RE: Hitliste Filme

#31 von opelgt , 13.07.2008 15:03

Dia-Farbe, 100 ASA: Kodak Elite Chrome 100 Extra Colour - kräftige und satte Farben, hohe Feinkörnigkeit und Schärfe, sehr gut scanbar (Nikon Coolscan),
ideal für Landschaftsaufnahmen, die Nennempfindlichkeit liegt tatsächlich bei 100 ISO, bezahlbar


Dia-Farbe, 200 ASA: Fuji Sensia 200 - hervorragende Schärfeleistung und Feinkörnigkeit für einen Diafilm dieser Empfindlichkeit, neutrale Farbwiedergabe, bezahlbar

Negativ Farbe: Agfa Vista 100 - kräftige und lebendige Farbwiedergabe, feinkörnig, sehr gut scanbar, hoher Belichtungsspielraum
Fuji Superia 200 - guter Allroundfilm, ausgewogene Farbwiedergabe, der Lidl/Aldi Fuji C200 ist meiner Meinung nach gleichwertig, wenn nicht identisch


 
opelgt
Beiträge: 2.425
Registriert am: 16.09.2005


RE: Hitliste Filme

#32 von fwiesenberg , 13.07.2008 15:35

ZITAt (opelgt @ 2008-07-13, 15:03) Negativ Farbe: Agfa Vista 100 - kräftige und lebendige Farbwiedergabe, feinkörnig, sehr gut scanbar, hoher Belichtungsspielraum
Fuji Superia 200 - guter Allroundfilm, ausgewogene Farbwiedergabe, der Lidl/Aldi Fuji C200 ist meiner Meinung nach gleichwertig, wenn nicht identisch[/quote]
Das habe ich auch schon gehört. Könnte meiner Meinung auch hinkommen.
Vereinzelt führen Penny Markt und Lidl den Fuji C200 als preislich sehr attraktiven Doppelpack. Aldi Süd hat in meinem Einzugsgebiet einen 200er Kodak, den ich aufgrund seiner unausgewogenen Farbwiedergabe nicht empfehlen möchte.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Hitliste Filme

#33 von miatzlinga , 13.07.2008 17:44

QUOTE (fwiesenberg @ 2008-07-13, 15:35) Aldi Süd hat in meinem Einzugsgebiet einen 200er Kodak, den ich aufgrund seiner unausgewogenen Farbwiedergabe nicht empfehlen möchte.[/quote]

Den 200er bzw. auch den 400er Kodak gibt's bei uns bei Hofer (=Aldi bei euch in Deutschland) auch, ich kann den persönlich auch nicht empfehlen. Die Farben und das Korn gefallen mir bei dem Film - im Gegensatz zum Fuji Superia 200 - überhaupt nicht.


miatzlinga  
miatzlinga
Beiträge: 196
Registriert am: 17.08.2005


RE: Hitliste Filme

#34 von JTH-neu , 13.07.2008 18:48

Farb-Negative: Mir kommt eigentlich nur der Kodak Portra (160 oder 400) in die Kamera.

Wenn ich ein sichtbares Korn wünsche (zB Nebel und Rauhreifbilder) nehme ich den 200er Konica (Dazu hab ich noch ein paar in der Truhe, wird ja nicht shclecht...)


Viele Grüße aus dem Allgäu, Martin


JTH-neu  
JTH-neu
Beiträge: 201
Registriert am: 10.08.2006


RE: Hitliste Filme

#35 von Michaelhz ( gelöscht ) , 13.07.2008 19:19

Farb-Dia: Da ist seit neuestem der "Paradies 100" von dm mein Favorit. Scheint wirklich identisch zum Kodak Elitechrome 100 (nicht der extra color) zu sein. Feines Korn, typische Kodak Farben.
Dazu ist das ganze extrem günstig (< 3 EUR der Film), beim Media Markt bekomme ich die E6-Entwicklung für 1 EUR dazu. Beide Märkte liegen bei mir im selben Einkaufszentrum, zu Fuß in der Mittagspause erreichbar. Für mich als Dia-Fan sind das im wahren Wortsinn "paradiesische" Zustände, an der MM-Entwicklung konnte ich noch nie was aussetzen.

Gruß
Michael


Michaelhz

RE: Hitliste Filme

#36 von opelgt , 13.07.2008 19:36

ZITAt (Michaelhz @ 2008-07-13, 18:19) Farb-Dia: Da ist seit neuestem der "Paradies 100" von dm mein Favorit. Scheint wirklich identisch zum Kodak Elitechrome 100 (nicht der extra color) zu sein. Feines Korn, typische Kodak Farben.
Dazu ist das ganze extrem günstig (< 3 EUR der Film), beim Media Markt bekomme ich die E6-Entwicklung für 1 EUR dazu.

Gruß
Michael[/quote]



In diesem Thread findest du die Bestätigung zu deiner Vermutung:

PARADIES 100 Dia Film

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f36t6604p229407n1.jpg 

 
opelgt
Beiträge: 2.425
Registriert am: 16.09.2005


RE: Hitliste Filme

#37 von opelgt , 13.07.2008 20:09

ZITAt (fwiesenberg @ 2008-07-13, 14:35) ZITAt (opelgt @ 2008-07-13, 15:03) Negativ Farbe: Agfa Vista 100 - kräftige und lebendige Farbwiedergabe, feinkörnig, sehr gut scanbar, hoher Belichtungsspielraum
Fuji Superia 200 - guter Allroundfilm, ausgewogene Farbwiedergabe, der Lidl/Aldi Fuji C200 ist meiner Meinung nach gleichwertig, wenn nicht identisch[/quote]
Das habe ich auch schon gehört. Könnte meiner Meinung auch hinkommen.
Vereinzelt führen Penny Markt und Lidl den Fuji C200 als preislich sehr attraktiven Doppelpack. Aldi Süd hat in meinem Einzugsgebiet einen 200er Kodak, den ich aufgrund seiner unausgewogenen Farbwiedergabe nicht empfehlen möchte.
[/quote]

Dem kann ich zustimmen. Die Kodak VR200 und VR400 Filme von Aldi haben eine grauenvolle Farbwiedergabe und deutliches Korn.
Meinen Testfilmen konnte ich beim einscannen nur einen orangebraunen Brei entlocken.


Kodakcolor VR 200 Plus

Kodacolor VR 400 Plus


 
opelgt
Beiträge: 2.425
Registriert am: 16.09.2005


RE: Hitliste Filme

#38 von Schmetterling im Eis , 14.07.2008 23:40

ZITAt (opelgt @ 2008-07-13, 14:03) Negativ Farbe: Agfa Vista 100 - kräftige und lebendige Farbwiedergabe, feinkörnig, sehr gut scanbar, hoher Belichtungsspielraum[/quote]

Du benutzt tatsächlich den Vista 100? Nach unserer Forum-AGFA-Insolvenz-Party hab ich ja auch einige davon abbekommen, aber nach 2 Testfilmen verkauft oder verschenkt da mich das Ergebnis doch extrem enttäuscht hat.
Sehr blasse Farben, wenig Kontrast, dafür sichtbareres Korn als beim Superia 100 (der übrigens beim Favorit ist)


"man muss daran glauben, dass da etwas wervolles herauskommt und nicht, dass man es hinterher am Computer schönt"
Jim Rakete


Meine Bilder


Schmetterling im Eis  
Schmetterling im Eis
Beiträge: 651
Registriert am: 10.12.2004


RE: Hitliste Filme

#39 von ingobohn , 15.07.2008 11:03

Mittlerweile kaufe ich aktiv[1] nur folgende Filme:
- Fuji Neopan 100 Acros (135er, 120er)
- Fuji Neopan 400 (135er, 120er)
- Fuji Neopan 1600 (135er), Ilford Delta 3200 (120er).
(Alle in Xtol.)

Für den "klassischen" Look natürlich immer ein Standard: APX100/400 mit Rodinal.

[1] Natürlich greife ich auch mal gerne den einen oder anderen Film ab, wenn ich ihn irgendwie günstig schieße, und lege ihn in die Kamera ein. "Zweite" Wahl sind bei mir in diesem Fall dann z.B. Ilford Pan F, FP4+, HP5+, Kodak Tri-X, Kodak T-Max 400 (neu).
Aber als "Neuware" kaufe ich nur die obigen.


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Hitliste Filme

#40 von opelgt , 15.07.2008 11:11

ZITAt (Schmetterling im Eis @ 2008-07-14, 22:40) ZITAt (opelgt @ 2008-07-13, 14:03) Negativ Farbe: Agfa Vista 100 - kräftige und lebendige Farbwiedergabe, feinkörnig, sehr gut scanbar, hoher Belichtungsspielraum[/quote]

Du benutzt tatsächlich den Vista 100?
Nach unserer Forum-AGFA-Insolvenz-Party hab ich ja auch einige davon abbekommen, aber nach 2 Testfilmen verkauft oder verschenkt da mich das Ergebnis doch extrem enttäuscht hat.
Sehr blasse Farben, wenig Kontrast, dafür sichtbareres Korn als beim Superia 100 (der übrigens beim Favorit ist)
[/quote]

Ich kann nur von der Kombination Agfa Vista 100 und Nikon Coolscan V ED berichten. Und da funktioniert der Vista für meinen Geschmack am besten.
Papierabzüge kann ich daher nicht beurteilen.
Um 1 Stufe überbelichtet ist er außerdem eine Alternative zum Agfa Ultra. Gerüchteweise soll die Agfa Ultra Wirkung zum Teil auf dieser Vorgehensweise beruhen.


 
opelgt
Beiträge: 2.425
Registriert am: 16.09.2005


RE: Hitliste Filme

#41 von ebarwick , 15.07.2008 13:09

Dia-Farbe, 50 bis 100 ASA

Fuji Astia 100F (für mich der beste Diafilm überhaupt)
Fuji Velvia 100F - nur noch um alte Serien zu ergänzen


Dia-Farbe, 400 ASA

Fuji Provia 400X - aber relativ selten, es gibt ja Stative...


Negativ Farbe, 400 ASA

-/-


Negativ SW, 100 ASA

Fuji Neopan Across 100


Sonderkategorie

Agfa Scala


Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Hitliste Filme

#42 von matthiaspaul , 15.07.2008 13:55

Auch wenn ich mir immer wieder vornehme, mal wieder vermehrt in Schwarzweiß zu fotografieren, kommt es irgendwie praktisch nie dazu und dann eigentlich nur als "Lückenbüßer" bei schlechtem Wetter. :-( Vermutlich wird dies (und eine eigene Dunkelkammer) aber spätestens dann Thema, wenn es keine Farbfilme mehr gibt - aber danach sieht es ja im Moment noch nicht aus... ;-) Vielleicht greife ich das Thema auch auf, wenn das Experiment Mittelformat beginnt...

Insofern kann ich bei Schwarzweiß im Moment keine Präferenz angeben, ein paar Ilford HP5+, ein paar Agfa APX 100, ein paar Fujifilm Neopan 100 Acros, das war es auch schon.

Farbnegativfilme habe ich nur in Jugendzeiten verschossen. Schon sehr früh hat mich die Faszination der Diaprojektion gepackt, und da ich sowieso nur selten Abzüge gemacht habe, waren Diafilme auch von den Kosten her ökonomischer (wenn man selbst rahmt). Inzwischen wären die Kosten vielleicht verschmerzbar, aber die Abzüge aus den Großlaboren sind inzwischen von so unterirdischer Qualität und Fachabzüge sehr teuer, daß für mich Diafilme immer noch die Nase vorn haben, auch wenn rein von der technischen Seite Negativfilme manchmal besser geeignet wären (etwa auf Hochzeiten). Generell möchte ich mich einfach nicht um das Erlebnis bringen, ein Bild direkt visuell, idealerweise groß auf Leinwand betrachten zu können, statt es nur anhand von Abzügen oder farbumgekehrten Scans beurteilen zu können.
In den letzten 15 Jahren habe ich dafür nur noch Diafilme von Fuji(film) eingesetzt, früher querbeet. Die Farben (insbesondere die Grün- und Blautöne) der Fujifilme gefallen mir einfach besser in der Naturfotografie, und die Filme haben sich inzwischen auch als ziemlich langzeitstabil erwiesen, wohingegen die Farben früherer Agfa-Diafilme schon stark ausgeblichen sind :-( ). In den meisten Fällen nutze ich Filme mit einer Empfindlichkeit von ISO 100, selten ISO 400 und noch seltener ISO 50.

Habe ich dabei früher hauptsächlich mit dem alten Sensia 100 gearbeitet (als dieser noch dem heutigen Provia ähnlich war), ist der Provia 100(F) inzwischen mein Standardfilm geworden. Auf den Astia 100(F) und den heutigen Sensia 100 weiche ich manchmal aus, wenn dediziert Portraits auf dem Plan stehen (z.B. auf Hochzeiten), aber auch dafür verwende ich oft genug den Provia 100(F).
Der Sensia 100 ist eigentlich ein prima Film mit einem extrem guten Preis-/Leistungsverhältnis, aber seit einigen Jahren stört mich etwas, daß ich im Laden nicht mehr so richtig weiß, was mich eigentlich erwartet; mal heißt er Sensia II, mal Sensia III, mal einfach nur Sensia (wie ganz früher), mal New Sensia - eine Kontinuierlichkeit ist da für mich nicht mehr erkennbar, und der Film ändert auch schon mal seine Charakteristik. Insofern bin ich da einfach vorsichtig geworden und versuche, auf die "Professional"-Filme auszuweichen, wenn Wichtiges ansteht. Und nachdem ich die Filme mangels frischen Vorräten zu vernünftigen Preisen in den örtlichen Fotoläden inzwischen auch oft genug aus dem Internet beziehe, ist die Verfügbarkeit der "Professional"-Filme auch kein Problem mehr.
Wenn es dunkel wird (z.B. auf Konzerten, Available Light), ist auch gerne der Provia 400 mit im Gepäck; schon der Provia 400F hat mich begeistert, aber der Nachfolger Provia 400X ist nochmals besser.
Im Vergleich dazu setze ich relativ selten Velvias ein, in der Regel sind mir die zu knallig. Je nachdem, was man macht, kann das schon heikel werden. Allerdings hatte ich gerade im letzten Urlaub am Wattenmeer eine größere Menge bereits knapp abgelaufene Velvia 100F zu verschießen und bin mal wieder restlos begeistert von den satten Farben, so daß ich mir direkt einen neuen Vorrat Velvia 50 (II), Velvia 100F und Velvia 100 besorgt habe. Für Portraits sind die Velvias allerdings denkbar ungeeignet.

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=182131

Demnach:

Dia-Farbe, 50 bis 100 ASA

- Fujifilm Fujichrome Provia 100F Professional (RDP III)
- Fujifilm Fujichrome Astia 100F Professional (RAP 100F)
- Fujifilm Fujichrome Velvia 100F Professional (RVP 100F)
- Fujifilm Fujichrome Velvia 100 Professional (RVP 100)
- Fujifilm Fujichrome Velvia 50 Professional (II) (RVP 50)

Dia-Farbe, 400 ASA

- Fujifilm Fujichrome Provia 400X Professional (RXP)
- Fujifilm Fujichrome Provia 400F Professional (RHP III) (nur noch Reste, nicht mehr im Handel)

Negativ-Farbe, 400 ASA

- N/A

Negativ-SW, 100 ASA

- Ilford HP5+ (ISO 400)
- Agfa APX 100
- Fujifilm Neopan 100 Acros

Sonderkategorie

- Polaroid Polachrome (nur noch Reste, schon lange nicht mehr im Handel)
- Polaroid Polablue (nur noch Reste, schon lange nicht mehr im Handel)
- Polaroid Polagraph (nur noch Reste, schon lange nicht mehr im Handel)
- Polaroid Polapan (nur noch Reste, schon lange nicht mehr im Handel)

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Hitliste Filme

#43 von Giovanni , 15.07.2008 15:45

Dia-Farbe, 50 bis 100 ASA

Fuji Velvia 50 - die Farben sind einfach subjektiv "schön", besonders bei Landschaften - ich liebe besonders die Differenzierung von Grüntönen bei diesem Film.

Wenn die Wiedergabe etwas "zurückhaltender" sein soll: Fuji Velvia 100F.

Auch der Sensia 100 ist akzeptabel.

Dia-Farbe, 400 ASA

Benutze ich nicht.

Negativ Farbe, 400 ASA

Eigentlich fotografiere ich, wenn mit Film, dann ausschließlich auf Diafilm. Ein Sonderfall sind Hochzeitsfotos. Hier gehe ich wegen des Kontrastumfangs lieber auf Nummer sicher und bevorzuge Negativfilm (wenn es analog sein soll). Hier hat mich der Fuji NPH 400 als Portraitfilm zu 100% überzeugt. Würde ich für Hochzeitsaufnahmen jederzeit empfehlen.

Übrigens habe ich neulich ein paar Negative von einer Hochzeit gescannt, wo der Kodak "Farbwelt 400" neben dem NPH 400 eingesetzt wurde. Die Scans vom "Farbwelt" sind ein ziemlicher Schocker, was die Körnigkeit angeht und die Farbwiedergabe über den Belichtungsspielraum hinweg finde ich subjektiv auch eher dürftig. Jedenfalls verglichen mit dem NPH 400.

Negativ SW, 400 ASA

Benutze ich nicht.


Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: Hitliste Filme

#44 von harubang , 15.07.2008 22:54

Hallo,

möchte auch meinen Senf dazu geben:

Dia:
Verwende ausschließlich Kodak Elitechrome! Mein Favorit ist hier der ExtraColour EBX wegen seiner schönen intensiven Farben und der guten Scanbarkeit.
Ich habe (digitale! 40 x 60 Abzüge in einer Qualität, die noch vor wenigen Jahren vom Dia für unmöglich gehalten wurde!
Doch, ja, ich verwende den EBX auch und gerade für Live-Portraits im Außenbereich und kann mich immer nur über die wohl intensive, aber sehr ansprechende Hauttonwiedergabe freuen.
Für Studioportraits bei Kunstlicht kommt bei mir der Elitechrome 100 mit Konversionsfilter zum Einsatz (Ich verwende keine Blitzanlage, sondern Halogenstrahler!
Im Mai habe ich im Spreewald bei bedecktem Wetter eine Schau mit dem Elitechrome 200 fotografiert, der mir wegen seiner flacheren Gradation dafür geeigneter erschien.
Die Entscheidung erwies sich als richtig, denn das frische Grün des Blätterdaches sowie die meist im Halbdunkel liegenden Fließe wurden perfekt wiedergegeben, ohne daß beispielsweise die Intensität vielfarbiger Motive gelitten hätte. Von Korn keine Spur!
Sollte sich einmal die Notwendigkeit ergeben zu höher empfindlichem Material greifen zu müssen, wird der EH 200 einfach gepusht! Meiner subjektiven Meinung nach sind die Ergebnisse besser als mit dem 400er Elitechrome! (Den ich daher auch gar nicht verwende)


Farbnegativ:
Habe ich wegen der besseren Prints durch digital mit der alpha 700 ersetzt!

SW Negativ:
Haushoher Favorit ist der Agfapan 100, mit dem ich die Kühltruhe noch gut bestückt habe. (Wird selbst verarbeitet)

Spezialist:
Der Kodak HIE Infrarot mit Schwarzfilter sorgt für überraschende Effekte, da er ausgelaufen ist, habe ich noch einen Vorrat "im Eise"


Anmerkung:
Was mich bei den Erfahrungen anderer (vieler! Forenten ziemlich wundert, ist die offensichtliche Beliebtheit des Fuji Sensia Diafilms. Ich persönlich habe nur die schrecklichsten Erfahrungen damit gemacht, was die Farbwiedergabe angeht: Mit dem bei Landschafts - und Naturaufnahmen alles dominierenden Blaugrünstich kann ich mich nämlich überhaupt nicht anfreunden!
Ich habe den Film systematisch getestet und auch diverse Labore, (darunter spezielle Fuji) ausprobiert, ohne daß sich dadurch eine Verbesserung ergeben hätte. Lediglich durch Verwendung eines Skylightfilters wurde der Stich etwas gemildert. Fazit: Für Landschaft und Natur unbrauchbar, ansonsten auch eher mäßig!
Hat das denn überhaupt niemand bemerkt?

So mal rein prophylaktisch wegen möglicher Einwände: Die Projektionsbedingungen habe ich natürlich auch im Auge behalten und statt mit Rollei MSC mal mit Leica projiziert - Ergebnis war gleich!


Gruß

Rolf


harubang  
harubang
Beiträge: 748
Registriert am: 13.09.2003


RE: Hitliste Filme

#45 von Giovanni , 16.07.2008 01:18

QUOTE (harubang @ 2008-07-15, 21:54) Was mich bei den Erfahrungen anderer (vieler! Forenten ziemlich wundert, ist die offensichtliche Beliebtheit des Fuji Sensia Diafilms. Ich persönlich habe nur die schrecklichsten Erfahrungen damit gemacht, was die Farbwiedergabe angeht: Mit dem bei Landschafts - und Naturaufnahmen alles dominierenden Blaugrünstich kann ich mich nämlich überhaupt nicht anfreunden![/quote]
Als farbstichig kann man den Sensia 100 meiner Meinung nach wirklich nicht bezeichnen.

Er ist eben ein wenig anders abgestimmt als die Kodaks, hat aber gewiss keinen "alles dominierenden Blaugrünstich". Vielleicht ist der Hinweis auf das Skylightfilter nicht schlecht: Man könnte auch sagen, die normalen Kodak E6-Filme haben eine Abstimmung, die einem leichten "eingebauten Skylightfilter" entspricht.

Persönlich mag ich den Velvia 100F noch deutlich lieber als den Sensia 100, denn er ist feinkörniger und gesättigter, dabei aber trotzdem noch weitgehend universell einsetzbar. Allerdings kostet er auch doppelt so viel.

Eigentlich könnte der Kodachrome 64 mein "all time favorite" sein, aber die Grüntöne fand ich einfach nicht akzeptabel: Zwar hat er insgesamt eine Tendenz zu Grüntönen, aber echtes Grün wie bei Pflanzen wird zu kalt wiedergegeben und zu wenig gesättigt im Verhältnis zu Rot. So zumindest mein subjektiver Eindruck. Aber diese Ära ist ja nun praktisch ohnehin vorüber.

Wobei man sich allerdings fragen kann, ob es für Landschafts-, Reise- und Reportagefotografie überhaupt einen besseren Diafilm als den Velvia 50 geben kann. Wer einmal eine Diashow von Michael Martin gesehen hat, wird wohl kaum mehr an der farblichen Wiedergabequalität dieses Materials zweifeln. Ein tiefblauer See in einer Wüstenlandschaft - man hat das Gefühl, die Klarheit des Wassers zu spüren. Im Vergleich hierzu sahen alle Beamer-Projektionen, die mir jemals vor die Augen gekommen sind, trist aus.


Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz