RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#1 von ak1808 ( gelöscht ) , 25.07.2007 14:05

Liebes Forum,

wir möchten unserem Vater zum Geburtstag eine digitale Spiegelreflex-Kamera kaufen,
die kompatibel mit seinem bestehenden Objektiv ist.

Die Daten auf dem Objektiv sind:
Minolta AF Zoom, 28 - 85 mm, 1:3.5 (22) - 4.5, Durchmesser 55 mm

Bisher wurde es an einer Minolta 7000 verwendet.

Nach allem was ich gelesen habe, scheint die Sony DSLR A100 geeignet.
Ist das richtig?

Welchen Zubehör, neben der DSLR A100 selbst sollten wir kaufen,
damit unser Vater sofort damit loslegen kann? :-)


Vielen Dank schonmal und viele Grüße
Andreas


ak1808

RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#2 von minca , 25.07.2007 15:00

Hallo Andreas,

ZITAt (ak1808 @ 2007-07-25, 14:05) Nach allem was ich gelesen habe, scheint die Sony DSLR A100 geeignet.
Ist das richtig?

Welchen Zubehör, neben der DSLR A100 selbst sollten wir kaufen,
damit unser Vater sofort damit loslegen kann? :-)[/quote]

Jawoll, die Alpha 100 funktioniert mit dem von dir genannten Objektiv. Zum sofortigen loslegen braucht man noch eine Compact Flash (CF) Speicherkarte. Ich empfehle eine 1MB oder 2MB San Disk Ultra oder EXTREME.

Jorg


minca  
minca
Beiträge: 164
Registriert am: 13.02.2004


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#3 von SteffenGottschlich , 25.07.2007 15:17

Hallo Andreas,

den CROP Faktor solltest Du dabei nicht vergessen, d.h. aus dem Objektiv wird an einer digitalen Spiegelreflex ein 42 - 128 mm Objektiv...

LG
Steffen


SteffenGottschlich  
SteffenGottschlich
Beiträge: 31
Registriert am: 24.05.2007


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#4 von ak1808 ( gelöscht ) , 25.07.2007 16:37

Hallo Jorg und Steffen,

vielen Dank für eure schnelle und hilfreiche Antwort!
:-)

Ich schreib euch dann, wies war.


Viele Grüße
Andreas


ak1808

RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#5 von Alison , 25.07.2007 17:08

Hallo

es könnte sinnvoll sein das Kit Objektiv mitzunehmen um nicht auf einmal ohne Weitwinkel dazustehen. Ein Alternative dazu wäre sonst noch das 17-35 / 2.8-4 dazuzukaufen. Ich habe gestern abend bei eBay eins unter 200 Euro gesehen.

Gruß,

Alison


Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#6 von Sebastian W. ( gelöscht ) , 25.07.2007 19:00

Dieses Objektiv ist an digitalen Kameras nicht besonders attraktiv. Man würde ohnehin weitere Objektive brauchen, die das alte ersetzen. Daher macht es keinen Unterschied ob ihr Minolta, Sony oder jede andere Marke kauft.


Sebastian W.

RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#7 von joergW , 25.07.2007 19:16

ZITAt (minca @ 2007-07-25, 15:00) Ich empfehle eine 1MB oder 2MB San Disk Ultra oder EXTREME.[/quote]

Moin,

grundsätzlich stimme ich zu ... aber MB sollte durch GB ersetzt werden, sonst wird´s nix ;-)

bis denn

joergW


joergW  
joergW
Beiträge: 204
Registriert am: 19.01.2005


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#8 von Sonnenkind ( gelöscht ) , 25.07.2007 20:29

...und am Zweitakku würde ich auch nicht sparen!


Sonnenkind

RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#9 von boxleitner , 25.07.2007 22:51

ZITAt (minca @ 2007-07-25, 15:00) Hallo Andreas,

ZITAt (ak1808 @ 2007-07-25, 14:05) Nach allem was ich gelesen habe, scheint die Sony DSLR A100 geeignet.
Ist das richtig?

Welchen Zubehör, neben der DSLR A100 selbst sollten wir kaufen,
damit unser Vater sofort damit loslegen kann? :-)[/quote]

Jawoll, die Alpha 100 funktioniert mit dem von dir genannten Objektiv. Zum sofortigen loslegen braucht man noch eine Compact Flash (CF) Speicherkarte. Ich empfehle eine 1MB oder 2MB San Disk Ultra oder EXTREME.

Jorg
[/quote]


Ich würde ja lieber 1GB oder 2GB nehmen /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />


boxleitner  
boxleitner
Beiträge: 47
Registriert am: 12.02.2004


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#10 von matthiaspaul , 25.07.2007 23:59

ZITAt (SteffenGottschlich @ 2007-07-25, 15:17) den CROP Faktor solltest Du dabei nicht vergessen, d.h. aus dem Objektiv wird an einer digitalen Spiegelreflex ein 42 - 128 mm Objektiv...[/quote]
Nicht wirklich... Schon hunderte Male wurde das falsch geschrieben (auch in Büchern und Zeitschriften) und schon hunderte Male mußte das richtiggestellt werden... ;-)

Die Brennweite als physikalische Eigenschaft eines Objektivs kann sich niemals dadurch ändern, daß der bildaufnehmende Sensor einer Digitalkamera kleiner ist als das Kleinbildformat, für das das Objektiv ursprünglich gerechnet wurde. Wie soll das gehen? Durch den Formatfaktor ändert sich nur der Bildwinkel, nicht die anderen optischen Eigenschaften des Objektivs. Zieht man beide Bilder auf die gleiche Größe auf, dann handelt es sich um nichts weiter als um eine Ausschnittvergrößerung.

Man sollte den Formatfaktor ("Crop-Faktor" nicht mit dem Brennweitenverlängerungsfaktor verwechseln, den es tatsächlich gibt, aber nur in Verbindung mit einem Telekonverter. Dabei ändern sich dann auch wirklich die Eigenschaften der sich ergebenden optischen Gesamtkonstruktion. Aber das ist eine völlig andere Geschichte...

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#11 von minca , 26.07.2007 09:12

ZITAt (boxleitner @ 2007-07-25, 22:51) Ich würde ja lieber 1GB oder 2GB nehmen /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />[/quote]

Dem stimme ich uneingeschränkt zu /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> . Sorry, habe wohl im Eifer des Gefechts M und G verwechselt /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" />
(Endlich mal eine Gelegenheit diese "smilies" auszuprobieren)
Jorg


minca  
minca
Beiträge: 164
Registriert am: 13.02.2004


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#12 von Alison , 26.07.2007 09:21

ZITAt (matthiaspaul @ 2007-07-25, 23:59) Durch den Formatfaktor ändert sich nur der Bildwinkel, nicht die anderen optischen Eigenschaften des Objektivs.[/quote]

Hmm, das klingt auch nicht ganz korrekt, denn der Satz impliziert, dass der Bildwinkel eine Objekiveigenschafft ist, die sich ändert, was natürlich nicht stimmt, da sich ja am Objektiv selbst wie gesagt nichts ändert.
Vielleicht funktioniert eine Formulierung wie "der vom Sensor ausgenutzte Bildwinkel ist kleiner als der von der größeren Negativfläche ausgenutzte" … wir könnten wirklich mal einen gut geschriebenen FAQ Artikel zu dem Thema brauchen.

Gruß ,

Alison


Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#13 von matthiaspaul , 26.07.2007 10:24

ZITAt (Alison @ 2007-07-26, 9:21) ZITAt (matthiaspaul @ 2007-07-25, 23:59) Durch den Formatfaktor ändert sich nur der Bildwinkel, nicht die anderen optischen Eigenschaften des Objektivs.[/quote]
Hmm, das klingt auch nicht ganz korrekt, denn der Satz impliziert, dass der Bildwinkel eine Objekiveigenschafft ist, die sich ändert, was natürlich nicht stimmt, da sich ja am Objektiv selbst wie gesagt nichts ändert.
[/quote]
Da hast Du Recht. Der maximal mögliche Bildwinkel ist zwar schon eine optische Eigenschaft des Objektivs, denn nicht jedes Objektiv mit gleicher Brennweite leuchtet den gleichen Bildkreis aus, aber das ändert nichts daran, daß meine Formulierung mißverständlich war, denn ein Formatfaktor größer 1 bedeutet eine Verkleinerung des Bildformats gegenüber dem ursprünglich zur Referenz herangezogenen Format (in diesem Kontext Keinbildformat, aber nicht notwendigerweise). Und in diesem Bereich ist es natürlich keine Eigenschaft des Objektivs.
ZITATVielleicht funktioniert eine Formulierung wie "der vom Sensor ausgenutzte Bildwinkel ist kleiner als der von der größeren Negativfläche ausgenutzte" … wir könnten wirklich mal einen gut geschriebenen FAQ Artikel zu dem Thema brauchen.[/quote]
Gerne. Der Aufbau der FAQ ist allerdings kein "Selbstbedienungsladen", sondern eine Mitmachaktion, an der sich die meisten Mitglieder ganz einfach beteiligen können:

http://www.mi-fo.de/forum/viewforum.php?f=162

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#14 von Alison , 26.07.2007 10:36

ZITAt (matthiaspaul @ 2007-07-26, 10:24) Gerne. Der Aufbau der FAQ ist allerdings kein "Selbstbedienungsladen", sondern eine Mitmachaktion, an der sich die meisten Mitglieder ganz einfach beteiligen können:[/quote]
Ich weiß ... den Kommentar hatte ich befürchtet /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" /> /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />


Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Minolta-Objektiv an Sony DSLR-A100?

#15 von SteffenGottschlich , 26.07.2007 10:43

Natürlich habt Ihr völlig Recht, dass sich die Brennweite nicht wirklich ändert.

Hier der Versuch einer wissenschaftlich fundierteren Ausdrucksweise:

...beachte bitte den Crop Faktor von 1,5 . Das Objektiv erscheint an einer digitalen Spiegelreflex wie ein 42- 128 mm Objektiv. Der Weitwinkelbereich geht also praktisch verloren...

LG
Steffen :-)


SteffenGottschlich  
SteffenGottschlich
Beiträge: 31
Registriert am: 24.05.2007


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen