RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#1 von s.sentials , 22.10.2008 17:26

in der Auflösung haben Sie ja die selben Werte - was unterscheidet die Filme dann voneinander?

Nur eine bessere Wiedergabe der Hauttöne und der Umstand, dass der 400H "vorgereift" ist?


[ipernitrange">y] [MiFo-Galerie] [flickeeppink">r]

"Digitale Spiegelreflexkameras und Künstlerische Selbstüberschätzung gehen Hand in Hand!!" (Selbstkritik von Phaty aus'm EingangRadForum)


s.sentials  
s.sentials
Beiträge: 437
Registriert am: 14.03.2003


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#2 von anna_log , 22.10.2008 18:00

den 400h hatte ich nie, den Superia früher öfter mal. Aber er taugt nicht zum Scannen. Oder ich weiß nicht wie...Auf jeden Fall nutze ich den Superia nicht mehr


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#3 von s.sentials , 22.10.2008 18:17

ZITAt (anna_log @ 2008-10-22, 18:00) den 400h hatte ich nie, den Superia früher öfter mal. Aber er taugt nicht zum Scannen. Oder ich weiß nicht wie...Auf jeden Fall nutze ich den Superia nicht mehr[/quote]

wieso taugt der nicht zum Scannen (das wäre angesichts des Scanners, der grad auf dem Weg ist, eher ungünstig).

Ich find halt keine so richtigen Alternativen zu Fuji ... zumindest keine bezahlbaren (Kodak Farbwelt 70ct teurer als der Superia / Kodak Portra 400 2€ teurer als der Pro 400H).


[ipernitrange">y] [MiFo-Galerie] [flickeeppink">r]

"Digitale Spiegelreflexkameras und Künstlerische Selbstüberschätzung gehen Hand in Hand!!" (Selbstkritik von Phaty aus'm EingangRadForum)


s.sentials  
s.sentials
Beiträge: 437
Registriert am: 14.03.2003


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#4 von Giovanni , 22.10.2008 19:08

QUOTE (s.sentials @ 2008-10-22, 16:26) in der Auflösung haben Sie ja die selben Werte - was unterscheidet die Filme dann voneinander?

Nur eine bessere Wiedergabe der Hauttöne und der Umstand, dass der 400H "vorgereift" ist?[/quote]
Den Pro 400H kenne ich nicht. Den NPH400 habe ich mal bei einer Hochzeit benutzt. Vielleicht ist er ähnlich, denn beim Pro 400H gibt Fuji als Anwendungsbereich an: "Portraitfotografie, Hochzeitsfotografie und andere kommerzielle Anwendungen". Der NPH400 hat eine sehr zurückhaltende, differenzierte Farbwiedergabe und ist für einen 400er sehr feinkörnig. Ich gehe davon aus, dass der Pro 400H der Nachfolger u.a. des NPH400 ist, evtl. mit etwas erhöhter Farbsättigung gegenüber diesem.

Was das Scannen betrifft, bin ich persönlich nicht besonders vom Scannen von KB-Negativfilmen überzeugt. Mit Dias erziele ich weit bessere Ergebnisse. Aber interessanterweise habe ich vom selben Tag Scans vom Fuji NPH400, vom Kodak Farbwelt 400, Farbwelt 200 und vom billigen Fuji C200 (Penny-Markt), alle mit dem Nikon LS 4000 gemacht. Der Farbwelt 400 zeigt ein relativ grobes und vor allem schrecklich buntes Korn. Man würde bei einer Digitalkamera sagen: Das Farbrauschen ist unerträglich. Der NPH400 ist viel feinkörniger, und sein Korn ist nicht bunt (sozusagen "nur Luminanzrauschen". Der billige C200 ist ähnlich feinkörnig, aber er ist ja auch eine Stufe weniger empfindlich, mit einer geringfügig unruhigeren Farbstruktur als der NPH400, aber immer noch um Längen besser als der Farbwelt 400. Der Kodak Farbwelt 200 ist sichtbar schlechter als der C200, aber wiederum nicht so schlecht wie sein "empfindlicherer Bruder". Die Kodak-Farbwelt-Filme sind offenbar sehr stark auf kontrastreiche, gesättigte Wiedergabe für Consumer-Anwendungen getrimmt und lassen andere Wünsche außer Acht. Höhere Ansprüche, zumal im Hinblick auf das Scannen, darf man insbesondere an den Farbwelt 400 nicht stellen. Dagegen ist der billige Fuji "C200" sehr ausgewogen abgestimmt. Nicht so "bunt", aber besser zu scannen und sehr harmonisch abgestimmt. Meine Empfehlung: Wenn es dir nichts ausmacht, mit ISO 200 zu fotografieren und du etwas Geld sparen willst, nimm diesen Fuji "C200" von Penny-Markt, oder einen Hausmarkenfilm (z.B. Drogerie Müller, Rossmann), der ebenfalls von Fuji kommt und vmtl. die gleiche Emulsion hat. Das Preis-/Leistungsverhältnis könnte nicht besser sein. Wenn du einen Profi-Film für Portraits suchst und dabei ISO 400 möchtest, greif zum Pro 400H. Fuji weiß ganz offensichtlich, wie man gute Filme macht und ich würde diesen bei Bedarf blind kaufen, weil ich sehe, wie gut der Vorgänger NPH400 hier war.

Anmerkung:
Nimm diese Beurteilung nicht als wissenschaftliche Erkenntnis, sondern als einfache persönliche Beobachtung. Beim Unterschied zwischen dem C200 und dem Kodak Farbwelt 200 bin ich mir insbesondere nicht sehr sicher, da mir hier exakt vergleichbare Motive fehlen.

Den Farbwelt 400 sollte man aber auf alle Fälle meiden, wenn man die Negative scannen möchte.



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#5 von s.sentials , 22.10.2008 19:47

Hab ja auch schon dran gedacht, Dias zu machen, aber da ich gern ohne Blitz und deshalb mit 400ern fotografiere, wäre mir das mit Dias zu kostspielig.


[ipernitrange">y] [MiFo-Galerie] [flickeeppink">r]

"Digitale Spiegelreflexkameras und Künstlerische Selbstüberschätzung gehen Hand in Hand!!" (Selbstkritik von Phaty aus'm EingangRadForum)


s.sentials  
s.sentials
Beiträge: 437
Registriert am: 14.03.2003


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#6 von anna_log , 22.10.2008 21:29

ZITAt (s.sentials @ 2008-10-22, 17:17) Ich find halt keine so richtigen Alternativen zu Fuji ... zumindest keine bezahlbaren (Kodak Farbwelt 70ct teurer als der Superia / Kodak Portra 400 2€ teurer als der Pro 400H).[/quote]

Hi

Ich fand ihn nicht ganz so schlimm wie eine einen Kodak Farbwelt 400, aber doch zu körnig. Wenn 400, dann würde ich mal den neuen Kodak Portra 400 probieren. Er soll feinkörniger sein und leichter zu scannen. Persönlich habe ich es noch nicht probiert. Der Portra 160 hat mir im Scan schon gefallen, allerdings war ein Rollfilm.


Gruß
Matthias

Wir können klagen ohne zu leiden.


anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#7 von s.sentials , 23.10.2008 17:57

Danke für die Antworten, aber die eigentliche Frage ist noch nicht beantwortet.

Mir stellt sich jetzt auch die Frage, ob der Pro 400H in Sachen Farbwiedergabe mehr mit dem Portra 400NC zu vergleichen ist (also geringer Kontrast) oder eher mit dem Portra 400VC


[ipernitrange">y] [MiFo-Galerie] [flickeeppink">r]

"Digitale Spiegelreflexkameras und Künstlerische Selbstüberschätzung gehen Hand in Hand!!" (Selbstkritik von Phaty aus'm EingangRadForum)


s.sentials  
s.sentials
Beiträge: 437
Registriert am: 14.03.2003


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#8 von das Auge , 25.10.2008 11:55

ZITAt (s.sentials @ 2008-10-23, 16:57) Danke für die Antworten, aber die eigentliche Frage ist noch nicht beantwortet.

Mir stellt sich jetzt auch die Frage, ob der Pro 400H in Sachen Farbwiedergabe mehr mit dem Portra 400NC zu vergleichen ist (also geringer Kontrast) oder eher mit dem Portra 400VC[/quote]

Da ich mehrmals den PRO400H als 120er benutzt habe, kann ich folgendes sagen: Sehr warm, besonders die Hautwiedergabe ist sehr kontrastreich. Ich würde ihn eher mit dem Portra 400VC vergleichen. Ich konnte keinen starken Korn entdecken. Übrigens kann man sehr gut einen Superia 400 scannen, sowohl KB als 120er. Und das mit meinem schwachen Epson 4990 Hier macht SilverFast sehr gute arbeit und für 120er Format sind allgemein Epson-Scanner sehr gut.

Ich würde mal den PRO400H mal testen und Du wirst sehen, ob er Dir liegt oder nicht. Mir ist er zu warm für einen Fuji und deshalb werde ich weiter mit dem Superia/Reala bzw. Portra 160NC fotografieren. Aber es ist wie immer eine Geschmacks- und Zwecksfrage.

Gruss


NIX


das Auge  
das Auge
Beiträge: 779
Registriert am: 28.06.2004


RE: Unterschiede Fuji Pro 400H - Superia X-TRA 400?

#9 von s.sentials , 25.10.2008 16:40

Danke für die Einschätzung!

eher wie der 400VC klingt erst mal symphatisch ... dessen Beschreibung bei Kodak sagt mir nämlich sehr zu (natürliche Hauttöne und kräftige Farben). Werd mir den Film mal bestellen, den Kodak vielleicht zum Vergleich, aber der ist halt im Fünferpack 10 Euro teurer.

Die Scanbarkeit des Superia 400 kann ich jetzt ausgiebig testen ... der Scanner ist da.


[ipernitrange">y] [MiFo-Galerie] [flickeeppink">r]

"Digitale Spiegelreflexkameras und Künstlerische Selbstüberschätzung gehen Hand in Hand!!" (Selbstkritik von Phaty aus'm EingangRadForum)


s.sentials  
s.sentials
Beiträge: 437
Registriert am: 14.03.2003


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen