Dynax 9 aus Japan?

#1 von Lightspeed , 24.05.2021 12:15

Hallo zusammen,
ich habe in den letzten Monaten die Kamerasammlung meines Schwiegervaters übernommen. Dabei sind mir, passend zu meiner eigenen Sammlung, einige Minoltas in die Hände gekommen und haben von der SRT bis zur 9000 AF eine schöne Sammlung hingelegt ;-)

Jetzt ist der Wunsch, die Sammlung nach oben mit einer Dynax 9 abzuschließen doch mal wieder aufgetaucht.

In letzter Zeit beobachte ich, dass bei ebay viele baugleich alpha 9 angeboten werden, die vom Preis her recht günstig sind, oftmals auch mit einem VC9 dabei (beides hatte ich früher auch mal im Einsatz). Klar, Zoll und Risiko müsste ich mit einrechnen. Aber hat jemand vllt ein paar Gedanken oder Erfahrungen zum Kauf in Japan? Ich bin ein geduldiger Mensch - lange Versandzeiten sind kein Problem.

Danke Euch im voraus.

Beste Grüße


Lightspeed  
Lightspeed
Beiträge: 46
Registriert am: 06.09.2008


RE: Dynax 9 aus Japan?

#2 von antondd , 25.05.2021 19:01

Zitat von Lightspeed im Beitrag #1
Aber hat jemand vllt ein paar Gedanken oder Erfahrungen zum Kauf in Japan?


Wenn ich das nicht falsch verstehe, sind ebay-Händler aus Japan auf den verschiedenen internationalen ebay-Seiten alles Händler mit weltweitem Fokus. Ich bin gerade dabei mir eine kleine Mittelformatausrüstung zusammenzubasteln, und bin darauf gestossen, dass es in Japan selber gar kein lokales ebay mehr gibt, sondern dort lokal das meiste über Yahoo Auctions geht, wo man ohne Japanischkenntnisse und lokale Bankverbindung und Versandadresse so ohne weiteres nicht bestellen kann.

Daher gibt es einige Proxyversender aus Japan, z.B. fromjapan.com, jauce.com und andere. Da bestellt man durch die was man will und lässt es zu dem lokalem Lager schicken. Mehrere Sendungen können kombiniert werden und dann als grösseres Paket international weiter geschickt werden. Vorteil: Wenn man verschiedenes von mehreren Händlern bestellt, bezahlt man nur einmal den teuren internationalen Versand, und man hat eben Zugriff auf den lokalen Markt in Japan, wo es noch viel mehr als über ebay "aus Japan" gibt. Versandoptionen reichen von langsamer Standardpost bis zu DHL Express (teuer und schnell). Rückgabe bei Problemen ist in beiden Fällen sicher eher unmöglich, das muss man eben einplanen, genauso wie den Zoll.

Ich habe gerade eine handvoll Pakete im Lager von fromjapan, zumindest der Teil hat gut funktioniert, über den Versand zu mir kann ich noch nicht sagen. Die Auswahl der Teile die mich interessiert ist auf jeden Fall sehr viel grösser als bei mir in lokal Kanada und auf den verschiedenen ebay-Seiten, wobei es in Deutschland auch mehr als in Kanada gibt...


Lightspeed findet das Top
antondd  
antondd
Beiträge: 81
Registriert am: 19.09.2012


RE: Dynax 9 aus Japan?

#3 von u. kulick , 25.05.2021 22:01

Habe wiegesagt jüngst ein Minolta AF Macro 50mm 1:3.5 von japanischem ebayer bekommen. Tipp: nicht nur die vollmundige Zustandsbeschreibung in der Angebots-Überschrift - in meinem Falle lautete sie "Mint" - auch die Details der Zustandbeschreibung im ebay-Angebot beachten (und wegen der automatischen Übersetzung "möglichst richtig deuten").

Also "sieht absolut neuwertig aus" könnte man schon sagen zu meinem Objektiv, und heute hat es,nach neulich den Testgänseblümchenbildchen, auch die ersten richtigen Makrobilder überzeugend gemacht. Da der Preis auch sehr ok war, bin ich mit meinem Japan-Kauf sehr zufrieden und kann wohl ein anspruchsvolles Makro-Projekt damit probieren.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.264
Registriert am: 30.05.2005


Korrektur: Dynax 9 aus Japan? Erfahrung mit Japan-Bestellung?

#4 von u. kulick , 30.05.2021 10:34

Am Samstag war noch eine Zollrechnung nachträglich im Briefkasten: knapp 9,49 Euro Mehrwertssteuer für gut 50 Euro Artikelpreis, aber fast 15 Euro Gebühren obendrauf, der Löwenanteil davon die Provision für die Vorlage beim Zoll. Ich dachte, EU, Japan und Südkorea hätten gemeinsam eine Freihandelszone! So steigen die Gesamtkosten von gut 75 Euro für Artikel und Versand auf rund 100 Euro. Für ein Top-Qualitäts-Objektiv in Top-Zustand, das seinen Test bei mir schon mit gutem Erfolg überstanden hat, ist das aber zu verschmerzen .

Die Gefahr ist, dass in einem anderen Falle als meinem ein vollmundig "Mint" beschriebenes Objekt sich als Gurke erweist und man sich dann doch fragt, ob die Erhebung von Mehrwertssteuer auf importierte Gebrauchtware eigentlich zulässig ist. Japanischer Ethos in Sachen Neuware war früher das JCII-Siegel, das dafür stand, dass der Artikel für den Export einmal extra qualitätsgeprüft wurde. Normale japanische ebayer werden in dieser Tradition so auch ihre Gebrauchtangebote machen, so dass die Situation mit der Gurke bei Bestellungen aus Japan eher unwahrscheinlich ist. Allerdings prüft dann nur der Versender selber die Qualität und keine dafür vorgesehene Institution.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.264
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 30.05.2021 | Top

RE: Korrektur: Dynax 9 aus Japan? Erfahrung mit Japan-Bestellung?

#5 von jpolzfuss , 31.05.2021 08:01

Hallo!

Das ist natürlich ärgerlich! Aber laut dieser Webseite wurden und werden die Zölle nur schrittweise gesenkt:
https://www.haufe.de/finance/steuern-fin...190_483044.html
Wurde die Sendung eigentlich ordnungsgemäß als „gebraucht“ deklariert, und war es wirklich Märchensteuer, die bezahlt werden musste (für gebrauchte Waren)??

Jörg


 
jpolzfuss
Beiträge: 350
Registriert am: 17.12.2012

zuletzt bearbeitet 31.05.2021 | Top

   

Dynax 9 - Auslöser verloren
Problem mit Sucheranzeige bei Minolta Dynax 9

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz