünne mattschwarze Selbstklebefolie passend zuschneiden und auf die Filmandruckplatte kleben.

http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...st&p=209035

Viele Grüße,

Matthias

EDIT: Siehe auch:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...ost&p=40154


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Andruckplatte reparieren?

#3 von Holger001 ( gelöscht ) , 23.09.2007 17:39

Ja, bin mit sicher, dass es die Platte ist - hab einen Film eingelegt, ein paar Bilder gemacht und den Deckel aufgemacht - der Kratzer beginnt direkt über der Andruckplatte.

Was für eine Folie würdest du empfehlen?


Holger001

RE: Andruckplatte reparieren?

#4 von matthiaspaul , 23.09.2007 18:24

ZITAt (Holger001 @ 2007-09-23, 17:39) Ja, bin mit sicher, dass es die Platte ist - hab einen Film eingelegt, ein paar Bilder gemacht und den Deckel aufgemacht - der Kratzer beginnt direkt über der Andruckplatte.[/quote]
Bitte beschreib das doch mal genauer, das kann ja auch für andere hilfreich sein. So ein Kratzer kommt ja nicht plötzlich aus dem "Nichts", da muß also irgendeine sichtbare Schadstelle sein. Wie sieht die aus und wie ist sie entstanden?
ZITATWas für eine Folie würdest du empfehlen?[/quote]
Was man so im Bastler- oder Schreibwarenbedarf bekommt. Zum Beispiel von der Firma d-c-fix, Konrad Hornschuch AG, 74679 Weißbach.

Viele Grüße,

Matthias

EDIT: Siehe auch:

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...ost&p=40154
http://www.markerink.org/WJM/HTML/ir&9xi.htm
http://www.dyxum.com/dforum/forum_posts.as...D=351761#351761


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Andruckplatte reparieren?

#5 von Holger001 ( gelöscht ) , 23.09.2007 18:42

Ich probiers aus! Danke!

Wie gesagt, wenn ich ein paar bilder mache und dann den deckel öffne endet der kratzer (ungefähr im oberen dritte des Films) direkt unter der Andruckplatte. Leider konnte ich keinen sichtbaren defekt erkennen, auf dem Film befinden sich aber auch noch weitere feine schleifspuren. Im Vergleich zu anderen Andruckplatte (die ich kenne) ist die in der Dynax 40 nicht glatt sondern geriffelt und mit Kunststoff beschichtet.


Holger001

RE: Andruckplatte reparieren?

#6 von anna_log , 23.09.2007 21:33

Falls es nichts mit der Folie wird, versuch eine defekte Kamera zu bekommen und tausch die Rückwand aus. Das sollt doch möglich sein, die Wand ohne großen Aufwand auszutauschen, oder?
Kann man die Ursache eigentlich mit dem Finger fühlen? Wenn ja, würde ich wie Matthias andeutete mal den Dremel auspacken...


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Andruckplatte reparieren?

#7 von Holger001 ( gelöscht ) , 25.09.2007 23:01

Hallo,
vielen Dank für die Tipps - ich besorge mir ein Stück Folie und teste dann weiter.
Gruß
Holger


Holger001

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen