RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#1 von Minzoblate , 16.10.2012 17:38

Hallo alle,

ich würde gern mal Eure Meinung hören zum Thema "Analoges Mittelformat". Bin Amateur, mit Baujahr '67 aunich mehr der Jüngste und allg. mit der analogen Fotografie aufgewachsen. Nun war für mich (Amateurdenke) Mittelformat immer die unterste Stufe zum Professionellem (d.h. das Niveau von Leuten, die mit Bildern Geld verdienen, der Hochzeitsfotograf inner Kleinstadt, als simpelstes Beispiel) und damit immer höherwertiger als der ganze Kleinbildkram. Auch lachte ich damals schon über das Stichwort "Kleinbildmann" aus dem alten Fotografie-Buch von Solf, wo ich mir damals schon immer den Schrebergartenbesitzer vorstellte, der am Wochenende mit umgeschnallter Knipse auf Bauchnabelhöhe Sonnenuntergänge oder Gartenzwerge fotografierte ... :-) War vor langen Jahren mal Mitglied in einem Fotoclub einer Kleinstadt, ich denke, die Jungs gips überall.

Folgendes aus dem Jahre 2012: MP aus HH-Fuhlsbüttel sitzt nun da mit seiner (eigentlich unnützen) Mamiya-645-Ausrüstung, und denkt: "MP? Wieviel Bilder haste damit in der letzten Zeit gemacht? Was wiegt eine 645 mit Prisma und 210er inner Hand? Was willste damit im Zeitalter von Photoshop noch? Behalten - Verkaufen - Behalten - Verkaufen - Behalten - Verkaufen - Behalten - Verkaufen". Könnt Ihr - zumindest ungefähr - erahnen, was ich meine? :-)

Nun stelle ich zum ersten Mal die ganze Ausrüstung inne Bucht ein, und habe sofort eine große Zahl von Beobachtern. Gefühlt seehr groß (20, 30, 40 Beobachter je Artikel). Sitze da und stelle fest, daß ich das Geld nicht so dringend brauche. Breche erstmal alle Auktionen ab. Gibt diversen Mailverkehr mit eBayern, die unbedingt Mamiya-Zwischenringe und Gegenlichtblenden haben wollen, auch gar nicht mehr im Preis verhandeln.

Zu beachten ist: Jedes Stück davon wird natürlich zum kleinen Preis verkauft, also Gehäuse um +/- 100 Euro, mit Prisma 150€, Objektive von 80-150 Euro, Kleinteile 10, 20, 30 €, usw. Ein normales Canon L IS USM Objektiv (Weitwinkel-, Standard- oder Telezoom für Digital) liegt ja so zwischen 900-1500 Euro. Die von mir angebotenen Artikel aus dem Bereich des "kleinen analogen Mittelformats" sind nicht direkt vergleichbar mit den Dingen, die heute so angesagt sind, heißt: Eine Mittelformat-Ausrüstung bspw. auf Basis von Mamiya kann man umfangreich für kleines Geld erwerben, ~ 1000 Euro. Eine Canon-Ausrüstung mit ordentlichem Gehäuse, drei richtig guten Zoom-Objektiven (L IS USM) liegt vielleicht bei 5000 Euro.

Fragen: Wie ist hier allgemein der Trend? Sind es die letzten "Schnäppchenjäger" der analogen Fotografie? Sind es Unbelehrbare? Sind es "Digitalvermeider"? Ewiggestrige? Oder gab es nur eine Sondersendung auf MTV / VIVA, die mir nicht bekannt ist? Was passiert aktuell im "analogen Mittelformat"? Gibt es Trends? Wenn ja, welche, und mit welcher Tendenz?

Ich würde gern Eure Meinungen lesen.

Grüsse MP aus Foolsbüttel :-)



Minzoblate  
Minzoblate
Beiträge: 16
Registriert am: 11.09.2010


RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#2 von ingobohn , 17.10.2012 10:03

Gegenfrage:
Was interessiert Dich der allgemeine Trend?
Macht Dir die Fotografiererei mit der Mittelformatkamera noch Spaß - dann behalte sie.
Macht es keinen Spaß mehr - dann verkaufe sie.
Alles andere ist doch für Dich irrelevant.


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#3 von stevemark , 17.10.2012 14:47

ZITAT(Minzoblate @ 2012-10-16, 17:38) ...
Gibt es Trends? Wenn ja, welche, und mit welcher Tendenz?
...[/quote]

Sicher gibt es Trends - immer weniger Leute fotografieren mit analogem Mittelformat, weil zB eine A900 oder eine D800 weit mehr Auflösung und Dynamikbereich bieten.

Auch ich habe eine M645-Ausrüstung rumliegen; da ich eh nix mehr dafür bekomme, behalte ich die sehr guten Linsen mal und warte ab, was im digitalen Mittelformat so geschieht

Gr Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#4 von nonova , 18.10.2012 14:31

QUOTE (stevemark @ 2012-10-17, 13:47) QUOTE (Minzoblate @ 2012-10-16, 17:38) ...
Gibt es Trends? Wenn ja, welche, und mit welcher Tendenz?
...[/quote]

Sicher gibt es Trends - immer weniger Leute fotografieren mit analogem Mittelformat, weil zB eine A900 oder eine D800 weit mehr Auflösung und Dynamikbereich bieten.

Auch ich habe eine M645-Ausrüstung rumliegen; da ich eh nix mehr dafür bekomme, behalte ich die sehr guten Linsen mal und warte ab, was im digitalen Mittelformat so geschieht

Gr Steve

[/quote]

ich verwende meine MF Optiken (z.B. das Mamiya 35mm oder das 55mm oder das russische Zodiak 30mm Fisheye) im Grunde nur noch als Shift Objektiv an der A900. mit folgendem Adapter:
http://mirex-adapter.de/index.htm

PS: Auch hier freue ich mich auf die A99, mit der das Fokussieren und Einstellen 1000x leichter und besser klappen wird...



nonova  
nonova
Beiträge: 1.107
Registriert am: 02.05.2004


RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#5 von stevemark , 18.10.2012 15:19

ZITAT(nonova @ 2012-10-18, 14:31) ...
ich verwende meine MF Optiken (z.B. das Mamiya 35mm oder das 55mm oder das russische Zodiak 30mm Fisheye) im Grunde nur noch als Shift Objektiv an der A900. mit folgendem Adapter:
http://mirex-adapter.de/index.htm[/quote]

Das hab ich mir auch schon überlegt - weil aber ein 35mm Shift am Vollformat nicht wirklich berauschend ist und ich bislang kaum hochaufgelöste und geshiftete Pics brauchte, habe ich die Sache wieder einschlafen lassen. Wie schlägt sich denn das geshiftete Mamyia 3.5/35mm am 24 MP FF Sensor?

Gr Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#6 von damn ed ( gelöscht ) , 18.10.2012 16:23

ZITAT(stevemark @ 2012-10-18, 14:19) Das hab ich mir auch schon überlegt -[/quote]

Da gibt es demnächst ja auch was von Ratiopharm.
Samyang T/S 24


damn ed

RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#7 von tatatu , 18.10.2012 22:00

ZITAT(stevemark @ 2012-10-17, 13:47) Auch ich habe eine M645-Ausrüstung rumliegen; da ich eh nix mehr dafür bekomme, behalte ich die sehr guten Linsen mal und warte ab, was im digitalen Mittelformat so geschieht [/quote]Wenn nicht jetzt, wann dann? Dem Vernehmen nach arbeiten die alten Mamiya 645 Objektive (bis auf ein paar Ausnahmen) an den neuen, hoch auflösenden Sensoren nicht mehr so gut. Derzeit gibt's noch reichlich Digibacks mit 16 - 30 MP, an denen die Objektive aber gut sind. Aber sicherlich nicht mehr ewig.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: Analoges Mittelformat - Trend wohin?

#8 von u. kulick , 19.12.2013 14:36

QUOTE (Minzoblate @ 2012-10-16, 16:38) ich würde gern mal Eure Meinung hören zum Thema "Analoges Mittelformat". Bin Amateur, mit Baujahr '67[/quote]
Da passt, dass der Trend zu 67 (bzw 6x7cm) geht


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.749
Registriert am: 30.05.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen