RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#31 von matthiaspaul , 29.08.2011 21:36

Kleines Update:

Die Sony SLT-A65 / SLT-A65V und SLT-A77 / SLT-A77V verwenden alle den bekannten Akku NP-FM500H. Darüberhinaus besitzen sie auch die DC-IN-Buchse für AC-VQ900AM und AC-PW10AM.

In der Sony NEX-5N und NEX-7 kommt der NP-FW50 zum Einsatz, der auch schon in den bisherigen NEX-Modellen verwendet wurde.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#32 von matthiaspaul , 12.04.2012 13:17

Die Sony SLT-A57 verwendet ebenfalls den NP-FM500H und besitzt im Gegensatz zur SLT-A55 eine DC-IN-Buchse, die mit AC-VQ900AM und AC-PW10AM kompatibel ist.

Allgemein: Bei den neueren Gehäusen (ab ca. 2011) kommt statt des Ladegeräts BC-VM10 das BC-VM10A zur Auslieferung (wenn auch wohl noch nicht durchgehend), das sich von ersterem nur minimal unterscheidet:

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=31595

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#33 von matthiaspaul , 18.04.2012 01:42

ZITAt (matthiaspaul @ 2009-02-08, 13:22) Die Buchse in der Kamera hat (bei der DSLR-A700) die Ersatzteilnummer (1-821-194-11), leider konnte ich bisher keine Quelle für den Stecker oder gar ein fertig konfektioniertes dreipoliges Kabel finden. Speziell für den Service bietet Sony ein fertig konfektioniertes Kabel "DSLR CABLE W-CONNECTOR" (evtl. J6082638A oder doch: J6082624A?) an, das identisch ist mit dem Kabel, das beim AC-VQ900AM verwendet wird, jedoch stattdessen in zwei (4mm?) Bananensteckern endet. Leider sind bei diesem Kabel die Pins 2 und 3 direkt im Stecker fest gebrückt, so daß es zwar zur Versorgung der Kamera dienen kann, aber nicht als Ladekabel (dazu weiter unten mehr). Davon abgesehen kostet dieses Kabel wenig attraktive 82,- USD. Wer also die Ersatzteilnummer des AC-VQ900AM-Kabels ohne Bananenstecker kennt oder noch besser, eine andere Quelle für diese speziellen Stecker, immer hier damit...[/quote]
Ein Problem, das sich z.B. bei dem Versuch, die Kameras über eine mobile externe Stromversorgung zu betreiben, regelmäßig ergibt, ist, daß Sony hier einen proprietären Stecker für die Stromversorgung einsetzt, den es nirgendwo einzeln zu kaufen gibt.

Die günstigste Methode, an so einen Stecker nebst angespritztem Kabel zu kommen, war bisher, das Kabel eines AC-PW10AM oder AC-VQ900AM zu kappen und eine Kupplung ins Kabel einzubauen, so daß man das Endstück wahlweise an das Netzgerät oder die gewünschte mobile Stromversorgung Marke Eigenbau anstecken kann.

Das (echte) Sony AC-PW10AM lag bei 100 Euro Listenpreis, ist aber seit einiger Zeit nicht mehr lieferbar. Dafür gibt es inzwischen verschiedene Nachbauten im Handel, die schon für ca. 10 - 25 Euro zu haben sind, und die z.T. sogar dreist Sony-Logos und die Bezeichnung AC-PW10AM tragen, obwohl es sich nicht um dieses Sony-Gerät handelt. Teilweise fehlen auch wichtige Zulassungen und Kennzeichnungen, ohne die das Gerät nicht in die EU eingeführt oder hier betrieben werden dürfen.

Der überwiegende Teil dieser Geräte wird trotzdem funktionieren, aber in Anbetracht dessen, daß es um Netzspannung geht und eine teure DSLR angeschlossen werden soll, würde ich persönlich einem solchen Netzteil mit gefälschten Aufklebern nicht über den Weg trauen. Zum Ausschlachten taugen sie aber allemal und damit haben wir endlich eine vertretbar günstige Quelle für diesen DC-IN-Spezialstecker gefunden.

Hinweis: Es gibt bei den Nachbauten DC-IN-Stecker, die genau wie die Originalstecker von Sony abgewinkelt sind und solche, die gerade sind und z.T. in einem Adapterstecker münden. Wer seine Kamera mit einer L-Plate auf einem Stativ verwenden möchte, wird mit den geraden Ausführungen nicht viel anfangen können.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#34 von matthiaspaul , 17.05.2012 18:36

Die heute vorgestellten Gehäuse SLT-A37 und NEX-F3 verwenden beide wie die Vorgänger den Akku NP-FW50 nebst Ladegerät BC-VW1 sowie das Netzteil AC-PW20AM.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#35 von matthiaspaul , 11.09.2012 22:57

Auch die SLT-A99 besitzt die gleiche DC-IN-Buchse für AC-VQ900AM und AC-PW10AM, die auch schon bei vielen Vorgängern verwendet wurde:
[attachment=11615:a99_11.jpg]

Die Orientierung des gewinkelten Netzteilkabels ist nach vorne.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f50t22853p290189n1.jpg 

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#36 von Reisefoto , 17.06.2013 21:41

Der Polarlichtfotoworkshop 2014 rückt näher und ich möchte mich stromversorgungstechnisch noch besser ausrüsten. Ich möchte einen externen Akku (z.B. 6 Monozellen dieses oder dieses Typs an die Kamera über die DC-in Buchse anschließen (4,8V sollen zweitweise zusätzlich nach 4 Zellen zur Stromversorgung eine Wireless USB-Kits abgegriffen werden).

Einzelne Stecker oder Kabel für den DC-in Anschluss habe ich noch nicht gefunden, sondern nur das Ex-Pro® Netzgerät für Sony AC-PW10AM, das es für 22 Euro bei Amazon gibt und diverse Billigangebote ab 7 Euro bei Ebay. Kennt jemand eine Bezugsquelle für ein Kabel mit Stecker ohne Netzgerät, oder kann etwas zu den velinkten Netzgeräten sagen?

Vielleicht gibt es ja auch Hinweise von Euch zu meiner Akkulösung? Die Akkus sollen in eine leichte, weitgehend wasserdichte Isolierhülle gepackt werden, in die bei Bedarf noch ein Heatpack eingelegt wird.

Edit: Bei der Suche nach möglichst kältebeständigen Akkus stieß ich im MesserForum auf folgenden Test:
http://www.candlepowerforums.com/vb/showth...cl-freezer-test


Keine Links mehr in der Signatur möglich. Schade.


 
Reisefoto
Beiträge: 4.596
Registriert am: 04.03.2006


RE: Übersicht Akkus & Ladegeräte für Sony Alpha DSLRs

#37 von Minolta2175 , 10.08.2016 15:10

ZITAT(matthiaspaul @ 2009-02-03, 16:27) Hallo, liebe Mitglieder.

Ich möchte hier verschiedene Punkte bezüglich Kameraakkus und Ladegeräten für das Sony Alpha DSLR-System beleuchten, zu denen es immer wieder Fragen gibt - Sony macht es z.T. auch nicht gerade leicht, den Überblick zu behalten...

Der Sony NP-FM500H paßt übrigens auch in eine Vielzahl (älterer) Sony Handycam-Camcorder und Cyber-shot-Digitalkameras, deren in der Bedienungsanleitung ausgewiesene InfoLithium-Akkus vom Typ Sony NP-FM30 oder Sony NP-FM50 noch eine niedrigere Kapazität aufwiesen (NP-FM30: nominell 7,2V / ca. 700 mAh / ca. 5 Wh; NP-FM50: nominell 7,2V / maximal 8,4V / 1180 mAh / 8,5 Wh) und z.T. auch schon lange nicht mehr erhältlich sind.

Wenn ich mich recht entsinne, passen die alten Akkus NP-FM30 und NP-FM50 schon rein mechanisch nicht in Sony Alpha DSLRs - dies wird über eine mechanische Kodierung verhindert. In jedem Fall deklariert Sony sie als nicht kompatibel, obwohl sie die gleiche Nominalspannung von 7,2V aufweisen und ebenfalls über InfoLithium-Technologie verfügen. Sony begründet das damit, daß es sich bei diesen Akkus nicht um Hochkapazitätstypen handelt - möglicherweise liefern sie einfach nicht die notwendigen hohen Impulsströme.[/quote]

Hallo,
bei mir ist eine Sony DSC-R1 aufgetaucht, die Kamera hat das Akku NP-FM50 der Unterschied zu dem Akku der A900 (NP-FM500H) ist wie Matthias es beschrieben hat... eine mechanische Kodierung, die Akkus haben Oben eine Kerbe.
Die Akkus der A900 können in der Sony DCS R1 problemlos verwendet werden.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 998
Registriert am: 03.01.2006


   

Dynamikumfang über die Kameragenerationen
Wie Fernbedienung über Sony AV Multi Terminal Anschluß?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen