RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#1 von kurt-oder-horst , 18.05.2005 19:25

Als noch-nicht-dSLR-Benutzer interessiert es mich, wie eure Erfahrungen hinsichtlich großformatigen Ausbelichtungen vom Pixelbild sind.

Stimmt es, dass 40x60-Ausbelichtungen bei ordentlicher Weiterverarbeitung von RAWs noch in sehr guter Qualität möglich sind? Vereinzelt habe ich von 50x70 in sehr guter Qualität gehört, und das bei 6MP-Kameras.

Interessant wären zum Vergleich zur 7D auch die Erfahrungen mit der SD-9 (Herr Steinke?), 20D (Knofie?) oder anderen Modellen. Super wäre es, wenn Erfahrungen von EOS 350D-Benutzern berichtet würden...

Ich habe ein Ektachrome-100-Dia auf 50x70 vergrößern lassen. Qualität: super, Objektiv: Nikkor AF 1,8/50 (f22). Hat jemand mal den Vergleich Digital-Analog in dieser Hinsicht durchgeführt?

Danke!



kurt-oder-horst  
kurt-oder-horst
Beiträge: 334
Registriert am: 08.12.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#2 von charder ( gelöscht ) , 18.05.2005 19:45

Hallo,
also mit 6MP (der Dynax 7D) sollten Abzüge bis 30x45 und auch 40x60 in sehr guter Qualität ohne Problem zu schaffen sein, vorausgesetzt die verwendeten Objektive waren auch gut und wie du schon gesagt hast, kann es nicht schaden, wenn die Bilder in raw gespeichert wurden. Aber es gibt auch große Unterschiede bei den Abzügen, je nach Geschäft.
Grüße



charder

RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#3 von ghost ( gelöscht ) , 18.05.2005 19:48

Beitrag gelöscht und durch neuen ersetzt



ghost

RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#4 von ghost ( gelöscht ) , 18.05.2005 19:54

Also in meiner Firma wurde ein Bild mit der Minolta Dimage 7i (5MP) als jpeg auf ca. 1,4 x1,2 m vergrößert und man muss schon näher als einen halben Meter herantreten, um festzustellen, dass "Unschärfen" da sind. Der normale Betrachtungsabstand bei dieser Größe ist das aber nicht.


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f49t7694p90250n1.jpg 

ghost

RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#5 von thomasD , 18.05.2005 22:10

Wenn man den üblichen Betrachtungsabstand berücksichtigt, spielt die Größe eigentlich keine Rolle, sondern nur, wenn man auch bei großen Abzügen Details von der Nähe betrachtet. Es ist also eine Frage des Betrachters, des Motives usw.



thomasD  
thomasD
Beiträge: 3.549
Registriert am: 24.02.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#6 von Bernd , 18.05.2005 22:48

Hallo,

50x70 habe ich bisher noch nicht ausbelichten lassen.

Aber für A3 brauche ich nicht mal RAW. Dafür genügt bereits JPG.
Und diese Aufnahmen halten jeden Vergleich mit analogem Bildmaterial stand.

Wir charder schon schrieb, kommt es jedoch stark auf den Dienstleister an. Die Qualität schwankt hier, nach meinen Erfahrungen, von mies bis ausgezeichnet.

Bis zu dieser Größe sollte jedoch jede aktuelle DSLR in der Lage sein, brauchbare Ergebnisse zu erzielen.



 
Bernd
Beiträge: 1.593
Registriert am: 10.07.2002


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#7 von Big_Lindi , 18.05.2005 23:24

Da ich vor dem Kauf der Dynax 7D verunsichert war, was die 6 MP betrifft (galten ja schon vor Erscheinen der Kamera als veraltet), hatte ich mit meiner Dimage 7 einige Testbilder auf 50x70 cm vergrößern lassen. Und das war absolut überzeugend, und das wie gesagt mit 5 MP und einer Bridge-Kamera.
Somit ist mit der Dynax 7D bzw. generell bei den DSLRs sicherlich noch mehr drin. Persönlich hab ich es aber bisher bei der Dynax 7D nicht über 30x45 cm hinausgebracht, dabei waren die Ergebnisse (nicht RAW, sondern JPG FINE) aber sehr überzeugend und absolut gleichwertig mit Abzügen vom Dia.

Gruß Tobias



Big_Lindi  
Big_Lindi
Beiträge: 1.085
Registriert am: 12.08.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#8 von AlexDragon ( Gast ) , 18.05.2005 23:34

Also ich habe jetzt schon mehrere Abzüge in 40x60cm machen lassen und die sind Spitze. Meine Bilder mache ich mit der Einstellung xfine - Jpeg und bis jetzt reicht mir das. Würde auch Vergr. machen lassen bis 60x09cm, aber dann habe ich Probleme preiswerte Rahmen zu finden, denn das ist auch ein Kriterium und die 60x80cm Rhamen bekomme ich z.Zt. für 20,-- € / Schöne Rahmen (Bei Sponti in Leverkusen).

LG

Alex /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />



AlexDragon

RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#9 von Zirkon , 18.05.2005 23:54

Zitat von kurt-oder-horst
Stimmt es, dass 40x60-Ausbelichtungen bei ordentlicher Weiterverarbeitung von RAWs noch in sehr guter Qualität möglich sind? Vereinzelt habe ich von 50x70 in sehr guter Qualität gehört, und das bei 6MP-Kameras.


Ich behaupte mal, im richtigen Betrachtungsabstand reichen 6 MP grundsätzlich für jede Ausbelichtungsgröße. Geht man allerdings auf Nasenabstand auf eine 30x45 Ausbelichtung heran, meint man bei feinen Strukturen schon mal leichte Treppchen erkennen zu können. Spätestens bei 20-25 cm Abstand sieht man davon aber nichts mehr. 300 dpi (ist ja eigentlich sogar weniger bei 6 MP auf 30x45, dafür aber ohne harte Kontraste) kann das Auge eben durchaus noch auflösen, die ersten Laserdrucker mit ihren 300 dpi produzierten auch sichtbare Treppchen an schrägen Kanten. Was meiner Meinung nach aber die digital aufgenommen Bilder einem gescannten Negativ überlegen macht, auch wenn ein Quentchen weniger Detailauflösung drin steckt, ist das völlige Fehlen von Korn oder Rauschen. Die Bilder sind einfach "aalglatt".

Ich habe hier ein paar 50x75 Ausbelichtungen hängen, die stammen aber von gescannten Velvias mit geschätzten 12 MP Auflösung. Im normalen Betrachtungsabstand, also ca. 1 m, sieht man viele Details aber nicht mehr, die man aus nächster Nähe noch sieht. Es würde also auch eine geringere Auflösung reichen.

Wenn wir schon dabei sind, kennt jemand eine Panoramasoftware, die Bilder nicht nur horizontal anreihen, sondern auch 2x2 (oder mehr) zu einem Rechteck zusammensetzen kann? Würde gerne mal ein 50x75 mit echten 24 MP ausprobieren /cool.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="cool.gif" />



Zirkon  
Zirkon
Beiträge: 609
Registriert am: 01.11.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#10 von AlexDragon ( Gast ) , 19.05.2005 00:02

Also bei meinen 40x60 Prints sieht nichts, auch von ganz nah nichts, ich meine natürlich außer dem eigentlichen Motiv /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

LG

Alex /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />



AlexDragon

RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#11 von Dennis , 19.05.2005 00:09

Zitat von Zirkon
Wenn wir schon dabei sind, kennt jemand eine Panoramasoftware, die Bilder nicht nur horizontal anreihen, sondern auch 2x2 (oder mehr) zu einem Rechteck zusammensetzen kann? Würde gerne mal ein 50x75 mit echten 24 MP ausprobieren B)


Das hier reicht für ein 180MP-Bild aus 25 [5x5] 1DsMarkII-Aufnahmen:

http://www.outbackphoto.com/workflow/wf_71/essay.html



Dennis  
Dennis
Beiträge: 5.313
Registriert am: 17.11.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#12 von Zirkon , 19.05.2005 00:09

Zitat von AlexDragon
Also bei meinen 40x60 Prints sieht nichts, auch von ganz nah nichts, ich meine natürlich außer dem eigentlichen Motiv /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />


Dann schau Dir mal die Kanten mit harten Kontrasten genauer an...



Zirkon  
Zirkon
Beiträge: 609
Registriert am: 01.11.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#13 von Zirkon , 19.05.2005 00:10

Zitat von Dennis
Das hier reicht für ein 180MP-Bild aus 25 [5x5] 1DsMarkII-Aufnahmen:


Fett, Danke für den Link! /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />



Zirkon  
Zirkon
Beiträge: 609
Registriert am: 01.11.2004


RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#14 von AlexDragon ( Gast ) , 19.05.2005 00:13

Habe ich soeben getan und sehe aber trotzdem nichts und die Bilder um die es sich handelt sind auch hier in der Galerie. Wenn Du auf meinen angehängten Link klickst kannst Du sie sehen und zwar das Bild: Mein Bananenbild und die Afrikan. Statue. Allerdings sind natürlich die Abzüge von der unreduzierten Version /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />

LG

Alex /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />



AlexDragon

RE: Maximale Vergrößerung von Digital

#15 von Zirkon , 19.05.2005 00:18

Zitat von AlexDragon
Habe ich soeben getan und sehe aber trotzdem nichts und die Bilder um die es sich handelt sind auch hier in der Galerie. Wenn Du auf meinen angehängten Link klickst kannst Du sie sehen und zwar das Bild: Mein Bananenbild und die Afrikan. Statue. Allerdings sind natürlich die Abzüge von der unreduzierten Version /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />


Naja hier muß man sich schon den echten Papierabzug vornehmen...

Bei einer Ausbelichtung mit feinen Strukturen wie Haaren, die nur ein oder zwei Pixel breit sind, sieht mans schon.



Zirkon  
Zirkon
Beiträge: 609
Registriert am: 01.11.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen