RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#1 von Nilsen , 08.01.2006 13:40

Hallo zusammen

Bin beim Flohmarkt auf eine Diskussion gestossen, die sich vom Kauf einer gebrauchten Dynax 5D in die Richtung Qualitäten der Dynax 5D entwickelt hat.
Es ging konkret darum, dass die Beitragssteller alle sehr zufrieden mit der Dynax 5D sind. Einer hatte noch ein manko bez. schneller bilderfolgen festgestellt.

Daher habe ich einen Teil des Beitrages hier nochmals gepostet, da dies eher hier rein passt.
Könnte noch wichtig sein für eine gewisse Kundengruppe, die dann mit der Dynax 5D nicht zufrieden wären. Wobei diese dann mit solchen Anforderungen (die nun fast keiner hat) so oder so mehr Geld ausgeben müssen.
Ok... hier der Auslösende Bericht zur Diskussion:

-------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...wtopic=11553&s=
--------------------------------------------------------------------------------------------
allo Flowdie,
na, wenn jemand jetzt schon (die Kamera ist doch erst seit September auf dem Markt) so enttäuscht von der 5D ist, daß er sie weiterverkauft, solltest Du Dir schwer überlegen, ob das die richtige für Dich ist... wink.gif
Gruß
Anna

----------------------------------------------------------------------------------------------
Meinst Du? Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Dynax 5D, aber die Speicherzeit kann ich für Portraits total knicken. Wenn Du alle 2-3 Sekunden auslösen willst oder nach Serie 5x RAW direkt weiter machen willst, kommst Du ins Grübeln, ob Dir das Teil gibt, was Du möchtest. Ist aber bislang wirklich der einzige Aspekt, der mir negativ aufstößt. Und da wirds dann tricky - denke schon an die Dynax 7D [nur aus diesem einen Grund]. Aber das ist dann auch wieder ein Tropfen auf den heißen Stein - also lasse ich vermutlich für viel Geld meine alte analoge restaurieren.
Es kann/könnte also durchaus Gründe geben, die aus einer bestimmten Anforderung bzw. einem bestimmten Wunsch resultieren, seine Dynax 5D loswerden zu wollen, ohne nicht alle anderen Qualitäten der Kamera zu schätzen.
Beste Grüße.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Jedenfalls gings dann so weiter mit div. Post, die Speichergeschwindigkeit erstaunt waren.
Habe daher dies getestet. Hier mein Ergebnis:


-----------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo zusammen

Da ich fast nicht glauben konnte, dass du mit der Dynax 5D probleme hast alle 2-3 Sekunden abzudrücken, musste ich dies doch gleich ausprobieren.

Ohne Blitz machte ich alle 1-2 Sekunden 70 Fotos ohne Verzögerung und ich könnte weitermachen bis der Akku leer ist. smile.gif

Ohne Blitz machte ich im Serienmodus alle 1/3 Sekunde 12 Fotos in Serie. Dann stösst die Kamera defintiv an die Grenzen. Dies ist aber nur im proffessionellen Sportbereich interessant, wenn man noch mehr bilder pro Sekunde noch länger schiessen kann.

Mit internen Blitz konnte ich auch alle 1-2 Sekunden abdrücken. Wenn du es schneller haben willst, dann brauchst du einen externen Blitz, was bei Protrait so oder so Pflicht ist. smile.gif

Ist also definitiv nicht ein Problem der Dynax 5D

Was für eine Speicherkarte hast du? Ich habe eine Kingston Elite Pro 1GB
Eine Sandisk Extreme II oder Extrem III ist ebenfalls eine gute wahl. Einfach viel zu teuer. Die Extreme III ist für die Dynax 5D zu schnell. brauchst du nur iim HighEnd-Bereich.

Ich habe mit 6MP und der Einstellung Fein gearbeitet.
Mit der Einstellung Extra-Fein hast du recht... da mache ich etwa 4 Bilder innerhalb von 6-7 Sekunden.
Dann braucht die Cam etwa 5 Sekunden zum schreiben.

Aber ich habe schon mit meiner 5MP Kompakt-Canon damals einen umfangreichen Test gemacht mit den Qualitätstufen. Zwischen Fein und Extra-fein siehst du nie einen Unterschied. Ausser du vergrössert einen Bildausschnitt extrem.
Was bei Protrait nicht der Fall ist.

Bei Raw+JPG ist der Effekt ähnlich wie bei Extrafein.
Da ist es wirklich so, dass die Cam bze. die Schreibelektronik zu langsam ist. sad.gif
Event. hilft hier eine extreme III noch etwas. Wobei Wunder darfst du nicht erwarten.

Wenn du solche Ansprüche hast, musst du definitiv etwa 2000 - 3000 Fr ausgeben.
Zudem weiss ich auch nicht, ob die Dynax 7D dies packt, denn ich denke, dass der Speichervorgang dort nicht wesentlich schneller ist.
Dann müsstest du event. auf Canon 20d umsteigen.

Ist wie überall. Was viel kostet kann meistens mehr.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Hoffe dies hilft einigen, die sich zwischen der Dynax 5D oder einer anderen entscheiden müssen.
Ich bin jedenfalls zu 100% zufrieden.
nämlich alle anderen Eigenschaften sind super gut.




Sinnvolles Zubhör:
Ein Tele mit guter Lichtstärke (gibt auch gute und rel. günstige Gebrauchte)
z.B. ein Minolta Jg 83 70-200 4.0
UV-Filter als Schutz fürs Objektiv.
Natürlich ist ein 2.8er mit durchgehender Lichstärke besser. Aber ich habe 180 Fr. bezahlt und bin gut zufrieden. Wer 1200- 2000 Fr. ausgeben kann, der kann das, wenn er es wirklich braucht.

Den 5600HS(D)-Blitz + Blitzkabel für spezielle Makroaufnahmen
+ Bouncer für weichere Schatten bei Protraits
Ist wirklich ein guter Blitz. Würde hier nicht auf den kleineren gehen, da dieser nicht in beide Richtungen schwenkbar ist und man nie genug Licht haben kann.

Pol-Filter für die Berge und für Wasseraufnahmen

1-2 GB Speicherkarte

gutes Stativ, das die Cam mit schwerem Tele (1200gr) auch in vertikaler Stellung gut hält. (dies ist bei allen billigen Stativen ein problem). Ich habe das Slik AMT Pro 330DX. Kostenpunk 180 Fr. (nach oben gibts keine Grenzen. nach unten wirds dann zu billig)


Dann hast du eine Ausrüstung mit der du viel machen kannst.

Und dann gibts halt ein Sprichwort, das meistens zutrifft, wenn jemanc mit den Aufnahmen nicht zufrieden ist, denn ich kenne einen Profi-Fotografen, der macht mit einer superkompakten Cam auch super bilder. Das geschulte Auge für das richtige Motiv ist ebenso wichtig, wie die Cam.

In dem Sinne...
ES GIBT KEINE SCHLECHTEN KAMERAS SONDERN NUR SCHLECHTE FOTOGRAFEN /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />



Nilsen  
Nilsen
Beiträge: 202
Registriert am: 04.08.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#2 von m-pax , 08.01.2006 13:46

Zitat von Nilsen
ES GIBT KEINE SCHLECHTEN KAMERAS SONDERN NUR SCHLECHTE FOTOGRAFEN /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />


Mir klingt da was von Canotix oder so ähnlich im Ohr ...
Es gibt definitiv schlechte Kameras. So kann man mit manchen Kompakten wirklich nur unter Optimalbedingungen sehr gute Bilder machen (sehr viel Licht ...) und das ist dann schlecht. Mit einer Z6 kann der Fotograf noch so gut sein - im Dunkeln wird er ein verrauschtes Bild kriegen (oder ein noch schlechteres).



m-pax  
m-pax
Beiträge: 124
Registriert am: 03.07.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#3 von japro , 08.01.2006 13:49

Also wenn man sich diese Messwerte anschaut sieht man, dass die 5D sogar tendenziell schneller ist. Jedenfalls auf dem Papier. Erstaunlich ist, dass die Sandisk Ultra II in der 5D offenbar schneller ist als die Extreme III in der 7D /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" /> Ich glaub ich besorg mir mal eine 1Gb Extreme III. Ein RAW pro Sekunde wäre schon geil.

gruss
japro, der sich immer mehr über seinen Microdrive ärgert.



 
japro
Beiträge: 1.356
Registriert am: 12.10.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#4 von Nilsen , 08.01.2006 14:09

Zitat von m-pax

Zitat von Nilsen
ES GIBT KEINE SCHLECHTEN KAMERAS SONDERN NUR SCHLECHTE FOTOGRAFEN  /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />


Mir klingt da was von Canotix oder so ähnlich im Ohr ...
Es gibt definitiv schlechte Kameras. So kann man mit manchen Kompakten wirklich nur unter Optimalbedingungen sehr gute Bilder machen (sehr viel Licht ...) und das ist dann schlecht. Mit einer Z6 kann der Fotograf noch so gut sein - im Dunkeln wird er ein verrauschtes Bild kriegen (oder ein noch schlechteres).



Ja... das hast du recht.
Mit meiner kompakten Canon habe ich das auch.
Dachte beim Zitat eher an die SRL oder DSRL-Kameras
/wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />



Nilsen  
Nilsen
Beiträge: 202
Registriert am: 04.08.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#5 von Nilsen , 08.01.2006 14:12

Zitat von japro
Also wenn man sich diese Messwerte anschaut sieht man, dass die 5D sogar tendenziell schneller ist. Jedenfalls auf dem Papier. Erstaunlich ist, dass die Sandisk Ultra II in der 5D offenbar schneller ist als die Extreme III in der 7D /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" /> Ich glaub ich besorg mir mal eine 1Gb Extreme III. Ein RAW pro Sekunde wäre schon geil.

gruss
japro, der sich immer mehr über seinen Microdrive ärgert.


Micordrive?
Was is denn das? Ich glaube, dass in heutiger Zeit und mit den heutigen Speicherpreisen ein Microdirve überflüssig ist.

Eine Ausnahme. Du gehst 3 Monate ohne ImageTank in die Ferien und nicht auf eine 3-monatige Fototour. Dann reicht die Geschwindikeit völlig.



Nilsen  
Nilsen
Beiträge: 202
Registriert am: 04.08.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#6 von tatatu , 08.01.2006 14:28

Zitat von Nilsen
Ist also definitiv nicht ein Problem der Dynax 5D. [...]

Ich habe mit 6MP und der Einstellung Fein gearbeitet.
Mit der Einstellung Extra-Fein hast du recht... da mache ich etwa 4 Bilder innerhalb von 6-7 Sekunden.
Dann braucht die Cam etwa 5 Sekunden zum schreiben. [...]

Bei Raw+JPG ist der Effekt ähnlich wie bei Extrafein.
Da ist es wirklich so, dass die Cam bze. die Schreibelektronik zu langsam ist.


Gute Idee, das Thema auszulagern.

Mit komprimierten Jpegs kann ich meine Karte auch volldonnern.
Ich habe ja explizit von RAW gesprochen. Und da kann ich 5 Serienbilder in [weiss der Geier...] 2 Sekunden oder so machen. Und dann, wie Du selbst sagst, kommt Speicherpause.
Ich habe auch die von Dir genannte Kingston. Habe schon häufiger von Problemen damit gelesen, allerdings nur von Dynax 7D-Usern. Und es ging dabei eher um Kompatibilität, jedenfalls nie um Geschwindigkeit. Dazu habe ich noch [Eilkauf] eine Hama. Da glaube ich zu merken, dass sie etwas langsamer ist [vielleicht ist's aber auch nur ein Vorurteil meinerseits].

Dass das so ist, wie es offenbar ist, ist ja keine Kritik an der Kamera. In irgendwelchen Berichten oder Tests habe ich vor Kauf der Kamera das bereits gelesen, dass sie nach Serie in bester Qualität [5x nur RAW oder 3x RAW+Jpeg] bis zu 10 Sekunden Speicherübertragung braucht. Ich glaube, es sind nicht wirklich 10 Sekunden, sondern weniger [habs aber nicht gemessen].
Ich dachte [Abwägung Kosten/Nutzen/eingeschliffene Gewohnheiten] mich damit ganz gut arrangieren zu können. Aber es fällt eben in diesem einen besonderen Punkt schwer.

@japro
Ein RAW pro Sekunde. Würde das mal auszuprobieren. Es geht aber eben nicht um die kurze Spitzenleistung der einmaligen 5 Serienbilder, sondern darum, wie viele RAWs je Sekunde Du über die Dauer im gleichbleibenen Takt von 1Bild/Sekunde Du machen kannst. 5? 10? 20?

Sollte hier jemand also einen wirklich hilfreichen Hinweis haben, wie die "relative" Geschwindigkeit über sagen wir 20 Bilder nacheinander optimiert werden kann/könnte, dann wäre ich sehr dankbar!

Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#7 von japro , 08.01.2006 14:29

Zitat von Nilsen
Micordrive?
Was is denn das? Ich glaube, dass in heutiger Zeit und mit den heutigen Speicherpreisen ein Microdirve überflüssig ist.


Naja, der 4Gb micodrive kostete mich etwa 250chf. Eine entsprechend grosse Sandisk damals mindestens das doppelte...
Damals erschien das halt recht interessant, nur musste ich mittlerweilen festellen, dass ich so viel Platz garnicht brauche. 1 oder 2 Gb eines dafür aber schnelleren Speichers wären wohl sinnvoller gewesen.



 
japro
Beiträge: 1.356
Registriert am: 12.10.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#8 von japro , 08.01.2006 14:39

Zitat von tatatu
@japro
Ein RAW pro Sekunde. Würde das mal auszuprobieren. Es geht aber eben nicht um die kurze Spitzenleistung der einmaligen 5 Serienbilder, sondern darum, wie viele RAWs je Sekunde Du über die Dauer im gleichbleibenen Takt von 1Bild/Sekunde Du machen kannst. 5? 10? 20?

Sollte hier jemand also einen wirklich hilfreichen Hinweis haben, wie die "relative" Geschwindigkeit über sagen wir 20 Bilder nacheinander optimiert werden kann/könnte, dann wäre ich sehr dankbar!


Hast du die Dyxum Seite wirklich genau angeschaut?
Zitat: "Result was the average of 4 tests. (0.96; 0.93; 1.00 and 1.00) After the initial burst the camera carried on at approximately 1 frame/sec. I got bored, Awesome!"
Die anderen Meinungen und Messwerte zur Kombination 5D & Extreme III sind ähnlich.



 
japro
Beiträge: 1.356
Registriert am: 12.10.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#9 von joergW , 08.01.2006 14:46

[QUOTE=tatatu,8.01.2006 - 14:28][QUOTE=Nilsen,8.01.2006 - 13:40]
...
Ich habe auch die von Dir genannte Kingston. Habe schon häufiger von Problemen damit gelesen, allerdings nur von Dynax 7D-Usern. Und es ging dabei eher um Kompatibilität, jedenfalls nie um Geschwindigkeit. ...[/QUOTE]


Moin,

das ist so nicht richtig ... bei mir war die neue Karte (Ultra 2) beim Speichern mit der Dynax 7D definitiv ca. 5-6 mal schneller als die Kingston Elite Pro 9 x RAW hintereinander in ca. 15-17 sec. tsatt vorher in ca. 90 sec. ... von Datenverlusten durch wie-auch-immer-verschwinden von Bildern mal ganz abgesehen.

bis denn

joergW



joergW  
joergW
Beiträge: 204
Registriert am: 19.01.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#10 von tatatu , 08.01.2006 16:33

@ japro + joergW

Das klingt sehr hoffnungsvoll. Habe ja nicht gesagt, dass die Kingston nicht nicht langsamer sei, sondern lediglich, davon bislang nix gelesen zu haben.
Wenn das stimmt, dass die Kombination 7D oder 5D & Extreme III so viel besser ist, dann danke ich Euch wirklich sehr für die Information und werde die Karte mit absoluter Sicherheit ausprobieren.
Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#11 von co2 , 08.01.2006 17:07

Mit dem richtigen Dateisystem kann man scheinbar einiges herausholen:

Zitat aus: http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...=0&#entry126984

Zitat von 01af
Bei Speicherkarten bis 2 GB sollte man auf jeden Fall mit FAT16 bzw. FAT formatieren, weil das in den meisten Fällen einen erheblich schnelleren Datenzugriff erlaubt. Wer keinen Geschwindigkeitsunterschied feststellen kann, hat vermutlich bloß nicht richtig gemessen.

Es ist zwar richtig, daß FAT32 wegen der feineren "Stückelung" eine effizientere Ausnutzung des Speicherplatzes erlaubt -- doch der Verlust nutzbaren Speicherplatzes bei FAT16 bzw. FAT ist so gering, daß es in der Praxis überhaupt keine Rolle spielt. Der Geschwindigkeitsgewinn hingegen ist enorm! Mit der Dynax 7D ist die Datenspeicherung auf SanDisk CF Extreme III 1 GB, Lexar CF Professional 80× WA 1 GB und Pretec CF Cheetah 80× 2 GB jeweils glatt doppelt so schnell, wenn ich sie mit FAT formatiere statt mit FAT32. Die Zahl der speicherbaren JPEG-Bilder ist bei beiden Formaten gleich groß oder um grad mal ein Bild geringer, je nach Karte ... der Verlust beträgt also nur wenige Promille.



co2  
co2
Beiträge: 518
Registriert am: 05.05.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#12 von tatatu , 08.01.2006 17:31

Zitat von co2
Mit dem richtigen Dateisystem kann man scheinbar einiges herausholen:

Zitat aus: http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...=0&#entry126984

Zitat von 01af

Bei Speicherkarten bis 2 GB sollte man auf jeden Fall mit FAT16 bzw. FAT formatieren, weil das in den meisten Fällen einen erheblich schnelleren Datenzugriff erlaubt. Wer keinen Geschwindigkeitsunterschied feststellen kann, hat vermutlich bloß nicht richtig gemessen.

Es ist zwar richtig, daß FAT32 wegen der feineren "Stückelung" eine effizientere Ausnutzung des Speicherplatzes erlaubt -- doch der Verlust nutzbaren Speicherplatzes bei FAT16 bzw. FAT ist so gering, daß es in der Praxis überhaupt keine Rolle spielt. Der Geschwindigkeitsgewinn hingegen ist enorm! Mit der Dynax 7D ist die Datenspeicherung auf SanDisk CF Extreme III 1 GB, Lexar CF Professional 80× WA 1 GB und Pretec CF Cheetah 80× 2 GB jeweils glatt doppelt so schnell, wenn ich sie mit FAT formatiere statt mit FAT32. Die Zahl der speicherbaren JPEG-Bilder ist bei beiden Formaten gleich groß oder um grad mal ein Bild geringer, je nach Karte ... der Verlust beträgt also nur wenige Promille.




Hey - ich habe einen richtigen guten Sonntag!
Vielen Dank auch Dir für den sehr hilfreichen Hinweis!
Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#13 von tatatu , 10.01.2006 21:07

Einen herzlichen Dank an "japro" und "co2" der wiederum mich auf den super Beitrag von "01af" aufmerksam gemacht hat:
Mit der SanDisc Extreme III habe ich an der Dynax 5D eben 57 Bilder [nur RAW mit eingebettetem AdobeRGB] in 60 Sekunden gemacht, davon zwischendurch einige als 5erSerie. Das ist ein unglaublicher Unterschied. Bin sehr froh darüber!
Also: vielen Dank nochmals.
Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#14 von Klaus Hörberg ( gelöscht ) , 25.01.2006 01:06

Hoi,

ich hab verschiedene CF's, u.a. eine Extreme III mit 1 GB und 258er Hamas.

Normal mach ich die Bilder in RAW plus JPG in höchster Qualität und Größe.

Mit der Ext. alles bestens, mit der Hama zum Verzweifeln was das Speichertempo betrifft.



Mit lieben Grüßen, Klaus



Klaus Hörberg

RE: Speichergeschwindigkeit Dynax 5D

#15 von tatatu , 25.01.2006 13:19

Zitat von Klaus Hörberg
Hoi,

ich hab verschiedene CF's, u.a. eine Extreme III mit 1 GB und 258er Hamas.

Normal mach ich die Bilder in RAW plus JPG in höchster Qualität und Größe.

Mit der Ext. alles bestens, mit der Hama zum Verzweifeln was das Speichertempo betrifft.



Mit lieben Grüßen, Klaus



Schon erstaunlich wie sich das auch insgesamt auf die Arbeitsweise auswirkt:
ich habe zwar die Kamera so eingestellt, dass sie mir nach Aufnahme nicht automatisch das Bild auf dem Monitor zeigt, aber wenn ich mal schauen möchte und 'play' drücke, passiert da erstmal ewig nix [kingston pro elite 1gb bei nur-raw].
Bei der Extreme III geht aber auch das sofort! Und zwar auch im Nur-RAW-Modus. Da kann ich auch eine große Anzahl aufgenommer Bilder einfach so durchklicken - bei den anderen Karten nicht [da wird jedes Bild erst mühsam geladen]. Und wenn man gerne mal ins Histogramm schaut, was ich durchaus öfter tue, kann das richtig nerven.
Ich nehme die Kingston jetzt wohl nur noch für gemütliche Ausflüge in die Landschaft...
Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


   

Minolta Objektiv MD 50 1:1,4
Belichtungsmessmethoden bei der Dynax 5D

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen