RE: Dynax 60

#1 von JürgenWolf ( gelöscht ) , 26.05.2013 12:26

Ich habe seit 15 Jahre mit der Minolta-Kamera XG-1 fotografieret. Das war einfach und ich hatte damit überhaupt keine Probleme.

Nun ist die XG-1 leider kaputt und ich habe mir erneut eine alte Minolta Spiegelreflexkamera, nämlich die Dynax 60 gekauft.
Nun treten für mich aber Probleme auf die Kamera richtig zu bedienen. Das fängt mit der Einstellung von Uhrzeit und Datum an und geht weiter mit der Zeit oder Blendenautomatik.

Dumme Frage: wo und wie wird die Blende bzw. die Zeit manuell eingestellt?

Des weiteren hätte ich gerne gewusst wie man ein AF-Objektiv testet.

Ich habe ein 35-70; ein 28-100; und ein schweres Af 35-105 mm gekauft.

Wenn ich nahe an ein Objekt ran gehe funktioniert die Auto Scharfeinstellung nicht, auch beim zoomen klappt das nicht so richtig.

Ich habe das Gefühl alle Objektive haben irgend wie ein Schaden.

Vielleicht liegt es aber alles nur an mir. Von daher bitte ich euch, einem unerfahrenen,
hilflosen Nutzer weiter zu helfen.
Bin für jeden Tipp zur Dynax 60 sehr dankbar. Es wäre doch schade, wenn ich die vielen Möglichkeiten, die die Kamera bietet, nicht nutzen könnte. Es wäre für mich (als blutiger Anfänger) sehr schön, wenn Ihr mir weiterhelfen könnt.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht euch,

Jürgen Wolf


JürgenWolf

RE: Dynax 60

#2 von u. kulick , 26.05.2013 16:43

Eigentlich beantworten wir sowas nicht gerne, weil es ja doch Bedienungsanleitungen gibt

Aber gerade die Dynax 60 hat eine einleuchtende Bedienlogik: Das Einstell-Rad links-vorn neben dem Auslöser stellt Blende ein im A-Modus, Verschlusszeit im S-Modus, und bei gedrücktem "Func-Knopf" ändert es eine Kamera-Voreinstellung, z.B. zu einem abweichenden ISO-Wert, wenn man den ganzen Film z.B. unterbelichten möchte, um ihn dann bei der Entwicklung "zu Puschen", was immer das bedeutet. Auch das AF-Meßfeld kann man festlegen durch Drücken des AF-Knopfes bei gleichzeitigem Drehen des Einstell-Rades. AEL ist ein Belichtungsspeicherungsknopf für die nächste Aufnahme.

Testen kannst Du AF-Objektive: A funzt der AF (Sucherbild scharf, Dioptrienanpassung nicht vergessen, Bild scharf)

Moderner AF kann wegen der kleinen Messfelder auch erratische Ergebnisse ergeben, d.h. wenn man beim Sucherbild nicht ganzgenau aufpasst, misslingt trotz AF 10% der Bilder in Sachen Schärfe, weil wenn du glaubst, du hättest mit dem AF auf die Schulter von jemand gezielt, aber derjenige hat grad den Arm bewegt und in Wirklichkeit mißt der AF unter dem Arm durch die Entfernung des Hintergrundes, das meine ich mit erratischer AF-Funktion. Solche Fehler passieren schon seit der Minolta AF 7000 und bei der A99 sicher noch immer

Also 10% Ausschuss allein wegen Schärfe sind trotz AF üblich.

Das Testergebnis kann also nicht ein einzelnes schlechtes Bild bestimmen, sondern der Durchschnitt der af-mäßig gelungenen Bilder.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.839
Registriert am: 30.05.2005


RE: Dynax 60

#3 von u. kulick , 26.05.2013 16:51

Punkt B vergaß ich: Testen kannst Du im A-Modus, bei möglichst kleinem Blendenwert, d.h. großer Blende, dafür typische Motive wie Haustier, Mitmensch, Blume aufzunehmen, um zu sehen, ob im Ergebnis mit dem jeweiligen Objektiv dieser Modus lohnt, d.h. ob du ein scharfes Bild vom Motiv erhälst mit unscharfem Vorder und Hintergrund, und ob die Qualität der Unschärfe dabei störend ins Auge sticht oder eben weich ist und das scharfe Motiv aus der Unschärfe heraushebt, der Unschärfebereich des Bildes also als "Bokeh" ganz okeh ist

Ist ein Objektiv bei weit offener Blende einfach Kacke, kann es, genügend Licht vorausgesetzt, bei (nicht zu) kleiner Blende immerhin dennoch zufriedenstellende Bilder liefern, aber eben ohne Bokeh. Also lohnt dann der A-Modus, wenn zu verhindern ist, dass der Vollautomatik-Modus die Blende groß stellt.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.839
Registriert am: 30.05.2005


RE: Dynax 60

#4 von u. kulick , 26.05.2013 17:13

Wenn keines deiner Objektive einen Makro-Modus hat, schau, ob du irgendwo für 10¤ eine Nahlinse bekommst für dasjenige Objektiv mit der kleinsten Nahgrenze, sofern es in deinem Test nicht das Schlechteste ist.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.839
Registriert am: 30.05.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen