RE: Buch zu Photoshop CS2

#1 von 01af , 09.09.2005 13:50

Gestern beschloß ich, zu meinem vor einigen Wochen erworbenen Photoshop CS2 eines dieser enzyklopädischen Handbücher zu kaufen, um mir die Arbeit mit dieser hochkomplexen Software etwas zu erleichtern. Ich hatte lange gezögert, diese Ausgabe zu tätigen, weil ich nämlich bereits das "Photoshop 7.0 Kompendium" von Heico Neumeyer besitze, welches erstens sehr gut ist und und zweitens den allergrößten Teil des Funktionsumfanges von Photoshop CS2 auch abdeckt. Bisher hatte ich nämlich mit Photoshop Elements 2.0, Photoshop 6.0 und Photoshop 7.0 gearbeitet (und mir das Update auf Photoshop CS gespart) und bin daher mit diesem Buch bisher bestens bedient gewesen, welches seit dem Erscheinen von Photoshop CS veraltet und daher seit geraumer Zeit für nur 25 Euro zu haben ist.

Aber wie es so ist -- je komplizierter eine Funktion, zu der man im Buch nach Hilfe sucht, desto sicherer handelt es sich um eine neue Funktion, die im Photoshop-7-Buch noch gar nicht vorkommt. Und es gibt ja nicht nur drei, vier neue Funktionen, sondern darüber hinaus noch viele kleine Änderungen im Detail, die immer wieder zu kleineren oder größeren Diskrepanzen zwischen (altem) Buch und (neuer) Software führen.

Im größten Buchladen der Stadt suchte ich mir also gezielten Griffes die feinsten zur Zeit erhältlichen Photoshop-CS2-Bücher heraus und versuchte, mir im Schnelldurchlauf einen Überblick zu verschaffen und eine Kaufentscheidung zu treffen. Es handelte sich um folgende Bücher:"Photoshop CS2 für professionelle Einsteiger" von Isolde Kommer & Tilly Mersin (Markt und Technik, 15 Euro)"Photoshop CS2 für digitale Fotografie" von Scott Kelby (Addison-Wesley, 50 Euro)"Adobe Photoshop CS2" von Heico Neumeyer (Markt und Technik, 60 Euro)Der Kommer/Mersin machte trotz des kleinsten Umfanges und des mit Abstand niedrigsten Preises einen guten Eindruck. Wer sparen muß, dem sei dieses Werk ans Herz gelegt. Es ist gut geschrieben und reich bebildert, im Stil dem Neumeyer nicht unähnlich. Doch alle Bilder sind nur schwarzweiß, und das Niveau bleibt mittelmäßig -- es ist halt für Einsteiger gedacht. Mit "professionelle Einsteiger" sind Leute gemeint, die sich mit digitaler Fotografie und elektronischer Bildbearbeitung grundsätzlich schon auskennen und den Einstieg speziell in Photoshop suchen.

Der Kelby ... na ja. Ich weiß nicht. Typisch amerikanisch -- pragmatisch, jovial, direkt, aber tendenziell oberflächlich. Eine Ansammlung leicht nachzumachender Kochrezepte, aber nicht ganz das richtige, wenn man die zugrundeliegenden Prinzipien erfassen möchte. Das Buch beschreibt weniger, wie Photoshop funktioniert, sondern wie man mit Photoshop bestimmte Aufgaben löst. Geschmackssache. Auf seine Art schon sehr gut gemacht und ohne Zweifel hilfreich, dabei edel ausgestattet. Aber nicht ganz mein Fall, zumal mit 50 Euro auch nicht ganz billig. Da spielen dann die zehn zusätzlichen Euro, die man für den Neumeyer ausgeben muß, auch schon keine Rolle mehr. Doch wer generell der Typ ist, der Theorie verabscheut und die direkte Praxis liebt, der ist mit diesem Werk sicher sehr gut bedient. Wer gut englisch kann, der kann mit der englischsprachigen Originalausgabe noch ein paar Euro sparen, denn die ist schon für 37 Euro zu haben.

Der Neumeyer ist seit jeher DAS deutschsprachige Standardwerk für den ernsthaften Photoshopper. Weil ich, wie oben schon erwähnt, bereits Neumeyers Photoshop-7-Buch kenne und schätze, war dieses Werk naturgemäß mein Favorit ... wenn nur der exorbitante Preis von 60 Euro nicht wäre! Doch dafür erhält man einen ober-edel ausgestatteten, 1000seitigen Folianten -- allein das Inhaltsverzeichnis ist 20 Seiten lang -- mit gebundenem Rücken und drei Lesebändchen (natürlich in den Grundfarben rot, grün und blau /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" /> ), durchgängig vierfarbigem Druck, übersichtlichster Gestaltung, umfangreichen Anhängen inkl. Glossar und Stichwortverzeichnis sowie beiliegender DVD mit sämtlichen, im Buch verwendenten Bildbeispielen zum Nachmachen sowie der deutschsprachigen 30-Tage-Demoversion von Photoshop CS2. Hinsichtlich der Praxistauglichkeit steht das Buch dem pragmatischen Kelby kaum nach, geht aber tiefer ins Detail, orientiert sich dabei an Bildbearbeitungs-Grundfunktionen statt an konkreten Einzelaufgaben (wobei zahlreiche konkrete Beispiele natürlich nicht fehlen) und ertüchtigt den geneigten Leser somit mehr, auch solche Aufgaben zu lösen, die nicht explizit beschrieben sind.

Ich habe mich am Ende doch für den teuren Neumeyer entschieden und bereue es nicht. Ich kann nur empfehlen, beim Kauf eines solchen Buches nicht zu versuchen, ein paar Zehneuroscheine zu sparen; das lohnt sich nicht. Ich würde sagen, je nach Charakter/Temperament des Lesers sollte man sich entweder für den Kelby oder den Neumeyer entscheiden und alle "Spar-Bücher" links liegenlassen. Photoshop CS2 ist zu groß, zu komplex und zu teuer, um sich am Handbuch dazu mit zweiter Wahl zufriedenzugeben.

-- Olaf

P.S. Ich war sehr überrascht festzustellen, daß es mittlerweile auch schon Bücher eigens für Gimp 2 gibt ...



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Buch zu Photoshop CS2

#2 von steffens , 09.09.2005 14:21

Ich habe mir vor ein paar Wochen das Buch "Photoshop - Maskierung & Compositing" von Katrin Eismann gekauft.

Ist schon etwas spezielleres Wissen was hier vermittelt wird, ich finde aber es lohnt sich auf jeden Fall! Das sind nämlich sehr wichtige Funktionen die man in PS beherrschen sollte /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />. Und bis jetzt bin ich sehr zufrieden.

Auswahlwerkzeug und -techniken, Ebenen und Masken, Auswahl und Detailarbeit sowie subjektives und objektives Compositing werden in dem Buch behandelt. Kostet auch 60 Eur, hat keine CD dabei, die Übungsdateien kann man sich aber von der Homepage runterladen. Dort allerdings nur auf englisch, es gibt auch ein Probekapitel.

Das Buch ist nicht speziell für CS2 gedacht, aber die CS Version ist schon berücksichtigt.



 
steffens
Beiträge: 863
Registriert am: 08.05.2003


RE: Buch zu Photoshop CS2

#3 von Wolfchen , 09.09.2005 18:54

@ Olaf
Der Zufall will's...ich habe mir heute auch das Buch "Adobe Photoshop CS2" von Heico Neumeyer" zugelegt und kann Dir nur beipflichten. Ich hatte mir ebenfalls andere Bücher zum Thema angesehen, aber schlußendlich erschien mir dieses Buch am Besten.

Wer die "Hardcore-Variante" will, der kann zudem vom gleichen Autor noch
ein Übungsbuch zu CS2 erstehen, kostet aber auch um die 40 Euro!

LG
Wolfgang



Wolfchen  
Wolfchen
Beiträge: 134
Registriert am: 28.01.2005


RE: Buch zu Photoshop CS2

#4 von steffens , 31.03.2006 13:01

Fuer interessierte: das Neumeyer Buch gibts nun als Sonderedition fuer 33 Eur. Keine Ahnung was das der Unterschied ist, ich denke inhaltlich hat sich ueberhaupt nix geaendert. DVD ist wohl auch noch dabei.

Werde es mir aber auf jeden Fall bestellen, ich denke fuer den Preis macht man hier sicher nix falsch.



 
steffens
Beiträge: 863
Registriert am: 08.05.2003


RE: Buch zu Photoshop CS2

#5 von 01af , 31.03.2006 13:26

ZITAt ("steffens @ 31. 3. 2006 - 13.01 h) Für Interessierte: das Neumeyer-Buch gibts nun als Sonderedition für 33 Euro. Keine Ahnung was das der Unterschied ist ...[/quote]
Stimmt, das habe ich letzte Woche auch festgestellt.

Der Unterschied liegt in der Ausstattung. Die urprüngliche 60-Euro-Ausgabe ist die gebundene mit festem Einband. Die neue 33-Euro-Ausgabe ist quasi ein überdimensionales Taschenbuch -- also mit weichen Pappdeckeln und geklebtem statt gebundenem Rücken ... und ich glaube, ohne Lesebändchen. Format, Inhalt und Umfang sind ansonsten identisch.

Übrigens wird das Neumeyer-Kompendium zu Photoshop CS (nicht CS2) in der edlen gebundenen Ausführung zur Zeit für 25 Euro verramscht.

-- Olaf



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Buch zu Photoshop CS2

#6 von *mb* , 03.04.2006 13:21

ZITAt (01af @ 31.03.2006 - 13:26) Die neue 33-Euro-Ausgabe ... und ich glaube, ohne Lesebändchen.[/quote]Da ich dieses Buch vor einer Stunde in den Händen hatte, kann ich sagen, dass Olafs Glaube korrekt ist. Das Buch ist mit "ohne drei Lesebändchen"



*mb*  
*mb*
Beiträge: 3.281
Registriert am: 22.12.2003


RE: Buch zu Photoshop CS2

#7 von cu2c , 24.08.2006 19:19

Hi

So wie es aussieht ist das Buch von Neumeyer mehr allgemeine Einführung in Photoshop und das Buch von Kelby mehr auf Digitalfotografie spezialisiert. Oder täusch ich mich da?
Möcht mir nämlich eines der beiden Bücher kaufen und entscheiden konnte ich mich bis jetzt noch nicht. Kommt bei Neumeyer die Digitalfotografie zu kurz oder muss ich da keine Angst haben? /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />
(Hatte bis jetzt leider noch keine Zeit als die Bücher nur kuz durchzublättern... /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" /> )



cu2c  
cu2c
Beiträge: 29
Registriert am: 18.08.2006


RE: Buch zu Photoshop CS2

#8 von 01af , 25.08.2006 15:36

ZITAt ("cu2c @ 24. 8. 2006, 19.19 h) So wie es aussieht, ist das Buch von Neumeyer mehr allgemeine Einführung in Photoshop und das Buch von Kelby mehr auf Digitalfotografie spezialisiert. Oder täusch ich mich da?[/quote]
Ich würde sagen, da täuschst du dich. In beiden Büchern geht es nicht um Digitalfotografie, sondern um Bildbearbeitung mit Photoshop. Der Kelby betrachtet die Sache dabei etwas mehr aus der Sicht des Fotografen statt aus der des Bildbearbeiters. Kann gut sein, daß du diese Herangehensweise hilfreich finden wirst, in jedem Falle aber ist die Digitalfotografie als solche nicht das Thema. Und von einer "Einführung" kann auch keine Rede sein, denn beide Bücher sind sehr umfangreich und gehen weit über eine bloße Einführung hinaus.

Willst du ein Buch über Fotografie im allgemeinen und Digitalfotografie im besonderen (Fototechnik, Umgang mit der Kamera, Bildgestaltung usw.), dann wirst du dir ein ganz anderes Buch suchen müssen. Das heißt, du brauchst letztlich zwei -- eins für (Digital)-Fotografie und eins für Photoshop.

Und wo wir gerade wieder beim Thema sind -- ich habe mir erst kürzlich vier weitere Photoshop- bzw. EBV-Bücher geleistet ... was letzten Endes den Preis pro Buch relativiert. Mittlerweile stehe ich auf dem Standpunkt, daß es sch...egal ist, was so ein Buch kostet -- entscheidend ist allein, welchen Nutzen es bringt. Bei den Büchern handelt es sich "Photoshop Lab Color" von Dan Margulis sowie drei Bücher von Bruce Fraser, nämlich "Real-World Color Management", "Real-World Camera Raw" und "Real-World Image Sharpening".

Der Margulis ist zur Zeit eines der heißesten Photoshop-Bücher und wird überall begeistert gelobt und diskutiert. Das bekam ich aber erst mit, nachdem ich es mir zugelegt habe. Ich fand es eher zufällig im Buchladen im Regal stehen, blätterte neugierig ein wenig darin herum und war augenblicklich begeistert. Trotz des exorbitanten Preises von 70 Euro (in broschierter Ausführung! nahm ich es auf der Stelle mit -- und habe den Kauf bis heute nicht bereut. Ich habe die deutsche Übersetzung genommen und na ja, die scheint nicht gerade von einem professionellen Übersetzer zu stammen ... es wirkt eher wie der Ferienjob eines Oberschülers. Trotzdem ist es im großen und ganzen gut lesbar. Zum Inhalt: es ist definitiv kein Anfänger-Buch, sondern behandelt sehr ausführlich einen Spezialaspekt bei der Arbeit mit Photoshop, nämlich was man alles mit dem Lab-Farbmodus anstellen kann. Im Prinzip ist alles auch auf jede andere Bildbearbeitungs-Software übertragbar, die die Umwandlung vom RGB-Farbmodus in den Lab-Farbmodus und zurück erlaubt. Keine Einführung in Photoshop, aber für den fortgeschrittenen Photoshopper, der die Eingangshürden bereits hinter sich hat, sehr zu empfehlen -- denn der Lab-Modus ist mächtiger und vielseitiger, als man denken möchte!

Die Bücher der "Real-World"-Serie von Bruce Fraser gibt es nicht in deutscher Übersetzung (jedenfalls nicht, daß ich wüßte), und so mußte ich mit den englischsprachigen Fassungen vorliebnehmen ... vielleicht werden deutsche Übersetzungen über kurz oder lang einmal erscheinen. Doch sie sind in einfacher, klarer Sprache gehalten und somit auch mit nur mittelprächtigen Englischkenntnissen leicht zu lesen.

"Real-World Color Management" von Bruce Fraser, Chris Murphy und Fred Bunting hat mit Photoshop nichts zu tun, sondern ist ein grundsätzliches, allgemeines Werk über Farb-Management von Digitalbildern. Ich hab's bei Amazon.de bestellt ... und da ist Vorsicht geboten! Denn es gibt zwei Ausgaben dieses Buches, die erste von 2003 und die zweite, überarbeitete und aktualisierte Fassung von 2004. Amazon aber gibt das Erscheinungsjahr der ersten Fassung fälschlich mit 2005 an! Und so bin ich im Bemühen, die neueste Fassung zu bestellen, irrigerweise an die ältere geraten und mußte sie dann umtauschen. Also, wer bei Amazon bestellt: Finger weg von der Fassung von "2005", denn das ist in Wirklichkeit die ältere Fassung von 2003. Ich habe dieses Buch nicht mit anderen Werken über Farb-Management verglichen (an denen kein Mangel herrscht) und kann daher nicht sagen, ob es mehr zu empfehlen sei als andere. Ich hab's nur deshalb gewählt, weil ich die Bücher und Artikel von Bruce Fraser generell schätze. Aus diesem Grunde kann ich für dieses Buch keine spezielle Empfehlung aussprechen; es fehlt mir der Vergleich. Aber ich finde es gut.

"Real-World Camera Raw" von Bruce Fraser behandelt ganz speziell Adobe Camera Raw 3.x; wer andere Rohdatenkonverter einsetzt, wird aus diesem Werk keinen nennenswerten Nutzen ziehen. Neben einer quasi erweiterten Bedienungsanleitung beschreibt Fraser auch, wie man spezielle Profile für Digitalkameras anfertigt und nutzt.

"Real-World Image Sharpening" von Bruce Fraser beschreibt Techniken und Verfahren zur Schärfung von Digitalbildern am Beispiel von Photoshop CS2. Die Techniken sind ohne weiteres auf andere gute Bildbearbeitungsprogramme übertragbar. Es setzt allerdings Kenntnisse über den Umgang mit Ebenen, Alphakanälen und Ebenenmasken voraus -- ganz klar kein Werk für Anfänger! Es will explizit nicht nur Kochrezepte abspulen, sondern dem Leser auch das Wie und Warum nahebringen. Dabei wird es stellenweise etwas arg ausführlich, und bei einigen Kapiteln beschleicht einen das Gefühl, das hätte man ebenso gut auf halb so vielen Seiten abhandeln können. Aber besser zu ausführlich als zu knapp. Außerdem gehen in einigen Vorher-Nachher-Vergleichsbildern die subtilen Unterschiede im Druck verloren, so daß auch mit einer Lupe keine Unterschiede mehr sichtbar sind -- da hätte man auch vergrößerte Ausschnitte drucken können. Aber trotz dieser kleinen Kritikpunkte ist das Buch sein Geld mehr als wert, und ich halte es für einen meiner besten Buchkäufe überhaupt. Äußerst empfehlenswert!

-- Olaf



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Buch zu Photoshop CS2

#9 von cu2c , 25.08.2006 16:03

Danke für diese schnelle und ausführliche Antwort!
Als ich jetzt mein posting nochmals durchgelesen hab, muss ich sagen, dass ich mich ein wenig undeutlich ausgedrückt habe. /sorry.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sorry.gif" />
Ich meinte nicht, dass Kelby ein Buch über Digitalfotografie sei, sondern ein Photoshop-Buch spezieller für die Bearbeitung von Digitalbilder (was der Titel ja schon sagt). Bei Neumeyer hatte ich eher den Eindruck, dass es allgemeiner um Photoshop geht. Werd mir wahrscheinlich zuerst mal das Buch von Neumeyer zulegen, denn ein bisschen tiefergehendes Wissen schadet nie /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />
Die anderen von dir angesprochenen Bücher klingen sehr interessant, aber für mich noch ein zu hohes Niveau... /cray.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="cray.gif" />



cu2c  
cu2c
Beiträge: 29
Registriert am: 18.08.2006


RE: Buch zu Photoshop CS2

#10 von 01af , 25.08.2006 16:08

ZITAt ("cu2c @ 25. 8. 2006, 16.03 h) Ich meinte nicht, dass Kelby ein Buch über Digitalfotografie sei, sondern ein Photoshop-Buch spezieller für die Bearbeitung von Digitalbilder (was der Titel ja schon sagt). Bei Neumeyer hatte ich eher den Eindruck, dass es allgemeiner um Photoshop geht.[/quote]
Ach so meintest du das ... ja, ich denke, da hast du gar nicht so unrecht. Der Kelby geht direkter in medias res, was die verschiedenen Aufgaben der Nachbearbeitung von Digitalbildern angeht, und der Neumeyer ist das gewichtige Referenzhandbuch für den Photoshop-Techniker.

-- Olaf



01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Buch zu Photoshop CS2

#11 von 01af , 25.06.2007 16:51

Jetzt quillt mein Regal mit EBV-Büchern langsam über. Anfang des Jahres erwarb ich "The DAM Book" von Peter Krogh, und vor einigen Monaten kaufte ich die zwei unverzichtbaren Standardwerke von Katrin Eismann, "Photoshop Restoration & Retouching" und "Photoshop Masking & Compositing", von denen eines auch schon Steffen S. empfohlen hatte. Und vorige Woche kam ganz spontan noch "Photoshop Farbkorrektur" von Dan Margulis hinzu. Damit ist meine kleine EBV-Bibliothek auf nunmehr neun Bücher im Werte von über 450 Euro angewachsen.

Dies ist übrigens einer der Gründe, warum ich als EBV-Programm Adobe Photoshop einsetze. Es ist von allen EBV-Programmen das größte und das teuerste, und eigentlich ist es für den durchschnittlichen Hobbyanwender massiv überdimensioniert. Aber es ist der de-facto-Industriestandard, und somit gibt es für keine andere EBV-Software so viele Tutorials, Tips, Plugins, Skripts, Diskussionen und Fachbücher wie für diese. Allein das macht einen großen Wert aus, der gern unterschätzt wird. Wenn man einmal ein paar tausend Euro für Kameras und Objektive und ein paar hundert Euro für Fachliteratur ausgegeben hat, dann spielen die Kosten für eine gescheite Software auch schon keine nennenswerte Rolle mehr ... und das Leben ist zu kurz, um seine Zeit zu verschwenden herauszufinden, wie man ein für Photoshop beschriebenes Verfahren in Paint Shop Pro, FixFoto oder Gimp zum Einsatz bringen könnte (obwohl es sicher in der Mehrzahl der Fälle möglich wäre).

Wie groß der Wert hochkarätiger Fachliteratur ist, führt "Photoshop Farbkorrektur" von Dan Margulis wieder einmal eindrucksvoll vor Augen. Er nimmt -- nicht zum erstenmal (siehe "Photoshop Lab Color" -- den Leser bei der Hand und führt ihn in neue Welten, von deren Existenz selbst erfahrene Bildbearbeiter in der Regel keine Ahnung haben. Es ist unglaublich, was mit Photoshop alles möglich ist ... und wie einfach es sein kann, wenn man nur weiß, wie. In "Photoshop Farbkorrektur" geht es im wesentlichen um die Gradationskurve. Man ist geneigt, den Kopf zu schütteln und zu sagen, ja klar sind die Gradationskurven ein mächtiges und wichtiges Werkzeug ... aber ist ein Buch mit fast 600 Seiten allein über Gradationskurven nicht ein bißchen übertrieben? Nein, ist es nicht. Margulis' Credo lautet: "Jedes Bild hat zehn Kanäle". Nämlich drei RGB-, drei Lab- und vier CMYK-Kanäle ... und allesamt lassen sich gezielt zu den raffiniertesten Manipulationen und Korrekturen nutzen.

Im englischsprachigen Original heißt dieses Werk "Professional Photoshop", und das gibt es schon seit 1994. Die aktuelle Auflage ist bereits die fünfte, doch es ist die erste, die auch in deutscher Übersetzung erhältlich ist. Der Autor behauptet, annähernd 90 % des Inhaltes seien im Vergleich zur vierten Auflage neu bzw. stark überarbeitet -- zum (kleinen) Teil, weil Photoshop einige neue Funktionen bietet, und zum (größten) Teil, weil er, Margulis, selber so viel neues dazugelernt hat.

Das Buch ist in der deutschen Fassung mit 60 Euro nicht ganz billig, aber immerhin noch um zehn Euro billiger als (das ebenfalls sehr empfehlenswerte) "Photoshop Lab Color" desselben Autors, obwohl es gebunden statt broschiert daherkommt und viel mehr Seiten hat. Auch die Übersetzung ins Deutsche ist erheblich besser. Es ist ein Standardwerk, das jeder gelesen haben muß, der digitale Bildbearbeitung nicht für Teufelswerk hält.

-- Olaf


Politische Korrektheit und Vernunft sind nicht miteinander vereinbar, Am-Stock-Gehen ist eine Sportart, und Minolta baut keine Kameras mehr.


01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Buch zu Photoshop CS2

#12 von *mb* , 25.06.2007 18:02

Kleiner Hinweis zu dem von Olaf genannten Buch "Photoshop Farbkorrektur" von Dan Margulis:

Auf dieser Web-Seite des Verlages Addison-Wesley gibt es weitere recht umfangreiche Informationen zu diesem Werk, u. a. ein downloadbares Inhaltsverzeichnis und eine downloadbare 29-seitige Leseprobe (PDF).

Das Buch berücksichtigt bereits PS CS3 und und kostet nicht stattliche 60,00 Euro, sondern nur schlappe 59,95 Euro! /rofl.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rofl.gif" />

Off-Topic: Wäre es nicht allmählich angebracht, Olaf einen Titel à la "Dr. h. c. PS" zu verleihen? /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />


*mb*  
*mb*
Beiträge: 3.281
Registriert am: 22.12.2003


RE: Buch zu Photoshop CS2

#13 von steffens , 30.06.2007 18:07

Hab nun auch das von Olaf empfohlene Buch gekauft (PS Farbkorrektur). Und was soll ich sagen, auch hier stimmt die Aussage voll und ganz "Wie groß der Wert hochkarätiger Fachliteratur ist, führt "Photoshop Farbkorrektur" von Dan Margulis wieder einmal eindrucksvoll vor Augen".

Das Buch ist richtig gut in meinen Augen (auch wen ich erst bei Kapitel 3 bin). Nun muss ich noch alles durcharbeiten und verinnerlichen /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />


Gruss,
Steffen.


 
steffens
Beiträge: 863
Registriert am: 08.05.2003


RE: Buch zu Photoshop CS2

#14 von *mb* , 30.06.2007 20:10

ZITAt (steffens @ 2007-06-30, 18:07) Hab nun auch das von Olaf empfohlene Buch gekauft (PS Farbkorrektur). Und was soll ich sagen, auch hier stimmt die Aussage voll und ganz "Wie groß der Wert hochkarätiger Fachliteratur ist, führt "Photoshop Farbkorrektur" von Dan Margulis wieder einmal eindrucksvoll vor Augen".

Das Buch ist richtig gut in meinen Augen (auch wen ich erst bei Kapitel 3 bin). Nun muss ich noch alles durcharbeiten und verinnerlichen /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />[/quote]

Irgendwie habe ich mir schon gedacht, dass Olafs Begeisterung für dieses Buch nicht nur auf Sätzen wie "Und doch könnte ein Großteil der Farbkorrektur von Affen erledigt werden" oder "Die bemitleidenswerte Kamera zeigt keine derartige Reaktion. Vielleicht ist sie der Ansicht, dass nicht einmal ein Affe in eine Linse beißen würde. Sie sieht nur, was sich vor ihr befindet. Auf fies wirkende, stinkende Primaten mit scharfen Zähnen legt sie keinen besonderen Schwerpunkt" beruht. /pardon.gif" style="vertical-align:middle" emoid="ardon:" border="0" alt="pardon.gif" />


*mb*  
*mb*
Beiträge: 3.281
Registriert am: 22.12.2003


RE: Buch zu Photoshop CS2

#15 von Ulmer.Spatz ( gelöscht ) , 01.07.2007 08:47

ZITAt (01af @ 2005-09-09, 13:50) .
.
[*]"Photoshop CS2 für professionelle Einsteiger" von Isolde Kommer & Tilly Mersin (Markt und Technik, 15 Euro)
[*]"Photoshop CS2 für digitale Fotografie" von Scott Kelby (Addison-Wesley, 50 Euro)
[*]"Adobe Photoshop CS2" von Heico Neumeyer (Markt und Technik, 60 Euro)
.
.
Der Neumeyer ist seit jeher DAS deutschsprachige Standardwerk für den ernsthaften Photoshopper. Weil ich, wie oben schon erwähnt, bereits Neumeyers Photoshop-7-Buch kenne und schätze, war dieses Werk naturgemäß mein Favorit ... wenn nur der exorbitante Preis von 60 Euro nicht wäre!
.
Ich habe mich am Ende doch für den teuren Neumeyer entschieden und bereue es nicht. Ich kann nur empfehlen, beim Kauf eines solchen Buches nicht zu versuchen, ein paar Zehneuroscheine zu sparen; das lohnt sich nicht. Ich würde sagen, je nach Charakter/Temperament des Lesers sollte man sich entweder für den Kelby oder den Neumeyer entscheiden und alle "Spar-Bücher" links liegenlassen. Photoshop CS2 ist zu groß, zu komplex und zu teuer, um sich am Handbuch dazu mit zweiter Wahl zufriedenzugeben.

-- Olaf[/quote]


Ich bin noch Einsteiger und auf der Suche nach guten Büchern. Dein Beitrag kam für mich genau richtig. Danke!

Bei Amazon habe ich gesucht und bin fündig geworden:
* Adobe Photoshop CS3 - Das Kompendium, 1000 Seiten, Verlag: Markt u. Technik, von Heico Neumeyer, 39,95 ¤
* Adobe Photoshop CS3 - Übungsbuch mit CD-ROM, 300 Seiten, Verlag: Markt u. Technik, von Heico Neumeyer, 29,95 ¤

Das Erscheinungsdatum ist der August 2007. Die Preise wurden erheblich gesenkt.
Sehr erfreulich, vorausgesetzt vergleichbare Qualität gegenüber der Ausgabe für CS2.

Gruß

Walter


Ulmer.Spatz

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen