RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#1 von Reisefoto , 09.09.2007 18:55

Bereits die Sony A100 hat eine Funktion zur Erhöhung des Dynamikumfangs. Bei der A700 soll sie nun weiter verbessert worden sein. Hierzu habe ich außer einem Bild im Nachbarforum noch keine Ergebnisse gesehen.

Mich interessieren Eure Praxiserfahrungen mit dem DRO der A100 (und erst recht natürlich mit der A700, die aber außer Frank noch niemand in diesem Forum in der Hand gehabt haben dürfte). Wir wirksam ist das Prinzip? Mit welchen Nachteilen wird der erhöhte Dynamikumfang eingekauft, oder kann die Funkrion ständig eingeschaltet bleiben?

Gibt es schon Anhaltspunkte, ob der Dynamikumfang der A700 ohne eingeschaltetes DRO (edit: also aufgrund eines verbesserten Sensors) sich von dem der Dynax 5D / Dynax 7D unterscheidet?


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#2 von tatatu , 09.09.2007 19:12

ZITAt (Reisefoto @ 2007-09-09, 18:55) Wir wirksam ist das Prinzip? Mit welchen Nachteilen wird der erhöhte Dynamikumfang eingekauft, oder kann die Funkrion ständig eingeschaltet bleiben?[/quote] Ein Unterschied zwischen A100 und A700 ist, dass DRO bei der A700 lt. Angaben nun auch in RAWs arbeitet. Daher würde ich mal ganz pauschal sagen, dass man ihn nicht immer eingeschaltet lassen, sondern es je nach Motiv abwägen sollte. Im Prinzip - wenn ich es hoffentlich richtig weiß - funktioniert das so: die Belichtung wird leicht abgesenkt, um Highlights zu schützen, aber es wird eine Tonwertkurve in den tiefen Bereichen angewendet, so dass diese aufgehellt werden. Daher geht das bei der A100 z.B. auch nicht im manuellen Belichtungsmodus. Wie gut das in der A700 funktioniert, das bleibt abzuwarten. Ich glaube schon, dass diese Funktion für Kamera-JPGs äußerst attraktiv sein kann. Für RAW würde ich es eigentlich kategorisch ausschliessen, weil die individuelle Justage je Bild da besseres leisten kann. Allerdings erst mal sehen... vielleicht ergibt es ja auch bei Nutzung schon in der Kamera im RAW-Format so gute Ergebnisse, dass die möglicherweise etwas besseren im RAW-Konverter gar nicht wirklich ins Gewicht fallen.
Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#3 von Ausgezeichnet ( gelöscht ) , 09.09.2007 20:34

Hi,

hier gibt's weiter einmal ohne und mit DR+ , schaut eigentlich ganz gut aus.
http://photoclubalpha.com/2007/09/09/alpha...st-impressions/

Falls Bilder abgehen gibt's hier nochmal eine direkte Liste zum downloaden: http://www.fot-o-grafiti.hr/slike/_a700/

lg,
Bernd


Ausgezeichnet

RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#4 von ingobohn , 10.09.2007 10:11

ZITAt (tatatu @ 2007-09-09, 19:12) Im Prinzip - wenn ich es hoffentlich richtig weiß - funktioniert das so: die Belichtung wird leicht abgesenkt, um Highlights zu schützen, aber es wird eine Tonwertkurve in den tiefen Bereichen angewendet, so dass diese aufgehellt werden. Daher geht das bei der A100 z.B. auch nicht im manuellen Belichtungsmodus.[/quote]
So hatte ich das auch verstanden.
Aber warum sollte das im M-Modus nicht funktionieren? Das Anwenden der Tonwertkurve erfolgt doch nach der Aufnahme und ist doch eigentlich - oder liegt hier ein Denkfehler meinerseits vor? /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" /> - völlig unabhängig davon, mit welchem Belichtungsprogramm die Aufnahme gemacht wurde, oder? /unsure.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="unsure.gif" />


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#5 von Screamapillar , 10.09.2007 12:55

ZITAt (ingobohn @ 2007-09-10, 10:11) So hatte ich das auch verstanden.
Aber warum sollte das im M-Modus nicht funktionieren? Das Anwenden der Tonwertkurve erfolgt doch nach der Aufnahme und ist doch eigentlich - oder liegt hier ein Denkfehler meinerseits vor? /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" /> - völlig unabhängig davon, mit welchem Belichtungsprogramm die Aufnahme gemacht wurde, oder? /unsure.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="unsure.gif" />[/quote]

Jein. Wenn Ich`s richt verstehe, wird das Bild ja leicht unterbelichtet.
Dann wird kamera-intern die Kurve angepasst.
Würde die Kamera richtig belichten, wären ggfs. helle Bereiche "tot".

Und im manuellen Modus würde man ja wahrscheinlich richtig belichten.

Hmm... Eigentlich müsste dann aber nur der Belichtungsmesser bei DRO & M zum "bescheissen" gebracht werden. Oder die Kamera macht nicht genau das, was der Herr hinter`m Sucher will...


[X] Nail here for new monitor

"Eine Kamera ist kein Vitrinenstück, sondern ein Werkzeug" bei Dat Ei


 
Screamapillar
Beiträge: 389
Registriert am: 15.12.2006


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#6 von ingobohn , 10.09.2007 13:29

Ja, Denkfehler meinerseits... Natürlich kann in M kein unterblichtetes Foto entstehen, welches den Ausgangspunkt für DRO bietet. /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" />
Und würde die KAmeraelektronik in dem Fall etwas "besch...", wäre es genau genommen keine manuelle Nachführmessung mehr, da ich in so einem Falle erwarte, daß die Kamera genau das macht, was ich eingestellt habe.


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#7 von Reisefoto , 12.09.2007 01:09

Danke für Eure Antworten.

ZITAt (tatatu @ 2007-09-09, 19:12) ... Im Prinzip - wenn ich es hoffentlich richtig weiß - funktioniert das so: die Belichtung wird leicht abgesenkt, um Highlights zu schützen, aber es wird eine Tonwertkurve in den tiefen Bereichen angewendet, so dass diese aufgehellt werden. Daher geht das bei der A100 z.B. auch nicht im manuellen Belichtungsmodus. Wie gut das in der A700 funktioniert, das bleibt abzuwarten. Ich glaube schon, dass diese Funktion für Kamera-JPGs äußerst attraktiv sein kann. ...[/quote]

Dann ist ja zumindest wirklich ein gewisser Schutz vor ausgebrannten Lichtern gegeben, wenn man ihn braucht. Das Anheben der Tonwertkurve bringt zwar vielleicht nicht die bei optimaler Belichtung auf die Schattenbereiche dort erzielte Bildqualität, aber das von Ausgezeichnet verlinkte Bild zeigt, daß offenbar die Bildqualität ganz ordentlich ist (wenngleich mir das auf diesem speziellen Bild geplättete Licht-Schatten-Spiel nicht so gefällt).

Wie ist es denn um den Dynamikumfang des CMOS-Sensors im Vergelich zum CCD bestellt?


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#8 von tatatu , 12.09.2007 09:22

ZITAt (Reisefoto @ 2007-09-12, 1:09) Dann ist ja zumindest wirklich ein gewisser Schutz vor ausgebrannten Lichtern gegeben, wenn man ihn braucht. Das Anheben der Tonwertkurve bringt zwar vielleicht nicht die bei optimaler Belichtung auf die Schattenbereiche dort erzielte Bildqualität...[/quote] Habe nochmals in der Bedienungsanleitung (der A100) nachgelesen:
In den folgenden Fällen zeigt sich kein Effekt:
- mittenbetonte Messung
- Spotmessung
- Moduswahlrad steht auf M
- Bildformat ist auf RAW oder RAW&JPG eingestellt

DRO arbeitet also nur bei Matrixmessung. Bei Belichtung auf Schatten wird das also nix.
Wenn das Grundprinzip von DRO so auch in der A700 beibehalten wurde, dürfte es nach wie vor nur bei Matrixmessung funktionieren.
Dagegen kann DRO bei der A700 nun aber auch auf RAWs angewendet werden.

ZITAt (Reisefoto @ 2007-09-12, 1:09) Wie ist es denn um den Dynamikumfang des CMOS-Sensors im Vergelich zum CCD bestellt?[/quote] Das kann momentan wohl noch keiner sagen. Die A700 macht ja jetzt erst die Runde.

Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#9 von Reisefoto , 18.09.2007 00:18

Hier gibt es ein paar Beispielbildchen zu der Wirkung der verschiedenen DRO-level der A700:

http://www.dorrazip.com/WEB/DRO.jpg


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#10 von Screamapillar , 18.09.2007 00:26

Man müsste es noch in voller Auflösung sehen können, um wirklich auch die Qualität beurteilen zu können.
Was man bei den beiden 100% Ausschnitten sehen kann, ist zumidnets nicht arg viel schelchter als die meisten Bilder der A700 bisher /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" />

So ist der Effekt aber durchaus beindruckend, finde Ich.
Ob man das manuell in PS oder RAW-Convertern auch so hinnbekommt? Hab mich nie damit beschäftigt.

Gruß,
Jan


[X] Nail here for new monitor

"Eine Kamera ist kein Vitrinenstück, sondern ein Werkzeug" bei Dat Ei


 
Screamapillar
Beiträge: 389
Registriert am: 15.12.2006


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#11 von tatatu , 18.09.2007 00:55

ZITAt (Screamapillar @ 2007-09-18, 0:26) Ob man das manuell in PS oder RAW-Convertern auch so hinnbekommt?[/quote] Ja ;-)



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#12 von Heiner , 18.09.2007 12:32

ZITAt (tatatu @ 2007-09-17, 23:55) ZITAt (Screamapillar @ 2007-09-18, 0:26) Ob man das manuell in PS oder RAW-Convertern auch so hinnbekommt?[/quote] Ja ;-)
[/quote]

Ja - macht aber mehr Arbeit! /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />

HH.



Heiner  
Heiner
Beiträge: 111
Registriert am: 24.08.2003


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#13 von nonova , 18.09.2007 12:50

ZITAt (Heiner @ 2007-09-18, 12:32) ZITAt (tatatu @ 2007-09-17, 23:55) ZITAt (Screamapillar @ 2007-09-18, 0:26) Ob man das manuell in PS oder RAW-Convertern auch so hinnbekommt?[/quote] Ja ;-)
[/quote]

Ja - macht aber mehr Arbeit! /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />

HH.

[/quote]

Die Tiefen/Lichter Funktion arbeitet aber etwas anders als DRO - man kann mit PS DRO global simulieren...
Bei der neuen A700 Software kann man DRO auch nachträglich auf RAW Dateien anwenden soweit ich weiß.



nonova  
nonova
Beiträge: 1.107
Registriert am: 02.05.2004


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#14 von marvinet , 18.09.2007 13:03

ZITAt (nonova @ 2007-09-18, 12:50) ZITAt (Heiner @ 2007-09-18, 12:32) ZITAt (tatatu @ 2007-09-17, 23:55) ZITAt (Screamapillar @ 2007-09-18, 0:26) Ob man das manuell in PS oder RAW-Convertern auch so hinnbekommt?[/quote] Ja ;-)[/quote]Ja - macht aber mehr Arbeit![/quote]Die Tiefen/Lichter Funktion arbeitet aber etwas anders als DRO - man kann mit PS DRO global simulieren...[/quote]
Es geht aber auch eher um Reparatur und Fülllicht (Recovery/Fill-Light) in ACR 4 als um die Photoshop Tiefen/Lichter-Funktion.

Grüße,
Kristof


life is like photography... we use the negatives to develop.


marvinet  
marvinet
Beiträge: 274
Registriert am: 04.03.2006


RE: DRO der Sony Alpha-Kameras A100 und A700

#15 von tatatu , 18.09.2007 13:06

ZITAt (Heiner @ 2007-09-18, 12:32) Ja - macht aber mehr Arbeit! /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />[/quote] Das stimmt. Wenn Dir die Qualität der Ergebnisse das bißchen Arbeit nicht wert ist, dann nimmst Du eben die integrierte Softwarelösung DRO. Die Frage war, ob es auch nachträglich geht. Und die Antwort lautet nicht nur "ja", sondern auch "besser"... logisch, weil detaillierter und genauer justierbar.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen