Einstieg ins Vollformat voll billig?

#1 von u. kulick , 11.01.2021 21:37

Gebraucht heißt das Zauberwort, jetzt auch fürs Vollformat: Die Canon-Vollformat-DSLR-Bodies bekommt man nun schon unter 200 Euro. Teils noch in recht ordentlichem gebrauchtem Zustand.

Voll.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Also wer den Zauber des alten Kleinbildformates digital nur mal ausprobieren möchte, braucht nicht mehr auszugeben :-) Früher hab ich für solche Experimente die Kodak DCS Pro vorgeschlagen, aber in "anfassbarem Zustand" kommt so eine leicht auf über 300 Euro, nur wegen des Seltenheitswertes im Vergleich zu den Canons. Die Canons können sich noch sehen lassen im Vergleich etwa zur A6000, bei der Dynamik schwächeln aber beide im Vergleich zur APS-C-Bestseller-Sony.

siehe https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/...0___176_191_942


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.227
Registriert am: 30.05.2005


RE: Einstieg ins Vollformat voll billig?

#2 von Minolta2175 , 14.01.2021 14:05

Vollformat voll billig ???
Die Kamera ist von ..Markteinführung September 2005 , dazu kommt auch noch ein Objektiv, und sie ist auch nicht Altglas tauglich.
Eine Sony A7II gibt es schon mit dem Kit für unter 800€ NEU, da verklärt sich so manches der Sony.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.222
Registriert am: 03.01.2006


RE: Einstieg ins Vollformat voll billig?

#3 von u. kulick , 14.01.2021 23:01

Zitat von Minolta2175 im Beitrag #2
Vollformat voll billig ???
Die Kamera (Canon5D) ist von 2005 , dazu kommt auch noch ein Objektiv, und sie ist auch nicht Altglas tauglich.



Ein schöner AF-Confirm M42-Adapter, und alles ist im grünen Bereich: Tolle MF-Objektive zur Auswahl! Und die Canon EF-Objektive bis 2005 sind doch auch schon Altglas. Das legendäre Rasiermesser Gottes 50mm STM reicht für den Anfang und kostet nicht viel. Die 12Mp werden auch von dem alten Yongnuo 50mm abgedeckt, baugleich mit dem unwesentlich schwächeren Vorgänger des 50mm STM. Also die Zusatzkosten für Fotooptik kann man in engen Grenzen halten, wenn man noch keine Canon-Objektive hat.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.227
Registriert am: 30.05.2005


RE: Einstieg ins Vollformat voll billig?

#4 von u. kulick , 12.01.2023 20:58

Ja, voll billig, und das von einem sehr freundlichen Ebayer - jetzt hab ich es selber gewagt. Im Dezember gab es auch schon ein Angebot wenig über 100 Euro, allerdings mit Macke, im November ein solches ohne Macke, so wie meine jetzt erstandene Canon EOS 5D.

Die Bedienung eines Exemplars aus einer Canon-Body-Hauptproduktlinie ist immer gleich, aber für den Konica-Minolta/Sony-gewöhnten User etwas "strange", aber ein großes Hindernis ist das nicht. Die ähnlich alte Vollformat-Produktlinie 1D soll laut digitalkamera.de kein so gutes Bedienkonzept haben.

Was ich früher mal im Forum als billigen Vollformat-Einstieg vorschlug, eine Kodak DCS 14 auf Nikon-Basis, ist nunmehr nicht mehr zu empfehlen, da die Canon 5D-Bodies bei durchschnittlich besserem Zustand nun weit weniger kosten - die Kodaks sind eben vergleichsweise seltener und dabei meist abgenutzter!

Aber bedenket: Die Canon 5D wurde ab Mitte 2005 produziert, ist also nun fast 18 Jahre alt! Eine wenige Jahre jüngere Canon 5D Mark II kostet zwar mehr, ist aber für mehr als nur Ausprobieren von Vollformat womöglich die bessere Gebrauchtkamerawahl und tröstet mit mehr Pixeln für den höheren Gebrauchtpreis, der aber vermutlich auch nicht oft über dem der Kodak DCS 14 liegt, was ich aber nicht geprüft habe.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.227
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 12.01.2023 | Top

RE: Einstieg ins Vollformat voll billig?

#5 von antondd , 12.01.2023 21:28

Das gleiche gilt auch für Mittelformat. Gerade hier in der Nähe eine Pentax 645D für CAD 1500$ (ich wohne in Kanada. ca. 1000 Euro) gesehen, die neuere 645z für etwas etwas mehr. Bis jetzt hab ich mich noch nicht entschieden, auch wenn ich genug Objektive dafür habe (Pentax 645 Objektive, manuel und AF, sind recht günstig!), bis jetzt mit Film und der 645n. Natürlich passen die mit Adapter auch an eine Fuji GFX, das kostet noch etwas mehr, ist aber kompakter... Leider kein "Vollformat" 645, sowohl bei Pentax als auch bei Fuji.


antondd  
antondd
Beiträge: 66
Registriert am: 19.09.2012


RE: Einstieg ins Vollformat voll billig?

#6 von u. kulick , 12.01.2023 22:08

Zitat von antondd im Beitrag #5
... Leider kein "Vollformat"...

Meine nächste und vorläufig letzte Anschaffung soll eine digitale GROßformatkamera werden - allerdings braucht das bislang nicht aufgebrachte Muße zum Selberbasteln - den Mini-Flachbettscanner (als Sensorersatz) hab ich schon. Womöglich auch schon den Kamera-Body, eine antike 5x4"-Kamera vielleicht, oder eine Camera Obscura mit Großformat-Linse, nur muss das ganze sinnvoll, lichtdicht und einigermaßen exakt zusammengefügt werden, um als Scanner-Kamera zu funktionieren.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.227
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 12.01.2023 | Top

   

Canon EOS R7 + FujiFilm X-H2S

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz