RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#1 von fwiesenberg , 04.04.2006 16:08

Solange das (April-)Wetter noch schön war, habe ich mal kurz die kleine "Ofenrohr-Kollektion" ausgeführt:

Minolta AF100-200/4,5
Minolta AF70-210/4
Minolta AF75-300/4,5-5,6

(alle aus der ersten AF-Serie)
und als "Blick über den Tellerrad" das
Sigma 28-300/3,5-6,3 D IF Compact Hyperzoom Aspherical (72mm Filtergewinde)

Getestet nur auf Schärfe in Bildmitte - da das bei mir die primäre Aufgabe dieser Objektive ist.
Entfernung: ca. 10m und ca. 50m (das sollte sich bei den Ergebnissen als irrelevant herausstellen...)
Fotos habe ich bei Offenblende (variiert je nach Objektiv und Brennweite) und auch bei F8 und F16 gemacht.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei große Überraschungen und eine kleine Überraschung gab's; aber alles der Reihe nach:

70mm bzw. 75mm
Das AF70-210 hat sowohl bei Offenblende als auch abgeblendet das schärfste Bild.
Nun die erste Überraschung: Das "große Ofenrohr" "glänzt" durch üble CAs und einen leichten Blaustich des Bildes bei Offenblende! Abgeblendet auf F8 ist wieder alles ok und es fällt schwer, Unterschiede zum AF70-210 zu sehen.
Das Sigma ist etwas kontrastloser als seine Konkurrenten und wirkt so etwas unscharf.
>> Bei 70mm: Klarer Punktsieg fürs Ofenrohr!

100mm
Absoluter Überflieger und damit die positive Überraschung der Serie ist das schon bei Offenblende scharfe und sehr kontrastreiche AF100-200!
Bei Blende 4,5 toppt es klar seine großen Brüder (wobei ich das AF70-210 nur mit F4 statt F4,5 getestet habe).
Das große Ofenrohr AF75-300 "verwöhnt" bei Offenblende F4,5 wieder mit Blaustich und starken blauen CAs.
Und das Sigma? Bei Offenblende etwas kontrastlos - aber (als kleine Überraschung): Auf F8 abgeblendet kann ich die Bilder vom Sigma kaum von denen der anderen drei Kandidaten unterscheiden! das hätte ich so auf keinen Fall erwartet!
>> Bei 100mm: Offenblend-Vorteil fürs Ofenröhrchen - abgeblendet Gleichheit!

200mm bzw. 210mm
Ganz klarer Fall: Offen und abgeblendet sticht das AF100-200 die Konkurrenz in Sachen Schärfe aus!
Offen (bei F4) hält gerade noch das AF70-210 mit - das AF75-300 präsentiert diesmal nette violette CAs und das Sigma ist diesmal wirklich leicht unscharf...
Bei F8 schiebt sich das AF75-300 gleichauf zum AF70-210 - das Sigma bleibt leicht unscharf.
>> Bei 200mm: Klare Sache fürs Ofenröhrchen - dicht gefolgt vom Ofenrohr!

300mm
Jetzt wird's etwas übersichtlicher:
Das AF75-300 mag diesmal wohl eher rote Farben (CAs), die bei Offenblende schön stark sind und auch bei F16 noch immer sehr gut zu sehen sind.
Das Sigma bleibt leicht unscharf bei Offenblende (F6,7 - mit den versprochenen F6,3 ist's nix! - aber präsentiert bei F8 mal was Neues: Grüne CAs! Bei F16 ist dafür das Bild recht scharf und die CAs sind fast weg!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FAZIT:

Die absolute Überraschung war das kleine "Ofenröhrchen", das AF100-200/4,5.
Das ist zwar etwas lichtschwächer als das "normale Ofenrohr" AF70-210, aber auch durch seine Kompaktheit und letztendlich durch seinen Preis durchaus eine Überlegung wert, wenn der eingeschränkte Brennweitenbereich nicht stört!

Obwohl es jetzt vielleicht nicht so rauskommt: Das AF70-210/4 ist durch die Bank absolut nicht schlecht, sondern zeigt gleichmäßig gute Leistungen und leistet sich vor allem keine gravierenden Schwächen.

Vom AF75-300/4,5-5,6 bin ich regelrecht schockiert! Die Bildergebnisse und die Schärfe sind zwar insgesamt längst noch nicht schlecht - aber wegen der CAs ist es nicht Offenblend-tauglich. Ab Blende 8 sind gute Ergebnisse bis 200mm Brennweite auf jeden Fall möglich - darüber hinaus eher mit Kompromissen...

Und was das Sigma 28-300/3,5-6,3 D (6,3 - haha - von wegen! "Suppenzoom" angeht:
Ich hatte mir's wesentlich schlimmer vorgestellt!
Wenn ich hier von Kontrastlosigkeit und Unschärfe schreibe, dann fallen diese Sachen erst richtig in der Vergrößerung auf. Für "Urlaub-Knipsereien" oder ähnliches ist das Sigma absolut empfehlenswert.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was mich jetzt noch interessieren würde:

Ist noch jemanden außer mir die starke Neigung des AF75-300er Ofenrohres zu CAs aufgefallen?
Oder habe ich eine "Gurke" erwischt?!?
/blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />

(Letzteres wäre extrem schade, da das Objektiv absolut neuwertig ist! /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" /> )



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#2 von opelgt , 04.04.2006 16:40

Sehr interessanter Vergleich, den ich bis auf die Qualität des Minolta AF 75-300 und mangels Verfügbarkeit des Sigma 28-300, voll bestätigen kann. Mein Minolta 75-300 unterscheidet sich von der Abbildungsleistung nicht sichtbar vom 70-210.

Die außerordentlich guten Ergebnisse des AF100-200 kann ich nur bestätigen /pleasantry.gif" style="vertical-align:middle" emoid="b:" border="0" alt="pleasantry.gif" />


Aber hier machen wir wieder einen Fehler wie bei dem Ofenrohr:

Künftiger Bucht-Preis für das AF100-200 über 130 Euro. Wetten? /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



 
opelgt
Beiträge: 2.423
Registriert am: 16.09.2005


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#3 von fwiesenberg , 04.04.2006 16:55

ZITAt (opelgt @ 4.04.2006 - 16:40) Die außerordentlich guten Ergebnisse des AF100-200 kann ich nur bestätigen /pleasantry.gif" style="vertical-align:middle" emoid="b:" border="0" alt="pleasantry.gif" />
Aber hier machen wir wieder einen Fehler wie bei dem Ofenrohr:

Künftiger Bucht-Preis für das AF100-200 über 130 Euro. Wetten? /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />[/quote]

Soll uns doch egal sein, oder?
Wir haben's ja schon! /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /dirol.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="dirol.gif" />



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#4 von ingobohn , 04.04.2006 16:56

ZITAt (fwiesenberg @ 4.04.2006 - 16:08) Ist noch jemanden außer mir die starke Neigung des AF75-300er Ofenrohres zu CAs aufgefallen?
Oder habe ich eine "Gurke" erwischt?!?
/blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />[/quote]
Ganz so stark war's bei meinem 75-300er nicht, aber ich habe es auch wieder verkauft und das 70-210er behalten, o.stumpf jedoch berichtet Gegenteiliges. Er hat das 70-210er verkauft und das 75-300er behalten. Seltsam... /unsure.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="unsure.gif" />



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#5 von anna_log , 04.04.2006 17:04

Hi

Ich benutze beide eund hab Sie jetzt, ohne Testreihen zu machen, als gleichwertig empfunden. Hier ist auch Bild des 70-300 bei 300mm
http://www.mi-fo.de/forum/4homepag?image_id=10950.
Die Makro Stellung der 70-300 hat gerade an der Dynax 7D das gewisse Etwas.

Verkaufen tu ich beide:
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13350

Nicht weil ich unzufrieden bin, sondern weil die nicht an die Nikon passen

Matthias



anna_log  
anna_log
Beiträge: 2.190
Registriert am: 30.09.2003


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#6 von thobo ( Gast ) , 04.04.2006 17:15

Danke für den Erfahrungsbericht!

Es wird nicht lange dauern bis ein paar Schlauberger davon Kenntnis genommen haben und auch beim Verkauf von Ofenröhrchen auf die "einschschlägigen Foren" verweisen...



thobo

RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#7 von 01af , 04.04.2006 17:32

ZITAt (Frank @ 4. 4. 2006 - 16.08 h) Vom AF 75-300 bin ich regelrecht schockiert! Die Bildergebnisse und die Schärfe sind zwar insgesamt längst noch nicht schlecht -- aber wegen der chromatischen Aberrationen ist es nicht offenblendetauglich. [...]
Ist noch jemanden außer mir die starke Neigung des AF 75-300er Ofenrohres zu chromatischen Aberrationen aufgefallen? Oder habe ich eine "Gurke" erwischt?!?[/quote]
Scheint so, als hättest du eine Gurke erwischt. Denn mein Exemplar des AF 75-300 "Ofenrohr" (also die Ur-Version von 1986) ist wesentlich besser, als du es hier beschreibst. Obwohl ... es ist natürlich auch möglich, daß es gerade umgekehrt ist, also daß du ein "normales" Exemplar hast und ich einen Überflieger. Doch generell wird das alte AF 75-300 gelobt, nicht nur von mir -- was ein Indiz dafür ist, daß du mit deinem einfach Pech hast.

Im Vergleich zum AF 4/70-210 und zum AF Apo 100-300 (D) kam ich an der Dynax 7D zu folgenden Ergebnissen:

Bei 75 mm und voller Öffnung ist das AF 4/70-210 besser, ähnlich wie bei dir ... doch die Differenz ist bei mir minimal und eigentlich nur im direkten Vergleich erkennbar. Schon bei Abblendung auf ca. 5,6 egalisiert sich der Unterschied, und ab Blende 8 sind beide gleich gut.

Bei 100 mm sind beide "Ofenrohre" praktisch gleichauf bei allen Blenden ... oder vielleicht mit einem hauchdünnen Vorsprung für das AF 75-300 (bei so winzigen Unterschieden fällt ein klares Urteil schwer). Das AF Apo 100-300 (D) ist minimal schwächer.

Bei 200 mm ist das AF 75-300 eindeutig das beste Objektiv. Bei voller Öffnung ist der Unterschied deutlich, bei Blende 8 geringer, aber immer noch klar zugunsten des AF 75-300 erkennbar. Das AF Apo 100-300 (D) ist etwa ebenso gut wie das AF 4/70-210 ... bei voller Öffnung vielleicht einen Hauch besser, aber eindeutig schwächer als das AF 75-300.

Bei 300 mm schwingt sich das AF Apo 100-300 (D) zu seiner Höchstleistung auf. Selbst bei voller Öffnung sind chromatische Aberrationen kaum erkennbar und die Schärfe ausgezeichnet. Das AF 75-300 kann mit dieser Spitzenleistung nicht ganz mithalten und zeigt geringfügige chromatische Aberrationen, ist aber selbst bei voller Öffnung trotzdem noch vergleichsweise sehr gut und insbesondere immer noch besser als das AF 4/70-210 bei 200 mm.

Am kurzen Ende wird das alte AF 75-300 also vom AF 4/70-210 übertroffen, und am langen Ende vom AF Apo 100-300 (D). Doch das Maß der Unterlegenheit ist in beiden Fällen minimal, besonders am kurzen Ende. Im Bereich dazwischen, also etwa von 100 mm bis 200 mm, ist es seinen beiden Konkurrenten überlegen. Dies, in Verbindung mit dem großen Zoombereich, der dem der beiden anderen zusammengenommen entspricht, macht es für mich zu meinem Lieblings-Telezoom. Und es ist definitiv offenblendetauglich bei allen Brennweiten, auch wenn es -- natürlich -- bei leichter Abblendung stets noch mal 'ne Schippe zulegt.

-- Olaf



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#8 von archisch , 04.04.2006 17:37

Also ich kann das nicht bestätigen. Bei 200 mm ist mein 75-300 eindeutig besser als das 4/70-210. Die Ca's sind allerdings auch etwas motivabhängig. Bei extremen Kontrasten und Offenblende findest Du auch Ca's beim 2,8/135 oder beim 2,8/100 makro, beim 4-4,5/28-135 und sogar beim 2,8/80-200 Apo. So ist es jedenfalls bei meinen. Ich habe gerade noch mal meine Testfotos mit den v.g. Objektiven verglichen. Ich kann auch Ausschnitte einstellen, wenns interessiert.



 
archisch
Beiträge: 349
Registriert am: 29.11.2004


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#9 von fwiesenberg , 04.04.2006 17:51

Hmm - ich vergleiche jetzt immer wieder nochmals die Fotos ... ob ich diesmal zu penibel war?

Ich habe - um manchmal überhaupt Unterschiede in den Bildern erkennen zu können - 5mal in PS in das Bild hineingezoomt. Wenn ich die Bilder bei nur zweifachem Hineinzoomen vergleiche, sieht's wesentlich positiver für das 75-300er aus.

In jedem Fall liefert das AF75-300 für mich brauchbare Ergebnisse ab - wenn auch bei Offenblende mit den CAs bei extremen Kontrasten (zB schwarze Schrift auf weißem Grund; wie gesagt: Wichtig war mir primär zu wissen, mit welcher Schärfe ich in Bildzentrum zu rechnen habe, da das in den nächsten Wochen bei mir sehr interessant wird...).

Leider habe ich mein Cosina 100-300mm nicht mehr. Das hätte mich ja im direkten Vergleich noch interessiert... (da sah man im Vergleich wirklich die Qualitäten des AF70-210, die hier gar nicht so extrem wirkten...).


Ach ja - ganz vergessen: Das Sigma 28-300 hat wohl nicht ganz 300mm am "langen Ende" - wenn es 280mm sind, dann sind's wirklich viel! Das ist im direkten Vergleich mit dem AF75-300 doch sehr deutlich (wenn ich letzterem "echte" 300mm unterstelle... /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> ).
Und die kissenförmige Verzeichnung des Sigmas bei "300"mm ist auch putzig. /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#10 von TMi , 04.04.2006 17:59

ZITATDie absolute Überraschung war das kleine "Ofenröhrchen", das AF100-200/4,5.[/quote]


Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />
Das kleine Ofenrohr hat - aus meiner Sicht - nur zwei kleine Nachteile: das 49mm Filtergewinde und die Nahgrenze (?) von 1,9m!
Größter Pluspunkt: Die grandios kompakte Bauweise!



 
TMi
Beiträge: 276
Registriert am: 31.01.2005


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#11 von MV200 ( gelöscht ) , 09.04.2006 10:16

Habe auch seit 4 Wochen das kleine Ofenrohr (58&euro in 1A Zustand und bin total begeistert. Es kommt mir auch einen Tick schärfer als das Ofenrohr vor. Das 75-300 habe ich (noch) nicht.

Chris



MV200

RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#12 von Peter Lehner , 09.04.2006 11:13

Ich konnte schon mehrmals das 100-300 APO der ersten Generation fotografieren. Auf keinen dieser Bilder stelle ich den CA fest.
Es wurde von der Seite Minolta immer dieses Objektiv empfohlen, da eben dieses Objektiv die CA korrigiert sind.
Für den Kauf hatte ich trotzdem für 100-400 APO entschieden, ausschlaggebend war die 400mm...

Heute habe ich das 400/4.5, einen Traum!

Gruss
Peter



 
Peter Lehner
Beiträge: 2.605
Registriert am: 20.08.2003


RE: Vergleich: Alte Minolta AF-Tele-Zoom-Objektive

#13 von stevemark , 20.02.2008 20:28

Testbilder der genannten drei "Ofenrohre" (4/70-210, 4.5-5.6/75-300 und 4.5/100-200) plus Testbilder der APO-Objektive 2.8/200, 2.8/80-200 und 2.8/70-200 SSM finden sich hier:

http://artaphot.ch/index.php?option=com_co...5&Itemid=43

Greez, Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen