Aus für die Photokina

#1 von jpolzfuss , 28.11.2020 00:18

Hallo!

Keine Ahnung, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber laut dieser Webseite gibt es keine Neuauflage der Photokina mehr, weshalb die Photokina 2018 die letzte war:
https://www.profifoto.de/szene/business/...fuer-photokina/
:-(

Grüße
Jörg


 
jpolzfuss
Beiträge: 350
Registriert am: 17.12.2012


RE: Aus für die Photokina

#2 von u. kulick , 28.11.2020 08:13

Ich schlage die Messe Sinsheim vor für eine verkleinerte Photokina - Das riesige Technik-Museum macht die Kleinstadt schon seit Jahrzehnten zum geradezu magischen Anziehungspunkt für Technik- und Technologie-Freaks.

2010 war ich - lange Zeit nach meinem ersten Besuch , als gerade Kodaks "Disc-Kameras" der letzte Schrei waren - noch einmal in Köln zur Photokina. Eine prachtvolle Messe war das, 2010, welche technologisch den Beginn des Ausreifens der Digitalkamerasystemtechnik repräsentierte, und da waren sogar noch analoge Novitäten zu bewundern und gleichzeitig fernsehstudiomäßiges Zubehör für die inzwischen breitbildvideofähig gewordenen Digitalen Spiegelreflexkameras. Aber für den nichtprofessionellen Markt hielt 2010 nur noch der Verband der lomography-Fans und -Hersteller die analoge Fahne hoch. Und zehn Jahre später haben wir bereits, wenn auch nicht billig, digitale Systemkameras mit einer Bildqualität, wo ein "Mehr" schon eine fast völlig absurde Forderung ist.

Was die Photokina so aufbläht sind auch die industriellen Bildaufbereitungsmaschinen, etwa zum massenhaften Drucken und Binden individueller Fotobücher mitsamt automatischer Geschenkpapiereinwickelvorrichtung! Sowas füllte in Köln mindestens eine große Messehallenetage! Das Zeug gehört weiterhin auf eine richtig große Messe, aber auf eine Industriemesse, Abteilung Medienproduktion.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.264
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 28.11.2020 | Top

RE: Aus für die Photokina

#3 von Bernd , 30.11.2020 21:58

Ich werde die Photokina vermissen, war ich doch in den letzten 15-20 Jahren ohne Unterbrechung immer dort.
Weniger wegen der Vorstellung neuer Kameras. Die habe ich mir dann etwas später in Ruhe und ohne Gedränge beim Händler vor Ort angeschaut.
Aber es war eine gute Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen. Oder auch mal ein Schwätzchen mit namhaften Fotografen, wie Patrick Ludolph, Ralph Man und anderen abzuhalten.
Wirklich schade, aber irgendwie war es abzusehen, nachdem immer mehr große Hersteller fern geblieben sind.


Viele Grüße
Bernd


Bei der Motivwahl für euere Bilder kommt es nicht so sehr darauf an, was ihr seht noch wie ihr seht, sondern vor allen Dingen darauf, was ihr darin seht (Andreas Feininger)

Was ich so alles verbrochen habe


 
Bernd
Beiträge: 1.597
Registriert am: 10.07.2002


RE: Aus für die Photokina

#4 von Frank , 01.12.2020 07:40

Ich finde es auch schade, dass die Photokina nicht mehr stattfindet. Auch unser Forum hatte dort so einige schöne Treffen.


---
Viele Grüße

Frank


www.frank-exner.com
Besuche mich auf Instagram.


 
Frank
Beiträge: 3.219
Registriert am: 15.02.2002


Rückblick: Photokina

#5 von u. kulick , 06.12.2020 08:19

Angesichts der kleinen Renaissance der Minolta V Objektive

hier noch ein Link zu Dominique Flubachers Bildern von der Photokina 1996,

als das APS Fotofilmkapsel-System mitsamt dem einzigen originären APS-Spiegelreflexkamerasystem, Minoltas Vectis-Kameragehäuse mitsamt dazugehörigen V-Objektiven vorgestellt wurde.

Kennt jemand den auf den Bildern abgebildeten Georges Minolta? Auf einem Bild stellt er Anfang und Ende des APS-Systems zugleich vor: Die absolute Top-Kamera des APS-Systems, die Minolta Vectis S-1, und gleichzeitig eine der ersten kompakten Minolta-Digitalkameras, die letztlich der Tod der APS-Kompaktkameras waren! Schließlich setzten sich auch zuerst digitale Spiegelreflexkameras mit APS-Format-Sensoren durch, so dass die tollen APS-Spiegelreflexkameras fortan in Vitrinen und Schubladen ihren Platz fanden.

Zur Erinnerung: Das APS-System wurde 1996 als kompakteres Filmsystem mit Datenaufzeichnungs-Behelfssystem eingeführt als Übergangssystem zum Digitalzeitalter. Die besten Kameras boten auch das Feature, die Filmkapsel teilbelichtet zu entnehmen, um den Film später zur Fortsetzung der Bildserie wieder einzusetzen. Ganz vorne dabei neben Minolta Fujifilm, das auch zahlreiches Zubehör zum System lieferte, und Canon mit seinen IX- und vor allem seinen absolut "stylischen" IXUS-Kameras. Letztere kommen auch in den Photokina-1996-Bildern vor.

Canon und Nikon produzierten auch Wechselobjektiv-Spiegelreflexkameras für APS-Film, aber ohne neues Bajonett wie für Minoltas Vectis S-1 und Vectis S-100. Fujifilm und Olympus stellten nur "Bridgekameras" vor, also echte Spiegelreflexkameras, aber mit fest eingebautem Zoom-Objektiv. Technik und Bajonett der Minolta-Vectis-Spiegelreflexkameras fand nochmal Verwendung in der digitalen RD-3000, und einer der Nikon-Pronea-Bodys wurde von Kodak zu einer digitalen Kamera recycelt.


hlenz findet das Top
u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.264
Registriert am: 30.05.2005


RE: Rückblick: Photokina

#6 von Bernd , 07.12.2020 11:15

Die Minolta Vectis S-1 hatte ich mir damals neu gekauft und genutzt, bis ich mir Anfangs der 2000er meine erste Digitalkamera gekauft habe. Die Minolta Dimage S304.
Diese Kamera war dann auch damals der Grund, mich im Minolta-Forum anzumelden :)
Doch bald musste sie der Minolta Dimage 5 weichen. Eine Digitalkamera, deren Qualität damals wirklich erstaunlich war.
Und so ging es immer weiter...


Viele Grüße
Bernd


Bei der Motivwahl für euere Bilder kommt es nicht so sehr darauf an, was ihr seht noch wie ihr seht, sondern vor allen Dingen darauf, was ihr darin seht (Andreas Feininger)

Was ich so alles verbrochen habe


 
Bernd
Beiträge: 1.597
Registriert am: 10.07.2002


RE: Rückblick: Photokina

#7 von u. kulick , 08.12.2020 14:54

Zitat von Bernd im Beitrag #6
Die Minolta Vectis S-1 hatte ich mir damals neu gekauft und genutzt ... Bei der Motivwahl für euere Bilder kommt es nicht so sehr darauf an, was ihr seht noch wie ihr seht, sondern vor allen Dingen darauf, was ihr darin seht (Andreas Feininger)

Genau dabei halfen mir die Vectis-SLRs mit ihren guten Zoom-Objektiven und den drei Bildformaten, Motive anders aufzufassen als das übliche 2:3-Bildrechteck. Genau deshalb findet die Photokina nicht mehr statt, denn gerade auch Sony hat dazu beigetragen, dass diese Anpassung der Kameras an die Bedürfnisse der Laien-Kunden bereits auf die Spitze getrieben wurde. Ich meine damit die Features für die Leute, die sich eine teure Kamera kaufen, nur um regelmäßig ihren Allerliebsten, d.h. ihren Hund in Action fotografieren zu können. Dafür gibt es mittlerweile sogar spezielle Tieraugen-Nachverfolgungs-Autofokus-Modi. Das noch auszubauen zu der notwendigen Künstlichen Intelligenz, wild in ihrem Zoogehege rumspringende Äffchen stets optimal zu fokussieren wäre IMHO vergebliche Liebesmüh, und versprechen können die Kamerahersteller das auch nicht guten Gewissens, genausowenig wie die automatische Ortung der nächsten Supernova in der Astrofotografie oder was es sonst noch an gewöhnlich zufallsabhängigen Motiven gibt. Sprich: Das Zeitalter der Modellpflege bricht an, allenfalls ein Sprung in der Leistung preisgünstiger Notebooks, die man dann für Bildverarbeitung nutzen könnte, ermöglicht eine höhere Standardpixelzahl als die heutigen 24 Megapixel, die 2008 mit der Alpha 900 eingeführt wurden. Dann hätten wir bald standardmäßig vielleicht 40MP-Kameras. Aber das wäre alles nur eine Frage der Modellpflege. Photokinawürdige Innovationen wird es kaum noch geben, und das wollen sich die Hersteller nicht geben, dass sie mit den gepflegtesten Modellen von allen auf die große Messe gehen, und dann ein einzelnes Unternehmen mit der einzigen Sensation der Messe allen anderen die Show stiehlt.

Ach ja, und nochwas: Gibt es keine Photokina? Photochina bleibt


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.264
Registriert am: 30.05.2005

zuletzt bearbeitet 08.12.2020 | Top

   

Sony Alpha Days
Besser als ihr Mann Man Ray: Lee Miller, Holocaust-Zeugin

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz