RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#1 von matthiaspaul , 08.10.2008 00:57

Liebe Freunde der Diafotografie,

vielleicht träumt der ein oder andere ja immer noch davon, sich "irgendwann" den Traum nach einem besseren Diaprojektor zu erfüllen, schreckte aber bisher vor den immer noch sehr hohen Preisen für Neuware zurück. Nun, seit Anfang September werden die beiden Top-Projektoren Leica Pradovit IR und Leica Pradovit PC ausverkauft und man kann sie derzeit bei verschiedenen Händlern zu absoluten Schleuderpreisen von knapp 300 Euro finden - zum Vergleich: der Listenpreis lag bei 780 Euro ohne Objektiv, und zuletzt war das Gehäuse für ca. 500 Euro Straßenpreis zu bekommen. Sehr viel günstiger als im Moment wird man meiner Einschätzung nach kaum noch an diese Geräte herankommen, deshalb wollte ich Euch auf diese Gelegenheit hinweisen. Angebote finden sich z.B. hier:

Pradovit IR:

http://www.foto-koester.de/shop/projektore...R_Gehaeuse.html (Gehäuse)
http://www.fotokoch.de/projektion/Leica_Pr...onid=6933776151 (Gehäuse)
http://www.meister-camera.com/hamburg/inde...%5BcatUid%5D=15 (Gehäuse)
http://www.audiophilfoto.de/index2.php?ope...t=2&herst=4 (Gehäuse mit Hektor-P2 2,8/85mm)
http://www.foto-oehling.com/cgi-bin/Oehlin.../Product/150145 (Gehäuse mit Hektor-P2 2,8/85mm)

Pradovit PC:

http://www.fotokoch.de/20115.shtml?redirec...partnerid=10331 (Gehäuse)
http://www.meister-camera.com/hamburg/inde...%5BcatUid%5D=15 (Gehäuse)
http://www.foto-oehling.com/cgi-bin/Oehlin.../Product/150144 (Gehäuse mit Hektor 2,8/85mm)

Die Projektoren Pradovit IR (30963) und Pradovit PC (30962) basieren beide auf der Pradovit 600er Serie, verfügen über 250 W-Halogenlampen (mit automatischem Lampenwechsler bei Ausfall einer Birne), eine zwar immer noch nicht perfekte, aber im Vergleich zu vielen anderen Projektoren doch sehr gute Kühlung und ein stabiles Aludruckgußchassis. Beide Projektoren verarbeiten praktisch alle Arten und Stärken von Diarahmen (je nach Magazintyp bis zu 3,2mm Dicke) für 35mm-Kleinbildfilm (24x36mm) (auch Papprahmen und einige Vollglasrahmen) sowie 4x4-Superslides (36x36mm bis 38x38mm) in unterschiedlichsten Magazintypen: Agfa/Reflecta CS/CS2-Stangenmagazine, Leica/Kindermann LKM-Stangenmagazine, Leica 120er Rundmagazine und Standard-, Universal-, Einheits- bzw. Gemeinschaftsmagazine (nach DIN 108) inklusive der davon abgeleiteten (koppelbaren) Rollei CM 55/50 Stangenmagazine. Braun Paximat-Stangen- und Rundmagazine sowie Rundmagazine für die Karusell-Rundmagazinprojektoren von Kodak und Leica werden allerdings nicht unterstützt. Im Gegensatz zu den Projektoren der 600er Serie verfügen die obigen Geräte über ein mehrschichtvergütetes Kondensorsystem für eine - laut Leica - etwa 20% höhere Lichtausbeute (1100 Lumen nach DIN 19021 bei 24x36mm mit Colorplan-P2 2,5/90mm) und gleichzeitig bessere Kühlung der Dias (+45°C auf 65°C absolut nach DIN 19021), dafür ist der Sparschalter für reduzierte Lampenleistung weggefallen (zumindest vom Pradovit PC weiß ich das definitiv). Achtung: Das meiste Zubehör für die 600er Serie paßt auch an diese beiden Projektoren, der Tageslichtaufsatz (37333) gehört jedoch unverständlicherweise und entgegen dem allgemein gehaltenen Kompatibilitätshinweis in der Anleitung nicht dazu (er kann allerdings mit etwas Bastelgeschick umgebaut werden).

Der Pradovit IR ist der direkte Nachfolger des Pradovit 600 IR mit Infrarotfernbedienung. Der Pradovit PC hingegen verfügt nur über eine Kabelfernbedienung statt einer IR-Fernbedienung, dafür ist er jedoch mit zusätzlichen seriellen RS232-Schnittstellen zur einfachen Steuerung des Projektors über einen PC ausgestattet (P-COM-Bus). Über die bei Diaprojektoren übliche 14-polige DIN-Buchse zur Fernsteuerung des Projektors verfügen beide Projektoren. Darüber läßt sich auch eine Kabelfernbedienung, ein Dimmer (z.B. Leica DU-24 M2 (37997)) oder eine AV-Anlage anschließen. Der passende Transportkoffer heißt 37323.

Das bei Foto Oehling zusätzlich beiliegende Hektor-P2-Objektiv (37511) kann man getrost vergessen (es besteht vollständig aus Kunststoff - Tubus und Linsen! - und ist maximal 10 - 15 Euro wert und im Grunde eine "Beleidigung" für diese Projektoren). Wer das Maximum aus seinen Bildern herausholen möchte, dem möchte ich das Leica Super-Colorplan-P2 2,5/90mm (37514) nahelegen, das gebraucht für ca. 100 - 130 Euro zu bekommen ist, neu liegt es bei etwa 200 - 280 Euro. Achtung: Beim Kauf von Objektiven darauf achten, daß nur P2-Objektive (mit 42,5mm-Tubusdurchmesser) in diese Projektoren passen, nicht die P- und PRO-Objektive aus gleichem Hause.

http://de.leica-camera.com/assets/file/dow...e=file_1135.pdf Datenblatt Pradovit IR
http://de.leica-camera.com/assets/file/dow...e=file_1139.pdf Datenblatt Pradovit PC

Viel Spaß,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f148t21832p235074n1.pdf f148t21832p235074n2.pdf f148t21832p235074n3.pdf f148t21832p235074n4.pdf

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#2 von Giovanni , 08.10.2008 16:13

QUOTE (matthiaspaul @ 2008-10-07, 23:57) Liebe Freunde der Diafotografie,

vielleicht träumt der ein oder andere ja immer noch davon, sich "irgendwann" den Traum nach einem besseren Diaprojektor zu erfüllen, schreckte aber bisher vor den immer noch sehr hohen Preisen für Neuware zurück. Nun, seit einigen Wochen werden die beiden Top-Projektoren Leica Pradovit IR und Leica Pradovit PC ausverkauft und man kann sie derzeit bei verschiedenen Händlern zu absoluten Schleuderpreisen von knapp 300 Euro finden - zum Vergleich: der Listenpreis lag bei 780 Euro ohne Objektiv, und zuletzt war das Gehäuse für ca. 500 Euro Straßenpreis zu bekommen. Sehr viel günstiger als im Moment wird man meiner Einschätzung nach kaum noch an diese Geräte herankommen, deshalb wollte ich Euch auf diese Gelegenheit hinweisen. Angebote finden sich z.B. hier:

...

Matthias[/quote]
Danke für den Hinweis!

Frage:

Bei Leica sehe ich auf der Website keine Diaprojektoren mehr aufgeführt. Unter "Projektion" erscheint nur noch der Digitalprojektor D-1200. Irgendwie komisch für eine Firma, die bis vor kurzem nur analoge Kameras hergestellt hat und deren R-Serie derzeit auch kein digitales Gehäuse umfasst.

Werden bei Zett überhaupt noch Diaprojektoren hergestellt?



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#3 von Binze , 08.10.2008 19:59

QUOTE (matthiaspaul @ 2008-10-08, 0:57) Wer das Maximum aus seinen Bildern herausholen möchte, dem möchte ich das Leica Super-Colorplan-P2 2,5/90mm (37514) nahelegen, ...[/quote]

Wie groß ist denn eigentlich der Unterschied zum deutlich billigeren Colorplan-P2 2,5/90mm - also ohne "Super"?

Gruß, Simon



Binze  
Binze
Beiträge: 99
Registriert am: 19.07.2005


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#4 von mts , 08.10.2008 20:11

ZITAt (Giovanni @ 2008-10-08, 16:13) Werden bei Zett überhaupt noch Diaprojektoren hergestellt?[/quote]S. auch http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/...produktion.html.
Für Außenstehende: Der ehemalige Projektoren-Hersteller Zett in Braunschweig ist mal von Leica aufgekauft worden, vor vier Jahren aber weiterverkauft worden. Leica hatte zuletzt in Braunschweig seine Projektoren bauen lassen.



mts  
mts
Beiträge: 3.087
Registriert am: 05.02.2003


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#5 von WinSoft , 08.10.2008 20:19

ZITAt (Binze @ 2008-10-08, 18:59) Wie groß ist denn eigentlich der Unterschied zum deutlich billigeren Colorplan-P2 2,5/90mm - also ohne "Super"?[/quote]
Es gab/gibt mindestens 3 Colorplan-Versionen:
- Colorplan 2.5/90
- Super-Colorplan 2.5/90
- CF-Colorplan 2.5/90 (CurvedField für geploppte pappgerahmte Kodachrome Dias)

Das Super-Colorplan besticht durch eine noch bessere Auflösung und Brillanz als das "normale" Colorplan.



 
WinSoft
Beiträge: 1.147
Registriert am: 25.09.2003


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#6 von matthiaspaul , 11.10.2008 18:57

ZITAt (Giovanni @ 2008-10-08, 16:13) Bei Leica sehe ich auf der Website keine Diaprojektoren mehr aufgeführt. Unter "Projektion" erscheint nur noch der Digitalprojektor D-1200. Irgendwie komisch für eine Firma, die bis vor kurzem nur analoge Kameras hergestellt hat und deren R-Serie derzeit auch kein digitales Gehäuse umfasst.[/quote]
Das finde ich auch seltsam, zumal die beiden Projektoren in der Schweiz offenbar noch nicht ausgelaufen sind, jedenfalls gibt es aktuelle Preislisten, in denen sie noch aufgeführt sind (vom 2008-10-01 für 1320 CHF inkl. MWSt.)

http://www.leica-camera.ch/leica-camera-we...s/DE_10015Z.pdf

ZITAt (WinSoft @ 2008-10-08, 20:19) Das Super-Colorplan besticht durch eine noch bessere Auflösung und Brillanz als das "normale" Colorplan.[/quote]
Ich besitze zwar selbst nur das Colorplan-P2 CF 2,5/90mm und das Super-Colorplan-P2 2,5/90mm (bei dem es sich angeblich um ein Derivat des Carl Zeiss P-Sonnar T* 2,5/90mm handelt), aber abgesehen von der leicht anderen Bildfeldwölbung entspricht das Colorplan-P2 CF meines Wissens vom Aufbau her in etwa dem Colorplan-P2 für plane Dias. Zwischen den beiden genannten Objektiven ist jedenfalls der Unterschied im direkten Vergleich erkennbar, das Super-Colorplan ist etwas brillanter.

http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/...s/22/31944.html
http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/...s/22/98591.html

Hier ein recht ausführlicher Vergleich:

http://www.rhein-main-fototreff.de/proj-test.html

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f148t21832p235285n1.pdf

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#7 von mlg , 12.10.2008 19:45

Mal eine Frage an die Fachleute:
Ich möchte die Gelegenheit nutzen u. einen Zweitprojektor mir zulegen (Überblendung).
Vorhanden ist ein 600er IR mit Super-Colorplan P2 2,5/90.
Als Anschaffung steht der IR im Raum mit gleicher Linse wie vorhanden im Raum.
Für die Überblendung möchte ich das Überblendsteuergerät DU-24 MT mir zulegen, meine Frage nun: Verstehen die beiden Projektoren sich untereinander/mit dem Überblendsteuergerät?

Danke für die notwendige Information vorab!
mlg



mlg  
mlg
Beiträge: 56
Registriert am: 18.06.2005


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#8 von matthiaspaul , 12.10.2008 20:30

ZITAT(mlg @ 2008-10-12, 19:45) Für die Überblendung möchte ich das Überblendsteuergerät DU-24 MT mir zulegen, meine Frage nun: Verstehen die beiden Projektoren sich untereinander/mit dem Überblendsteuergerät?[/quote]
Ja, das ist nicht nur kein Problem, sondern sogar so vorgesehen. ;-)

Ich selbst besitze nur den Leica DU-24 M2 mit Schiebepoti für manuelle Überblendungen zwischen zwei Projektoren (man kann das Teil aber auch gut mit einem Projektor als "Dimmer" und damit als Ersatz für die fehlende Sparschaltung nutzen). Der Leica DU-24 MT mit eingebautem Timer funktioniert nach dem gleichen Prinzip, nur fehlt ihm das Schiebepoti, mit dem man selbst spontan und gefühlvoll den Überblendvorgang durchführen kann. Du schließt einfach je eines der beiden Kabel dieser Zubehörteile an die DIN-Buchse der Projektoren an und los geht's!

Generell ist natürlich die Frage, ob Du, wenn Du Überblendprojektionen machen möchtest, nicht eher zum Pradovit PC als zum Pradovit IR greifen solltest. Das ist eine Frage der persönlichen Präferenzen. Der Pradovit PC verfügt anstelle der eingebauten IR-Fernbedienung nur über eine etwas krude Kabelfernbedienung (mit gleichem Funktionspotential, allerdings mit Lampenlichtzeiger statt Laserzeiger - und eben kabelgebunden), dafür verfügt er aber zusätzlich über zwei serielle Schnittstellen (RS232C auf neunpoligen D-Sub-Buchsen) zur direkten Steuerung des Projektors über einen Computer mittels 1:1-Kabel. Der Pradovit PC unterstützt dabei das sog. Kodak Ektapro P-COM-Protokoll, das von Kodak Anfang der Neunziger Jahre definiert wurde und das auch von den Karusellprojektoren von Leica und verschiedenen Projektoren anderer Hersteller benutzt wird und die Du dann einfach über die seriellen Schnittstellen als P-BUS-Anlage kombinieren kannst. (Nicht unterstützt wird das P-COM-Protokoll leider von den Kindermann MPC, Simda, Braun und Rollei Rolleivision twin MSC Projektoren mit serieller Schnittstelle - diese benutzen dafür jeweils andere proprietäre Formate.) Sollte der Rechner nicht mehr über RS232C-Schnittstellen verfügen (z.B. manche Laptops), geht das natürlich auch über einen USB-auf-RS232C-Konverter, den man ab 5 Euro in jedem PC-Laden bekommt. Beim Pradovit IR müßtest Du dafür erst eine kleine Dia-AV-"Anlage" zwischenschalten. Umgekehrt gab es meines Wissens sogar mal eine externe IR-Fernbedienung für ältere Leica-Projektore, die auch am Pradovit PC über die DIN-Buchse noch funktionieren müßte. Die Frage ist nur, ob man das wirklich braucht - insbesondere, wo Du ja schon einen Projektor hast, der über eine IR-Fernbedienung verfügt... Natürlich verfügt auch der Pradovit PC über die DIN-Buchse zum Anschluß des MU-24 MT u.ä., diese Möglichkeit geht Dir also nicht verloren.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f148t21832p235322n1.pdf f148t21832p235322n2.pdf

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#9 von ebarwick , 13.10.2008 09:04

Es ist von Leica schlicht eine Frechheit, in diesem Preissegment Projektoren anzubieten, bei denen sich der Anwender gefälligst zu entscheiden hat, ob er eine IR-Fernbedienung oder eine serielle Schnittstelle haben will.
Ein ordentlicher Projektor hat beides!
Das war einer der Gründe, weshalb ich auf Rundmagazin-Projektoren umgestiegen bin.

Falls du überblenden willst, ist die PC-Ausführung die bessere Wahl. Zwei Projektoren mit serieller Schnittstelle in Reihe an den PC gehängt und z. B. mit Stumpfl Wings Platinum gesteuert, gibt doch schon was anderes her als die manuelle Bedienung per Schieberegler.

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#10 von matthiaspaul , 13.10.2008 11:58

ZITAt (ebarwick @ 2008-10-13, 9:04) Es ist von Leica schlicht eine Frechheit, in diesem Preissegment Projektoren anzubieten, bei denen sich der Anwender gefälligst zu entscheiden hat, ob er eine IR-Fernbedienung oder eine serielle Schnittstelle haben will.
Ein ordentlicher Projektor hat beides!
Das war einer der Gründe, weshalb ich auf Rundmagazin-Projektoren umgestiegen bin.[/quote]
Ich sehe das im Grunde ähnlich, allerdings war mir der Schritt auf Karusell-Projektoren zu groß, sowohl preislich (auch wenn es die inzwischen zu vergleichsweise akzeptablen Preisen gebraucht gibt - aber neu fangen sie eben erst bei 1500 Euro an), als auch vom Platzbedarf her - Rundmagazine finde ich sehr unpraktisch. Allerdings hängt das ganz bestimmt auch vom Anwendungsfall ab und Umsortieren muß man ja bei Überblendprojektionen sowieso (außer bei den Rollei-Projektoren).

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=137952
ZITATFalls du überblenden willst, ist die PC-Ausführung die bessere Wahl. Zwei Projektoren mit serieller Schnittstelle in Reihe an den PC gehängt und z. B. mit Stumpfl Wings Platinum gesteuert, gibt doch schon was anderes her als die manuelle Bedienung per Schieberegler.[/quote]
Wobei er ja sowieso nur einen Projektor mit serieller Schnittstelle hätte, den anderen müßte er über einen "DIN-Buchse-auf-RS232-P-COM-Konverter" betreiben (wobei das vermutlich auch einige Einschränkungen in Bezug auf die dann nur unterstützten P-COM-Befehle bedeutet, oder?). Und eine solche klassische Dia-AV-Steuerung hätte dann vermutlich sowieso Anschlüsse für mehrere Projektoren. Es ist schon ein Dilemma, wenn man die Projektoren möglichst flexibel nutzen möchte, sollten sie eigentlich beide Schnittstellen und eine IR-Fernbedienung besitzen... Wenn man das allerdings nicht haben kann, würde ich am ehesten noch auf die IR-Fernbedienung verzichten wollen.

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#11 von mlg , 13.10.2008 12:35

@matthiaspaul und @ebarwick:
Euch beiden Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Aber vorweg: Eine aufwendige AV-Dia-Schau möchte ich nicht in analoger Weise produzieren, mir geht es in erster Linie darum, bei der Vorführung der Dias die Dunkelphasen zwischen den Bildern zu vermeiden u. ein vergleichbaren (Leistung u. Funktion) zu haben. Ansonsten nur einen Kommentar zum Bild u. Musik von CD als leiser Hintergrund, das alles recht einfach. Eventuell nehme ich statt des timergesteuerten Überblendsteuergerätes die einfachere Version (handgesteuert).
Falls eine "richtige" AV-Dia-Schau erstellt werden sollte, werde ich die Dias einscannen, nachbearbeiten u. mit Wings Platinum die Schau erstellen. Zur Vorführung kann ich auf den Club-Beamer (Canon Xeed?) zurückgreifen.

Ich denke es wird dann ein IR, mit gleichem Objektiv wie bereits vorhanden u. Überblendgerät, habe ich noch eine letzte Frage:
Wie stellt man die Projektoren auf: eng nebeneinander oder übereinander?
Für übereinander bietet Leica ja ein Gestell an (meiner Meinung nach preislich zu teuer), da kann Mann das doch auch selber bauen.
Irgendwelche Ideen/Tips?

Vielen Dank u. sonnige Grüsse aus dem Allgäu!
mlg



mlg  
mlg
Beiträge: 56
Registriert am: 18.06.2005


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#12 von ebarwick , 13.10.2008 12:55

ZITAt (mlg @ 2008-10-13, 12:35) Wie stellt man die Projektoren auf: eng nebeneinander oder übereinander?
Für übereinander bietet Leica ja ein Gestell an (meiner Meinung nach preislich zu teuer), da kann Mann das doch auch selber bauen.
Irgendwelche Ideen/Tips?

Vielen Dank u. sonnige Grüsse aus dem Allgäu!
mlg[/quote]

Das ist egal, ich habe mir ein Holzrack gebaut, in dem die Projektoren übereinander untergebracht sind, ich habe aber auch schon AV-Shows gesehen mit 4 Projektoren nebeneinander - kommt halt auf den Projektionsabstand an
Stumpfl bietet ein Rack an, dass neu natürlich zu teuer ist, gebraucht bekommt man es aber durchaus schon für einen Hunderter.

Grüße
Erhard

P. S.
Meine AV-Shows kann ich sowohl analog als auch per Beamer zeigen - letzteres mache ich ab und an im Fotoclub, die Qualität per Beamer ist noch stark verbesserungswürdig...


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#13 von harubang , 13.10.2008 20:13

ZITAt (matthiaspaul @ 2008-10-13, 11:58) und Umsortieren muß man ja bei Überblendprojektionen sowieso (außer bei den Rollei-Projektoren).[/quote]

Schön wär's ja! -

Aber leider hat sich Stumpfl da speziell für die Rolleis etwas ganz komisches ausgedacht: Wenn man eine Einblendung programmiert (z.B. für einen Titel oder Grafik) kommt die ganze schöne Reihe durcheinander: Nach Dia 1,2 folgt dann immer 4,3,6,5 usw. Richtig chaotisch wird es, wenn innerhalb der Schau eine weitere Einblendung platziert wird - oder gar mehrere!
Dann vollführt das Gerät einen regelrechten Tangotanz mit 4 vor, 2 zurück und noch schlimmer!
Seltsamerweise kann die (ansonsten einfach gestrickte) Rollei Diaedit Software das viel einfacher, OHNE daß die Sortierreihenfolge durcheinander gerät!
Meine diesbezüglichen Anfragen bei Stumpfl wurden immer lapidar mit der Aussage abgetan, "das sei damals mit Rollei so abgesprochen worden." (Und im digitalen Zeitalter wird natürlich nichts mehr geändert, da können die analogen Saurier sehen, wie sie klarkommen!

Nunja- gewöhnt habe ich mich immer noch nicht daran, aber ich muß die undankbare Aufgabe der komischen Sortierung eben in Kauf nehmen, um das im übrigen hervorragende Programm Wings Platinum nutzen zu können!

Gruß
Rolf


harubang  
harubang
Beiträge: 747
Registriert am: 13.09.2003


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#14 von ebarwick , 13.10.2008 23:21

Hallo Rolf,

das interessiert mich jetzt besonders, zumal ich auch schon an den Rolleis interessiert war. Musst du die Dias per Hand umsortieren, also der von Wings vorgeschlagenen Reihenfolge ein "Schnippchen" schlagen oder vergibt WP bei "Dias sortieren" selbst diese abenteuerlichen Kombinationen?

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: Leica Diaprojektoren Pradovit IR+PC im Ausverkauf

#15 von Mark , 14.10.2008 01:21

ZITAt (ebarwick @ 2008-10-13, 9:04) Es ist von Leica schlicht eine Frechheit, in diesem Preissegment Projektoren anzubieten, bei denen sich der Anwender gefälligst zu entscheiden hat, ob er eine IR-Fernbedienung oder eine serielle Schnittstelle haben will.
Ein ordentlicher Projektor hat beides!
Das war einer der Gründe, weshalb ich auf Rundmagazin-Projektoren umgestiegen bin.[/quote]
Dazu kommt noch das die Preise bei Rollei eine Frechheit waren.

Die Rundmagazin sind zwar schwerer zu lagern, aber davon rauche ich eigentlich nicht so viele, da ich die Dias nicht in Magazinen sondern in einem Archivschrank lagere, da stele ich die Shows ehe individuell zusammen.

Mark


Der Optimist ist meist genauso im Irrtum wie der Pessimist, aber er ist glücklicher dabei.

Kurt Neff

mein vitueller Beitrag


 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen